Partner für Sonnensittich-Mädchen und/ oder Grünzügel-Mann gesucht...

Diskutiere Partner für Sonnensittich-Mädchen und/ oder Grünzügel-Mann gesucht... im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Liebe Vogelfreunde, heute muss ich unseren Grünzügelpapgei Max schweren Herzens wieder zurück zu Rita Ohnhäuser bringen. Er hat sich so auf die...

  1. Loonamarie

    Loonamarie Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin- Treptow

    Liebe Vogelfreunde,
    heute muss ich unseren Grünzügelpapgei Max schweren Herzens wieder zurück zu Rita Ohnhäuser bringen. Er hat sich so auf die kleine Mimi, unser Sonnensittich- Mädchen) gestürzt, dass er ihr fast die Schulter durchgebissen hat.
    Bisher war er nur mir gegenüber so aggressiv.
    Mimis Schulter ist zum Glück nicht gebrochen und alles wird wieder heilen. Aber wir müssen nun Max Auf Wiedersehen sagen, damit es nicht eines Tages noch schlimmer ausgeht.

    Wir hatten Mimi im letzten Sommer zur Urlaubsbtreuung bei Frau Ohnhäuser (falls jemand noch nichts von ihr gehört haben sollte: das ist eine Papageienpartnervermittlung bei Berlin und das beste, was ich im letzten Jahr kennengelernt habe). Gleichzeitig sollte da für Mimi nach einem "Kerl" gesucht werden, aber es fand sich keiner, mit dem sie sich verstand.
    Dafür freundete sie sich sehr mit dem eher scheuen Max an und Frau Ohnhäuser meinte, ein Versuch mit den beiden sei es wert. Naja, anfangs ging alles gut: große Liebe. Dann aber wurde Max buchstäblich über Nacht wild. Erst nur mir gegenüber, inzwischen sehr rabiat auch gegenüber Mimi (siehe oben...)
    Ganz sicher braucht er eine artgleiche Freundin.

    Wer also ein einsames Grünzügel- Weibchen oder Sonnensittich- Männchen "übrig" hat: Bitte meldet Euch bei mir oder Frau Ohnhäuser ohnhaeuser@gmx.de(), damit wir es versuchen können.

    Bilder von Max kann ich auf Nachfrage versenden.
    Ein Foto bekomme ich hier irgendwie nicht hoch geladen.
    Viele Dank für Eure Anteilnahme, Hilfe, Unterstützung,

    PS: Max ist 8 Jahre alt, Mimi 3.
    Loona
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Loona,

    ich verschiebe Deine Suchanzeige ins Forum für Südamerikanische Sittiche, weil hier im Vögel aus dem Tierschutz-Forum nur ganz dringende außergewöhnliche Suchen stehen dürfen (z.B. flugunfähiger Vogel, der eben einen solchen Partner braucht, Blinde usw.) und es ansonsten nur um Abgaben geht.

    Vielleicht findest Du hier im Tierschutzforum ja selbst noch den passenden Sittich, der ein neues Zuhause sucht und ansonsten hast Du direkt bei den Südamerikanischen Sittichen oder in den Kleinanzeigen auch sicher die besseren Ansprechpartner dafür.
     
  4. Loonamarie

    Loonamarie Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin- Treptow

    Hallo Gabi,
    vielleicht habe ich meinen Beitrag ja missverständlich verfasst. Aber für den Grünzügel Max suchen wir Partnervogel und Halter.Er ist ein besonderer Problemfall. Der Tierschutz hat ihn aus einer Wohnung mit 100 anderen Vögeln geholt, wo er vor sich hin vegetierte. Er war dann lange bei Frau Ohnhäuser, ein zweiter Grüner fand sich nicht.Als wir ihn im Sommer bekamen, war er fast nackt. Nun sitzt er wieder bei Frau Ohnhäuser und wird gar nichtr wissen, wie ihm geschieht. Ich glaube nicht, dass wir im südamerikanischen Forum Chancen haben, ihn zu vermitteln. Es geht hier ja doch eher um Ratschläge, wie welcher Vogel am besten zu händeln ist usw.
    Max braucht eine Frau, die ihm gewachsen ist. Und das möglichst bald.
    (Für mein Sonnensittich- Mädchen Mimi lässt sich vielleicht leichter ein Kerl finden..)
    Was nun???
    Viele Grüße.
     
