Schmerzendes Füsschen?

Diskutiere Schmerzendes Füsschen? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich bin neu hier und habe auch gleich eine Frage. Ich war jetzt 3 Tage auf Seminar weg, in der Zeit hat mein Mann unser Pärchen...

  1. Antje426

    Antje426 Guest

    Hallo,
    ich bin neu hier und habe auch gleich eine Frage.

    Ich war jetzt 3 Tage auf Seminar weg, in der Zeit hat mein Mann unser Pärchen versorgt, d.h. morgens eine halbe Stunde Freiflug und abends so ca. 3 Std. Freiflug im Wohnzimmer. Ihm ist auch nichts besonderes aufgefallen.
    Ich bin seit grade zurück und bemerke, dass Cesar (1 Jahr) ihr linkes Füßchen schont.
    Sie fasst nicht mehr richtig um den Baumstamm sondern legt ihn nur einfach drauf ohne rum zu greifen und wenn sie gut sitzt zieht sie das Füßchen auch hoch. Meinem Mann ist in den letzten 3 Tagen nichts aufgefallen.

    Sie geht auch öfter mit dem Schnabel an das Füßchen und zwickt rein oder putzt oder was auch immer. Zu sehen ist absolut nichts.

    Ob sie sich ihn nur bei einer härteren Landung auf der Voliere verstaucht hat oder kann da etwas ernsteres dahinter stecken?

    Sie verhält sich ansonsten absolut normal, aber ich weiß, dass Vögel sich ja nie anmerken lassen, dass es ihnen nicht gut geht

    Wir fliegen Sonntag in 8 Tagen in Urlaub und ich bin nun verunsichert ob ich zum Arzt muß oder nicht. Aber es ist ja nichts zu sehen??? Was könnte der Arzt anderes tun, als abwarten?

    Liebe Grüße
    Antje
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. maxima

    maxima Guest

    hallo antje

    erstmal herzlich willkommen im forum.

    du solltest zuerst kontrollieren ob das der fuß mit dem ring ist, und ob der ring noch kocker sitzt oder etwa ganz eng, denn dann entzündet sich das füßchen und du mußt den ring schnell vom TA abmachen lassen.

    ansonsten kann es viele ursachen haben, es kann sein sie ist irgendwo hängengeblieben z.B beim runterrutschen an käfigen sind oft gitterstäbe die zusammenlaufen und da klemmen sich vögel oftmals sie zehen ein.
    oder sie hat beim landen irgendwo den fuß eingeklemmt und dann verstaucht.

    allerdings kann es auch innere ursachen haben, wie ein geschwür, das auf die nerven drückt, aber ich will erstmal nicht schwarzmahlen und du solltest weil es soviele verschiedene dinge sein können erstmal morgen zu einem ta aber es sollte kein viehdoctor sein sondern schon einer der sich etwas mit vögeln auskennt.

    lg maxima und viel glück daß es nichts schlimmes ist.
     
  4. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Antje :0-


    Und willkommen bei uns im Nymphenforum :) .

    Ich würde Dir auch empfehlen zu einen vogelkundigen TA zu gehen und das Beinchen anschauen zu lassen.

    Ich verschiebe Dich auch ins Krankheitsforum vielleicht bekommst Du da noch mehr Tipps.
     
  5. Daggi S.

    Daggi S. Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2004
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelnhausen
    Hallo Antje,
    auch von mir willkommen im Forum, ich bin auch noch nicht solange dabei. :0-
    Wenn das Allgemeinbefinden deiner Cesar in Ordnung ist, hat sich dein Vogel vielleicht den Fuss nur geprellt bzw. gezerrt. Du kannst es ja mal mit Traumeel-Tropfen (Apotheke) versuchen. Davon 1 bis 2 Tropfen ins Trinkwasser geben.
    Bei Verschlimmerung in jedem Fall zum TA gehen.
    Was macht ihr mit den Vögeln während eures Urlaubes ???
    Viele Grüße
    Daggi
     
  6. Antje426

    Antje426 Guest

    Hallo zusammen,
    vielen Dank für die nette Aufnahme hier bei Euch und für die Tipps.
    Ich war heute morgen auch beim Tierarzt, den sie nach unseren zahlreichen Einfangversuchen auch bitter nötig hatte. Sie hatte sich nämlich noch eine Kralle ausgerissen, da wir sie versucht haben in der Voliere zu fangen, dann hatte ich sie schon im Kescher, aber sie entwischte durch die Öffnung - einfach eine Katastrophe. Mein Vater hat sie dann leider ziemlich unsanft in der Voliere gefangen. Das Füsschen war dann am bluten wegen der ausgerissenen Kralle und sie hat sehr viele Federn verloren.

