Schnabelwetzen und Freiflug

Diskutiere Schnabelwetzen und Freiflug im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Wer kann uns helfen? Unser Schwarzköpfchenmännchen wetzt sich seit einiger Zeit extrem den Schnabel an Sitzästen und Tonschalen, das schon die...

  1. Martin1

    Martin1 Guest

    Wer kann uns helfen?

    Unser Schwarzköpfchenmännchen wetzt sich seit einiger Zeit extrem den Schnabel an Sitzästen und Tonschalen, das schon die Haut am oberen Schnabelansatz und zum Teil auch an den Augen zu sehen ist. Ist das normal?

    Kann es sein, das es daran liegt, das wir seit 2 Wochen Junge haben und er durch das Füttern sich so oft den Schnabel wetzt?

    Desweiteren benötigen wir noch Info´s zum Thema Freiflug. Unsere 2 Agas wurden schon 3 mal rausgelassen. Jedoch kam es dann immer dazu, das einer gegen die Wand oder Türrahmen flog. Wir haben es auch schon abends versucht, jedoch mit dem gleichen Ergebnis. Wir wohnen in einer Dachwohnung. Liegt es daran, das wir zuviele schräge Wände haben?

    Für eine schnelle Info wären wir sehr dankbar.
    :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. lilli

    lilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2002
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23684 Scharbeutz
    hallo und herzlich willkommen!!!!

    die agas brauchen viel freiflug, täglich ein paar stunden wäre nicht schlecht :D :D
    aber wenn deine gebrütet haben, hast du wohl eine etwas größere voliere!?!

    es kann schon an den schrägen liegen, wenn sie das evtl. nicht erkennen können (sind sie hell ohne bilder?).
    sollte für sie aber nach einigen stunden kein problem mehr sein.
    sie brauchen dann genügend lande- und spielplätze!

    den schnabel reibt er sich nach dem füttern immer reichlich, das ist normal.
    ob allerdings noch mehr dahintersteckt, (milben oder pilzinfektion wäre denkbar :k ), kann man so natürlich nicht sagen.
     
  4. #3 claudia k., 6. Juni 2004
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juni 2004
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo martin,

    dass ein vogel sich (auch während der brut) so heftig den schnabel reibt, dass er federn verliert, habe ich noch nie gehört. ich denke auch wie lilli, dass er milben, oder einen pilz haben könnte.
    das muss ein vogelkundiger tierarzt feststellen.

    hast du deine agas noch nicht lange, oder warum hatten sie erst zwei/drei mal freiflug?
    ich denke, sie sind einfach untrainiert. das ist normal, dass anfangs ein paar bruchlandungen passieren, das gibt sich aber mit der zeit. vögel müssen genau wie sportler ihre flugmuskeln trainieren.

    gruß,
    claudia
     
  5. Martin1

    Martin1 Guest

    Danke für eure Hilfe!
    Ja, die Schrägen sind alle weiss und ohne Bilder. Du meinst also ich sollte einfach mal die Voliere öffnen und warten was passiert. Mir tut das aber immer so leid wenn die beiden so aufgeregt gegen die Wände fliegen, zumal es eh meist der Hahn ist der sich raus traut. Ausserdem sind sie immer noch so schreckhaft, obwohl ich sie jetzt schon seit drei Monaten habe.
    Meine Voliere ist 1.80 hoch und knapp 1.50 breit. Der Züchter meinte da hätten locker 2 Pärchen drin platz. Ich wollte es für den Anfang erst einmal nicht übertreiben und habe mir erst mal eins zugelegt.
    Das mit den Schnabel werd ich jetzt in Angriff nehmen.

    Bis denn dann Martin. ;)
     
  6. #5 claudia k., 7. Juni 2004
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    ich habe gerade unsere wohnung raumtechnisch umorganisiert, und unterm dach mein arbeits-aga-zimmer eingerichtet, weil ich mich dort am meisten in meiner freizeit aufhalte.
    ernie und berta hingen beim ersten freiflug in diesem dachzimmer ein paar mal kurz wie die kolibris in der luft, wenn sie die neuen landeplätze anpeilten, aber mit den schrägen hatten sie keine probleme, und hier oben ist auch nur weiße rauhfaser.