  5. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Loona,

    wie schon per PN geschrieben und auch hier; bitte poste Deinen Beitrag so getrennt von Mimi nochmals im VadT-Forum.
     
  6. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Loona!


    Um Gottes Willen ... man setzt niemals (!) einen Grünzügel mit einem Aratinga zusammen.


    HIER wird erklärt, wie's geht.


    Gute Idee ... zumindest für den verbliebenen Sonnensittich.


    Nee, der braucht zunächst einen Halter, der ihm gewachsen ist. Denn bei einem dermaßen verhaltensgestörten Vögel wird eine Verpaarung sicherlich nicht einfach. Zudem muß man möglichst viele Details über seine Vorgeschichte wissen, um einschätzen zu können, wie man da am besten vorgehen sollte.


    Vielleicht ... erzähl mal alles was Du über die Henne weißt ... ist es eine Handaufzucht? Wir wurde sie bislang gehalten? Wieviele Vorbesitzer gab es? Etc..


    Ich würde zuvor erstmal die Verpaarungschancen im entsprechenden Fachforum diskutieren. Einfach nur eine Henne dazuzusetzen wird hier u.U. nicht hinhauen.
     
  7. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland

    Warum nicht? Erkläre das doch bitte etwas genauer für die Leute die mitlesen aber nicht soviel Erfahrung haben wie du:zwinker:

    Viele Grüße
    Sabine
     
  8. Loonamarie

    Loonamarie Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin- Treptow

    Hallo Christian,
    vielen Dank für Deine ausführliche und nette Antwort!! :prima:

    Für beide, Grünzügel Max und Sonnensittich Mimi, wird ein/e Partner/in gesucht. Der Grüne ist wie schon geschrieben wieder in der Partnervermittlung.
    Der (die) Sonni ist bei uns- nun wieder allein.

    Also, hier alles was ich über die beiden weiß:
    Max ist lt. Ring ein 97er. Der Tierschutz hat ihn vor ca. 2 Jahren ziemlich verwahrlost aus dem Haushalt einer Dame mit 100 anderen Vögeln geholt. Er war dann seitdem in der Partnervermittlung mit anderem Sittichen und kleinen Papageien in einer Voliere. Bevor er Mimi kennenlernte war er ein Federrupfer und super zurückhaltend, fast scheu.

    Mimi ist eine Handaufzucht 9/2002. damals habe ich mir keine Gedanken darüber gemacht... man lernt halt dazu. Schlimmerweise auf Kosten der Tiere.
    Wir haben sie mit 3 Monaten bekommen. Seitdem ist sie ununterbrochen bei uns (Voliere mit täglichem stundenlangen Freiflug, sowie jemand nach Hause kommt).
    Seit wir wissen, was es für einen Vogel bedeutet, ohne Artgenossen zu sein, haben wir nach einem gesucht. Sie hat 2-3 Männer kennen gelernt, sich aber mit denen nicht verstanden. Man findet auch nicht so leicht Sonni- Männer... Dann kam Max. Es hätte ja auch klappen können. Ich muss Frau Ohnhäuser auch in Schutz nehmen; sie meinte, sie vermittele nie zwei artfremde Tiere, es sei eine absolute Ausnahme. Und es war ja auch tatsächlich so, dass die beiden unzertrennlich waren! ...und guck mal: Max' Federn! ;-)

    Darüber, was der Grüne nun am dringendsten braucht, gibt es wohl unterschiedliche Ansichten: Artgenossen oder durchsetzungsfähigen Halter (wie Lanzelot ja auch schon mal andeutete) oder beides? Ich weiß es nicht...
    Bin wirklich dankbar für jeden Rat.
    Viele Grüße, Loona
     
  9. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Loona,

    macht euch keinen Kopf weil die "Ehe" der Beiden nicht gehalten hat. Die Zwei hatten sich freiwillig zusammengefunden und vermutlich hätte jeder ausprobiert ob sie sich auf Dauer vertragen. Es hätte auch gutgehen können, wo die Liebe hinfällt... Ich kenne ein Paar Sonnensittich/Rostkappe und das funktioniert seit Jahren schon sehr gut.

