Rohrweihe

Diskutiere Rohrweihe im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, Heute ist mir diese "weibchenfarbige" Rohrweihe an leicht ungewohnter Stelle begegnet. Direkt in der Stadt Rapperswil (CH) an nem recht...

Schlagworte:
  1. masaa

    masaa Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.12.2015
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    283
    Ort:
    Luzern
    Hallo,

    Heute ist mir diese "weibchenfarbige" Rohrweihe an leicht ungewohnter Stelle begegnet. Direkt in der Stadt Rapperswil (CH) an nem recht bescheidenen Schilfsaum.
    Was mir aufgefallen ist, sind die eher ungewöhnliche Färbung mit recht dunklen Flügelspitzen. Auf der oberen Seite der recht rötlich wirkende Schwanz. Vermutlich also ein werdendes Männchen?
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  2. #2 harpyja, 14.11.2019
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    3.223
    Zustimmungen:
    807
    Ort:
    Norddeutschland
    Genau, das ist ein Männchen. Ob es noch jung ist, würde ich jetzt nicht eindeutig sagen wollen, unter den Rohrweihen gibt es auch jede Menge Melanisten in Abstufungen von Kohlrabenschwarz bis fast normal graubraun ;)
     
    masaa gefällt das.
  3. #3 Coelophysis, 15.11.2019
    Coelophysis

    Coelophysis Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2018
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Kreis Tübingen (BW)
    Eine Frage, um mein Verständnis zu vertiefen: Laut Svensson ist das rotbraune Steuer ein Kennzeichen für weibliche Rohrweihen. Gerade die Weibchen seien auch sehr variabel in ihrer sonstigen Färbung. An welchem Kennzeichen macht ihr in diesem Fall das männliche Geschlecht fest?
     
  4. #4 harpyja, 15.11.2019
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    3.223
    Zustimmungen:
    807
    Ort:
    Norddeutschland
    An den Handschwingen (von unten gesehen). Nur bei Männchen setzten sich grau und schwarz so sauber ab.
    Es kann auch ein umfärbendes, anderthalb-jähriges Männchen sein. Manche bleiben aber auch so.

    Bei einem Weibchen wäre das Großgefieder von unten nicht so grau und die Handschwingen wie gesagt nicht schwarz, aber der Rest der Merkmale passt auch absolut für ein Weibchen, da hast du schon ganz recht! Ohne das obere Bild hätte ich dir den Vogel auch als solches bestimmt.
     
  5. #5 Peregrinus, 15.11.2019
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.312
    Zustimmungen:
    589
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Für mich ist das ein adultes Weibchen. Ich sehe keinerlei Merkmale, die dies auch nur ansatzweise in Frage stellen würden.

    VG
    Pere ;)
     
  6. masaa

    masaa Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.12.2015
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    283
    Ort:
    Luzern
    Auch die Flügelunterseite mit den schwarzen Spitzen nicht? So kenne ich das zumindest nicht so stark ausgeprägt.
     
  7. #7 Peregrinus, 15.11.2019
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.312
    Zustimmungen:
    589
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Nein, überhaupt nicht! Das ist eine reine Belichtungsfrage. Bei allen Greifvögeln sind die verengten Bereiche der Handschwingen dunkler als der basale Teil und bei entsprechendem Licht ist das bei allen auch entsprechend zu sehen.

    VG
    Pere ;)
     
    Eric gefällt das.
  8. #8 harpyja, 15.11.2019
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    3.223
    Zustimmungen:
    807
    Ort:
    Norddeutschland
    Wenn es nur bei einem Flügel so wäre, hätte ich auch gesagt, dass das dem Licht geschuldet ist, aber hier ist es ja bei beiden Flügeln so. Und Weibchen kenne ich unterseits viel weniger kontrastreich. Finde ich ja spannend, dass du das anders siehst, für mich war das eindeutig ein M.!
     
  9. #9 Peregrinus, 15.11.2019
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.312
    Zustimmungen:
    589
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Schau Dir mal die Flügelunterseite von Rohrweihenmännchen an: Die Schwarzabgrenzung verläuft dort nicht genau entlang der Grenze der Schwingenverengung, sondern zieht sich noch ein Stück weiter in basale Richtung. Weibchen können im Übrigen noch deutlich kontrastreicher sein als hier.

    VG
    Pere ;)
     
Thema:

Rohrweihe

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden