Schwarzköpfchen :-))

Diskutiere Schwarzköpfchen :-)) im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, Tja, seit gestern habe ich jetzt 4 Agas :D Die Neuen sind zwei blaue Scharzköpfchen, welche bereits dringend ein zu Hause brauchten....

  1. Doris

    Doris Guest

    Hallo,

    Tja, seit gestern habe ich jetzt 4 Agas :D

    Die Neuen sind zwei blaue Scharzköpfchen, welche bereits dringend ein zu Hause brauchten. Die Kleinen saßen seit April vorigen Jahres in einer Tierhandlung (in so einer 40 x 30cm Box :(,..). Das Geschäft hatte sich mittlerweile auf Sittiche "spezialisiert", für die gibt es auch eine große Voliere mit allem drum und dran. Die Agas konnten sie dort aber kaum dazusetzen, eine zweite Voliere war aus Platzgründen nicht möglich, und gekauft hat die Kleinen aus irgendeinem Grund auch niemand. Tja, so kam es dass sie dort fast ein Jahr eingesperrt waren :(

    Eine der Angestellten ist mit einer Bekannten von mir gut befreundet, diese Frau hat ihr zufällig mal "ganz nebenbei" von den Agas erzählt (hätte ihr auch früher einfallen können,..). Es ging darum dass die Kleinen weg müssten, da es wohl oder übel nicht so weitergehen kann. Meine Bekannte hat mich daraufhin verständigt, und ich habe mir alles einmal angesehen. Auch wenn ich zuerst dachte "ich nehme die Kleinen, und am nächsten Tag sitzen die nächsten dort",- die Situation war wirklich ganz anders. Es wird zur Zeit "umgebaut", soll heissen dass die Sittich-Voliere sogar vergrßert wird. Das Geschäft will keien Kleinpapageien ausser Sittiche mehr verkaufen, Bemerkung der Angestellten dazu: "bevor da wieder ein paar Vögel in die Boxen müssen bleiben wir bei den Arten, die man in der Voliere vergesellschaften kann,- ab jetzt nehmen wir nur noch Sittiche" (gemeint waren Nymphies und Wellis). Die Leute waren sehr kooperativ und freundlich, ich denke also wirklich dass es etwas genützt hat. Ausserdem habe ich "im Fall der Fälle" (ich werde in der Tierhandlung natürlich noch öfters vorbeischauen *g*) noch meine Bekannte, die einen guten Draht zu den Leuten dort hat. Aber alles in Allen stimmt mich das, was ich gesehen habe für sehr optimistisch. :)

    (Anmerkung: ich habe mit den Leuten ausgemacht keine Adressen, Namen oder sonstiges weiterzugeben, auch wenn in der Tierhandlung jetzt wieder "gute Zustände" herrschen. die Geschichte musste ich jetzt aber mal loswerden, denn dass sich die Angestellten dort so kooperativ zeigen ist mir noch nie passiert,.. ;))

    Und jetzt zu meinen Agas selbst: Sie vertragen sich bisher prächtig! :D
    Gestern in der Früh habe ich die Rosenköpfchen aus ihrer Voliere herausgefangen, und sie total umgestaltet. Neue Äste, neue (mehr) Schlafhäuser, neue Futterstellen, etc. Zusammen mit den Schwarzköpfchen habe ich sie dann wieder eingesetzt. Zuerst gab es mal lauter getschirpe, vonwegen "wer ist denn das????". Als sich die Aufregung ein wenig legte war erst einmal Futtern angesagt. Danach untersuchten beide Paare die "neue Inneneinrichtung", haben an den zweigen genagt, etc. Es gab dabei keine größeren Zusammenstöße. Das ging dann weiter bis abends so.

    Heute in der Früh komme ich dann ins Vogelzimmer, und was sehe ich?,- alle 4 Agas in _ein und demselben_ Schlafhaus! Und alle 4 Agas sind unverletzt ;) Anscheinend klappt es also wirklich, natürlich ist aber auch weiterhin "Beobachten" angesagt.

