Nymphen und Katze???

Diskutiere Nymphen und Katze??? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo - nachdem mein Wellensittich, der nicht zwitschern konnte, leider verstarb, habe ich nun ein neues "Problem": Vor ein paar Tagen habe...

  1. Arnd

    Arnd Guest

    Hallo -

    nachdem mein Wellensittich, der nicht zwitschern konnte, leider verstarb, habe ich nun ein neues "Problem": Vor ein paar Tagen habe abends eine rot-weiße Perserkatze "gefunden", die anscheinend schon lang hilflos durch die Gegend irrte. Da ich zwei Nymphen in einer großen Innenvoliere halte, war mir sofort klar, dass ich sie nicht behalten kann und brachte sie zum Tierschutz. Dort wurde sie wieder abgepeppelt (und am Bauch total geschoren) und ist eigentlich recht schön geworden. Er ist ein ca. ein bis zwei Jahre alter kastrierter Kater, der sehr lieb und verschmust ist und am liebsten seine Ruhe hat. Leider haben sie im Tierschutz noch keinen neuen Halter für ihn gefunden (auch der alte Halter hat sich nicht gemeldet) und nun nagt es an mir, ob ich ihn nicht doch nehmen soll. Was meint Ihr denn?: Kann man eine relativ ruhige Perserkatze gemeinsam mit Vögeln halten? Meine Nymphen sind sehr anhänglich und sitzen am liebsten auf meiner Schulter. Ich will auf gar keinen Fall, dass sie den ganzen Tag unter Stress stehen, wenn ich nicht zu Hause bin und sie allein mit der Katze sind. Ich glaube zwar nicht, dass die Katze auf die Voliere springt, aber ihre bloße Anwesenheit kann für einigen Wirbel sorgen. Außerdem: Wie wid sich der Perser verhalten, wenn die Vögel Freiflug haben??? Habt Ihr Erfahrungen mit Vögeln und Katzen gemacht? Was könnt Ijhr mir raten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sittichmama, 2. Januar 2002
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Bei einer Katze, die schon älter ist, würde ich Dir abraten. Meine Freundin hatte das selbe Probleme, wollte unbedingt 'ne Katze. Gab riesigen Ärger, ihre 3 Nymphen wohnen jetzt bei mir und zwei hat sie verkauft.#
    Wenn die Katze von klein an zu den Vögeln kommt, kann es passieren, daß die Vögel die Regie übernehmen. Der Nymph (22)meiner Mutter hat sich zum König der Katzen aufgeschwungen und terrorisiert diese. Der lockt sie mit Miau-Lauten zum Käfig und hackt sie dann auf die Nase oder beißt sie in den Schwanz.
    Allerdings ist der Sittich auch sehr zäh, hat schon 3 Frauen überlebt.
     
  4. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hi Arnd,

    ich würde dir auch ganz klar und resolut davon abraten, da tust du deine Vögeln keinen Gefallen damit!
    Auch stille Katzen gründen mitunter tief;) und wenn du es gar nicht vermutest, plötzlich *schnapp* schon ist es um einen Nymphen geschehen!

    Auch denke ich würde bei den Nymphen der Anblick einer Katze bestimmt Angst hervorrufen, auch wenn sie vermeintlich sicher vor ihr sind! Das kann auf dauer zu Verhaltensstörungen führen (Rupfen etc.), habe ich bei Freunden selbst schon erlebt!

    Also, lass es lieber!
     
  5. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Lieber Arnd,

    danke noch für Deine Mail. Und Rainer war schon wieder schneller mit der Antwort.

    Also, ich kann dazu nur sagen, daß ich wirklich nicht weiß, wozu ich Dir raten soll. Ich kenne zwar Deine Nymphen, aber nicht den Kater. Die Nymphen waren bei unserem letzten Besuch auch schon sehr aufgeregt, obwohl wir ja keine Katze, sondern nur unsere zwei Mädels dabei hatten. Also sind sie Neuerungen nicht so sehr gegenüber aufgeschlossen, so hat es mir wenigstens den Anschein gemacht. Daher würde ich das lieber bleiben lassen. Ich weiß, wie schwer Dir als tierliebender Mensch das fallen wird. Aber Du tust Deinen Nymphen keinen Gefallen damit.

    Die Patentante meiner Laura hat auch Agaporniden, einen Pflaumenkopfsittich und diverse Australier. Und zwei Perserkatzen. Die dürfen aber nicht in den Volierenraum. Manchmal ist es aber schon passiert, daß der "Mucki" beim Füttern doch noch schnell reingewitscht ist. Und dann war Aufstand pur. Obwohl die Vögel ja in den Volieren sitzen und nicht frei fliegen. Aber es war die reinste Panik da. Bei freifliegenden Vögeln könnte ich mir das noch viel schlimmer vorstellen. Also versuch es lieber nicht.

    Liebe Grüße von Denny
     
  6. #5 BuffySnoop, 2. Januar 2002
    BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    Hallo Árnd!

