Probleme mit Füßen / Fußpflege

Diskutiere Probleme mit Füßen / Fußpflege im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, also eigentlich bin ich ja im Plattschweifsittiche-Forum zu Hause, aber meine Freundin hat 2 Wellensittiche und da es sich hier...

  1. #1 Cervantes, 27. Juli 2007
    Cervantes

    Cervantes Mitglied

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    also eigentlich bin ich ja im Plattschweifsittiche-Forum zu Hause, aber meine Freundin hat 2 Wellensittiche und da es sich hier um ein allgemeines Fußproblem handel, dachte ich mir, dass ich das auch ins allgemeine Vogelforum posten kann, das die Füße der Sittiche schon relativ gleich sind (gehe zumindest davon aus:) )

    Nun haben wir folgendes Problem. Einer der beiden (sie) ist seid neustem etwas merkwürdig. Jetzt haben wir herausgefunden woran es liegt. Und zwar hat sie unter beiden Füßen eine extrem rote aufgeschürfte Stelle. Es könnte daran liegen, dass die länger auf einer Plastikstange saß, die aber ausgetauscht wurde. Wir waren auch schon bei einem Tierarzt (bei einem angeblich Volgelkundigen, wobei ich so einen hier bei uns in der Gegend noch nicht wirklich finden konnte). Doch dieser meinte, dass wir die eine Stange austauschen sollen und ansonsten wäre das nicht schlimm. Jedoch haben wir das Gefühl, dass sie sich kaum bewegen kann, da es ihr wirklich weh tut.

    Hat jemand einen Rat, was man dagegen tun kann? Eventuell eine besondere Salbe, die die Wunden desinfiziert und wodurch sie schneller heilen. Beide sind sehr zutraulich, wodurch das Auftragen keine Probleme machen würde. Wir haben jetzt nur Angst, dass Bakterien in die Wunde kommen, denn damit haben wir schonmal sehr schlechte Erfahrungen (auch mit einem Tierarzt) bei einem Vogel gemacht. Ich habe mal versucht, die Wunde(n) mit meinem Handy zu fotografieren. Hoffe ihr könnt darauf irgendwas erkennen.

    Hoffe ihr könnt uns helfen. Ich bedanke mich schonmal im vorraus um eure Mühe!!!
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    reinigen solltet Ihr die Wunde auf jeden Fall. Sieht es denn entzündet aus?
    Achtet bitte darauf, daß der Vogel nicht im verschmutzen Sand rumläuft.
    Auf jeden Fall die Wunde im Auge behalten.
    In Fällen infizierter Wunden an den Füßen meiner Vögel benutze ich Nebacitinsalbe. Bei einem so kleinen Vogel wäre ich aber vorsichtig damit.
    Und solange sich nix infiziert hat, würde ich auch keine Salbe auftragen.
    liebe Grüße,buteo
     
  4. Hühn

    Hühn ~~piep~~

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedernberg
    Das hört sich nach einem Sohlenballengeschwür an. Solange es nicht entzündet ist oder eitert, bekommt er es vielleicht mit Traumeel-Salbe in den Griff. Das hat meine Mutter als Nachbehandlung von einem schlimm entzündeten Geschwür bei ihrem Nymphie gemacht (der erste TA hat es falsch behandelt). Es muss aber jeden Tag damit eincremt werden. Den Rat haben wir von einem absolut vkTA.

    Dann wäre es gut wenn ihr die Sitzstangen polstern könntet oder es es gibt doch auch diese bunten gedrehten Stangen aus Stoff (die mit dem Draht drin), hauptsache der Vogel sitzt weich und es ist deshalb nicht soviel Druck auf dem Bein.

    Ist das Gelenk denn auch geschwollen? Auf dem Bild kann icht nicht soviel erkennen.
     
  5. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    stimmt, das mit der Traumeelsalbe ist klasse
    mache grade viele gute Erfahrungen mit Traumeel, konnte es erst selbst kaum glauben.
    liebe Grüße,buteo
     
  6. MELODIE

    MELODIE Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo,

    ich habe bei meinen papageien mit solchen beschwerden immer den hauptsitzast mit selbsthaftenden verband umwickelt um dem tier den druckschmerz zu nehmen. zusätzlich die füßchen mit ringelblumen salbe 1-2x tägl. eingerieben.
    ( empfehlung von doc pieper, leverkusen )

