Riss in der Bauchdecke

Diskutiere Riss in der Bauchdecke im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Einer meiner Wellis hat bedingt durch einen großen Nierentumor, der die Organe nach vorne verschoben hat, einen Riss in der Bauchdecke erlitten,...

  1. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Einer meiner Wellis hat bedingt durch einen großen Nierentumor, der die Organe nach vorne verschoben hat, einen Riss in der Bauchdecke erlitten, durch den sich DRüsenmagen und Teile des Darms zunächst in eine etwa erbsengroße Ausbuchtung verlegt haben. Trotzdem ist der Vogel momentan offenbar scmerzfrei, bewegt sich normal, frißt etc. Heute ist mir aufgefallen, dass die vorher deutlich begrenzte, feste und kugelförmige Ausbuchtung plötzlich verschwunden und der Bauch insgesamt breiter ist, d.h. der Riss hat sich offenbar erweitert und Magen und Darm befinden sich jetzt wohl auf breiterem Raum. Weiß jetzt nicht, ob das gut oder schlecht ist - der Kleine ist nach wie vor munter - und wollte mal hören, ob das von euch schon jemand hatte? Ich habe ihn zusammen mit seinem Partner separat in einen Käfig gesetzt, da mir die Absturzgefahr in der Voli zu groß ist- ich stelle mir vor, was passiert, wenn er auf den Bauch fällt...
    Kennt ihr sowas? Kann ein Vogel damit längere Zeit leben? Kann sich da was infizieren? Er setzt Kot ab und der sieht auch ganz normal aus, gefressen hat er gerade auch sehr gut. Bin völlig ratlos und traue mich kaum noch, ihn zur Medikamentengabe in die Hand zu nehmen.
    Liebe Grüße,
    Petra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Petra,

    das klingt ja nicht gut....Wie lange dieser Zustand so ohne Probleme bleibt, hängt davon ab, wie schnell der Tumor wächst und von hinten drückt. Ist es SICHER ein Nierentumor, der da drückt? Ist es ein Weibchen oder Männchen? bei weiblichen Tieren, kann manchmal ein angeschoppter oder entarteter Legedarm ähnlcih aussehen. Da könnte man aber evtl. operativ was machen.
    Vögel mit einem "Bauchbruch" muss man gut im Auge behalten. Es kommt häufig zu Dysbakterien. (d.h. dass durch die Passsage störung die "guten " Darmbakterien von " schlechten" verdrängt werden und sich vermehren. Es kann zu schmerzhaften Aufgasungen kommen. Und im schlechtesten Fall, zum Darmverschluss durch die Passagebehinderung.
    Ich wünsch euch alles Gute und hoffe, dass von meiner Schwarzseherei nichts eintrifft.
    liebe Grüße Luzy
     
  4. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Luzy,
    danke für deine Antwort. Der Vogel ist männlich (das gelbe Etwas in der Schaukel in meinem Benutzerbild) und der Nierentumor ist leider durch Kontraströntgenbild eindeutig nachgewiesen, ebenso wie der durch die Bauchdecke gerutschte Drüsenmagen und nun vermutlich auch der größte Teil des Darms.
    Ich dachte mir schon, dass man das gut beobachten muss, deshalb habe ich ihn eben auch umgesetzt und den Käfig dick ausgepolstert. Ich werde ihn so gut ich kann beobachten, vor einem Darmverschluss habe ich auch große Angst - hoffe sehr, dass es ihm noch möglichst lange gut geht, ich will auf keinen Fall, dass er leiden muss.

    Liebe Grüße,
    Petra
     
  5. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Die größte Gefahr dabei ist tatsächlich, daß sich Darmpassagen einklemmen.
    Du wirst sehr schnell merken, wenn das passiert.
    Wirklich optimal ist dieser Zustand auf keinen Fall.
    trotzdem alles Gute,buteo
     
  6. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Petra,

    falls es zur letzten Entscheidung kommen sollte, dann lass noch sicher abklären, ob es ein massiver Nierentumor oder eine Zyste ist. Den Unterschied kann man auf dem Röntgenbild kaum sehen und bei einer Zyste könnte man noch spalten oder punktieren.

    ich drück dir die Daumen, dass es noch lange gut geht und du es frühgenug erkennst, wenn es ihm schlechter geht.

    Lieber Gruß Luzy
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Danke Luzy,
    der TA hatte selbst schon gesagt, dass er ihn vor dem Einschläfern auf jeden Fall in Narkose legen und auf eine mögliche Zyste hin punktieren wird. Ist es ein massiver Tumor, lässt er ihn dann eben nicht mehr aufwachen. Ich kann zum Glück die nächste Zeit viel von zu Hause arbeiten und meinen kleinen Schatz beobachten.
    LG, Petra
     
  9. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Petra,

    da hast Du Glück, dass Du zuhause arbeiten kannst... denn sonst steht man sehr schnell, sehr pötzlich vor vollendeten Tatsachen wenn man heimkommt.

    viele Grüße Luzy
     
Thema:

Riss in der Bauchdecke