schwarzkehlallfarblori und artbestimmung

Diskutiere schwarzkehlallfarblori und artbestimmung im Loris und Fledermauspapageien Forum im Bereich Papageien; hat mal jemand näheres zum schwarzkehl allfarblori gehört? würde mich interessieren da man über ihn sehr wenig zu lesen bekommt. im buch von theo...

  1. amai

    amai Guest

    hat mal jemand näheres zum schwarzkehl allfarblori gehört? würde mich interessieren da man über ihn sehr wenig zu lesen bekommt. im buch von theo pagel steht schon recht viel..aber im net findet man ja so gut wie garnix..

    würde mich mal interessieren warum das so ist.

    nächste frage wäre..

    ich bin mir bei einem meiner beiden nicht ganz sicher was er so genau ist..

    farblich sieht er so aus:
    hmm mal eben bild suchen..

    hier isser:
     

    Anhänge:

    • igh.JPG
      Dateigröße:
      24,1 KB
      Aufrufe:
      164
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sabine1405, 3. August 2006
    sabine1405

    sabine1405 Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2006
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Laut meinem Buch Neukaledonien- Allfarblori ! Genau weiß ich es aber auch nicht.
     
  4. amai

    amai Guest

    danke für den ersten anhaltspunkt^^
     
  5. loriquet

    loriquet Mitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elsass , Frankreich
    hallo

    Schönes foto , ich glaube nicht das es ein Neukaledonien alfarblori ist , da diese selten und teuer sind , vielleicht ist es doch einer;

    vielleicht kannst du dir helfen mit dieser seite uber loris http://www.lorisiden.dk/
    und gehts unter standart , ganz oben rechts , da sind mehrere tiere abgebildet ,
    ich glaube es ist ein Berglori , aber schau selber , so kannst du dir eine eigene meinung machen , tchuss:zustimm:
     
  6. amai

    amai Guest

    hmm hab mit einem herrn aus dem verein(ornithea) deshalb telefoniert..er selbst züchtete loris..also gebirgsallfarblori..meinte er kann wohl nich..aber er weiß auch nicht was er sein könnte..was mich eben bei ihm irritiert ist das er eben sehr viele blau schwarze und teilweise ganz schwarze stellen hat..
    der unterbauch ist tief dunkelblau bis ins schwarze..kehle und nacken das selbe spiel..wobei der bauch auch noch ein wenig ins grüne übergeht..also eher scharz grün..ich hab hier noch nen "richtigen" gebirgsallfarblori..und die sehen sich allein von der körpergröße schon nicht ähnlich..dazu kommt das der schnabel von dem auf dem bild en ganzes stück größer ist..er selbst wird bestimmt 2-4cm größer sein..und massiger..die beiden sehen sich nicht im geringsten ähnlich..
    ich bin mir da überhaupt nicht sicher..würde es aber so gern wissen :(
     
  7. Folko

    Folko Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2001
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    könnte ein Mischling mit der Nominatform (T. h. haematodus) und Gebirgs-Allfarblori (mollucans) sein. Das würde den dunklen (von mollucans) Bauch mit Grünstich (von haematodus) und die dunkle Säumung auf der Brust (von haematodus). Auch der hohe Anteil dunkler Kopffedern wäre aus haematodus zurückfürbar.

    Ist aber nur ne Vermutung bei Betrachtung beider Unterarten. Habe selbst noch keinen solchen Hybriden gesehen.

    Folko
     
  8. amai

    amai Guest

    ^^das wird ja immer interessanter...
    hach gott..das interessiert mich einfach brennend..
     
  9. amai

    amai Guest

    wobei ich nich so ganz auf hybridzüchtungen stehe..hmm
     
  10. iggino

    iggino Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Belgien
    das is eine trichoglossus h. brooki !
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Johann