    ich denke wirklich, daß deine agas bisher einfach zu wenig flugtraining hatten. meine agahenne ist wegen einer schlimmen flügelverletzung ein dreiviertel jahr überhaupt nicht geflogen. als sie wieder damit anfing, gab es auch erst mal viele bauchlandungen. wie gesagt, die flugmuskulatur der vögel baut sich auch schnell ab, wenn sie sie nicht gebrauchen können oder dürfen.

    gruß,
    claudia
     
  7. Martin1

    Martin1 Guest

    Haben die Voliere jetzt schon seit 2 std. offen, aber keiner traut sich raus.
    Sogar ihre Lieblingshirse hängt als Lockmittel am Eingang.
    Heut früh hatten wir mal wieder frischen grünen Salat aus den Garten hinein gehangen, aber das hat mal wieder niemanden interessiert. :heul:
     
  8. lilli

    lilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2002
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23684 Scharbeutz
    dann versuch es doch mal mit frischen weidenzweigen, oder vogelmiere! :D
    oder ein kleiner karton, leere klopapierrollen,...

    und ein stöckchen oder brettchen in den eingang geklemmt, so, dass sie drinnen und draußen darauf sitzen können (sich also ganz unauffällig rausschleichen können ;) ), kann ihnen auch helfen.
     
  9. Martin1

    Martin1 Guest

    Das mit den bretchen hab ich gemacht, und eben die hirse drangeklemmt.
    Die haben so viel Angst, das die wie wild umherflattern wo ich das Bretchen hineingetan habe.Danach sind sie nicht mal zum Trinken an die Schale geflogen.
    Haben vorhin in den Kasten geschaut, sind zwei Junge zu sehen, müsste aber noch ein drittes da sein. Denn es waren 4 Eier. Haben die da noch so eine Art Höhle?
    Wie läuft das eigentlich mit der Beringung?
    Habe gehört die bekommt man bloss wenn man Züchter ist.
    Was mach ich eigentlich wenn die mit der zweiten Brut anfangen wollen?
    Reicht es wenn ich den Nistkasten wegnehme, oder soll ich warten bis sie gelegt haben, und dann die Eier abkochen? :?

    Danke für eure Hilfe.

    P.S. Seitdem die Voliere offen ist, wetzt er nicht mehr den Schnabel ! :D
     
  10. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Martin,

    wie lange hast Du denn Dein SK-Paar schon? Nach der Anzahl der Freiflüge zu urteilen, dürften sie ja noch nicht allzu lange bei Dir sein, oder!? Deshalb verstehe ich nicht ganz so recht, wieso sie schon Junge haben. :?

    Na ja, das ist nun mal auch nicht mehr zu ändern, blos solltest Du für die Zukunft vielleicht doch mal einiges ändern. Züchten darfst Du nur, wenn Du eine Zuchtgenehmigung hast, deshalb wirst Du so einfach auch keine Ringe bekommen können. Nun kann es, wie in Deinem Fall doch mal zu kleinen ungewollten "Unfällen" kommen und plötzlich sind Agababys da. Dann mußt Du bei Deinem Amt eine Ausnahmeregelung beantragen, worauf Du dann die Ringe bekommen könntest.

    Wenn Deine Henne inzwischen schon wieder mit einem neuen Gelege begonnen hat, dann solltest Du das auch nicht unterbrechen. Sie legt sonst immer wieder Eier nach und das geht sehr über die Kraft der Kleinen. Aber diesmal die Eier abkochen! ;) Laß sie dann auf diesen Eiern brüten, bis sie von allein das Gelege verläßt (ca. 3 Wochen) und dann aber schnellstens den Nistkasten ganz aus der Voliere entfernen! Nistkästen animieren immer wieder zum Brüten und sollten, wenn man nicht züchten will auch nicht angeboten werden. Es gibt Schlafbrettchen oder Schlafhäuser (sind vorn ganz offen), das reicht völlig.

    Wegen der 4 Eier und nur 2 Junge; ich weiß ja nicht, wie lange die Jungen schon da sind, es müßten aber alle 2 Tage eins aus den Eiern schlüpfen. Es kann aber auch sein, daß nicht alle Eier befruchtet gewesen sind, dann bleiben sie eben da liegen. Eine Art Höhle befindet sich nur im Nistkasten, dort wo die Jungen auch sind.
    Sind Deine SK denn liebevolle Eltern? Da sollte man auch immer ein Auge drauf haben.
    Wenn die Jungen flügge und futterfest sind, was willst Du dann mit ihnen machen? Auch wenn es 2 sind, aber es sind Geschwister und Du weißt sicherlich, daß sie dann auch einen festen Partner brauchen.

