Nistkasten wegnehmen oder sitzen lassen?

Diskutiere Nistkasten wegnehmen oder sitzen lassen? im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo ! Lucy durfte jetzt auch mal brüten. Allerdings sitzt sie schon gut 4 Wochen und kommt immer nur raus, um sich von ihrem Charly füttern...

  1. #1 Kathrin72, 31. Mai 2006
    Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !

    Lucy durfte jetzt auch mal brüten. Allerdings sitzt sie schon gut 4 Wochen und kommt immer nur raus, um sich von ihrem Charly füttern zu lassen oder mal kurz zu baden. Dann hüpft sich sofort klitschnass wieder in ihren Baumstamm.

    Soll ich denn den Nistkasten wegnehmen oder soll ich sie einfach sitzen lassen, bis sie die Brut von selbst aufgibt?

    Ich habe nur Angst, dass sie dann sofort wieder legt, wenn ich ihr den Baumstamm wegnehme. Andererseits weiß ich nicht, ob es so gut ist, wenn sie immer nur im Baumstamm sitzt, wobei dies ja eigentlich nicht kräfteanstrengend sein dürfte.

    Lucy sitzt übrigens auf 8 Eiern, wobei ich zwei umgetauscht hat, die aber ständig neben ihr liegen, also ob sie weiß, dass es Plastikeier sind. Ich hab nur Angst, dass es bei ihr so wird, wie bei meiner Wellidame Tweety, die allerdings auch hormonelle Störungen hatte. Sie hat mich fast monatlich mit 7 - 9 Eiern beglückt, wobei sie nichts vom Eierlegen abhalten konnte (homöopathische Medikamente, keinen Nistkasten hinhängen, sitzen lassen, bis sie von selbst aufgibt - das Resultat, sie saß dann auf 18 Eiern, weil sie einfach welche hinzugelegt hat...). Nur Hormonspritzen haben sie dann vom Eierlegen abgehalten, aber die haben sie zu sehr geschwächt, so dass sie letztendlich gestorben ist.

    Ich würde mich sehr über ein paar Antworten von Euch freuen.

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. NinaHH

    NinaHH Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kathrin,
    solche "Späße" lassen sich leider viele Ziegendamen einfallen. Wirklich abhalten vom brüten kann man sie auch kaum. Was bei meiner Rasha am wirkungsvollsten ist, ist, die Eier nach und nach wegzunehmen. D.h. alle 2 Tage 1 Ei. Wenn dann nur noch 2 Eier im Gelege sind, gibt sie es auf und dann ist erstmal für ein paar Wochen Ruhe. Sie fängt dann allerdings oft wieder an, unabhängig davon, ob sie einen richtigen Nistkasten hat oder nicht. Sie hat sogar schon auf dem Fußboden gebrütet. Deshalb ist meine Meinung, dass Du den Kasten ruhig drinlassen kannst, aber die Eier eben nach und nach rausnehmen solltest. Wenn sie schon 4 Wochen drin liegen, trocknen sie eh bald aus, gehen kaputt und dann werden evtl. die vergammelten Überreste von ihr aufgefressen, was auch nicht gut ist.
    Viele Grüße, Nina
     
  4. #3 Kathrin72, 1. Juni 2006
    Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nina !

    Hab vielen Dank für Deine Antwort.

    Gibt es denn noch andere Erfahrungen / Ratschläge, insbesondere von den Züchtern (Ziegenfreund Michael) unter uns? Wäre das eine Idee, die Eier nach und nach rauszunehmen?

    Gestern war Lucy mal wieder sehr aggressiv. Seit sie brütet, beißt sie mich auch immer mal wieder, wenn ich sie davon abhalten möchte, dass sie sich mit den anderen anlegt. Zum Glück kann sie im Moment nicht fliegen, so dass sie sie nur auf dem Boden verscheuchen und ihnen nicht nachfliegen kann. Naja, Glück ist es auch nicht - viel lieber hätte ich es, dass sie nach ihrem Flügelbruch, der operativ mittels eines Nagels stabilisiert worden war, wieder fliegen könnte. Das war jetzt im März 2006 und bis jetzt ist sie noch nicht geflogen. Kann natürlich auch sein, dass jetzt auch noch durch die lange Brutzeit (seit Ende April) die Muskeln und Sehnen noch mehr geschwächt sind. Ich hoffe, dass sie trotzdem irgendwann mal wieder fliegen kann.

