Nymphies zoffen sich

Diskutiere Nymphies zoffen sich im Forum Nymphensittiche im Bereich Sittiche - Hi @all, folgendes Problem: Ende 2004 haben wir zwei Nymphensittiche aus dem Zoofachhandel "erworben". Bei dem Laden handelt es sich in unserer...
T

torres

Guest
Hi @all,

folgendes Problem: Ende 2004 haben wir zwei Nymphensittiche aus dem Zoofachhandel "erworben". Bei dem Laden handelt es sich in unserer Gegend um eine absolute Top-Adresse. Jedenfalls haben die beiden (Hahn: Nico, Henne: Sissi) die Ring-Endnummern 628 und 630. Vermutlich sind sie also Geschwister.

In den ersten Wochen ging ja auch alles gut. Großräumiger Käfig, täglicher Freiflug usw. Aber seit etwa drei Monaten zoffen sie sich regelmäßig. Wobei ich sagen muß, daß vor allem Sissi sehr aggressiv ist. Nico hingegen faucht Sissi nur dann an, wenn sie zuvor angegriffen hat.

Das geht jetzt nicht soweit, daß sich die beiden zerfleischen, aber Blut ist über Nacht durchaus schonmal geflossen. Seitdem sind sie jedenfalls getrennt, was die Käfige betrifft. Den gemeinsamen Freiflug bekommen sie dennoch, wobei es bisher auch keine Komplikationen gab. Von gelegentlichen kleinerern Schnabelhieben mal abgesehen.

Sissi hält ihr Köpfchen dennoch immer wieder Nico zum kraulen hin, was dieser auch hin und wieder macht. Im Gegensatz dazu hackt Sissi Nico immer nur auf dem Kopf herum, wenn er denn mal gekrault werden möchte.

Ansonsten sind sie irgendwie froh, daß sie nicht alleine sind - wenn auch in getrennten Käfigen. Sie fliegen und klettern gemeinsam, aber zur Nachtruhe bricht "der Krieg" aus. Dann wirft Sissi Nico regelrecht aus ihrem Käfig heraus.

Was tun? Ein anderes Nymphenpärchen dazunehmen? Sie einen Partner bzw. eine Partnerin suchen lassen, die sie jeweils mögen? Wenn ja, wie?

Jeder Tipp ist willkommen!


P.S.: Zahm sind übrigens beide nicht. Nico verdrückt sich, wenn sich ein Federloser nähert und Sissi faucht und reißt den Schnabel auf, was das Zeug hält.
 
Hmm - ich wuerde die beiden trennen und beide versuchen zu verpaaren .

Allerdings gibt es keine Garantie , dass es dann besser wird .

Eigentlich ist es ungewoehnlich dass Nymphen aggressiv sind . Es sind Schwarmtiere und die meisten sind aeusserst friedlich .

Meine 12 haben sich noch nie ernsthaft gezofft - mal ein kurzes Fauchen - nie aber Verletzungen .

Wie sind denn die Sitzstangen bei Dir im Kaefig angeordnet ?

Nymphen schlafen gerne hoch und jeder will einen Schlafplatz der am hoechsten ist . Deshalb sind bei mir immer mehr Schlafplaetze als Voegel da sind auf gleicher Hoehe angebracht . Es gibt territoreale Nymphen die keinen weiteren Nymphen auf der gleichen Stange dulden .

Ich habe deshalb auch kurze Schlafsitze anstatt langer Stangen .

Ganz einfach laesst sich das auch mit zwei baugleichen Schaukeln erreichen die auf gleicher Hoehe haengen .

Auch sollten immer mehrere Futternaepfe vorhanden sein und der Kaefig gross genug sein als dass man sich auch mal aus dem Weg gehen kann .

Ansonsten faellt mir kaum noch etwas ein . Es ist extrem ungewoehnlich dass sich Geschwister nicht vertragen - alle Nestgeschwister die ich je gehabt habe waren immer ein Herz und eine Seele - bis weit ins Erwachsenenalter !

Es gibt aber eben auch bei Nymphen den Fall dass sich zwei nicht leiden koennen - solche Paare wuerde ich trennen - ansonsten hat man zwei Einzelvoegel ...
 