    Daß Deine SK nach nur 3 mal Freiflug Angst haben, aus der Voliere zu fliegen, ist eigentlich verständlich. Sie kennen es nicht anders und alles Neue wird erst einmal skeptisch beguckt. Wie sind sie denn diese 3 mal zuvor aus der Voliere geflogen? Wenn Du ihnen Freiflug gibst, dann solltest Du in dem Zimmer viele Sitzmöglichkeiten für die Agas anbringen, wo sie gut landen können. Das kann ein Vogelbaum sein, Regale, Brettchen, Äste usw., immer möglichst sehr hoch. Agas fühlen sich sicherer, wenn sie über unseren Köpfen sind und haben dann nicht mehr so viel Angst. Wenn sie nichts zum Landen haben, dann flattern sie natürlich wie wild und deshalb vielleicht auch gegen die schräge Wand. Ich hatte in meiner vorrigen Wohnung auch schräge Wände, auch weiß, aber da ist nie einer dagegen geflogen.
    Es kann natürlich jetzt sein, daß Deine Agas im Moment deshalb nicht aus der Voliere wollen, weil ja da die Jungen sind. Dann laß sie auch, denn als fürsorgliche Eltern werden sie diese nicht allein lassen wollen.
    Ansonsten schließe ich mich den anderen an, die Flugmuskeln müssen trainiert werden und wenn der Nachwuchs soweit ist, solltest Du auch ihnen das nicht verwehren. Auch die Henne braucht diese Abwechslung, denn ansonsten besteht die Gefahr, daß sie durch Eintönigkeit oder Langweile immer wieder Eier legt, was leider in manchen Fällen zu einer echten Marotte werden kann.

    Ich wünsche Euch viel Glück und würde mich freuen, wenn Du uns weiter berichtest!
     
  11. Martin1

    Martin1 Guest

    Hallo Gabi!

    Hatte heut seit 14 uhr den Käfig offen und habe es, wie von Lilli geraten, mit der Sitzstange probiert. War ein voller Erfolg, denn die Henne (Precilla) hat sich gleich über meinen Köder (Hirse) hergemacht und dies auch gleich als Chance zum Freigflug genutzt. Elvis unser Hahn hat sich leider nur aus der Voliere gehängt um die Hirse zu knabbern. Ich denke mal er wollte die Jungen nicht alleine lassen. Heute früh habe ich in den Nistkasten geschaut und habe 3 Junge gesehen. Das eine muss sich wohl gestern versteckt haben.

    Wenn sie groß sind, wollen wir versuchen, das eins der Partner von dem Schwarzköpfchen eines guten Freundes wird. Für die anderen 2 ist noch alles offen.

    Zu deiner Frage wie lange wir unsere SK schon haben. Seit März diesen Jahres. Konnten selber nicht glauben, das es bei der ersten Brut schon geklappt hat. Welche Voraussetzungen müssen denn gegeben sein für eine Zuchterlaubnis? Und auf welches Amt genau muss ich den Antrag stellen?

    Was ich genauso nicht verstehe, ist, das der Züchter mir damals keine Papiere mitgegeben hat. In allen Büchern die ich jetzt schon gelesen habe, wird immer von
    Zuchtpapieren gesprochen.
    Ich musste mich damals nur in eine "Züchterliste" eintragen wo mein Name, Anschrift und die Ringnummer eingetragen war.

    Freue mich auf deine Antwort, Martin. :0-

    P.S. Bin ab morgen bis Sonntag im Urlaub. Melde mich aber Sonntag!
     
  12. #11 claudia k., 9. Juni 2004
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi martin,

    meine beiden agas z.b. kommen von unterschiedlichen züchtern, ernie hat einen silbernen ring und berta einen roten. nur für einen der beiden bekam ich eine cites-bescheinigung dazu. ich weiß heute garnicht mehr für welchen, da beide gleich alt sind, und ich beide agas von einem züchter abgeholt habe. ich fragte damals auch, warum ich für einen aga eine cites bekomme, und für den anderen nicht. da hieß es eben, daß hängt mit dem ring zusammen.

    wie auch immer, wenn deine anschrift und ringnummern festgehalten wurden, wird schon alles korrekt sein.