    Ich finde es euch auch hoch anzurechnen, dass ihr euch solche Mühe gebt Max weiterzuvermitteln. Allerdings würde ich ihn in Volierenhaltung und nicht in Wohnungshaltung vermitteln, ein rasender wütender Weißbauchpapagei ist nämlich nicht sehr lustig.

    Viele Grüße
    Sabine
     
  10. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!


    Allem Anschein nach ist er also eine Naturbrut, die durch diverse Haltungsfehler einen psychischen Knaks weg hat. Es wäre hilfreich mehr Details über die "verwahrloste Haltung" zu erfahren, um die Ursachen des Rupfens und der Scheu besser verstehen zu können.
    Man kann Glück haben, daß sich das automatisch wieder halbwegs normalisiert, sobald er erfolgreich verpaart wurde. Ich halte es aber für nicht unwahrscheinlich, daß eine Verpaarung gar nicht so einfach wird. Fakt ist, daß man diesen Vogel ausschließlich sehr erfahrenen Haltern anvertrauen sollte, die Erfahrung mit Verhaltensstörungen bei Papageien haben!


    Dann wird eine Verpaarung wahrscheinlich auch nicht einfach, da sie sehr menschengeprägt zu sein scheint ... ich würde auf gar keinen Fall eine weitere Handaufzucht dazu setzen, sondern eine Naturbrut. Weißt Du wie die HZ durchgeführt wurde? Im Geschwisterverbund oder als Einzelvogel?


    Waren das HZ oder NB und wie alt waren die Hähne?


    Nein, hätte es nicht ... es sei denn Du hättest den Pabst in der Tasche gehabt ;)

    Spaß beiseite ... Ausnahmen bestätigen immer die Regel ... aber hier war es nahezu vorprogrammiert, daß es früher oder später zu heftigen Auseinandersetzungen kommen wird. Beide Arten gelten als aggressiv anderen Arten gegenüber. Spätestens wenn Brutstimmung aufkommt, sollte man beide Arten paarweise halten ... und eine fremde Art kann niemals (!) einen artgleichen Partner ersetzen.
    Ich denke, jeder erfahrene Züchter hätte von dieser Vergesellschaftung sofort abgeraten.


    Ich kann mich an einen User entsinnen, der alle Warnungen seine Nymphen nicht mit einem Pärchen Sonnensittiche zusammenzusetzen nicht ernst nahm ... sie waren ja sooo friedlich ... ein halbes Jahr später bestätigten sich die Warnungen.


    Definitiv beides, aber das wird nicht einfach und man sollte das Thema noch mal gesondert in Augenschein nehmen. Das Wichtigste ist auf jeden Fall, daß man mit Problemen bei der Verpaarung rechnen muß und den Vogel auf keinen Fall unerfahrenen Haltern anvertrauen darf.

    Laß uns hier mal auf Deine Mimi konzentrieren. Erzähl doch mal mehr Details über die gescheiterten Verpaarungsversuche.
     
  11. Loonamarie

    Loonamarie Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin- Treptow
    Ja, diese Kelrle drehen dann echt duch. Ist auch wieder irgendwie süß...jedenfalls aus sicherer Entfernung :zwinker:
    Ich bin trotzallem ganz optimistisch, ihn zu vermitteln. Nicht umsonst heißts ja, dass sich zu jedem Topf auch ein Deckel findet.
    Vielleicht ja hier.
    Liebe Grüße,
    Loona
     
  12. Loonamarie

    Loonamarie Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin- Treptow

    Hallo Christian,
    ich habe mein Hirn ja nochmal durchforstet...eigentlich habe ich alles berichtet, was ich weiß...
    Über die näheren Haltungsbedingungen von Max ist mir nichts bekannt. Scheinbar hat er lange bei der Alten gelebt, die letzten 2 Jahre dann in der Partnervermittlung. Es gibt ein Schreiben vom Amtstierarzt in (ich glaube) Hagen, in dem er sich bei Frau O. für die Übernahme von Max und einer Amazone bedankt. Wahrscheinlich hat man die vielen Vögel damals in alle Himmelsrichtungen untergebracht. Kesse Amazonen gibt es eindeutig mehr...