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
  5. #4 Kathrin72, 6. Juni 2006
    Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Ich schieb noch mal nach oben !
     
  6. #5 Kathrin72, 13. Juni 2006
    Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Ich schieb noch mal nach oben ! Kann mir denn keiner helfen?

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
  7. ceco

    ceco Mitglied

    Dabei seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    bei mir wohnt ein Pärchen Ziegen... nun, ob sie wirklich ein Pärchen sind, weiß ich nicht so recht... sie vertragen sich nicht wirklich... aber zur Sache:
    meine Ziegenhenne sitzt auch auf 8 Eieren und ich kenne das Phänomen, dass sie nicht mehr fliegen kann. Sie ist schon mehrfach vom Stängele geplumst und einmal lag sie auf dem Rücken und kam fast nicht mehr hoch.
    Ich habe es so gelöst, dass ich sie regelmäßig (1-2x am Tag) von ihrem Gelege runter "jage" (geht ganz einfach, indem ich den Brutkasten öffne, dann schreit sie zwar erst rum, das hört sich furchtbar an, aber dann krabbelt sie doch raus). Dann nehme ich sie auf eine Stange, dann hüpft sie zumindest schon mal rüber zu mir auf die Schulter. Wenn ich sie hoch halte, in die Mitte des Zimmers, fliegt sie auch. Aber anfangs war sie schon Bruchpilotin, inzwischen geht es wieder. Ich glaube auch, dass die Muskeln erschlafft waren...
    Und sie legt auch immer wieder, bis jetzt hatte sie das Nest aber immer selbstständig verlassen...
    Viele Grüße
    ceco
     
  8. #7 Kathrin72, 19. Juni 2006
    Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ceco !

    Lucy kommt jeden Tag mehrmals aus der Bruthöhle raus und saust dann durchs ganze Zimmer und macht den Fußboden unsicher. Sie klettert auch in die Höhe und dann wieder hinunter (hat sich als Fußgänger schon ihren Weg erkundet, wie sie ohne zu Fliegen auch nach oben kommt). Das sie nicht mehr fliegt, schiebe ich aber mehr auf die Flügelfraktur. Allerdings hast Du mit Deiner Muskelschwäche natürlich auch recht. Hätte sie vielleicht im April dann fleißig ihre Flugmuskulatur beübt, dann könnte sie evtl. wenigstens ein kurzes Stückchen wieder fliegen. So sitzt sie halt seit Ende April im Nistkasten und ein Ende ist nicht in Sicht, da sie bereits 2 neue Eier dazu gelegt hat, nachdem ich ihr schon 4 Stück nach und nach weggenommen habe.

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
  9. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    Hallo Kathrin72

    wie siehts denn jetzt aus? Sitzt deine Ziegenhenne immernoch auf Eiern?
    Warum hast du sie brüten lassen? Ich kann hier nur meine Meinung vertreten.
    Entweder darf das Paar brüten und Junge großziehen, oder nicht.
    Eine Henne Eier legen lassen und brüten lassen über mehrere Wochen finde ich ehrlich gesagt vollkommen unnütz. Wozu sollte das gut sein? Wer keinen Nachwuchs möchte der soll auch die Eierlegerei vermeiden.
    Und von wegen Legenot. Ich habe seid fast 20 Jahren Sittiche und noch nie hatte ich einen Vogel mit Legenot.

    Meine Meinung also. Eier entfernen. Nistkasten entfernen. Kein Eifutter oder Keimfutter. Nur Normales Körnerfutter und etwas Obst und Gemüse, und jede Menge Abwechslung.

    Gruß

    Edith
     
  10. #9 Kathrin72, 21. Juni 2006
    Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Divana !

    Ja, Lucy sitzt leider immer noch. Da ich ihr Stück für Stück die Eier weggenommen habe, hat sie nun wieder 4 Stück dazu gelegt.