    Die zwei Schwarzköpfchen sind zwar noch extrem scheu, aber so waren meine Rosenköpfchen anfangs auch. Heute sind die beiden mehr als frech, ich denke dass es bei den Schwarzköpfchen auch so sein wird. Mit den Fliegen ist es noch so eine Sache, sie "flattern" eher, bzw. sie bewegen sich zur Zeit eher am Gitter kletternd vorwärts. Das Fliegen haben sie ja "verlernt". :(
    Gesundheitlich geht es ihnen aber recht gut, sie sind erstaunlicherweise nicht dick. Ausserdem hat das Gefieder einen schönen Glanz (sie gingen laut Angestellten oft in einer Schale baden).

    So, das war jetzt eine lange Geschichte (ich hoffe es hat igendjemand bis hierher durchgehalten *g*), aber ich musste das jetzt einmal loswerden. :)

    PS: Wellis habe ich jetzt um einen weniger,- nicht wie ihr vielleicht denkt (sind alle bei bester Gesundheit). Ich habe eines der jüngeren Weibchen weitervermittelt. So hat wieder ein Welli-Mann einen Partner gefunden, und ich habe jetzt 10 Wellis. Es gab in den letzten Tagen also wieder einige Neuigkeiten :)
     
  2. Aga

    Aga Guest

    Schwarzköpfchen

    Hallo Doris,

    ich habe auch 4 Schwarzköpfchen! 1 Paar Blaue und 1 Paar Wildfarbene. Die Wildfarbenen habe Ich von einer Privatperson gekauft, da diese Ärger mit den Nachbarn bekam.

    Als ich Sie nach 3 wöchiger Eingewöhnungszeit bei mir, zum Freiflug aus der Volier ließ konnten Sie auch nicht fliegen.
    Die Armen waren 3 Jahre lang in einer Zoohandlung mit 4 Nymphensittiche zusammen, sagte mir die ehemalige Bestizerin. Und sie hatte die Vögel im Dezember 2000 erst gekauft "laut orginal Rechnung ", und sind bei Ihr auch nie zum Freiflug gekommen. Na ja ich besitze Sie nun seit Januar 2001 und Sie genießen Ihren täglichen Freiflug sehr.
     
  3. Svava

    Svava Guest

    Hallo Doris,

    freut mich, dass es sich so gut anlässt.

    Das die beiden Neuen noch nicht fliegen können, verwundert kaum. Aber nach meinen Erfahrungen mit solchen "Hubschraubern" geht das nach einiger Zeit jeden Tag ein bisschen besser.

    LG
    Susanne
     
  4. #4 Rüdiger, 10.02.2001
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Doris!

    Gratulation zu den Neuen!
    Ich habe Rosen- und Schwarzköpfchen als Jungvögel zusammengehalten, das ging ziemlich problemlos, auch wenn sie bei mir bald herausstellte, daß die Rosenköpfchen die Chefs in der Voliere waren ( wollten die bspw. ein bestimmtes Futter, zogen die Schwarzköpfchen den kürzeren und mußten weichen).
    Ich wage allerdings keine Prognose, wie es sein wird, wenn die Rosenköpfchen einmal in Brustimmung gelangen. Dann ist sicherlich Vorsicht angesagt (aber umgekehrt, wenn die Scwarzköpfchen in Brutstimmung kommen).
     
  5. Doris

    Doris Guest

    Hallo,

    Es hat sich bisher noch nicht viel geändert, ausser das die Schwarzköpfchen immer aktiver werden :)

    Sollte es doch irgendwann zu Streitigkeiten kommen, habe ich immer noch die Möglichkeit dass ich die Paare voneinander trenne. Entweder ich teile die Außenvoliere + den Schutzraum mit einem Trenngitter, oder eines der Aga-Paare zieht in eine Zimmervoliere bei den Amazonen um. Ausweichmöglichkeiten sind also vorhanden, falls es wirklich einmal nötig werden sollte die vier zu trennen.

