Rabe, Krähe o. Ähnliches

Diskutiere Rabe, Krähe o. Ähnliches im sonstige Vogelarten Forum im Bereich Wildvögel; Hallo, ich kenne mich mit der Rechtslage nicht sonderlich gut aus und bin auch ansonsten was Zucht ect. nicht sonderlich bewandert. Ich habe...

  1. #1 the_beaver, 01.08.2007
    the_beaver

    the_beaver Guest

    Hallo,

    ich kenne mich mit der Rechtslage nicht sonderlich gut aus und bin auch ansonsten was Zucht ect. nicht sonderlich bewandert.

    Ich habe seit einiger Zeit den Wunsch einen Raben oder ein Artverwandtes Tier zu halten. Ich wohne auf dem Land und die Rahmenbedingungen wären gut. Es geht wirklich nur um diese Art Vogel, da ich diese Tiere erstens als äusserst ästhetisch wie auch als sehr intelligent erachte.

    Meine Fragen sind:

    Ist es möglich ein Tier dieser Art zu halten?
    Ist es gesetzlich überhaupt erlaubt?
    Wo kann ich mich gegebenenfalls erkundigen und beraten lassen?
    Welche Literatur könnt ihr mir diesbezüglich empfehlen?
    Und gegebenenfalls, wo bekomme ich solch ein Tier her, da ich keinen Wildfang möchte, denn ich denke die Tiere welche in der Natur aufgewachsen sind, sollen dort auch definitiv bleiben?
     
  2. #2 Bennamucki, 01.08.2007
    Bennamucki

    Bennamucki Guest

    Hallo,

    Meine Schwester hatte vor Jahren mal eine kleine krähe gefunden, die scheinbar aus dem Nest gefallen war.

    Sie war sehr einfach großzuziehen und hatte dann bei meiner Mutter in der Nähe des Hauses in den Eichen gelebt.

    Vielleicht findest Du ja mal ein Küken, daß aus dem Nest gefallen ist.

    Ansonsten eventuell Tierheime oder Tierschutzvereine. Dort werden sicherlich ab und zu solche kleinen abgeliefert.

    Wie es rechtlich dazu aussieht weiß ich nicht.
     
  3. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2006
    Beiträge:
    1.171
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Ich denke nicht, dass man Vögel, die aus dem Nest gefallen sind, einfach behalten darf! Denn es sind ja auch Wildvögel...:+klugsche
    Außerdem - warum willst du nur einen Vogel halten? Ich kenne mich zwar mit solchen Vögeln nicht aus, aber einen Partner brauchen auch die auf alle Fälle!
     
  4. #4 Hexe Elstereule, 02.08.2007
    Hexe Elstereule

    Hexe Elstereule Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    657
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    rhein-sieg-kreis
    wie alle einheimischen Wildvögel unterliegen Rabenvögel, egal welcher Art, strengen Schutzbestimmungen. Das Halten dieser Vögel unterliegt daher der Melde - und Genehmigungspflicht, bei Verstoß werden die Vögel beschlagnahmt und ihr Schicksal ist ungewiß. Das gilt auch für Vögel, die der Natur entnommen werden: also sogenannte >aus dem Nest gefallene<. Wobei ich aus meiner Erfahrung heraus sagen kann, dass es sich hierbei meist um Kindsentführungen handelt als um wirklich in Not geratene Tiere. Rabenvögel verlassen das Nest, bevor sie flügge sind und sitzen oft sehr planlos irgendwo herum, ohne Scheu vor dem Menschen, bewacht von ihren Eltern. Einen gesunden, der Natur entnommenen und gepäppelten Rabenvogel darf man ohnehin nicht behalten, sie müssen wieder ausgewildert werden! dazu sind Auffangstationen da, wo die Vögel unter ihresgleichen arteigenes Verhalten üben können.

    Rabenvögel darf man nicht alleine halten, das wäre Tierquälerei, denn sie sind, wie Papageien, sehr soziale Wesen, die ihresgleichen zum gesunden und glücklichen Leben brauchen.
    Zum Halten brauchst Du eine Voliere im Garten: je größer, desto besser. Man sollte für kleinere Arten schon mindestens 20qm und 2,5m Höhe einplanen; besser sind aber 50qm und mehr, naturnah eingerichtet, denn diese Vögel sind sehr agil und fliegen viel. Selbst gehandicapte, flugunfähige sitzen nicht den ganzen Tag auf der Stange, sondern wollen sich beschäftigen und sich viel bewegen. Die meisten Volieren sind vom Bauamt zu genehmigen, ohne diese Genehmigung bekommst Du keine Haltegenehmigung seitens der unteren Landschaftsbehörde. Diese überprüft auch die Art der Haltung und Deine Sachkunde. Die meisten ULBs machen aus einem Genehmigungsverfahren einen Staatsakt, rechne mit langen Wartezeiten, Ablehnungen etc....

