schwarzköpfchen

Diskutiere schwarzköpfchen im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo alle zusammen! Ich habe seit 3 Monaten Schwarzköpfchen in meiner 1,5 x 3 x 2 meter Voliere.Nun habe ich darüber nachgedacht mir noch ein...

  1. snark

    snark Guest

    Hallo alle zusammen!
    Ich habe seit 3 Monaten Schwarzköpfchen in meiner 1,5 x 3 x 2 meter Voliere.Nun habe ich darüber nachgedacht mir noch ein pärchen Aqaponiden anzuschaffen.Kann ich denn auch andere Aqaponidenarten dabei setzen ,wenn ja welche vertragen sich am besten?
    Gr.Kai
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Martin Unger, 9. Juni 2003
    Martin Unger

    Martin Unger Guest

    Hallo,

    ich gehe mal davon aus, das du ein Pärchen in der Voliere hast. Vom Platz reicht es auf alle Fälle, ich muß allerdings ein ABER hinterherschicken. Wenn du Agaporniden dazusetzt, sollte es (wenn ich meine Meinung wiedergeben darf), auch wieder Schwarzköpfchen sein. Denn sonst ist eine Art schnell unterdrückt (setze Erdbeerköpfchen dazu, dann sind sie unterlegen , noprmalerweise, setze z.B. Rosenköfchen dazu, werden die Schwarzen vermutlich unterlegen sein).

    Der zweite Punkt der mich bei so etwas immer ein bißchen stört, ist die Tatsache, das du vielleicht mal Junge ziehst, eine Verpaarung unterschiedlicher Agas würde sehr schnell zustande kommen. Ich muß dir leider auch getehen, dass man diese sowieso schon so oft sieht (Rosen-Schwarz MIx oder Rosen-Pfirsich Mix), diese sind oftmals wegen der Größe oder der Farbe dann in diese Mutation gezüchtet, dies gefällt mir einfach nicht so toll, bleibt aber dein individueller Geschmack. Aber was auch interessant wäre ist, wenn du Aga (Walter) mal anschreibst, er züchtet so weit ich weiß seine Schwarzköpfchen auch im Schwarm, er kann dir sicherlich mehr dazu sagen, ich selbst muß gestehen ich finde es z.B. super wenn meine Russköpfchen alle im Schwarm umherfliegen und sich beschäftigen, das sieht einfach schön aus.

    Es grüßt Dich

    Martin
     
  4. snark

    snark Guest

    Offenheit

    Halloo Martin
    Vielen Dank für Deine offene Meinung.Ich muß sagen der gleichen Meinung bin ich auch,nur ich wusste nicht ob sich verschiedene Aqaponidenarten unterander paaren.Ich lege mal ein Foto von meinen Hüpschen dabei dann sieht man vielleicht warum ich doch wohl lieber bei einer Art bleiben sollte.Sie haben nach meiner Meinung eine sehr schöne Zeichnung und Farbenpracht.Werde mal sehen ob ich noch so ein Pärchen bekomme.Wie ich gehört habe ist die Geschlechtsbestimmung bei Aqa´s wohl sehr schwierig.Ich weiß nur von einem DNS-Test aber gibt es noch eine andere Möglichkeit?
    Gr.Kai
     

    Anhänge:

    • 468.jpg
      Dateigröße:
      29 KB
      Aufrufe:
      199
  5. #4 Martin Unger, 9. Juni 2003
    Martin Unger

    Martin Unger Guest

    Hallo Kai,

    du hastwirklichsehr schön gezeichnte Schwarzköpfchen. Ich selbst habe ein Paar blau(hahn)-grün(henne) wobei sie viel agiler und vor allen Dingen auch mutiger ist :).

    Ich denke du wirst da schon was finden. Sehr gut sind hier die Kleinanzeigen im Vogelnetzwerk sowie bei der APN. Sehr gute Vögel habe ich bisher auch über die Zeitschrift Papageien erhalten. Wie es derzeit bei Börsen aussieht kann ich nicht genau sagen, da viele immer noch nicht stattfinden wegen der Geflügelpest (glaube ich zumindest :? ).

