Nymphie lustlos...

Diskutiere Nymphie lustlos... im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich brauche mal wieder euren geschätzten Rat! Ich hab vor einiger Zeit gepostet, da unsere Nymphenhenne Lilli ständig brütet, auch ohne...

  1. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo,

    ich brauche mal wieder euren geschätzten Rat! Ich hab vor einiger Zeit gepostet, da unsere Nymphenhenne Lilli ständig brütet, auch ohne Eier. War daraufhin beim vogelkundigen TA, der nach gründlicher Untersuchung (Röntgen wegen Legenotverdacht und Abtasten) nichts feststellen konnte. Da sie so oft gelegt hat und das dem Vogel auf dauer an die Substanz geht, hat sie ihr eine Hormonspritze verpasst. Daraufhin hat sie totalen Durchfall bekommen. Ich also 2 Tage später wieder hin zum TA, da hat die Lilli dann nochmal ne Antibiotika- Depotspritze bekommen und Bird Bene-Bac Paste, die ich ihr in den Schnabel geben mußte. Das war vielleicht ne Prozedur, sie ist nämlich nicht richtig zahm und ich mußte sie immer recht aufwendig fangen. Das war totaler Streß für sie und ich hab dann nach 2,5 Tagen in Absprache mit dem TA die Paste weggelassen, damit sie nicht so viel Streß hat. Der Durchfall ist seitdem nur geringfügig besser geworden, d.h. der Weißanteil wurde wieder fester, auch das Grüne, aber es ist immer noch viel wässrige Flüssigkeit dabei (mal mehr mal weniger, manchmal ist ein Kothäufchen auch fast normal in der Konsistenz) Sie trinkt auch etwas mehr als normal. Außerdem schläft sie seit der Hormongabe (ist 6 Tage her) fast nur noch, aber meißtens auf einem Bein (da sollen sie sich ja eigentlich wohl fühlen ?!). Fressverhalten ist eigentlich o.k., wobei mir auffällt das sie seltener, dafür aber in größeren Portionen frisst.
    Kann sich das jemand von Euch erklären, sind das immer noch die Nachwirkungen des stressreichen TA- Besuches, oder vielleicht Nachwirkungen der Hormonspritze???

    Dankbar für jede Antwort

    Liebe Grüße

    Rainer
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lady

    Lady Guest

    Hormone...

    Hallo Rainer!

    So richtig gut weiss ich da auch nicht Bescheid, aber ich könnte mir schon vorstellen, dass Deine Lilli unter den Nachwirkungen der Hormonspritze zu leiden hat. Ich meine, wir Menschen reagieren da ja auch anders als normal. Aber trotzdem denke ich, müsste sich das nach einer gewissen Zeit wieder legen. Auch das sie den Stress noch nicht verarbeitet hat, kann ich mir vorstellen, es würde ja eine ganze Menge mit dem armen Tierchen angestellt. Falls sich das nicht bessert, würde ich auf jeden Fall noch einmal zu TA gehen, nur um sicherzugehen!

    Also ich wünsche Dir, dass Deine Lilli bald wieder ihre gute Laune zurückgewinnt und Du wieder viel Freude an ihr hast.

    Grüsse,
    Lady
     
  4. KarinD

    KarinD Guest

    Hallo Rainer,
    also auch ich kann Dir nur empfehlen, den Vogel weiter
    zu beobachten und bei einer Verschlechterung nochmals
    sofort zum TA zu gehen. Hat sie jetzt immer noch Durch-
    fall? Ständiger bzw. häufiger Durchfall bedeutet
    für jedes Tier (auch den Menschen) einen enormen
    Flüssigkeitsverlust, daher trinkt sie auch vermehrt.
    Trotzdem besteht die Gefahr der Austrockung bei massivem
    Flüssigkeitsmangel. Ich könnte mir vorstellen, daß eines
    der Mittel bzw. die Kombination aus allen ziemliche Neben-
    wirkungen hervorruft. Frag doch mal bei Deinem TA nach,
    ob sowas bei den verordneten Mitteln bekannt ist.
    Dein Kleiner hat natürlich auch was den Streß angeht, einiges mitgemacht und dies kommt sicherlich noch erschwerdend hinzu. Hatte den Fall mit dem Dauerlegen und
    -brüten mal bei einem meiner Nymphen. Es gibt ein Mittel,
    was überwiegend aus dem männlichen Geschlechtshormon Testos-
    toron besteht (auf den Namen komme ich im Moment nicht),
    welches dem Tier entweder auf die Brust oder auf eine wenig
    befiederte Stelle, z.B. dem Beinchen gestrichen wird.
    Dieses bewirkt, daß der Bruttrieb dann für ca. 2-6 Monate
    erlischt. Da dem Vogel keine Spritze verabreicht wird,
    ist der Streß wesentlich geringer als bei der Gabe einer Spritze. Zudem sind wenig oder gar keine Nebenwirkungen be-
    kannt. Mittlerweile sind 2 Jahre vergangen und mein Vogel
    hat seither kein Ei mehr gelegt. Er hatte durch das ständige
    Pressen einen Kloakenvorfall (-papillon) gehabt; sogar bei
    zu starkem Pressem beim Koten kam dieser Papillon wieder.
    Nun geht es ihm prächtig. Vielleicht wäre dieses Mittel eine
    Alternative zu der Spritze? Frag doch mal Deinen TA. Auf Wunsch kriege ich bestimmt auch noch mal den Namen von dem
    Medikament heraus.
    Nun noch mal zu dem Durchfall (Quelle Bernhard Dorenkamp / Verlag Gräfe und Unzer), hier helfen:
    - Kamillentee oder Eichenrindentee
    -parallel Multivitaminpräparat und Mineralstofflösungen

