Nochmal Einstreu

Diskutiere Nochmal Einstreu im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Auch diese Thema wurde schon häufiger erwähnt, aber kann man auch normales Rindenmulch benutzen oder eher nicht. Sand würde ich recht viel...

  1. Liora

    Liora Guest

    Auch diese Thema wurde schon häufiger erwähnt, aber kann man auch normales Rindenmulch benutzen oder eher nicht. Sand würde ich recht viel brauchen und es würde dann auxch recht teuier werden, was nehme ich? Würden Sägespäne (für nager) in einer Aussenvoliere gehen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    Einstreu

    hi Liora,


    da du ja eine Außenvoliere hast, würde ich dir Rindenmulch echt empfehlen, als ich ma gefragt habe, weil mir sand auch zu viel und zu teuer wurde, haben alle gesagt, dass ich es ruhig benutzen kann!!
    Also, ich hab für einen 25Kg Sack vogelsand ich glaube 12deem bezahlt!
    Für Rindenmulch (80liter) bezahl ich im Baumarkt jetzt 30,9 deem (ich hab noch keinen mir euro gekauft*gg*)

    Nur muss ich sagen, dass bie mir schon einmal schimmel angesetzt hat, weil meine Kanaren eben sehhhhhhhhhhr badefreudig sind und es acuh sehr spritzt.
    Aber nu hab ich eine kleine ecke im Schutzhaus abgegrenzt und da ist nu Vogelsand drin!!!

    Was ich denn noch sagen wollte, ist dass es im schutzhaus um einiges dunkler wird, weil Mulch eben vogelsand ist!

    Sonst kann ich es die NUR empfehlen, mir gefällt sehr gut!!!!


    Mister Knister
     
  4. Liora

    Liora Guest

    Einstreu

    Oh ja danke, ich will ja eigentlich Wellensittiche reinsetzen, wobei ich noch am Grübeln bin, wie ich es am Besten mache, denn ich habe im Moment zwei wellensittiche und zwei Kanaries (wahrscheinlich zwei Männchen) und soweit ich weiss rät ja jeeder davo ab diese Vögel zusammen in eienr Voliere zu halten.

    Im Moment fliegen die 4 zusammen in einem Kellerraum (ca 10 qm) frei herrum, und es klappt alles wunderbar, die Aussenvoliere wird etwas kleiern so ca 3,5m auf 1,5m und ca 2 m hoch. Also eigentlixch gross genug sie können sich aus dem Weg gehen, aber geht das gut? Die Innenvoliere wird dann etwas kleiner...

    was meint Ihr?

    Aber die Idee ein kleines eck abzugrenzen und als badeecke zu machen ist gut....
     
  5. #4 ole olesson, 15. Februar 2002
    ole olesson

    ole olesson Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. März 2001
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    0
    Vogelsand -Bezugsquelle

    Hi Mister Knister

    Wenn Du in einer großen Stadt wohnst (so klein ist Kiel ja nicht), halte einmal Ausschau nach einem "Freßnapf" Zoogroßhandel. Zumindest im Ruhrgebiet gibt es die in jeder Stadt.

    Dort kostet ein 25 kg Sack Vogelsand 8,99 DM bzw. 4,59 Euro. Der grobkörnigere Papageiensand kostet 1 DM mehr.

    Ich habe auch diverse Versuche mit Mulch und Granulat, ja sogar Katzenstreu und in finanziell engeren Zeiten auch Zeitungapapier oder Küchenrolle hinter mir und bin wieder zum Sand zurückgekehrt, wegen der sich dadurch bietenden natürlichen Beschäftigungsmöglichkeit. Das Problem mit dem Schimmelbefall beim Rindenmulch hat mich nämlich eine Kanarienhenne "gekostet" (auch Abfallentsorgungsproblem, da kei Garten vorhanden), das Buchenholzgranulat ist zwar leichter, aber auch nicht billiger, als der Sand, die Küchenrolle wird (zumindest von den Wellis) gern zerlegt und fliegt dann durch die Bude ...
     