    Einen zahmen Rabenvogel in den Freiflug stellen bringt sehr häufig massive Probleme mit sich: die Vögel gehen oft auch Nachbarn und Kinder an, was dann zu Beschwerden führt. Ich habe hier in der Auffangstation eine beschlagnamte sehr zahme Rabenkrähe zur >Resozialisierung< sitzen, der in einer Wohnsiedlung ständig Kinder gejagd hat und einem kleinen Jungen eine blutige Schläfenverletzung verpasst hat - ein Fall von >Menschenbezogenheit<. Das hätte im wahrsten Sinne des Wortes auch ins Auge gehen können!
    Diese Vögel haben keinen Abstand zu den Menschen und werden meist irgendwann von einem genervten Nachbarn einen Kopf kürzer gemacht, beschlagnahmt oder vom Forstbeamten bzw. Jagdpächter erschossen.
    So einen Vogel im Haus zu halten ist nicht erlaubt - außerdem würdest Du nicht lange Freude daran haben, denn Rabenvögel haben einen Hang zur Zerstörung und zum Beschmutzen!

    Dann noch zur Ernährung: es ist ja so einfach, denkt man. Die >einfachen< Fälle sitzen in den Auffangstationen - mit Mangelernährung durch Hunde-und Katzenfutter. Das Gefieder bricht ab wie Stroh, teilweise hatten sie fürchterlichen Durchfall wegen Unverträglichkeiten und dann daraus resultierende schlimme körperliche Defizite wie Lähmungen etc. durch den Mangel von Vitaminen und Spurenelementen.
    Rabenvögel sind Allesfresser - sie brauchen Früchte, Nüsse, Gemüse, Getreide, mageres Fleisch, sehr viele Insekten....möglichst alles frisch. Ihre Essmanieren passen in einen Urwald, aber nicht in eine menschliche Behausung!
    Es gibt vereinzelte Züchter, die Rabenvögel, meist Eichelhäher, Elstern, Kolkraben oder Dohlen züchten, auch einige exotische Arten wie Rotschnabelkittas, Jagdelstern, südeuropäische Blauelstern, nordamerikanische Blauhäher, Kappenblauraben etc. Dank des EU-Importverbotes kannst Du hier nur auf Nachzuchten zurückgreifen - die aber im Preis mittlerweile gestiegen sind.
    Es gibt verschiedene Literatur über Rabenvögel, meist sind hier nur die Arten beschrieben und es wird wenig Neues, insbesondere über die Haltung geboten. Über einheimische Arten gibt es Monografien, die sich eingehender mit der Vogelart beschäftigen, es gibt vereinzelt Zuchtberichte über exotische Arten. Frage in Zoos und Vogelparks nach, manchmal bekommt man auch Antworten.

    Also, Du siehst, dass es nicht sehr einfach ist, viele Dinge müssen im Vorfeld geregelt und bedacht werden.
    Viele Grüße
    Angie
     
Thema: Rabe, Krähe o. Ähnliches
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. krähenähnlicher vogel

Die Seite wird geladen...

Rabe, Krähe o. Ähnliches - Ähnliche Themen

  1. Rabenkrähe vermisst (Raum Dortmund Holzen)

    Rabenkrähe vermisst (Raum Dortmund Holzen): Seit dem 17.9.2021 vermissen wir eine zutrauliche etwa fünf Monate alte Rabenkrähe, die seit mehreren Wochen frei flog und uns täglich besuchte…....
  2. Milan & Rabenkrähe?

    Milan & Rabenkrähe?: Guten Abend zusammen, obwohl das Foto aus dem letzten Jahr stammt bin ich bis heute nicht sicher ob es sich um einen Rotmilan und eine Rabenkrähe...
  3. Rabenkrähe und Kolkrabe anhand Silhouette unterscheiden?

    Rabenkrähe und Kolkrabe anhand Silhouette unterscheiden?: [ATTACH] Hallo, ich habe neulich diesen schwarzen Vogel gesehen, den ich wegen seiner Größe im ersten Moment für einen Greifvogel hielt....
  4. 47877: Rabenkrähe Merlin sucht ein neues Zuhause

    47877: Rabenkrähe Merlin sucht ein neues Zuhause: Merlin ist ca 1 Jahr alt und topfit. Da er eine Handaufzucht ist, ist eine unkontrollierte Auswilderung nicht möglich. Ich suche daher einen...
  5. Rabenkrähe x Nebelkrähe?

    Rabenkrähe x Nebelkrähe?: Hallo zusammen, bekanntlich soll es im Überlappungsbereich der Gebiete von Raben- bzw. Nebelkrähe auch zu Kreuzungen zwischen beiden kommen....