noch ein paar fragen

Diskutiere noch ein paar fragen im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; ich hab noch ein paar fragen zu edelpapageien. kann mir jemand etwas über die lautäußerung sagen und was diese bedeuted? heute früh gab es...

  1. #1 Sandchen, 2. Mai 2002
    Sandchen

    Sandchen Guest

    ich hab noch ein paar fragen zu edelpapageien.

    kann mir jemand etwas über die lautäußerung sagen und was diese bedeuted?

    heute früh gab es zum beispiel eine kleine schreiorgie als ich kam.
    kann das freude oder eine begrüßung gewesen sein?


    abends, wenn schlafenzeit ist für unsere vögel und sie in ihre käfige kommen, verhält sich frieda auch merkwürdig.
    sie sitzt auf ihren napf, spreizt die flügel ab und fängt an, damit zu wedeln. das sieht dann aus wie eine fledermaus.
    was kann sie wollen, außer duschen?

    wenn euch sonst noch nützlich tipps einfallen, könnt ihr die mir auch schreiben. ich bin über alles dankbar.

    ach so.sie ist auch noch etwas tolpatschig beim fliegen. mit welchem alter ändert sich das?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Papageno1902, 2. Mai 2002
    Papageno1902

    Papageno1902 Guest

    Hallo Sandra,

    ich hab Dir schon eine längere Antwort in Dein Posting "Frieda ist da!" geschrieben.

    Das tollpatschige Fliegen gibt sich mit der Zeit. Man kann allerdings nicht sagen, "ab dem 4ten Monat kann das Tier perfekt fliegen". Je mehr sie fliegt desto besser wird es. Ist sie denn eigentlich eine "Fliegerin" oder eher eine"Fußgängerin"? Meine Lissy z.B. war als wir sie bekamen eine absolute Fußgängerin und ist nur im Notfall geflogen. Das hat bis zu Joschis tod angehalten und erst jetzt hat sie sich zu einer begnadeten Fliegerin gewandelt. Früher hörte sich ihr fliegen immer an als wenn ein Hubschrauber in der Luft wäre. Das hört man es nur noch seeeeeeeeeeehr selten dieses Geräusch, denn jetzt gleitet sie mehr durch die Luft. ;)

    LG Jan 8)
     
  4. #3 Sandchen, 2. Mai 2002
    Sandchen

    Sandchen Guest

    frieda ist ca. 6 monate alt und ihr vorbesitzer hat gesagt sie fängt jetzt langsam an ihre runden zu drehen.

    ich denke schon das sie ein flieger ist. sie probiert es immer wieder, auch wenn sie vorher eine bruchlandung hatte.
    sie hat auch schon versucht mich anzusteuern-was nicht ganz klappte.
    der vergleich mit dem hubschrauber ist gut-so klingt frieda auch.

    mit dem gleichgewicht hat sie manchmal auch probleme, wenn sie auf der hand und so ist. naja, das sind nicht richtig gleichgewichtprobleme, sondern ehr ein wackliges auf den beinen sein. verstanden ?:-)

    und kann mir jetzt noch jemand etwas zur lautäußerung sagen??? *liebguck und betteln tun*
     
  5. #4 Papageno1902, 3. Mai 2002
    Papageno1902

    Papageno1902 Guest

    Hi Sandra,

    also die normalen laute der Edelpapageien sind ziemlich harmonisch und bedeuten oft einfach wohlbefinden wie z.B. "hmmmmmm" oder wie ich schon sagte "rrrrrrraaaaarrrrr". Wenn ihnen etwas überhaupt nicht gefällt, dann bringen sie dies meist auch sehr lautstark zur geltung, wie Du ja auch bereits festgestellt hast ;) :D! Ansonsten machen meine beiden eigentlich die Laute von Menschen oder Tieren oder anderen Sachen nach die Geräusche machen. Sie sind sehr gelehrig, zumindest was Laute immitieren angeht. Aber ich denke, das man sie vom Potential nicht mit Graupapageien vergleichen kann. Ich kenne einige Leute die Graue und Edel haben, und alle haben mir bisher bestätigt, das Graue doch noch einiges Intelligenter sind, wobei man natürlich nicht alle über einen Kamm scheren kann.

    LG Jan 8)
     
  6. #5 katrin schwark, 3. Mai 2002
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Jan

    Also wenn ich jetzt so lese, das Deine Geräusche nachmachen, dann sind meine zwei wohl ehr unbegabt. Meine Snoopy versucht manchmal den Grauen nachzumachen, das heisst sie bekommt auch ein paar Wörter und Melodien raus. Aber ich merke doch, das es für sie deutlich schwerer ist. Chico dagegen kennt nur knurren beim spielen * ah oder oh * in hellsten Tönen und schreien in voller Lautstärke. Naja du hast wohl Recht. Gegen Graue kommt glaub ich kaum ein Geier so schnell an.
     
  7. #6 Karin G., 3. Mai 2002
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.189
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo zusammen
    es gibt wirklich erstaunliche Unterschiede bei den einzelnen Individuen. Unsere Rita spricht ganz laut und deutlich "RITA GONDEK", huhu, hallo, komm her, Süsse, noch verschiedenes mehr, Geräusche werden voll Begeisterung nachgemacht, pfeift toll, auch eigene Kompositionen. Der Gerry kann auch jetzt nach einem Jahr bei uns immer noch nicht pfeifen, aber Hallo bekommt er nun raus (klingt zwar noch etwas gequetscht, ist aber schon zu identifizieren), "Au, Au", können beide bestens. Eigentlich entdeckt man jeden Tag wieder etwas Neues bei unseren Lieblingen.

