Nymphensittich würgt, aber Kropfentzündung eher unwahrscheinlich

Diskutiere Nymphensittich würgt, aber Kropfentzündung eher unwahrscheinlich im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Wir haben keinen akuten Krankheitsfall, aber trotzdem einige Bedenken. Vielleicht weiß ja jemand, was es sein könnte. Also, zum Problem:...

  1. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wir haben keinen akuten Krankheitsfall, aber trotzdem einige Bedenken. Vielleicht weiß ja jemand, was es sein könnte.

    Also, zum Problem:
    Unsere Nymphensittichhenne Kira würgt manchmal nach dem Fressen Futter hoch. Das macht sie vorzugsweise abends. Nicht jeden Abend, aber schon bald ein Jahr können wir das beobachten. In letzter Zeit etwas häufiger. Dazu ist vielleicht noch erwähnenswert, dass sie ständig in Brutstimmung ist. Deshalb hole ich mal etwas weiter aus.

    Vor einem Jahr war sie noch nichtmal verpaart, hat aber ein Gelege 4 Wochen bebrütet. Danach zwangsweise aufgehört (ein neues Gelege war schon unterwegs). Wir sind uns nicht sicher, glauben aber, das zu dieser Zeit auch das Futter hochholen begann. Sie macht genau die gleichen Bewegungen, wie eine fütternde Henne, sortiert den Brei dann im Schnabel oder auf dem Ast und frisst es gleich wieder. :k
    Nach dem Gelege letztes Jahr haben wir sie für 6 Wochen zu einer Freundin gegeben. Sie war dort in Gesellschaft von 6 anderen Vögeln, und auch erstmal gut abgelenkt vom Brutvorhaben. Im Februar diesen Jahres ging es dann schon wieder los. Seit Dezember ist sie verpaart, aber der Hahn war zu jung für eine Brut. Wir haben auf Magerkost umgestellt, was wirklich überhaupt nicht geholfen hat.
    Ende Mai haben wir sie brüten lassen, leider hat sie die Küken nicht gefüttert. Also wieder zwangsweiser Abbruch.

    Madame ist immer noch nicht runter vom Hormonschub. Es kamen zwar keine neuen Eier, aber sie kriecht in jede Ecke, die etwas dunkler ist und bietet sich ihrem Gatten häufig an... Außerdem rupft sie ihren Partner, was bei ihr ein Zeichen von Stress bzw. Brutlust ist.
    Ich hoffe, dass die Hormone jetzt bald zurück gehen, wird ja schließlich Winter. Und auch in der Wohnung haben wir weniger Licht, durch das Heizen sinkt die Luftfeuchtigkeit.

    Kira ist eine wahnsinnig eifrige Henne. Bei ihrer ersten Brut mussten wir zum TA, weil sie 4(!) Tage nicht abgekotet hatte, weil sie den Kasten nicht verlassen hat. Dadurch war ihr Kreislauf schon schwach und sie bekam Zwangsfliegen verordnet.

    Kann die Würgerei mit dem Bruttrieb zusammenhängen?
    Das kann ja auf Dauer definitiv nicht gesund sein, kann ich sie noch irgendwie unterstützen? Durch das Würgen steigt ja auch das Risiko einer Kropfentzündung. Sie zeigt keinerlei Krankheitsanzeichen, frisst gut, verhält sich völlig normal. Sie hat auch nicht abgenommen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 28. September 2005
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Jana,

    ich habe vor einigen Wochen eine neue Nymphenhenne bekommen und diese würgt auch Futter hoch. In ihrem alten Schwarm war sie die Außenseiterin und wollte doch so gerne einen Mann :D , sie bot sich immer an, wurde aber immer weggescheucht. Als sie zu mir kam fing dieses Würgen an und ich bin dann gleich zum vk TA, der konnte aber nichts feststellen, hat Kropfabstrich etc gemacht.. So langsam läßt das Futterhervorwürgen nach, ich denke sie kompensierte damit Stress und zeigt Brutwillen, hat auch erfolgreich einen Nymphenmann damit gelockt. Sie fraßen dann gemeinsam die vorgewürgten Körner auf. Bei Deiner Henne wird es wohl auch so ähnlich liegen.

    - genauso ist es meiner meiner Sarah Key. Beobachte Kira weiter und wenn Du Dir zu sehr Sorgen machst, laß zur Vorsicht mal einen Kropfabstrich machen.

    Liebe Grüße Susanne
     
  4. #3 Alfred Klein, 28. September 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Jana

    Ich denke das ist der normale Brut- und Fütterungstrieb.
    Bei Hennen nichts ungewöhnliches.
     
  5. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    na gut, dann lag ich mit meiner Vermutung ja wahrscheinlich richtig. Ich werde Kira weiter beobachten.
    Beim ersten Krankheitsanzeichen fahren wir mit unseren Tieren ja sowieso zum TA.
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Nymphensittich würgt, aber Kropfentzündung eher unwahrscheinlich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich kropfentzündung

Die Seite wird geladen...

Nymphensittich würgt, aber Kropfentzündung eher unwahrscheinlich - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  4. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  5. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...