    Also ich bin da so geteilter Meinung, was Katzen und Nymphen angeht.
    ich habe ja selber 2 Kater und meine 2 Nymphen. Ich muss aber auch dazu sagen, dass die Flattermänner bei mir im Arbeitszimmer ihre Voliere haben, und dass die Katers da fast nie rein dürfen. ich nehm sie zwar schonmal mit in das Zimmer, weil meinen Piepern das nichts ausmacht, (da wird dann nur mal gelangweilt rüber geschaut) aber ich würde die Beiden auch nie alleine im Zimmer lassen, man weiß ja nie, was passiert. Katzen haben nunmal den Jagdinstinkt. Eine Ausnahme war da meine vorige Katze, die sich überhaupt nicht für meinen alten Welli, den ich damals hatte, interessiert hat. Den konnte ich sogar fliegen lassen, als die Katze dabei war. Aber das war auch eine einmalige Ausnahme, glaube ich.
    Also ich ´kann dir da leider auch nur sagen, dass es keinen Sinn hat, doie Katze auf zu nehmen. zumindest wenn du nicht grade deine Pieper in einem anderen raum hälst, und dort dann auch die Türe geschlossen hälst. Aber das willst du wahrscheinlich auch nicht, wenn du schon so zahme Exemplare hast, die gerne bei dir auf der Schulter sitzen.

    Liebe Grüße

    Svenja
     
  7. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Vögel & Katz

    Na Aber
    Ich würds nicht tuhen
    aber Lanze hat ja auch ausser mehr als 52 Vögel noch 2 Katzen
    Trotzdem halte ich es für eine Ausnahme wenn das gut geht.
    Wie gesagt ich würde das meinen Piepern nicht antuhen.
    Meine Tochter hatte ja erst unseren Jack dann hat sie sich verliebt ist ausgezogen zu ihren jetzigen Ehemann und meinem Schwiegersohn *ggg*
    Da haben die sich dann auch noch erst eine dann noch eine 2. Katze zugelegt.
    Der eine Kater hatte dann seinen Lieblingsplatz auf dem Käfig
    Jack saß nur noch föllig frustiert in der Mitte oder audf dem Boden des Käfigs. Wir haben dem ein Ende gemacht ud Jack zu uns genommen . 8o
    zum Bild unten :

    Bah ne Katze nix wie weg
     

    Anhänge:

  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    hallo @all!

    Wir hatten zuerst unsere 2 Katzen und haben seit kurzem auch 2 Agas. Die Voliere steht in einem Zimmer, das für die Katzen nur zugänglich ist, wenn wir zu Hause sind. Und sie dürfen nur mit Aufsicht rein. Unsere Katzen haben die Vögel eindeutig zum Fressen gern! Also werden die Katzen beim Freiflug ausgesperrt.

    Das witzige ist, dass Xanthos und Balios vor uns Menschen mehr Angst haben als vor den Katzen! Wenn die Katzen vor der Voliere sitzen, hüpfen die Agas vor deren Nase (in Katzen-Augenhöhe)von Ast zu Ast und scheinen zu rufen: nana nana nanaaa. Auch wenn die Vögel am Napf sitzen und fressen und der Kater sich dort an der Voliere streckt, fliegen die zwei nicht weg, sondern fressen in aller seelenruhe weiter!

    Darum rate ich dir, Arnd folgendes:
    Sollte es dir möglich sein Katzen und Vögel räumlich getrennt zu halten, kannst du die Katze nehmen. Wenn nicht, solltet ihr für den Kater besser ein anderes Zuhause suchen.

    Jedenfalls drücke ich dem Kater und dir die Daumen,
     
  10. Marc

    Marc Guest

    Unsere Katze zeigt zwar reges Interesse an unseren Geiern, aber umgekehrt ist es etwas anders :D Die Geier haben null Angst bzw. Respekt vor der Katze! Asteria (Die Katze!) hat immer Zugang zum Zimmer mit der Voliere (außer natürlich, wenn gerade ausgedehnter "Schwarm-Tiefflug" angesagt ist!) ;)

    Sie legt sich des öfteren auf die Heizung und beobachtet unsere Bande beim futtern und rumturnen, aber wenn die Bande anfängt rumzubalzen oder rumzuquietschen, dann verzieht sie sich schnell ins Wohnzimmer!:D

    Aber so wie jeder Vogel anders ist, so hat auch jede Katze Ihre Eigenschaften! Deswegen würde ich sagen, daß es auf einen Versuch ankäme! Bei uns klappt es, aber ich hatte auch erst so meine Bedenken, als meine Freundin unbedingt eine Katze haben wollte. War auch eine Grundbedingung von mir: Geht die Katze einmal an die Voliere -------> KATZENGULASCH!!!!!!!!!:D

    Gruß Marc
     
Thema:

Nymphen und Katze???

Die Seite wird geladen...

Nymphen und Katze??? - Ähnliche Themen

  1. Nymphen wollen kein Gemüse

    Nymphen wollen kein Gemüse: Hallo Leute! Bin schon vor ein paar Jahren hier aktiv gewesen und hatte damals schon den Traum mir Vögel anzuschaffen. Jetzt knapp 3 Jahre Später...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Katze und Baby

    Katze und Baby: Hallo zusammen! Was denkt ihr, werden Katzen eifersüchtig, wenn ihre Familie ein Baby bekommt? Habt ihr davon gehört, dass die Neugeborenen...
  4. Will mein Nymph Eier legen?

    Will mein Nymph Eier legen?: Hallo ich habe mal eine frage wo rann erkenne ich ob mein nymphensittich mit den namen susie eier legen will Modi-Hinweis: wurde abgetrennt von...
  5. Vorstellung meiner 2 nymphensittiche

    Vorstellung meiner 2 nymphensittiche: Hallo, am Montag sind bei mir 2 drei Monate alte Nymphensittiche eingezogen. Sie haben bis jetzt die Zimmervoliere erkundet und werden innerhalb...