Neuer Partner

Diskutiere Neuer Partner im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo. Pucki ist ja gestorben. Weil Putzi dauernd geschrien hat, habe ich ihr gestern einen neuen Partner gesucht und gefunden. Nur weiß ich...

  1. #1 jessi3068, 30. Mai 2001
    jessi3068

    jessi3068 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. November 2000
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen
    Hallo.
    Pucki ist ja gestorben. Weil Putzi dauernd geschrien hat, habe ich ihr gestern einen neuen Partner gesucht und gefunden. Nur weiß ich nicht, wann ich es wagen kann, sie zusammen fliegen zulassen. Könnte sie ihn töten? Ich habe das Gefühl, daß sie sehr stark an ihm interessiert ist. Sie sitzt oft an seinem Käfig. Sprechen auch miteinander, aber zwischendurch werden ihre Schnabelberührungen so stark, daß ich denke, sie versucht, ihn zu hacken. Was meint ihr?
    Jessi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Svava

    Svava Guest

    Hi Jessi,

    ich würde die beiden zügigst zusammen Freiflug machen lassen und beobachten. Den Käfig in den beide einziehen sollen, umgestalten, neue Äste u.a. Sollten beide zusammen in den Käfig gehen nach dem Freiflug, laß sie auch beide drin ;).

    Grüße
    Susanne
     
  4. Doris

    Doris Guest

    Hi,

    Kann Susanne nur voll zustimmen,... Zuerst gemeinsamer Freiflug, sollte das klappen die Vögel nach einer Weile in einem Käfig unterbringen (insofern sie sich nicht sowieso nicht gleich von alleine in einen Käfig verziehen ;)).

    Der Käfig sollte umgestaltet werden, damit der Alteingesessene Vogel keinen "Heimvorteil" hat. Ansonsten könnte es vorkommen, das der "Alte" den "Neuen" von *seinen* Ästen, Futternäpfen, Spielzeugen,.. vertreiben will.

    Umbringen können sich zwei Vögel im Prinzip schon, jedoch ist mir kein einziger solcher Fall bekannt. Ich halte das für sehr unwahrscheinlich, denn zumindest bei den ersten Freiflügen stehen die Tiere sowieso "unter Aufsicht". Also keine Angst, wird schon schiefgehen. :)
     
  5. #4 jessi3068, 31. Mai 2001
    jessi3068

    jessi3068 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. November 2000
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen
    Habe es jetzt versucht!

    Hallo.
    Ich habe auf euch gehört und ihn heute nachmittag aus dem Käfig gelassen. Es hat zwar gedauert bis er rausgeflogen ist, aber dann ging es los. Er ist erstmal tausend Runden geflogen, weil er sich nirgends hingetraut hat. Als er auf dem anderen Käfig gelandet ist, wurde er erstmal "herzlich von einem Nymphen begrüßt (ausgerechnet von unserem Frechen, den aggressivsten), aber er hat sich ganz gut durchgesetzt. Dann hat er endlich den Weg zu Putzi gefunden und hat sich direkt an sie rangeschmissen. Sie war sehr verdutzt, hat aber nicht gehackt. Bisher kommt mir die Sympathie sehr einseitig vor. Aber vielleicht braucht sie auch erstmal ihre Zeit. Jedenfalls hat ihr Gekreische aufgehört. Jetzt schlafen beide auf dem Ast, sie nimmt aber noch ein bißchen Sicherheitsabstand. Ich hoffe, sie freunden sich an.
    Liebe Grüße, Jessi
     
  6. Doris

    Doris Guest

    Hi,

    Also deine Beschreibung der ersten Begegnung hört sich schonmal sehr gut an! :D

    Wenn sie jetzt zusammen auf einem Ast schlafen, müsste man sich eigentlich kaum mehr Sorgen machen,... Mal sehen. :)
    Viel Glück für die beiden! Wäre toll, wenn du uns ein wenig auf dem Laufenden halten könntest!
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Svava

    Svava Guest

    Hallo,

    das hört sich doch schon richtig gut an, da dürfte jetzt nicht mehr viel schiefgehen :)

    Übrigens meine kleinste Wellidame Pierre setzt sich auch gegen die größten Sittiche durch *lach*, scheint so, als wenn Du auch so ein selbstbewußtes Wesen erwischt hast :)

    Grüße
    Susanne
     
  9. #7 jessi3068, 2. Juni 2001
    jessi3068

    jessi3068 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. November 2000
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen
    Es klappt super!

    Hallo.
    Die beiden verstehen sich immer besser. Jetzt haben sie sich gestern sogar das erste Mal geküßt! und wir haben gespannt! ;-)
    Der Neue ist ganz schön mutig, von den Nymphen läßt er sich gar nichts sagen, dackelt sogar hintern ihnen her auf dem Boden (das haben sich Pucki und Putzi noch nie getraut).
    Und das Gekreische von Putzi ist jetzt endlich auch vorbei.
    Stolze Grüße, Jessi
     
Thema:

Neuer Partner

Die Seite wird geladen...

Neuer Partner - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...