    Johann Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26529 Leezdorf
    Hallo Amai,
    nach Deiner Antwort in meinem Thema habe ich mal Deine Themen besucht und kann vielleicht etwas zur Klärung dieser Frage beitragen.
    Beim Erstellen meiner DVD über Loris habe ich mich mit den Allfarbloris sehr lange beschäftigt weil es sehr schwierig ist die genaue Unterart zu erkennen.
    An Hand eines Bildes ist es bei diesen Arten kaum möglich die Unterart zu bestimmen.
    Da er aber einen sehr blauen Kopf hat denke ich ist es ein Tr. h. caeruleiceps.
    Diese Unterart gehört zu einer Dreiergruppe die sich sehr ähneln, es sind die Arten die Ihr
    schon erwähnt habt, nämlich nigrogularis und brooki.
    Merkmale zur Erkennung von caeruleiceps: Oberkopf und Stirn mit kräftiger Blaufärbung,
    ein wenig variierend von hell bis dunkel, zur Kehle geht dieses Blau in Blauschwarz über.
    Sein Nackenband ist gelblicher als bei der Nominatform. Das Bauchgefieder ist sehr variabel
    aber meistens grün bis schwarzgrün mit bläulichem Anflug. Die orangegelben bis orangeroten
    Brustfedern haben eine schmale dunkelblaue Säumung, die aber manchmal nur angedeutet ist.
    Meistens sind die Männchen dunkler gefärbt als Weibchen, die Größe wird mit 26-27 cm
    angegeben.
    Der nigrogularis unterscheidet sich nur vom caeruleiceps an seiner dunkleren Stirn und Kehle,
    sowie dem dunkel bis schwarzgrünem Bauchgefieder. Er soll auch etwas größer sein (28 cm).
    Beim brooki soll die Bauchfarbe noch dunkler und ausgedehnter sein. Diese Art wird
    allerdings von einigen Fachleuten angezweifelt und nicht als Unterart anerkannt.
    Jos Hubers schreibt in seinem Lorijournal 3/97 das der Schwarzkehl und der Brooks-
    Allfarblori kaum gehalten wird.
    Wenn Dein Vogel von dieser Farbbeschreibung abweicht kann es nur ein Mischling sein, was
    Heute leider sehr oft vorkommt.:(
     
  13. #11 amai, 27. November 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. November 2006
    amai

    amai Guest

    allem anschein nach ist der vogel ein import..jedoch habe ich rausbekommen wo der vogel ursprünglich verkauft wurde. daher werde ich morgen dort anrufen um informationen darüber zu erhalten wo die ersten verkäufer den vogel erhalten haben.

    vom caeruleiceps sind wir bisher abgewichen, da das bauchgefieder meines vogels ist bis auf einen winzig kleinen bereich weit unter der kloake schwarz..in kunstlicht noch ein wenig bläulich. das brustschild besteht aus kräftig rotgefärbten federn mit recht schmaler bänderung. das nackenband ist kräftig gelb-grün gefärbt. weiter vom caeruleiceps abweichend ist das kopfgefieder, welches nicht blass bis kräftig blau sondern bis auch die stark blauen strichel schwarz ist.
    auch hat mein vogel ein sehr weit ausgedehntes schwarzes bauchgefieder(bis um die kloake, was laut beschreibung auf brooki passt).
    habe bereits mit einigen leuten darüber gesprochen, darunter befand sich auch herr brasseler. auch er tendierte nicht zu einem mischling, sondern eher zum brooki.
    ich habe bereits mehrere bilder von caeruleiceps zu sehen bekommen, keiner von diesen hatte ein solch ausgedehntes dunkles gefieder am bauch, was wieder eher auf einen brooki schließen lässt.
    ich weiß dass diese unterart angezweifelt wird, gerade daher würde es mich noch mehr interessieren, ob jemand diese vögel auf den aru inseln schonmal beobachten konnte..bzw ob überhaupt schon jemand dort war.

    naja hoffe mal das rätseln wird morgen ein ende haben..(übrigens wurde dieser vogel als gebirgslori verkauft)

    KLICK

    einfach da auf sammy klicken..da ist nochmal en bild von ihm auf dem man schön sieht wie dunkel der bauch ist und wie weit ausgedehnt er ist..
     
Thema:

schwarzkehlallfarblori und artbestimmung

Die Seite wird geladen...

schwarzkehlallfarblori und artbestimmung - Ähnliche Themen

  1. Hilfe! Ausgesetzter Vogel

    Hilfe! Ausgesetzter Vogel: Hallo liebe Vogelfreunde, haben heute morgen einen Vogel in einem Karton gefunden! Brauchen dringend Rat, wissen nichts über ihn und kennen...
  2. Hilfe! Ausgesetzter Vogel

    Hilfe! Ausgesetzter Vogel: Hallo liebe Vogelfreunde, haben heute morgen einen Vogel in einem Karton gefunden! Brauchen dringend Rat, wissen nichts über ihn und kennen...
  3. Jungvogel - Bestimmung & Auffangstation in Köln (auf Pflegestelle untergebracht)

    Jungvogel - Bestimmung & Auffangstation in Köln (auf Pflegestelle untergebracht): Ein liebes Hallo in die Runde! Ich habe gestern Abend einen Jungvogel auf dem Parkplatz hinter unserem Haus entdeckt. Da ich weder Eltern noch...
  4. Bitte Hilfe bei Artbestimmung

    Bitte Hilfe bei Artbestimmung: Hallo zusammen, ich würde gerne wissen, ob ich richtig liege mit meiner Vermutung. Das sind doch Schwarzköpfchen, oder? [ATTACH] Und die...
  5. Graureiher oder Purpurreiher????

    Graureiher oder Purpurreiher????: Ich brauche mal Hilfe bei einer Artenbestimmung. In meinem Heimatrevier (Vogelschutzgebiet Garstadt bei Schweinfurt, Bayern) habe ich letztens...