Orange Federchen auf dem Kopf

Diskutiere Orange Federchen auf dem Kopf im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Unser Louis (5 Monate alt) hat ein lustiges Gefieder. Sein Bauchgefieder ist grau und in der Mitte hat er einen gelben Fleck (eher...

  1. #1 Krabbi, 22. Juni 2003
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2003
    Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Unser Louis (5 Monate alt) hat ein lustiges Gefieder.

    Sein Bauchgefieder ist grau und in der Mitte hat er einen gelben Fleck (eher dreieckig).
    Schwanzfedern sind hellgrau, die lange in der Mitte ist weiß.
    Der Kopf ist gelb grau schattiert.
    Der Rücken ist ganz dunkelgrau.

    Was mich so stutzig macht, ist, daß er oben auf dem Kopf und links und rechts vom Unterschnabel orange Federn hat.
    Soetwas hab ich noch nie gesehen.

    Guckt mal hier
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Forbidden
    You don't have permission to access /sym/image6/7/71/21/77577121BHlMTG_fs.jpg on this server.


    schade, wir dürfen da nicht gucken ;)

    Aber wenn orange Federn an Stellen auftauchen, soll es das Merkmal für zuviel Stress sein.

    schau mal, ob sie sich irgendwie nicht wohl fühlt

     
  4. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, hat mit dem Link nicht geklappt, bin dran. Hoffe es klappt gleich.
     
  5. #4 Papageienfreak, 22. Juni 2003
    Papageienfreak

    Papageienfreak Guest

    [​IMG]
     
  6. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    So, jetzt gehts.
    Bitte gucken.
     
  7. #6 Papageienfreak, 22. Juni 2003
    Papageienfreak

    Papageienfreak Guest

    Da gibt es ein diskussion mit vitaminen und so.... ich stell den link mal rein...
     
  8. #7 Papageienfreak, 22. Juni 2003
    Papageienfreak

    Papageienfreak Guest

  9. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    @ Papageinfreak

    Danke erst mal für den Link.

    Klingt ja ganz interresant.

    Stress und Vitamin- b.z. w. Amoniumsäuremangel kann ich bei ihm nicht ausschließen.
    Hab ihn erst seit Dienstag.Ich weiß leider auch nicht, wie er ernährt wurde.
    Stress ist möglich.

    Auffällig an ihm ist, das er sehr unruhig ist, und viel schreit.
    Dann hüpft und rennt er in der Voliere hin u. her wie ein rammdösiger. Zwischenzeitlich ist er ganz ruhig und beobachtet die anderen.
    Grünzeug und Obst rührt er noch nicht an, er frisst nur Immer hektisch schnell ein paar Körner.
    Das kenn ich noch von Fine, die nahm sich anfangs auch nicht die Zeit und Ruhe zum Fressen.

    Werde ihn noch ein paar Tage beobachten und hoffen, das er sich beruhigt. Ansonsten lass ich ihn mal beim TA durchcheken, obwohl das dann wieder erneuter Stress für ihn sein wird. Aber sicher ist sicher.

    Hätte ich jetzt nicht gedacht, das die Gefiederfarbe zusammenhängen kann.
     
  10. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Bei Toto sind die Sprengsel seit ca.1 Woche aufgetreten. Streß kann ich mir als Ursache vorstellen, er ist unheimlich um sein Nest besorgt und seit 4 Wochen schwer am brüten, Vitaminmangel eher nicht, jetzt im Sommer bekommen sie eher mehr als weniger Vitamine....... der Streß wird ja wohl kaum weniger , wenn das Küki ausgeschlüpft ist :~ ...aber warum sollen die Vögel es eigentlich besser haben als Menschen.....die haben doch auch Streß , wenn es ein Baby gibt :D
     
  11. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Doris,

    auch Radtke erwähnt dieses Phänomen und macht dafür mehrere Faktoren verantwortlich, dies sei ein Alarmzeichen, dass auftrete, ich zitiere mal :

    „…- .bei Jungvögeln, die während des Gefiederwachstums im Nistkasten aus welchen Gründen auch immer einmal darben mussten und kurzfristig kränkelten

    …- bei Altvögeln, die langfristig ohne Sonneneinstrahlung und Grünfutter in Innenräumen gehalten wurden. Dies führt zu Vitaminmangel, um so mehr, wenn beides zusammenkommt

    …- bei Jungvögeln, die während der Entwicklung einschließlich der Ausbildung des Alterskleides Streß oder Krankheit ausgesetzt waren. In beiden Fällen kommt es zu Mangelerscheinungen, die u.a. auch zu ungewöhnlichen Gefiederfärbungen führen können….

    …- auch übermäßige Beanspruchung als Zuchtvogel kann zu dem bekannten Kreislauf Vitaminmangel – Stoffwechselstörung – abartige Gefiederausfärbung führen….

    Da es sich bei deinem Louis noch um einen Jungvögel handelt, sind die genannten Möglichkeiten sehr wahrscheinlich. Wenn er bei dir nun alles bekommt, was er braucht, wird er bei der ersten Mauser sicher in ein „normales“ Federkleid wechseln :).
     
  12. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kathrin,

    ich glaube, du siehst das ganz richtig :) - bei deinem Toto könnte ich mir auch vorstellen, dass es bei ihm schlichtweg der Brutstreß ist, an deiner Haltung liegt es sicher nicht ;). Stelle mir das so vor, dass auch die Vögel nicht einer wie der andere sind, sondern jeder individuell auf das wohl anstrengende Brutgeschäft reagiert, egal ob er nur einmal brütet oder zweimal nacheinander.

    Außerdem ist Radtkes Wissensstand ja sicher auch nicht mehr vollständig, bzw. gibt es sicher noch andere Ursachen, die solche „Fehlfarben“ auslösen können und von denen wir bis jetzt nur nix wissen.

    Ich bin sicher, auch bei deinem Toto werden die nächsten Federn wieder normal gefärbt sein, wenn er sich vom Brutstress erholt hat.
     
  13. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    @ Maja

    Dank dir schön, für die Umfangreiche Info.

    Denke auch, er muß sich erstmal rchtig einleben und zur Ruhe kommen.
    Irgendwann wird die Neugierde in wohl auch ans Obst, Gemüse und Grünzeugs locken. Hoffe nur, daß es nicht alzulange dauert.

    Abwarten und Tee trinken.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Piwi100

    Piwi100 Guest

    ja Maja, das glaube ich auch

    auch bei Bendosi zeigt eine Henne (Poppi) diese orangen Zeichnungen und sie ist auch schwer am brüten.
    Da sie auch noch sehr jung ist, kann es da auch sein, daß es für sie einfach doch zu viel ist und deshalb die orangen Federchen kommen.

    Das Gleiche wird wohl auch bei Toto sein, denn auch er ist noch sehr jung.
    Er ist am 24.07.02 gebohren, also mal grade 11 Monate alt ;)

     
  16. Piper

    Piper Guest

    Hallo @ all

    Mein Hahn hat das zur zeit auch. Bei ihm kommt das auch vom Brüten.

    @ Piwi

    Dann hat er ja mit mir zusammen geburtstag. Ich bin auch am 24.07 geboren. Nur nicht 2002:D ;) ;)

    Gruss
    Marc :0-
     
Thema:

Orange Federchen auf dem Kopf