    Die TA konnte nichts feststellen und hat die blutende Wunde verarztet, ihr noch eine Spritze gegeben, Novalgin, Vitamin B und noch irgendwas und ich habe ein Vitamin B-Präparat fürs Trinkwasser mitbekommen.
    Einen kl. Wellikäfig hat sie mir auch noch geschenkt, da meine vom Züchter empfohlene Transportbox viel zu niedrig wäre. Die hab ich dann in der Praxis gelassen, da sie diese für Mäuse o.ä. brauchen können.
    Cesar soll jetzt 2 Tage alleine im Wellikäfig bleiben und ich habe sie auch räumlich von ihrem Partner getrennt, der zwar jetzt dauernd schreit, aber sie hat ihre Ruhe. Als ich sie gegenüber stehen hatte, kam sie nicht zur Ruhe sondern hat versucht, dauernd zu ihm zu kommen.
    Morgen Abend kommt sie wieder in die Voliere. Wie ich sie am Mittwoch dann wieder in den kleinen Wellikäfig kriege, das muß ich mal sehen, denn dann muß sie nochmal zur Kontrolle erscheinen.

    Im Urlaub schauen meine Eltern morgens und abends nach den beiden, lassen sie kurz mal fliegen und versorgen sie.

    Liebe Grüße
    Antje
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Guido

    Guido Guest

    Hi Antje
    Herzlich Willkommen bei uns Vogelfreunden.
    Wenn Du Cesar dat nächste mal einfangen musst, füttere sie abends und morgens nicht. Dann legste die Lieblingsleckerlie in den Wellikäfig, nur ein Tipp. Es kann aber sein, dat beide dann kommen. Macht aber nix. Ist zwar etwas eng, aber die beiden wollen doch zusammen sein. Ausserdem soll diese Methode stressfreier sein. Wie gesagt, ich kann Dir nur Tipps geben, ich war noch nie beim TA
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  9. Antje426

    Antje426 Guest

    Hallo Guido,
    du Glücklicher, dass du noch nie beim TA warst. Wenn wir nicht in Urlaub fliegen würden, hätte ich das sicher auch erst noch bis Montag beobachtet. Aber ich will, dass sie wieder gesund ist, wenn meine Eltern drauf aufpassen sollen.
    Der Hahn brüllt sich die Seele aus dem Leib und tobt durch die Voli. Ist echt schwer, hart zu bleiben und sie nicht sofort wieder zu ihm zu setzen.
    Aber da sie ganz ruhig in ihrem kleinen Käfig (auf einem leider viel zu dünnen Ast )sitzt, lass ich sie lieber 1 Nacht alleine. Sie scheint die Ruhe zu geniessen.
    Liebe Grüße
    Antje
     
Thema:

Schmerzendes Füsschen?

Die Seite wird geladen...

Schmerzendes Füsschen? - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Sitzastdicke wg. kleiner Druckstelle am Füßchen

    Frage zu Sitzastdicke wg. kleiner Druckstelle am Füßchen: Ich habe mal eine DRINGENDE Frage: ich habe das Gefühl Shani hat eine kleine Druckstelle am Füßchen, wir wollten nun erstmal schnell die bisher in...
  2. Ballen an den Füßchen trocken?

    Ballen an den Füßchen trocken?: Hallo ihr Lieben! Habe heute entdeckt dass meine beiden Graupis rissige Ballen an der unterseite der Füßchen haben. Es sind nicht viele! Direkt...
  3. Hilfe bei "Füsschen heben" Übung

    Hilfe bei "Füsschen heben" Übung: Hallo zusammen, bräuchte mal eure Hilfe für die "Winkewinke" bzw "Füßchen heben" Übung und zwar habe ich das Problem dass mein...
  4. Amazone hat blutiges Füßchen

    Amazone hat blutiges Füßchen: Hallo zusammen, habe vorhin beim Freiflug meiner beiden Amazonen festgestellt dass meine Henne Cleo ein blutiges Füsschen hat. Das Blut ist...