    Und zu Mimi weiß ich nur noch, dass sie mit einem Geschwister zusammen aufgezogen wurde. Ob die potenziellen Ehekandidaten Nz oder HZ ware, weiß ich nicht. Das sie sehr auf uns geprägt ist stimmt schon. Aber wenn der richtige kommt, wirds schon werden ;-)

    Wie findet man nun Halter und Frau für MAX??? Mir erscheint sowohl das eine, als auch das andere allein schon kompliziert genug. Welcher Züchter/ Halter ist denn scharf auf einen giftigen Grünzügel ?
    Das Anforderungsprofil (Halter durchsetzungsfähig, Frau eine Naturbrut etc.) scheint mir doch ziemlich hoch.
    Hatte mir eigentlich vorgenommen optimistisch zu bleiben ;)
    Liebe Grüße, Loona
     
  13. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Nur mal so zur Info. Weissbauchpapageien sind von Natur aus giftig und sind absolut unverträglich mit anderen Vogelarten. Ich habe selber welche und kann ein Lied davon singen. Sie sind absolut eifersüchtig und werden sehr schnell agressiv, da ist Deiner sicher keine Ausnahme. Deshalb würde ich ihn nicht als unnormal einstufen und er wäre bei einem Züchter sicher gut aufgehoben. Deshalb kann ich den Versuch absolut nicht nachvollziehen, jeder der sich längere Zeit mit dieser art beschäftigt hätte von vorneherein davon abgeraten.

    Gruss
     
  14. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!


    Die Unterbringung bei einem erfahrenen Züchter wäre sicherlich das Beste ... die meisten Halter, mich wahrscheinlich eingeschlossen, wären hier sicherlich überfordert.

    Hans, er ist aber auch Rupfer ... meinst Du man hätte trotzdem gute Chnacen einer Vermittlung an einen guten Züchter?

    Loona, frag doch mal Frau Ohnhäuser, was sie von der Idee hält.
     
  15. Loonamarie

    Loonamarie Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin- Treptow

    Hallo Ihr Lieben,
    hallo Chris,
    ich denke, dass er nur gerupft hat, weil er so lange ganz alleine war. Hier bei uns hat er ja kein bisschen gerupft.
    Wenn Frau Ohnhäuser einen Züchter an der Hand hätte, hätte sie das sicher längst angesprochen und ausprobiert. Soweit kenne ich sie schon ;-)
    Aber klar, kann ich Sie nochmal fragen. Gleich morgen.
    Dummerweise sitzen da noch ca. 150 andere Papgeien und Sittiche, die einen Partner und/oder Zuhause suchen. Und sie ist ununterbrochen in Action. Aber das ist schon wieder ein anderes Thema....

    Hans,
    wie siehts aus, möchtest Du vielleicht einen toootal lieben, gaaaanz süßen Grünzügel unter Deine Fittiche nehmen? :zwinker:

    Und wer hat n Kerl für Mimi...?

    Liebe Grüße, Loona
     
  16. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo Loona

    Tut mir leid ich muss passen, habe erstens keinen Partner und auch keine Voliere zur Zeit frei. Weissbauchpapageien neigen unter Stress und Eifersucht sehr leicht zum rupfen, geben dies allerdings bei Zufriedenheit auch wieder auf. Kann ich aus Erfahrung sagen. Ich habe eine Rostkappenhenne die rupft sich jedesmal wenn ein neuer Vogel Einzug hält. Nach 4 Wochen ist dann alles wieder vorbei. Ich überlege aber mal ob mir jemand einfällt.

    Gruss
     
  17. Loonamarie

    Loonamarie Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin- Treptow
    Sonni- Kerl in Sicht !

    Hallo,
    habe den Anruf einer Sonnensittich- Hahn Besitzerin bekommen. Der Kerl ist 3 Jahre alt, auch super zahm (HZ), zeigt allerdings die gleichen "Symptome" wie Mimi: benimmt sich Besuch gegenüber wie ein fliegender Pitbull usw.
    Wir möchten es gern versuchen. Kein Züchter hatte bisher einen Hahn der älter als 8 Monate war für mich. Ist ja auch irgenwie naheliegend...

    Mit der Besitzerin des Sonni- Mannes habe ich abgesprochen, dass die beiden mindestens 4 Wochen Zeit zum Kennenlernen haben sollen.

    Jetzt meine Frage an Euch:
    Wie fange ich die Kennenlern- Prozedur am besten an? Ich nehme an, jeder soll erstmal im eigenen Käfig/ Voliere sein? Oder dürfen beide gleich raus? Mimi ist ja sowieso in der Wohnung unterwegs, wenn wir zu Hause sind.
    Ich denke, dass sie sehr eifersüchtig reagieren könnte. Wie sollen wir uns dann am besten verhalten?
    Möchte nichts falschmachen...
    Viele Grüße, Loona :0-
     
  18. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!