    LG MELODIE
     
  7. Luna123

    Luna123 Guest

    Hallo!
    Wollte für die Frage nicht extra nen neuen Thread aufmachen also vielleicht könnt ihr mir ja weiter helfen:
    Bei einem meiner Nymphies scheint der Fußring viel zu klein zu sein. Er ist relativ eng und ich meine unter dem Ring könnte man éin bisschen "verfärbte" haut erkennen. Hat so ne leicht lilane Farbe. Ab und zu zieht er auch mit dem Schnabel am Ring herum. Der andere Nymphie aus der selben Zucht hat den Ring ganz normal. Meint ihr ich soll den Ring entfernen lassen? Habe schonmal an einem meiner Wellis den Ring mit der Zange durchgeknipst weil der permanent daran am ziehen war und sich total an dem Ding gestört hat.
    Habe die Nymphies allerdings erst seid anfang der Woche und sie sind sogar schon relativ zutraulich, jetzt hab ich Angst, wenn ich den Vogel wieder schnappen muss und zum Tierarzt schleppen muss, dass er mir das übel nimmt und das ganze zähmen für die Katz war.
    Also was würdet ihr in dem Fall machen? :traurig:
    Ich will den Vogel ja nicht unnötig stressen, aber den Ring dranlassen und riskieren dass der kleine schmerzen hat will ich ja auch wieder nicht....

    LG Luna
     
  8. Hühn

    Hühn ~~piep~~

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedernberg
    Ich würde den Ring runtermachen lassen, auch wenn es stressig ist. Das kann nämlich irgendwann anfangen zu eitern.
     
  9. MELODIE

    MELODIE Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    zu enger ring

    hallo luna 123,

    ich würde dir auch raten den ring ganz schnell ab zu machen sonst kann so was passieren:
     

    Anhänge:

  10. Luna123

    Luna123 Guest

    Oh je das sieht ja wirklich schlimm aus :nene: Dann sollte ich vllt wirklich mal zum TA den Ring entfernen lassen, weil so eine schlimme Verletzung am Beinchen wünsche ich natürlich keinem Piepmatz. Ganz so eng ist der Ring zwar nicht, aber den Vogel störts halt und er ist ja auch noch jung, vllt wächst da ja noch was und dann wird der Ring ja noch enger :(

    Dann lasse ich aber den Vogel von jemand anderem einfangen und zum TA bringen, sonst bin ich wieder der "böse" der den Vogel todesängste und Stress bereitet. Will ja nicht das mein gerade etwas zahm gewordener vogel wieder angst vor mir hat weil ich ihn in nen Karton stecken muss und ihn dann zum onkel Doktor bringe der ihm mit ner Zange am Beinchen rummengt :k
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Lucy Lu

    Lucy Lu Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    verschlafenes Städtchen
    Hallo Luna, laß den Ring runter machen. Wir hatten vor vielen Jahren mal einen Wellensittich und uns ist damals aufgefallen, daß er immer schief auf der Stange saß. Dann haben wir bemerkt, daß der Ring eingewachsen war und sind sofort zum TA. Der hat den Ring dann entfernt und einen Verband angelegt. Als der Verband entfernt wurde, ist der Vogel leider verblutet. Der Ring war zu tief eingewachsen und die Haut ist nicht mehr zugewachsen.
    Bei meinem Fuzzel (Nyphi) hab ich den Ring schon vor Jahren entfernen lassen und bei Maggie werde ich es wohl bei meinem nächsten TA-Besuch machen lassen. Viel Glück!
    LG Christine
     
  13. #11 dunnawetta, 29. Juli 2007
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Kann Arnica Globuli D6 wärmstens empfehlen. 5 Stück pro Tag ins Trinkwasser. Bitte kein Metallnapf oder Metalllöffel zum Umrühruen. Sitzstangen würde ich auch mit Küchenkrepp umwickeln und den Boden mit Küchenkrepp auslegen. Bitte beobachte mal den Kot. Es ist möglich, dß da noch andere Ursachen vorhanden sind. Poste vielleicht auch mal ein Pic vom Kot.
    LG
    Anne
     
Thema: Probleme mit Füßen / Fußpflege
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wachtel hat lilane beine was tun

Die Seite wird geladen...

Probleme mit Füßen / Fußpflege - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen

    Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen: Hallo zusammen, Ich habe ein paar Fragen an die Leute, die beinamputierte Vögel haben: Wie kommen die Vögel damit klar? Bis wohin genau wurde...
  3. Probleme mit Minibrüter

    Probleme mit Minibrüter: Hallo Ich bin wieder mal am brüten. Die ganze Zeit lief alles perfekt. Der Brüter hielt konstant die Temperatur, und die Luftfeuchte war auch sehr...
  4. Rassetaube gefunden?

    Rassetaube gefunden?: Diese Taube wurde gestern bei meinem Tierarzt mit zusammengebundenen Flügeln abgegeben. Weiss jemand, was das für eine Rasse ist? Das Tier ist...
  5. Vermieter macht Probleme?

    Vermieter macht Probleme?: Hallo, brauche eine rat. uns war habe wegen meine Wohnungs Mängeln Rechtsanwalt eingeschaltet. jetzt hat Vermieter aus Frust zu ihren...