Schnupfen, Erkältung!

Diskutiere Schnupfen, Erkältung! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Schnupfen bei unserer Edelpapageihenne, was kann ich unterstützend zu den verschriebenen Antibiotika noch tun. Ich soll das Zeug 2 ml auf 60...

  1. #1 madbibo, 14. Februar 2003
    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2003
    madbibo

    madbibo Eclectus-Liebes-Diener

    Dabei seit:
    19. Januar 2002
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Schnupfen bei unserer Edelpapageihenne,
    was kann ich unterstützend zu den verschriebenen Antibiotika noch tun.

    Ich soll das Zeug 2 ml auf 60 ml Trinkwasser mit Honig oder Traubenzucker vermischt geben.

    Während der Behandlung sollen die beiden (Henne und Hahn), weil er sich vermutlich schon angesteckt hat(laut TÄin), nur Körner bekommen damit sie das Waser auch vollständig aufnehemen müssen zwecks Durst.

    Die Sache das sich der Hahn angesteckt hat scheint sich tatsächlich zu bestätigen. Er niest jetzt auch schon öfters als sonst(nach dem duschen).

    1. Was soll ich machen wenn sie es trozdem nicht nehmen(die Niere muß doch weiterhin entgiften?)

    2. Welche unterstützenden Maßnahmen mal abgesehen von Rotlicht kann ich noch machen?

    3. Wie sieht es mit Inhalation aus?



    ---------Sorry hab das mit dem anderen Schnupfenbeitrag übersehen, nur mit den Echinacea-Tropfen über Trinkwasser wirds wohl aus oben beschriebenen Gründen nicht funktionieren!!!----------

    Sagt mal behandelt man einen Vogel auf Schnupfen hin mit Antibiotika ohne ihn gesehen zu haben. Ist mir nämlich so passiert mit unserer TÄin. Ich wollte das Zeug auch erst nicht
    geben, aber nachdem es gestern abend schlimmer geworden ist und der Hahn auch schon anfängt zu niesen habe ich mich doch dazu entschlossen.

    Was meint ihr zu der Methode mit dem wenigen Trinkwasser ich weiß nicht so recht mir ist nicht wohl dabei. 60ml für zwei Edelpapageien?????




    Bitte um zügige Antwort(en), ich will alles mögliche noch heute gleich besorgen!

    Ich kann mir wirklich absolut nicht vorstellen wo sie sich den scheiß Schnupfen geholt haben.

    Danke

    Marko
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 14. Februar 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Marko

    Die effektivste und sicherste Möglichkeit ist die Medikamentenbehandlung durch direktes eingeben in den Schnabel.
    Das mit dem Wasser ist unsicher.
    Wenns denn nicht andes geht mußt Du es übers Wasser machen. Nur mit den 60ml, wie das funktionieren soll weiß ich auch nicht. Honig ist übrigens besser als Traubenzucker, Honig enthält noch andere Stoffe die helfend wirken.
    Die Echinacea würde ich trotzdem mit dem Wasser geben, das stärkt das Immunsystem, bei mir hat das schon öfters gut geklappt. Auch ohne AB, nach drei Tagen war es weg. Bei meinen Geiern, nicht bei mir selber. ;)
    Auch Dampfbäder helfen da. Dadurch werden die Atemwege wieder frei, der Schleim in der Nase verflüssigt sich.
    Deine TÄ scheint mir etwas seltsam, die verschreibt AB auf Verdacht? So sollte es eigentlich nicht sein.
     
  4. Addi

    Addi Guest

    antibiotica

    ist genauso vorsichtig beim einsatz am vogel wie beim Menschen zu haendeln

    Ich.......würde auf alte haushaltsrezepte zurückgreifen im prinzip kannst ,solltest du alles tun wie beim Menschen

    Ergo tee inhalieren lassen Vitamine usw waerme

    Nur tempo solltest nicht reichen .Die meisten erkaeltungen gehen bei zu innigen Kontakten von Menschen auf den Vogel!
     
Thema:

Schnupfen, Erkältung!