    Ja, und er auch ... zumindest nach der Eingewöhnung ... und das gibt dann wahrscheinlich dauernd Theater ... ich kann mich nur wiederholen ... ich würde keine weitere Handaufzucht nehmen !!!
     
  19. Loonamarie

    Loonamarie Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin- Treptow
    Ja wie gesagt, es ist ein Versuch aber wert, oder? Kann mir doch keinen "passenden" Sonni backen.
    Wenn es nicht klappt, hat er seine "alte" Familie wieder.

    Chris, ich weiß ja inzwischen, dass Du das nicht toll findest... Also gibts auch keine Tips ...oder wie? :traurig:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Loonamarie,

    ich würde die Käfige am Anfang nebeneinander stellen. Die Entfernung nur so groß wählen, dass sie sich nicht in die Zehen beißen können. Dann seht ihr schon mal wie sie reagieren.

    Wenn das gut läuft, könnt ihr sie auch schnell zusammen fliegen lassen. Auf jeden Fall dabeibleiben und sie beobachten. Wenn es Gezanke gibt, nicht direkt trennen. Solange keiner blutende Verletzungen zurückbehält ist das nichts schlimmes.

    Wenn sich die Beiden beim Freiflug verstehen, werden sie irgendwann beschließen eine gemeinsame Wohnung zu beziehen. Sollten sie gemeinsam in einem Käfig fressen kannst du sie auch meiner Erfahrung nach gemeinsam in einem Käfig einsperren.

    Ideal wäre die Zusammenführung in eurem Fall auf neuem Boden, wo keiner ein Revier abgesteckt hat. Das kann z. B. ein Zimmer sein wo eure Dame sonst nicht hinkommt.

    Ich würde es auf jeden Fall mit der HZ ausprobieren. Sonnensittiche sind normalerweise sehr froh wenn sie einen Partner bekommen. Unser Zuchthahn war 7 Jahre alt, als er seine 1jährige Ehefrau dazugesellt bekam (geschlechtsreife Sonniedamen sind noch schwieriger zu bekommen als Männer). Die Beiden waren direkt ein Herz u. eine Seele und 1 Jahr später gabs der ersten Nachwuchs:trost: .

    Probiere es aus, aber halt dich nicht so an 4 Wochen fest. Es kann sein, dass diese Zeit nicht ausreicht.

    Viele Grüße
    Sabine
     
  22. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ich denke, ich habe Dir den aus meiner Sicht besten Tip gegeben ... aber egal ... wenn Du's unbedingt versuchen willst, hat Sabine ja inzwischen die entsprechenden Tips zur Vergesellschaftung gegeben.
    Allerdings sollte man, da es dann zwei Handaufzuchten sind, ganz besondere Aufmerksamkeit darauf legen, daß es nicht zu Eifersucht kommt.

    Auf wen fährt Eure Henne mehr ab, auf Dich oder Deinen Mann? Wenn sie auf Dich mehr fixiert ist, sollte sich Dein Mann mehr mit dem Hahn befassen und Du mit der Henne. Das könnte Eifersucht vorbeugen.
     
Thema:

Partner für Sonnensittich-Mädchen und/ oder Grünzügel-Mann gesucht...

Die Seite wird geladen...

Partner für Sonnensittich-Mädchen und/ oder Grünzügel-Mann gesucht... - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  2. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  3. Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann

    Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann: Hallo zusammen :) Ich habe vor 2 Jahren aus einen sehr, sehr ,sehr schlechten Hausstand 2 Agas gerettet. Leider ist nun das Weibchen gestorben :(...
  4. Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht

    Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht: :D Hallo ich habe mir vor einer Woche einen Ara gekauft kenne aber dass Geschlecht nicht er/sie ist 3 Monate .Am zweiten Tag konnte ich ihn...
  5. Wanderritt im Sauerland gesucht

    Wanderritt im Sauerland gesucht: Hallo, wer kann uns einen Hof/Stall empfehlen wo wir im Sauerland einen Wanderritt machen können? Zwei Erwachsene, reiterfahren. Gruß David