  6. Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    jo

    moin Ole,

    ja den namen hab ich schonmal gehört, is glaube ich in neumünster, aber ich habe bis jetzt eigendlich nur gute erfahrungen mit dem mulch, nich nur wegen dem preis, auch werden die einzelnen stücke zum "herumtragen" benutzt un einige trockene, die nach draußen geflogen wurden, haben meine Zebrafinken auch schon zum schlafnest auspolstern benutzt......

    mit der endsorgug hab ich auch nich so das problem, weil iwr ja nen garten haben, wenn ich wechseln kommt das alles aufs nächst beste Beet*gg*

    Und der sand ist mir auch zu schwerd und er staubt zielich heftig, wenn ich ihn wechsle, das ist seeeeeeehr umangenehm.........


    Mister
     
  7. geiergitti

    geiergitti Guest

    Ich benutze als Einstreu Buchenholzgranulat. Früher habe ich

    Sand genommen- der schimmelte allerdings zu schnell, dann
    habe ich

    Porilan genommen- das staubte mir zu stark, außerdem gehen
    einige meiner Geier auf den Boden und
    picken darum, ich weiß nicht on das dann
    so gut ist.

    Also blieb mir als Alternative nur Buchenholzgranulat übrig. Von den Dreien finde ich es noch am Besten. Ich bestelle bei meinem Händler eine ganze Palette, dass sind 33 Sack und zahle pro Sack knapp 20,-- DM.

    Meine Volieren befinden sich allerdings allesamt im Haus.
     
  8. iskete

    iskete Guest

    Hallo Mr.Knister!

    Ich habe bisher keine Problem mit dem Sand!;) Ich erneuere wöchentlich einfach staubfrei, duftig und hyginischen Sand!

    Ich hatte früher Hanfeinstreu in sehr große Volieren verwendet. Dies Hanfeinstreu war auch gut und nicht geschimmelt.
     
  9. iskete

    iskete Guest

    Hallo Geiergitti!

    Wie sahst Du das Schimmel im Sand aus? :? Seit 22 Jahre habe ich bisher noch keinen geschimmelte Sand gefunden!
     
  10. Annettle

    Annettle Guest

    soooo...jetzt hab ich den Salat nun weiss ich nicht mehr was ich reintun soll :?

    Aber bei 6 qm ist Vogelsand einfach zu teuer oder kann ich auch normalen Sand nehmen?

    Annette
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 ole olesson, 27. Februar 2002
    Zuletzt bearbeitet: 27. Februar 2002
    ole olesson

    ole olesson Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. März 2001
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    0
    Einstreu kostengünstig

    Hallo Anettle

    So sieht man sich wieder (vgl. meine gerade erst an Dich abgeschickter Beitrag)!

    Normaler Sand geht nicht, weil er nicht behandelt (keimfrei) ist. Außerdem ist er nicht mit den Mineralien (Muschelkalk) und Anisöl versehen. Diese zusätzlichen Zutaten kosten Dich im Großhandel (ich habe das durchgerechnet) mehr als der "fertige" Sand.

    Wenn Du nur Kanarien hältst, kannst Du aber auch den Boden Deiner Voliere mit Zeitungspapier auslegen (so mach ich das in "knappen Zeiten"), da die Kanaris als reine Körnerfresser weder ein Problem damit haben, mit ihren eigenen Ausscheidungen in Berührung zu kommen, noch gewohnheitsmäßig das Zeitungspapier "probieren" (Wellis sind da anders) werden.

    Allerdings musst Du ihnen dann natürlich den mineralisierten Vogelsand zusätzlich in einem großen Napf anbieten - wegen der Versorgung mit Magenkieselchen und Mineralien, wenn Du nicht sowieso Mineralfutter zufütterst.
     
  13. #11 Benny-Lucca, 18. März 2002
    Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
    Hallo,
    also ich verwende in meiner Voliere Porilan: http://www.silikalzit.de/blau/porilan.html
    Habe noch keine negative Auswirkungen wie z.B. Staub festgestellt, da ich es vorher durchsiebe und die "mehligen" Bestandteile nicht einfülle.
    Giftig ist es definitiv nicht ! (siehe Link)
    Und auch mein TA bestätigt dies.

    Gruß
    Chris
     
Thema:

Nochmal Einstreu