    gruß,
    claudia
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Martin,

    ist ja schön, daß Deine Agas nun anfangen, doch auf "Entdeckung" zu gehen! Du wirst sehen, wenn Du ihnen jeden Tag die Möglichkeit zum Freiflug bietest, dann werden sie es bald kaum noch erwarten können und auch noch ganz sichere Flieger werden. ;)

    Das klingt zwar schön und einfach, aber so leicht muß es leider nicht unbedingt sein. Kennst Du denn das Geschlecht des SK Deines Freundes? Du müßtest, wenn es soweit ist, dann natürlich auch erst eine DNA-Analyse Deiner Vögel machen lassen, damit Ihr es auch mit dem richtigen Gegengeschlecht versucht. Aber selbst bei den passenden Voraussetzungen muß solch eine Zwangsverpaarung nicht unbedingt klappen. Wie lange sitzt das SK Deines Freundes denn schon allein?

    Wegen der Zuchterlaubnis kannst Du hier über die Bedingungen und Vorgehensweise nachlesen. Aber überlege Dir bitte genaustens, ob Du das gewollt weiterführen möchtest......es gibt doch schon soooo viele Agas, die kein Zuhause finden. :(

    Wegen der Papiere hat Dir Claudia je schon erklärt. Ich hatte auch nur vor ca. 20 Jahren für meinen allerersten Aga Papiere mitbekommen, alle anderen haben keine. Ich glaube, das wird heute so nicht mehr gemacht und es reicht, wenn Du und der Vogel registriert sind.

    Weiterhin viel Glück und bis bald! :0-
     
  15. Martin1

    Martin1 Guest

    Hallo Claudia und Gabi!

    Danke für eure Tips. Und schon wieder bin ich um einiges schlauer geworden. :0-

    @ Gabi

    Zu deiner ersten Fragen muss ich dir leider sagen, das wir noch nicht wissen welches Geschlecht das SK meines Freundes hat.
    Das arme Ding lebt jetzt schon seit ca. 1 Jahr alleine in seiner Wohnung.
    Davor war Bob sein Lebenspartner ( ganz zahmes zugeflogenes Pfirsichköpfchen)
    Doch Bob kam durch einen tragischen Haushaltsunfall ums leben.
    Wir hatten ja schon überlegt, ob ich sein SK mit zu mir nehme, um zu sehen welcher Partner am besten zu ihm passt.
    Währe das denn möglich oder würden die Eltern der kleinen da agressiv reagieren?

    Für die anderen zwei die dann noch übrig bleiben, bin ich zu den Entschluss gekommen, sie zu behalten und einen Partner von AiN zu besorgen.
    Was sagst du zu dieser Entscheidung? Ich bin mir schon im klaren das das bestimmt nicht einfach wird, würde es trotzdem gern einmal probieren.

    Desweiteren ist mir letzte Woche beim Sonntagsspaziergang durch unseren Ort aufgefallen, das ein riesengrosser Bauwagen, umgebaut als Voliere, in unsren örtlichen Streichelzoo lehr steht.
    Da schoss mir so ein Gedanke durch meinen Kopf, das man dort, so eine Art Auffangstation einrichten könnte.
    Nun meine Frage. An welche Leute müsste man sich da wenden, die sich mit so was auskennen, und müssten da bestimmte Auflagen erfüllt werden? :?

    Danke schon einmal im voraus! :gott:

    P.S. Unsere kleinen melden sich schon lautstark und bekommen ihr Gefieder! :D
     
Thema: Schnabelwetzen und Freiflug
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. agaporniden schnabel wetzen

Die Seite wird geladen...

Schnabelwetzen und Freiflug - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?

    Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?: Hallo, ich weiß Bescheid über Käfiggrößen, aber da meine zukünftigen Vögel ja den größten Teil ihres Tages im Freiflug verbringen sollen frage ich...
  3. Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is

    Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is: Hi :0- Ich bin Laura und brauche dringend eure Hilfe ich habe 2 pfirichköpfchen gehabt jetzt habe ich einen nistkasten geholt und es liegen drei...
  4. Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig

    Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig: Da ich der Meinung bin,dass man den wellis auch Freiflug geben sollte wenn sie noch nicht zahm sind.Ich meine sonst dürften andere wellis ihr...
  5. Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug

    Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug: Jedes mal wenn ich in den Raum komme hat Eule nur noch intresse für mich. Er würgt Futter hoch und versucht meine Hand zu füttern. Rennt übern...