Hallo Torres,
nicht besonders originell: NySis sind unterschiedlich. Einer, der viel faucht oder eine, die oft zickt, das ist manchmal eben "so".

Ob Nico und Sissi (bist du 100% sicher bezüglich der Geschlechter von Sissi und Nico?) sich anders in einem Schwarm verhalten (würden), wäre zu probieren wenn du den Platz und die Haltungsbedingungen anbieten kannst. Schwarm ist einfach toll für NySis!

Beispiel:
Einer unserer NySis ist eher misstrauisch uns Menschen gegenüber.
Auch schätzt er das Verhalten der anderen drei NySis oft anders/falsch ein http://instagiber.net/smiliesdotcom/contrib/Bizkit/ponder.gif.
So ziebt er schon mal an den Federn eines vorbeigehenden oder zufällig in der Nähe sitzenden, droht mit aufgerissenem Schnabel http://instagiber.net/smiliesdotcom/otn/confused/11zrolleyes.gif.
Für sein Verhalten gibt es meiner Beobachtung/Einschätzung nach minimale Auslöser, für ihm hingegen müssen sie seine generelle Unsicherheit verstärken http://instagiber.net/smiliesdotcom/contrib/edoom/heh_heh.gif.

Die Gruppe nimmt ihn so wie er ist. Ich auch http://www.my-smileys.de/smileys2/smile_4.gif .
 
Zuletzt bearbeitet:
Erst einmal sorry für die verspätete Antwort meinerseits. Aber irgendwie hing die Forensoftware quer und es ging nix. Mag an meinem Browser gelegen haben.

nicoble schrieb:
Hmm - ich wuerde die beiden trennen und beide versuchen zu verpaaren .
Getrennt sind sie ja schon, wie ich bereits schrieb.

nicoble schrieb:
Wie sind denn die Sitzstangen bei Dir im Kaefig angeordnet ?
So hoch wie möglich. Aber eben in zwei großen Käfigen.

blau schrieb:
(bist du 100% sicher bezüglich der Geschlechter von Sissi und Nico?)
Ja, auf jeden Fall. Einmal quer-, einmal längsgestreift.

Ansonsten hat es sich mittlerweile ein wenig beruhigt. Die fauchen uind hacken sich zwar immer noch gegenseitig (vor allem Sissi), aber es ist gottlob kein weiteres Blut mehr geflossen.

An die Sache mit Verpaaren habe ich auch schon gedacht. Aber wie am simpelsten anstellen? Die beiden zeitweilig abgeben? Oder einfach ein anderes Pärchen dazunehmen? Oder wie?
 
Hallo Torres
*Ja, auf jeden Fall. Einmal quer-, einmal längsgestreift.*
sind die beiden wf`? Denn sonst kann man das Geschlecht nicht an den Streifen Wangenflecken usw. erkennen. Bei anderen Farbschlägen kann man es nur an der Vererbung dem Verhalten oder per DNA bestimmen.
 
torres schrieb:
Ja, auf jeden Fall. Einmal quer-, einmal längsgestreift.
Das kapiere ich jetzt auch nicht :?
Hier findest Du mehr zur Geschlechtsbestimmung.



torres schrieb:
An die Sache mit Verpaaren habe ich auch schon gedacht. Aber wie am simpelsten anstellen? Die beiden zeitweilig abgeben? Oder einfach ein anderes Pärchen dazunehmen? Oder wie?
Wenn Du die Möglichkeit hast sie zu einen Züchter oder so auf "Urlaub" zu schicken dann wäre das die beste Lösung. Denn da kann sich jeder den Partner seiner Wahl suchen.
Anders würde ich 2 gegengeschlechtliche geschlechtsreife (= mindestens 9 Monate alte) Nymphen nehmen.
 
Thema: Nymphies zoffen sich

Ähnliche Themen

N
Antworten
10
Aufrufe
644
Karin G.
Karin G.
W
Antworten
2
Aufrufe
356
Karin G.
Karin G.
F
Antworten
11
Aufrufe
806
esth3009
esth3009
Hagzissa
Antworten
12
Aufrufe
994
Fluglotsin
F
L
Antworten
9
Aufrufe
1.425
Gast 20000
Gast 20000
Zurück
Oben