    Die DNA Analyse ist eigentlich sehr gut, eswird anhand eines Federkieles, an dem sich normalerweise etwas Blut befindet, der Test gemacht. Bei größeren Vögeln kann man auch die Endoskopie anwenden, ist aber ein Eingriff (OP) in das Tier und wird nicht mehr so häufig gemacht. Es gibt dann auch noch 2-3 Sachen auf die oftmals viele Züchter schwören, aber ob die Test oder Beobachtungen richtig sind, sei dir überlassen, einmal wäre da der Beckentest, bei dem das Beckendes Weibchen weiter auseinader steht, die Sitzhaltung und die Körpergröße (aus meiner Sicht die schlechteste von allen Variationen). Der Beckentest funktioniert zwar auch, ist aber oftmals nur bei ausgewachsenen Vögeln anzuwenden, und eben selbst da nicht zu 90%, geschweige denn zu 100% sicher.

    Also, es grüßt Dich

    Martin

    PS Wollte ich dirauch noch sagen, lasse dich nicht abringen weil deine Schwarzköpfchen wildfarben sind. Ich habe derzeit (bis auf das eine blaue Schwarzköpfchen) nur Wildfarbene im Bestand (Pfirsich-, Russ- und Erdbeerköpfchen). Wenn du Nachzuchttiere brauchst, kann ich ebenfalls weider auf Walter (Aga) verweisen, er züchtet Wildfarbene und Blaue (also freie Auswahl :)).
     
  6. snark

    snark Guest

    Hallo Martin
    Stimmt,daß mit dem Beckentest habe ich auch schon irgendwo gehört,aber soll in der Tat nicht so einfach sein.Ich will nur sicher gehen,wenn ich mir noch ein Pärchen hole das nicht einer alleine bleibt.Da ich in Holland wohne werde ich es erstmal hier versuchen.Mein jetziges Paar habe ich aus meiner Stammtierhandlung ,wo ich vorher auch meine Jungtiere hingebracht habe,die müßten die Adresse von dem Züchter haben.Ich denke mal dann ist auch die Wahrscheinlichkeit größer das ich noch ein Pärchen bekomme.Na ja,mal sehen.Was fütterst Du Deinen als Grünzeug und Obst?Bis jetzt hatte ich es mit Möhren,Chicori, Petersilie und Äpfeln versucht.Nach anfänglichem Zögern fressen sie es nun.Neben dem normalen Großsittichfutter bekommen sie noch eine getrocknete Ostmischung mit Sonneblumenkernen ,Mais u.s.w. Und als Leckerchen mal eine Knabberstange von Vitakraft nebst einem Mineralstein für diese Vogelsorte,also ein bischen grober.Das ist Ihr Lebensraum auf dem Foto.Ich denke mal sie haben es nicht schlecht,oder?
    Gr. Kai
     

    Anhänge:

  7. #6 Martin Unger, 10. Juni 2003
    Martin Unger

    Martin Unger Guest

    Hi kai,

    so wie das aussieht ist das ein absolutes Paradies ;) für die Agas.

    Ja das mit dem obst ist so eine Sache, also akzeptieren tun sie Äpfel, geriebene Möhren, Feigen, Papaya sowie kleine Dinge wie Johannisbeeren, Himbeeren (gibt viel Dreck) und Kapstachelbeeren. Ach Granatapfel habe ich vergessen (macht noch mehr Dreck als Himbeeren :~ ).

    Als Standardfutter gebe ich (gibt es jeden Tag) die Futtermischung von Futterkonzept. Die wird sehr gut akzeptiert und enthält sehr wenig Fett. Bei Sonnenblumenkernen mußt du aufpassen, ich verzichte so gut wie ganz darauf. Sonnenblumenkerne sind sehr fetthaltig und die Vögel brauchen sehr viel Bewegung für den SToffwechsel um diese Kalorien abzubauen (das haben sie bei dir allerdings), aber sehr viel gefährlicher ist die Gefahr von der Übertragung von Schimmelpilzen (ähnlich der Erdnüsse). Die Knabberstangen bekommen sie hin und wieder auch von mir, sie machen sie allerdings mehr kaputt :D als das sie diese verspeisen.