    Karin
     
  8. #7 Papageno1902, 3. Mai 2002
    Papageno1902

    Papageno1902 Guest

    Hallo Karin,

    bei Dir liegt das denke ich mal daran das Ihr Rita ja immerhin 4 Jahre allein gehalten habt. Es kann mir jeder erzählen das Papageien genauso leicht sprechen lernen wenn sie zu zweit sind, aber es stimmt dennoch nicht! Ist ja eigentlich auch völlig klar, denn wenn sie zu zweit sind, dann beschäftigen sie sich viel mehr mit einander und passen somit nicht so gut auf. Als unser Joschi tod war, da war unsere Lissy ja auch wieder einen Monat allein, in dieser Zeit hat sie enorm wieder dazu gelernt. Es dauert wesentlich länger um einem vergesellschafteten Papageien sprechen beizubringen. Aber aus dem Grund sollte sich natürlich keiner nur einen Papageien halten, denn das wäre schon ein völlig falscher Ansatz!
    Karin, ich denke wenn Du einen gelehrigen Grauen gehabt hättest, wäre dieser noch viel weiter gekommen was das nachahmen menschlicher Laute betrifft, obwohl ich sagen muss, das das was Rita kann, ja schon enorm ist. Sag mal, hast Du kein Mikro das Du das evtl. mal aufnehmen könntest wenn die kleine "RITA GONDEK" sagt? Wäre ja mal unheimlich interessant wie das bei Euch so klingt! Vielleicht krieg ich Lissy ja mal dazu "Hallo" hier ins Mikro zu sagen! ;)

    LG Jan 8)
     
  9. Hedi

    Hedi Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süden
    Intelligent?

    Hallo Jan,

    mal schaun, ob ich hier einen Beitrag rein kriege?

    Unsere Edeldame "spricht" zwar auch nicht, aber als Mangel an Intelligenz würd ich das nicht bezeichnen.
    Sie versteht uns ausgezeichnet, und kann auch sehr gezielte Aktionen liefern, als Antwort auf bestimmte Situationen.

    Und genau wie Karins Rita versucht unsere Mara ebenfalls manchmal eigene Pfeifkompositionen auf den Weg zu bringen.
    Die Lautäußerung fällt ihr schwer, das merkt man, aber ihre eigenen Papageienlaute sind sehr reichhaltig!

    Also: Sprachvermögen nicht gleich I.Q., darauf legt Mara Wert, sonst geht sie wieder zum Protest-Sch...

    Liebe Grüße,

    Hedi
     
  10. #9 katrin schwark, 5. Mai 2002
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Jan

    Sorry, aber da muss ich Dir etwas wiedersprechen. Meine Graue Henne war ca 4 Wochen bei mir, als mein Grauer Hahn kam. Das heisst, beide sind von anfang an zusammen. Nach ca 6 Monaten hat mein Jacko zum ersten mal Hallo gesagt. Sie sprechen beide, obwohl sie niemals irgendwann allein waren. Snoopy die Edelhenne spricht ja auch einige Worte, aber nur die, die sie von den Grauen hört. Und das obwohl sie auch net allein ist. Also sie lernen auch sprechen, wenn sie von Anfang an zusammen sind. Vielleicht nicht alle aber einige schon.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Sandchen, 6. Mai 2002
    Sandchen

    Sandchen Guest

    danke

    danke für eure hilfe nochmal.

    was das sprechen angeht, ist frieda sehr aufnahmefähig.
    sie versucht schon verschiedene wör ter nachzuahmen. man versteht zwar noch nicht ganz was es heißen soll,aber sie gibt sich größte mühe. selbst beim putzen und dösen wird vor sich hin geschnattert.

    sie hat jetzt auch mitbekommen,wie viel gaudi es macht den finger festzuhalten und reinzubeißen. außerdem macht es spaß durch die haare zu wühlen oder an den ohren zu ziehen.

    auf jeden fall ist unsere frieda eine bereicherung für den alltag und wir wollen sie nie mehr wieder hergeben.
     
  13. #11 Papageno1902, 6. Mai 2002
    Papageno1902

    Papageno1902 Guest

    Hallo zusammen,

    also, ich denke Ihr habt mich irgendwie falsch verstanden. Klar ist es möglich auch mehreren Tieren in einer Gesellschaft das "Sprechen" beizubringen. Aber man muss doch auch sagen, das es wahrscheinlich schneller ginge wenn die Tiere allein gehalten werden würden, denn dann sind sie ja auf den Menschen als Partner fixiert und versucht somit auch dessen Sprache anzunehmen. Wenn aber ein gleichartiger Partner da ist, der auch nicht die "Menschensprache" kann, ist es doch leichter für das Tier sich dem anzuschliessen der die gleiche Sprache spricht wie er, was ja eigentlich auch Sinn einer Vergesellschaftung ist.
    Und natürlich wollte ich auch nicht sagen das Sprachbegabung gleich Intelligenz bedeuted. Dennoch halte ich Graupapageien für weit intelligenter als Edelpapageien. Ich finde, man merkt es allein schon daran wie die beiden Arten zuhören, wenn man mit ihnen redet.

    Vielleicht hatte ich es ja wirklich etwas schlecht ausgedrückt.

    LG Jan 8)
     
Thema:

noch ein paar fragen

Die Seite wird geladen...

noch ein paar fragen - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  4. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  5. Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis

    Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis: Hallo :) wir möchten gerne helfen. Vorrangig richtet sich dieses Angebot an alte/ältere und beeinträchtige Sperlingspapageien und Wellensittiche...