Offene Füße?

Diskutiere Offene Füße? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo alle zusammen! Seit 2 Wochen habe ich ein Pärchen Kanarien. Als ich sie bekommen habe ist mir nach ein paar Tagen aufgefallen, dass der...

  1. Karin06

    Karin06 Guest

    Hallo alle zusammen!

    Seit 2 Wochen habe ich ein Pärchen Kanarien.
    Als ich sie bekommen habe ist mir nach ein paar Tagen aufgefallen, dass der Hahn immer sein rechtes Bein unter den Körper zieht. Dies hat sich nach einiger Zeit gelegt.
    Jetzt ist es das linke Bein was er gar nicht mehr belasten will wenn es nicht unbedingt sein muss.
    (Was ihn aber nicht davon abhält seine Angebetete zu besteigen:D )

    Kann es sein, dass er Naturhölzer nicht gewohnt ist und sich einfach die Füße wundgelaufen hat???? Ich habe von so etwas noch nie was gehört-wurde mir in der Zoohandlung gesagt:?
    Habe noch Andere Vögel (Virginia Wachteln und Wellis) bei denen ist das noch nie passiert.

    Und was ist wenn die Henne mit ihrer Brut erfolgreich ist? (Läßt sich davon nicht abhalten - legt die Eier zur Not auch auf dem Boden ab) Kann der Hahn mit dem Handicap ihr helfen?

    Danke für die hoffentlich schnell folgenden Antworten
    Karin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Karin!

    Willkommen im Forum! :)

    Wie schaun die Beinchen denn aus? Geschwollen, schuppig, gerötet? Ja, ich hab es schon mal erlebt, dass ein Vogel mit den Naturästen nicht zurecht gekommen ist und sich öfter verletzt hat, was auch zur Folge hatte, dass er das Beinchen eingezogen hat. Das legt sich aber wieder!

    Wenn der Hahn ausfällt, weiß sich eine Henne auch allein zu helfen. Notfalls füttert sie allein. Das geht auch. Aber soweit denk ich, kommt es nicht.

    Liebe Grüße, Sigrid
     
  4. Karin06

    Karin06 Guest

    Hallo Sigrid,

    er hat einen roten Fuß:traurig:

    Kann teilweise nur sehr schwer auf einem Bein sitzen. Gebe ihm ins Trinkwasser "Biologisches Heilmittel für Ziervögel - Verletzungen aller Art - Wundheilung". Habe aber nicht das Gefühl das es besser wird. Habe eher den Eindruck es wird schlimmer.
    Ich habe den armen Kerl noch nicht zum Tierarzt geschleppt, da ich Angst habe ihn zu sehr zu verschrecken. Sie sind beide so zutraulich und ich möchte nicht unbedingt das sich das ändert.

    Gruß Karin
     
  5. #4 Twister02, 4. April 2007
    Twister02

    Twister02 Guest

    Hi Karin,
    kein toller anfang mit neuen Vögel kann ich mir vorstellen...

    Vielleicht sinds ja Milben, oder so? (hab da auch keine große Erfahrung)
    Könnte aber helfen zu wissen ob er ins wasser im badehaus geht oder nicht. dann lässt sich das möglicherweise eingrenzen, es gibt ja teilweise krankheiten bei denen Wasser brennt wie Feuer. Bei milben schätze ich weniger.. Aber wie gesagt ich bin da auch nicht so auf dem neuesten stand.

    Wünsche dir auf jeden Fall viel Glück bei der Auskundschaftung und der Brut :zwinker:
     
  6. #5 Zugeflogen, 4. April 2007
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    Hallo,

    beschreibe doch bitte genau wie die beine aussehen. hast du vielleicht ein foto ?
     