    Übrigens haben sie heute schonwieder zu viert in einem Schlafhaus übernachtet, zur Zeit gibt es also keine Probleme :)
     
  6. Svava

    Svava Guest

    Hallo Rüdiger,

    es muß halt nur genug Platz sein. Bei mir sind z. Zt. 3 Schwarzkopfp., 1 Pfirsichkopfp. und 7 Rosenkopfpaare zusammen und das ohne Probleme, allerdings auch ohne Nistkästen ;-)))

    Grüsse
    Susanne
     
  7. #7 Rüdiger, 10.02.2001
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Möchte nicht als Kassandra dastehen, aber ich gehe mal davon aus, das viele dieses Forum lesen und deshalb müssen solche Warnungen auch mal sein. Die Gesellschaftshaltung ist m.E. immer etweas problematisch und wenn man nicht wie Doris und wahrscheinlich auch Du, Susanne, die Möglichkeit hat, im Bedarfsfalle schnell doch die Vögel zu trennen, sollte man in vielen Fällen besser davon absehen. Und sicherlich: wesentlicher Faktor ist die Größe der Voliere bzw. die Dichte der Besetzung - ich meinersseits hatte damals für die Agas nicht viel (eigentlich zu wenig) Platz zur Verfügung. Wie gesagt: es ging dennoch, aber ich habe fast alle Agas auch in ihrem ersten Lebensjahr abgegeben.
     
  8. Doris

    Doris Guest

    Hallo Rüdiger,

    Ist schon OK, ich weiss ja genau wie du das gemeint hast :)

    Ich würde auch jederzeit sagen, es KANN gut gehen, muss aber nicht so sein. Wenn jemand seine Agas vergesellschaften will (mit anderen Agas, bei Sittichen, etc. gibt es IMO viel zu viele Risiken) würde ich auch NUR dazu raten, wenn "Ausweichmöglichkeiten" vorhanden sind. Egal wie viele Positiv-Beispiele es gibt, es kann auch immer sein dass die Vögel sich nicht vertragen. Alleine deshalb muss man als Besitzer im Bedarfsfall eingreifen können, und die Paare eben doch getrennt unterbringen.

    Also bei mir geht es zur Zeit immer noch gut (ist ja auch noch nicht viel Zeit vergangen *g*), zur Vorsicht ist aber auf jeden Fall geraten.
     
Thema:

Schwarzköpfchen :-))

Die Seite wird geladen...

Schwarzköpfchen :-)) - Ähnliche Themen

  1. Schwarzköpfchen Brutverhalten

    Schwarzköpfchen Brutverhalten: Hallo, ich habe in April zwei Schwarzköpfchen bekommen. das weibchen hat in Juli in die Futterschale ein Ei gelegt gehabr deswegen habe ich ihr...
  2. Passau: Schwarzköpfchen-Hahn gesucht

    Passau: Schwarzköpfchen-Hahn gesucht: Hallo zusammen, mein Schwarzköpfchen-Hahn ist entflogen und es gab bisher keine Sichtungs- oder Fundmeldungen :-( Für meine Schwarzköpfchen-Henne...
  3. Schwarzköpfchen Männchen nähe Dortmund gesucht

    Schwarzköpfchen Männchen nähe Dortmund gesucht: Hallo liebe Vogel-Freunde, unser Schwarzköpfchen ist heute im Alter von 17 Jahren an Altersschwäche gestorben. Nun suchen wir für unsere Tina,...
  4. Berlin: Schwarzköpfchen, weiblich, ca. 2 Jahre, sucht dringend Zuhause

    Berlin: Schwarzköpfchen, weiblich, ca. 2 Jahre, sucht dringend Zuhause: Hallo, ich helfe einem Halter bei der Vermittlung seiner Schwarzköpfchen Dame. Der Partner ist leider im November verstorben und sie braucht...
  5. Suche neuen Partner für Schwarzköpfchen (Neuss)

    Suche neuen Partner für Schwarzköpfchen (Neuss): Hallo zusammen, am Sonntag ist die Partnerin meines Vogels gestorben. Sie lag morgens tot im Käfig. Köbi, so heißt das Männchen ist schon älter....