    Was sollte ich anders machen, als ihr einen Brutkasten hinzuhängen, wenn sie die Eier auf den Boden gelegt hat. Ich wollte auch eine Legenot vermeiden, denn wenn sie nicht weiß, wohin, dann kann dies schnell passieren.

    Ei- und Keimfutter haben sie gar nicht bekommen und trotzdem haben eine Nymphidame und die Lucy Eier gelegt, wobei die Nymphidame das Gelege selbständig verlassen hat bzw. die Eier dann aus dem Nistkasten geworfen hat und dann war gut. Lucy dagegen ist nicht aus ihrem Kasten zu bewegen.

    Obst, Gemüse, Gräser und natürlich Körnerfutter bekommen sie.

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Svenny

    Svenny Hobbyzüchterin

    Dabei seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38122 Braunschweig
    Hi Kathrin!

    Leider habe ich das Thema erst jetzt gelesen :(
    Ich hätte Dir auf keinen Fall dazu geraten, die Eier nach und nach zu entfernen, da die Henne die fehlenden Eier nachlegen wird, um ihr Gelege wieder vollständig zu bekommen.
    Komischerweise hatte ich das Problem mit dauerbrütenden oder auf dem Boden brütenden Ziegenhennen noch gar nicht. Gut, es lag mal ein Ei auf dem Boden, aber es wurde nicht weiter beachtet :~

    Legt sie denn zur Zeit noch Eier oder brütet sie lediglich?
    Wenn sie das Gelege nicht aus eigenem Antrieb verlässt, solltest Du es evtl. doch auf die rabiate Art (Eier und Brutkasten entfernen) versuchen, um eine Dauerlegerei und -brüterei zu vermeiden.
     
  13. #11 Kathrin72, 21. Juni 2006
    Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Svenny !

    Schön, dass Du Dich meldest.

    Ja, sie legt im Moment wieder, heute müsste wieder ein Ei nachkommen - das 4.

    Soll ich sie denn jetzt auf dem Gelege nochmals 3 Wochen sitzen lassen und dann alles komplett wegnehmen?

    Habe von einer Bekannten gehört, die Singsittiche hat, dass sie ebenfalls ein Weibchen hat, dass ebenfalls nicht freiwillig aus der Bruthöhle kommt. Sie macht ein Gelege und bebrütet das dann und wenn die Zeit um ist, dann schiebt sie die Eier beseite, macht ein neues Gelege, bebrütet sie dann und dann verlässt sie den Nistkasten.

    Vielleicht macht meine Lucy es dann ja auch so.

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
Thema:

Nistkasten wegnehmen oder sitzen lassen?

Die Seite wird geladen...

Nistkasten wegnehmen oder sitzen lassen? - Ähnliche Themen

  1. Sperlingspapageien sitzen nur im Nistkasten

    Sperlingspapageien sitzen nur im Nistkasten: Hallo mein Sperlingspapageien Paar sitzt nur im Nistkasten und legen keie Eier, sie kommen nur einmal am Tag raus zum Essen, und das schon seid...
  2. Nest für Diamanttauben

    Nest für Diamanttauben: Hi, ICH wollte fragen ob jemand weiß welche/s/n Nest/Nistkasten ich für Meine Diamanttauben verwenden soll?
  3. Nistkasten für Blaumeisen

    Nistkasten für Blaumeisen: Hallo liebe Community, ich habe ein Nistkasten für Blaumeisen, mit einem Einflugloch von 28 mm, aufgehängt (Mitte/Ende September). Im Garten habe...
  4. Wieder einmal: Nistkasten Anleitung

    Wieder einmal: Nistkasten Anleitung: Liebe Vogelfreunde, ich weiß, eigentlich gibt es gefühlt eine Milliarde Anleitungen um Nistkasten zu bauen, aber immer wieder bleiben bei mir die...
  5. Kamera für den Nistkasten

    Kamera für den Nistkasten: Hallo Alle, für meinen Meisenkasten, der jedes Jahr benützt wird suche ich eine kleine Kamera um den Meisen bei der Brut zuschauen zu können. Sie...