    Sollte der Durchfall infolge einer Infektion auftreten:
    - 2*tägl. ein Tropfen Nux-Vomica Homaccord und Veratrum
    Homaccord
    - zusätzlich 2*täglich 1 Tropfen Engystol

    Sind für den Durchfall weder Parasiten noch eine akute
    Infektion verantwortlich sein:
    - 2*täglich 1 Tropfen Nux-vomica Homaccord, Veratrum Hom-
    accord, Carduus Compositum und Coenzyme Compositum

    Bei den angegebenen Mitteln handelt es sich um homöopathische Mittel.

    Wie gesagt, sollte es Deinem Vogel auch nur ein wenig schlechter gehen, bzw. sich der Durchfall nicht verbessern,
    so gehe bitte dringend nochmals zum TA.
    Es empfiehlt sich sicherlich den TA auf die angegebenen Mittel anzusprechen und auf die Gefahr der Austrocknung hin-
    zuweisen.
    Ich drücke Dir die Daumen und wünsche Deinem Vögelchen gute
    Besserung.
    Liebe Grüße,
    Karin
     
  5. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Danke

    Hallo,

    Danke für Eure Antworten.

    Ich werde heute vorsichtshalber mal eine Kotprobe beim TA vorbeibringen. Mal sehen, ob es Parasiten sind.
    @Karin:
    Vielen Dank für deine ausführliche Antwort, ich werde das drucken und heute mal zum TA mitnehmen! Mal sehen, ob sie das Mittel kennt ?!

    Vielen Dank
    Liebe Grüße

    Rainer
     
  6. KarinD

    KarinD Guest

    Wie geht´s Deinem Nymphie?

    Hallo Rainer,
    was macht denn Dein Sorgenkind? Ich hoffe, daß es
    ihm besser geht. Warst Du schon beim TA?
    Drücke Dir die Daumen.
    Liebe Grüße,
    Karin
     
  7. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Karin,

    ja ich war vorhin beim TA. Habe Kotproben abgegeben, zum untersuchen auf Parasiten! Das Mittel mit Testosteron kennt sie, sie sagt aber das es nicht so zuverlässig wirkt wie die Spritze, wir wollen es aber trotzdem mal damit probieren, falls meine Lilli wieder mit dem Akkordlegen anfängt. Die homöopathischen Mittel gegen Durchfall hat sie auch, aber das Problem ist, daß sie auch direkt in den Schnabel gegeben werden müssen, und das ist für Lilli fast Todesstreß, weil sie sich schlecht bis gar nicht fangen läßt. Die TA hat gesagt ich soll sie erst mal weiter beobachten, und Trockenfrüchte beigeben. Der Durchfall wird auch schon sichtbar besser, nur ist sie seit der Hormonspritze total schläfrig, sie macht die Augen nur zum Fressen auf und schläft nach einiger Zeit auch wieder während des Fressens ein.

    Liebe Grüße

    Rainer
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Nymphie lustlos...

Die Seite wird geladen...

Nymphie lustlos... - Ähnliche Themen

  1. Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf)

    Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf): leider ist mein 25 Jahre alter Grisu am Mittwoch in meiner Hand gestorben... Jetzt ist Cinderello, 3 Jahre alt, ganz traurig und allein und ruft...
  2. Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies

    Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies: Ich grüße euch! Da unsere geliebte Nymphie Dame Pech leider verstorben ist, möchten wir nun auf keinen Fall, dass ihr Partner Schwefel das...
  3. Urlaubsbetreuung 2 Nymphies München

    Urlaubsbetreuung 2 Nymphies München: Hallo, wir suchen für 2 Nymphies Urlaubsbetreuung ab Anfang Sept. 2017 für knapp 2 Wochen. Das Vogelhotel gibt es ja nicht mehr. Wir würden auch...
  4. 61194 Niddatal (Mittelhessen), dringend Zuhause gesucht f 8 Nymphies, 2 Welli, 1 Maxi, 1 Amapaar

    61194 Niddatal (Mittelhessen), dringend Zuhause gesucht f 8 Nymphies, 2 Welli, 1 Maxi, 1 Amapaar: Liebe Vogelfreunde, liebes ModTeam Gabi und Manu, alle kamen aus Notabgaben zu mir, blühten in der Gruppe im Vogelzimmer auf, nun sind die...
  5. Wie Transport von 6 Nymphies

    Wie Transport von 6 Nymphies: Hallo, einer meiner Nymphen hat (woher auch immer) Milben (festgestellt durch vogelkundigen TA) und sich deswegen angefangen zu rupfen.Der TA...