  7. #6 Fleckchen, 5. April 2007
    Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Köln
    Bei Verletzungen der Läufe kann man sich erstmal mit Glycerine, Bolistol-Öl, Ringelblumensalbe helfen, so als "Ferndiagnose"!
    Foto ist vielleicht aber doch besser!
    erich
     
  8. Brazzo

    Brazzo Guest

    meine henne hatte dasselbe. als ich sie bekam, konnte sie auch nur auf einem bein stehen und zog das andere immer schnell wieder unter den bauch. vielleicht ist der fuß/das bein beim einfangen von dem züchter verstaucht worden oder so...naja, das hat sich nach einer woche gelegt (es wurde jeden tag etwas besser). danach wechselte das hochgezogene bein, schien dann etwas grundlos. mittlerweile ist es komplett weg.
    zu beobachten war allerdings nix, also keine rötung o.ä.

    rötung ist aber bedenklich. vielleicht ne entzündung? wielange ist es denn jetzt schon so?
     
  9. Rubylein

    Rubylein Reif für den Urlaub

    Dabei seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Auenland
    Unsere ziehen auch öfter die beine an, habs sie mir dann mal angeguckt aber man sieht absolut nichts. mal schaun wies weiter verläuft..
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Karin06

    Karin06 Guest

    Hallo alle zusammen,

    vielen Dank für die Beiträge :beifall:

    hab mir den kleinen Racker gestern mal beherzt zur Brust genommen (was er gar nicht lustig fand 8( ).
    Das Füßchen ist rot und ich habe den eindruck auch ein bischen offen.
    Baden tut er nach wie vor gerne und ausgiebig. Muss ja schön sein für seine Süße :D .
    Milben weiß ich nicht. Ich mache da aber vorsorglich immer etwas dagegen. Besonders dann wenn mein kleiner Zoo wieder mal etwas größer wird. Sollte es daran liegen wird es dann auf jeden Fall besser.

    Wenn es an den Ästen liegt die er vielleicht nicht gewohnt ist hat er es ab heute glaube ich sehr schwer. Schonen ist nicht, da seine Angebetete seit heute nur noch im Nest sitzt und ihn um Futter anbettelt. (Wie Frauen halt so sind :D ).

    Ansonsten ist er aber fitt wie ein Turnschuh! Er hüpft in der Gegend rum, badet holt fleißig Futter und singt dass sich die Balken biegen. Das diese kleinen sooooo laut werden hätte ich nicht gedacht.:+keinplan

    Grüße Karin
     
  12. Lamaja

    Lamaja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2002
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41379 Brüggen
    Hi,

    so als Erstbehandlung kann ich Erich nur zustimmen. Würde ich auch sofort machen.
    Was hast du als Bodenbelag im Käfig? Sand ist völlig ungeeignet, sobald du den Vogel mit Salbe behandelst. Der würde sich sofort an der Salbe festsetzen und alles nur noch verschlimmern.
    Wenn es nicht bald besser wird, kann ich dir nur dringend empfehlen, einen TA aufzusuchen, der sich mit Vögeln auskennt. Hier im Forum, unter Adressen dürftest du auch bestimmt einen finden.


    liebe Grüße
    Lamaja
     
Thema:

Offene Füße?

Die Seite wird geladen...

Offene Füße? - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen

    Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen: Hallo zusammen, Ich habe ein paar Fragen an die Leute, die beinamputierte Vögel haben: Wie kommen die Vögel damit klar? Bis wohin genau wurde...
  2. Rassetaube gefunden?

    Rassetaube gefunden?: Diese Taube wurde gestern bei meinem Tierarzt mit zusammengebundenen Flügeln abgegeben. Weiss jemand, was das für eine Rasse ist? Das Tier ist...
  3. 19. offene VZE-Landesmeisterschaft Nord-West 2017

    19. offene VZE-Landesmeisterschaft Nord-West 2017: **** [IMG] Unsere diesjährige Landesmeisterschaft Nord/West findet wie im letzten Jahr wiederum in Verbindung mit der 17.offenen Wiehengebirgs...
  4. Mohrenkopf mit offenem Ring,Papiere verloren

    Mohrenkopf mit offenem Ring,Papiere verloren: Hilfe! Ich habe die Papiere für meinen 2002 erworbenen Mohrenkopfpapagei verloren. Er ist offen beringt und angeblich ein Wildfang. Habe ich eine...
  5. Wachtel hat gebrochenen Zeh

    Wachtel hat gebrochenen Zeh: Hallo! Ich habe ein Problem. Ich habe vor ca 2 monaten, Wachteln aus einer schlechten Haltung gerettet. Davor hatte ich noch nie etwas mit den...