Schälchenmethode

Diskutiere Schälchenmethode im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo an alle, werde bald ein Mohrenkopfpärchen bekommen und wollte dann mit der Schälchenmethode das Clickertraining beginnen! Hätte aber...

  1. #1 Dominik89, 15. Juni 2011
    Dominik89

    Dominik89 Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    werde bald ein Mohrenkopfpärchen bekommen und wollte dann mit der Schälchenmethode das Clickertraining beginnen!

    Hätte aber noch ein paar Fragen dazu, habe hier im Forum nur 3-4 Beiträge dazu gefunden die mir nicht alle Fragen beantworten konnten!

    Wenn die beiden nun in ihrem Käfig sitzen und ich mit dem passenden Leckerli ankomme, wie mache ich das dann genau?
    Muss ich nicht bevor ich clicker einen gewissen Abstand einhalten, wo die Tiere noch entspannt sind?
    Sonst speichern die beiden das Clickern falsch ab, nämlich als zeichen für Angst?

    Denke bei den beiden neuen wird der Wohlfühlabstand wohl etwa 3-4 Meter betragen!

    Oder darf ich ruhig näher ran, dann kommt der Klick, das Futter rein und erst dann den gewissen Abstand einhalten?

    Das war es erstmal :)

    Lg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tinker_Bell, 15. Juni 2011
    Tinker_Bell

    Tinker_Bell Avifaunatikerin ;)

    Dabei seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Grundsätzlich fände ich es gut, die Tiere außerhalb des Käfigs zu trainieren (Käfigdach, Freisitz..) - so bleibt der Käfig ein Rückzugs- und Ruheort.

    Ann Castro beschreibt die Schälchenmethode in ihrem Buch zum Clickern glaube ich so, dass man es so macht wie du es am Ende schilderst - beweg Dich möglichst langsam beim Leckerli in die Schale werfen;
    Hast Du ängstliche Tiere, dann verlasse den Raum am besten vorsichtig ganz (also nicht zur Tür rennen, das würde sie wieder erschrecken).
    Es kann wirklich lange dauern, bis sie die Schale finden - ich weiß nicht wie es bei Mohris ist, aber meine Wellis haben die Schale mindestens eine Woche ignoriert ;)
     
  4. #3 Saskia137, 15. Juni 2011
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Dominik,

    zuerst einmal, hier hatte ich das ganze im Posting # 8, also relativ weit unten auf der Seite schon einmal beschrieben.

    Na ganz so Trist sollte es bzgl. der Schälchenmethode nicht aussehen, denn da hab ich schon ettliche Postings zu erstellt und bei vielen auch quer verwiesen.
    Probier mal die Erweiterte Suche, dort dann bei Schlüsselwörter "Schälchenmethode", beim Benutzer "Saskia137" und bei "Suche im Forum" nur das "Clicker-Training" auswählen, da kommen dann ein paar Beiträge zu. ;)

    1. Leckerlischale soll so angebracht sein, dass Du ohne Probleme durchs Gitter was reinwerfen kannst.
    2. Leckerlischale darf kein Angstobjekt sein, d.h. lieber erst mal ein, zwei Tage vorher reinhängen und mit Leckereien bestücken, so dass das Leckerlischälchen mit was positivem verbunden wird.
    3. Oberleckerli muss bekannt sein (sonst Leckerli-Test durchführen).

    Zuerst gilt es zu konditionieren, d.h. dem Vogel zu "erklären", dass Click bedeuted, gleich bekomme ich was leckeres. Dazu müssen sie zu Beginn noch nicht direkt bei den ersten Clicks entspannt sein und Du mußt nicht außerhalb des Raumes stehen, wenn Du Clickst.

    Nein, sie sollen sehen, wenn geklickt wurde, fällt was ins Schälchen und dann bietet mein Mensch mir die Chance in Ruhe das Teil zu futtern, während er direkt nach dem reinwerfen den Comfort-Abstand aufsucht.

    Kommt ganz darauf an, wie sie derzeit gehalten werden, wie sie an den Menschen gewöhnt sind, ...