    Sehr gut wird getrocknetes Obst angenommen, hier solltest du allerdings aufpassen das es nicht geschwefelt ist.

    Es grüßt DIch

    Martin
     
  8. snark

    snark Guest

    Hallo Martin
    Dann schein ich ja fast alles richtig gemacht zu haben.In der Tat sie haben bei mir viel Flug- und Klettermöglichkeiten.Sie sind auch den ganzen Tag aktiev.Zwischendurch mal so 10 minuten Dösen wenn es warm ist,aber dann geht es mit vollem Geschrei wieder los.Es ist eine Wonne ihnen zu zusehen wie sie miteinander Spielen und sich Überlegen was sie als nächstes ausfressen können.Legst Du Deinen frische Zweige in die Voliere,wenn ja,welche?
    Gr. Kai
     
  9. Guido

    Guido Guest

    Hi Martin.
    Jetzt musste ich schmunzeln. Meine Agas schreddern nämlich auch diese Knusperstangen als sie zu futtern. Von dem " Rumschmeissen " von Himbeeren oder Blaubeeren kann ich auch ein Lied singen.

    @Kai
    Du kannst den Agas alles Obst anbieten, wird zwar nicht sofort angenommen, aber wenn sie auf " den Geschmack " gekommen sind, wirds schon. Zu Sonnenblumenkernen: die kannste ruhig füttern wenn die Agas genug Freiflug haben. Agas nur in der Voliere ( egal wie gross ) ist nix. Die müssen einfach " richtig fliegen " . Dann siehste erst ihre Schönheit. Zu Vergesellschaftung: Ich habe ein Russköpfchen und ein Pfirsichköpfchen, die sich voll verliebt haben. Aber ich will ja nicht züchten. Die Anderen wechseln schon mal den Partner. Am Besten ist es, wenn Du nicht züchten willst, zu einem Züchter zu gehen und Dir ein Pärchen aussuchst das sich mag.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  10. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hi Kai,

    ich kann mich Martin nur anschließen, Deine Voliere sieht wirklich traumhaft aus.

    Zum Obst wollte ich noch ergänzen, daß meine Agas ganz verrückt nach Zuckermelone sind, besonders nach der, die viele Kerne enthalten. Diese sind innerhalb von Minuten verschwunden. ;) Auch kannst Du demnächst, wenn der Mais wieder reif ist, ganze Maiskolben anbieten, darauf stürzen sie sich sich auch für ihr Leben gern. Oder im Sommer Hagebutten sammeln gehen. Meine Agas wollten an diese anfänglich nicht heran, dann habe ich sie in der Mitte durchgeschnitten, so daß die Kerne zu sehen waren und seitdem ist das auch der Hit. Beides kann man auch gut einfrieren und auch in den Wintermonaten mit verfüttern. Vogelmiere schlagen meine Agas natürlich auch nicht aus, nur leider finde ich dieses Unkraut nur selten. :(
     
  11. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Zweige

    Hi Kai,

    nochmal ich.

    Frische Zweige.....ein Muß bei uns. ;) Gerade jetzt, wo die Triebe noch frisch sind sind diese zudem auch sehr wertvoll.
    Du kannst im Prinzip Zweige von allen Obstbäumen nehmen, weiterhin Weide, Holunder oder Vogelbeere. Meine Agas bevorzugen eindeutig Holunderzweige, weil sie diese so richtig schön zerschräddern können. Ich hänge die Zweige mit einem eingedrehten Haken oben an den Volierendraht, so daß sie Schaukel- und Knabbermöglichkeit zugleich sind. Leider bleibt nur nicht allzu lange davon etwas übrig und ich muß wieder plündern gehen. ;)
     
  12. snark

    snark Guest

    Hallo Guido und Gabi
    Vielen dank erstmal für das Kompliment und vielen Dank für Eure Tips,sind sehr wertvoll für mich.Denn meinen Kleinen soll es an nicht´s fehlen.Sie haben sich auch einen witzigen Schlafplatz ausgesucht.Ich hatte noch von meinen Prachtfinken 2 Nistkästen zu Hängen,in einem davon quätschen sie sich zum schalfen hinein.Dabei habe ich Ihnen extra ein Schlafbrett am höchsten Punkt in der Voliere gemacht.Aber wenn Ihnen das in dem Nistkästchen besser gefällt, von mir aus!Sind schon eigensinnig.Einen Brutkasten,ehemals von meinen Wellensittichen,haben sie sich auch schon Näher angeguckt.Ab welchem Alter sind sie eigentlich Geschlechtsreif?
    Gr. Kai
     