    Also die Vorgehensweise ist so:
    Ruhig an den Käfig rangehen -> Click -> Leckerli ins Schälchen -> ruhig vom Käfig weggehen und zwar gleich auf Comfort-Abstand (dazu kann man sich bei den ersten 1-2-3 Mal ohne Probleme umdrehen und einfach erst einmal den Raum verlassen), später merkt man dann ob sie evtl. schon bevor man den Raum verlassen hat am Leckerli sind, wenn das der Fall ist, langsamer werden, stehen bleiben und wenn fertig gefuttert ist gleich wiederholen. So verringert sich der Comfort-Abstand automatisch.
    Irgendwann geht man immer weniger weit vom Käfig weg, dreht sich auch nicht mehr um und wird möglicherweise obwohl was im Leckerlischälchen liegt fordernd angeschaut, nach dem Motto "Komm reich mir das Leckerchen bitte direkt durchs Gitter in den Schnabel, ich will nicht mehr dieses komische Schälchen verwenden".

    Diese Situation kann aber dann auch noch ein Weilchen andauern, bei meinen Wellis war es so, dass das Clickertraining zuerst in der Form der Konditionierung per Schälchenmethode in der Voli begann, dann in der Voli die ersten TS-Zwicks begannen, dann zum Folgen des TS übergegangen wurde und ich sie so aufs offene Voli-Türchen gelockt habe. In den TS gezwickt haben sie außerhalb des Käfigs, aber das Leckerli wollten sie die erste Zeit noch immer an der Stelle an der das Leckerlischälchen hing durchs Gitter. Erst nach und nach konnte ich das Leckerchen geben immer mehr an den Ausgang verschieben und dann ganz ohne "sicheres" Gitter zwischen Vogel und meiner Hand das Leckerchen so geben.

    Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen. Wenn Du weitere Fragen hast, melde Dich einfach.
     
  5. #4 Dominik89, 15. Juni 2011
    Dominik89

    Dominik89 Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Vielen dank erstmal euch beiden :)

    Schande über mein Haupt... habe zwar die erweiterte Suche benutzt aber nur nach der Überschrift gesucht^^

    Werde mal sogleich weiter suchen, obwohl das wichtigste hast du mir ja schon gesagt, dann werde ich erstmal heraus finden was die am allerliebsten mögen, dann ein paar Stückchen davon in das Leckerlischälchen und dann konditionieren!

    Ich werde dann ja wie du geschrieben hast (Saskia) selbst sehen, ob die mich langsam immer mehr akzeptieren :)
    und habe gelesen das es ja auch egal ist wer das macht, weil meine Freundin sich natürlich auch gerne mit denen beschäftigen würde, würden uns also abwechseln!

    Lg
     
  6. #5 Stephanie, 15. Juni 2011
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Dominik,
    evtl. eignet sich ein Sitzbrett als Schälchen.
    Dort "verschwinden" die Körner nicht unsichtbar und beide, Mensch & Vogel, können von beiden Seiten gut da dran.
     
  7. #6 Dominik89, 16. Juni 2011
    Dominik89

    Dominik89 Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Habe mir schon eins gekauft :)
    Clicker ist auch schon da und alles an Näpfen (3), sitzstangen, spielzeug usw. :)

    Jetzt fehlen nur noch die Beiden, damit ich mit dem Clickertraining anfangen kann ;)
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Manfred Debus, 17. Juni 2011
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.647
    Zustimmungen:
    12
    Wann bekommst du die beiden?Lg.Manni!
     
  10. #8 Dominik89, 17. Juni 2011
    Dominik89

    Dominik89 Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Mittwoch soll es dann soweit sein! Also nur noch 5 Tage! :)
    Aber nur wenn alles hier steht und sicher ist, Montag rufe ich den Züchter noch einmal an und sage dann bescheid ob es bei Mittwoch bleibt oder nicht, sieht aber im Moment gut aus ;)
     
Thema:

Schälchenmethode

Die Seite wird geladen...

Schälchenmethode - Ähnliche Themen

  1. Schälchenmethode - Wann und wie?

    Schälchenmethode - Wann und wie?: Ich bekomme in ein paar Wochen ein Päärchen Singsittiche, das keinerlei direkte Erfahrungen mit Menschen hat, bis auf stressige Tierarztbesuche...
  2. Frage zur Schälchenmethode

    Frage zur Schälchenmethode: Hi bin neu im Clickerforum (und eigentlich auch auf vogelforen.de :) ) und habe da ne Frage zur Schälchenmethode: Also unsre 2 Pennantsittiche...
  3. Erfolge beim training mit der Schälchenmethode

    Erfolge beim training mit der Schälchenmethode: wie sind denn eure erfolge mit der sm. also bei mir tut sich da noch nicht so viel trainieren jetzt knapp ne woche