  13. #12 Martin Unger, 11. Juni 2003
    Martin Unger

    Martin Unger Guest

    Hallo Kai,

    genau, dass hatte ich vol vergessen (danke Gabi), Mais, sie leiben so noch nicht ganz ausgereiften Mais :). An Zweigen biete ich meinen Rackern ständig Weide, Haselnuss und Birke (ich weiß jetzt schreien viel aus) an, bisher konnte ich auch keine Nachwirkungen feststellen.

    Es grüßt Euch

    Martin
     
  14. #13 Gabi, 11. Juni 2003
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2003
    Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Nistkasten.....Vorsicht!

    Hi Kai,

    wenn Du Deinen Schwarzköpfchen in der Voliere Nistkästen anbietest, dann wird es irgendwann unweigerlich zum Nestbau und damit auch zur Eiablage führen. Ich weiß ja nun nicht, ob Du eine Zuchtgenehmigung hast und ob Du vor hast, zu züchten. Wenn nicht, dann würde ich Dir dringend empfehlen, diese Nistkästen zu entfernen oder einfach als Schlafkästen umzubauen. Dafür brauchst Du einfach nur die fordere Front mit dem Einschlupfloch zu entfernen und schon hast Du solch ein Schlafhaus. Ist auch nicht allzu schwer, selber zu bauen.
    Ich habe früher auch den Fehler gemacht, meinen Agas Nistkästen anzubieten und bei einem Weibchen kam es deshalb zu einer fast permanenten Eiablage und sie wollte ihren Kasten kaum noch verlassen. Heute lieben all meine Agas ihre Schlafhäuser und halten sich gern darin oder auf dem Dach von diesen auf.

    Ich versuche es gleich mal mit einem Bild. ;)
     
  15. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Schlafhäuser.......

    ......in der Voliere (ich hoffe, sie sind zu erkennen)
     

    Anhänge:

  16. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Einzelnes Schlafhaus.......

    ........bei meinen knabberwütigen Agas schon leicht zerschräddert ;)
     

    Anhänge:

  17. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Geschlechtsreife

    Hi Kai,

    Agas sind mit 6-7 Monaten geschlechtsreif. Als Zuchtvögel sollten sie allerdings nicht jünger als 10 Monate sein und auch nicht unbedingt älter als 5 Jahre.

    Was mir zur Ernährung gerade noch einfällt! Als Nahrungsergänzung dürfen Vogelsand (dient der Verdauung), Vogelgrit und Mineralien, sowie Sepiaschalen nicht vergessen werden. Meine Agas knabbern viel daran herum, vor allem an diesen.....
     

    Anhänge:

  18. snark

    snark Guest

    Hallo Gabi,vielen Dank für die vielen Tips.Die Mineralsteine habe ich schon seit meiner Wellensittichzucht,haben sich gut bewehrt.Wenn ich Junge bekomme ist es gut,aber deshalb habe ich nicht die Nistkästen darin hängen lassen.Du hast auch eine sehr schöne Voliere,wieviel Aga hast Du denn?Was ist das in den 2 runden Bällen,wenn ich fragen darf?Diese Woch habe ich leider noch keine Zeit,aber ich denke mal nächste Woche werde ich mal den Züchter ausfindig machen wo meine jetzigen her sind und gucken ob er noch ein Pärchen für mich hat.Dann sind sie altersmäßig nicht so weit auseinander.Übrigens gelten hier in Holland andere Gesetze als in Deutschland.Die Deutschen sind da viel strenger.Hat vor und Nachteile.Aber da will ich mich nicht weiter drüber auslassen.
    Gr. Kai:D
     
  19. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hi Kai,

    danke, aber leider fehlt bei meiner Voliere doch noch so ein kleines Stück für draußen, daß die Agas auch mal ein bissel frische Luft um die Öhrchen kriegen könnten. Da das Fenster nur solche Glasbausteine hat und nur einer davon angekippt werden kann, weiß ich nicht, wie ich da einen Durchgang schaffen könnte. Platz wäre schon da. Na ja, mal schauen.

    Ich habe 10 Agas, davon 4 Schwarz- und 6 Pfirischköpfchen. Und die vertragen sich alle gut, bis auf die allgemeinen zänkerischen Attacken. ;) Es war nicht immer einfach, für einen "Hinterblieben" wieder den richtigen Partner zu finden und da ich den Neuen aber auch nicht wieder weggeben mochte, sind es eben ein paar mehr geworden, bis es mit den Paaren klappte.
    Du wirst, wenn Du noch ein Pärchen mehr in Deiner Voliere hast, ganz sicher noch mehr Freude an dem Treiben in der Voliere haben. Auch für Dein jetziges Paar ist es gut, denn so im Schwarm haben sie noch mehr Abwechslung und läßt keine lange Weile aufkommen. Ich habe es nie bereut, mehrere Paare zu haben! Ich drücke Dir die Daumen, daß Du ein passendes Paar findest!

    Die "runden Bällchen" sind so ne Art Futterspender oder wie man es sonst nennen mag (weiß den Namen dafür nicht mehr), habe es bei Freßnapf gekauft. Man kann groberes Futter (Hirse, Gräser, Rispen.....) hineintun und dann mit dem Haken an den Volierendraht hängen. Kommt gut an bei meinen Agas, weil sie sich dadurch das Futter auch noch ein kleines bißchen erarbeiten müssen und es von allen Seiten erreichbar ist.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. snark

    snark Guest

    Nun guckt Euch diese Eumels an.Da pennen sie nu jede Nacht drin,als ob es keine andere Möglichkeit gibt.Vielleicht schaffe ich es doch noch am Wochenende den Züchter aufzusuchen wegen noch einem Pärchen.Aber ich muß erst einmal meine restlichen Prachtfinken an den Mann bringen,den bei zwei Aga-Pärchen haben die dann nicht´s mehr zu lachen und das finde ich dann nicht so toll,wenn sie nur noch flüchten müssen.Na,ja mal sehen.
    Gr. Kai
     

    Anhänge:

  22. snark

    snark Guest

    Hier noch ein paar Fotos,wie versprochen Papagalo
     

    Anhänge:

Thema: schwarzköpfchen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. suche schwarzköpfchen iserlohn

Die Seite wird geladen...

schwarzköpfchen - Ähnliche Themen

  1. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...
  2. Schwarzköpfchen & Pfirsischköpfchen suchen neues Zuhause

    Schwarzköpfchen & Pfirsischköpfchen suchen neues Zuhause: Schwarzköpfchen (jung, 4 Monate alt, zahm, wildfarben, Männchen) & Pfirsischköpfchen-Henne (weibchen, organe-gelb, 1-1/2 Jahre, unberingt,...
  3. Schwarzköpfchen Weibchen sucht Partner

    Schwarzköpfchen Weibchen sucht Partner: Hallo Ihr, Leider ist gestern unser kleiner Quitscher (Schwarzköpfchen Hahn) verstorben. Sein Weibchen Ruft nun die ganze Zeit nach ihm. Ich...
  4. Schwarzköpfchen Henne 10 Jahre sucht Partner. Raum 90xxx

    Schwarzköpfchen Henne 10 Jahre sucht Partner. Raum 90xxx: Hallo zusammen, Leider ist heute unser Schwarzköpfchen Männchen gestorben. Seine Partnerin (ebenfalls 10 Jahre ) soll nicht alleine bleiben....
  5. Schwarzköpfchen-Paar im Tierheim Buchholz/Nordheide

    Schwarzköpfchen-Paar im Tierheim Buchholz/Nordheide: Liebe Agaporniden-Fans, im Tierheim Buchholz/Nordheide, Tel. 04181-32673, sitzt ein traumschönes Schwarzköpfchen-Paar, leider scheu, und wartet...