sie ist tot

Diskutiere sie ist tot im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo heute ist ganz plötzlich meine nymphy dame gestorben hat den ganzen tag schwer geatmet war gerade auf dem weg zum ta setzt mich dahin und...

  1. tine

    tine Guest

    hallo
    heute ist ganz plötzlich meine nymphy dame gestorben hat den ganzen tag schwer geatmet war gerade auf dem weg zum ta setzt mich dahin und tot ist sie
    der arzt konnte nurnoch sagen dass sie jedenfalls wohl kein tumor hatte
    ich weiß auch nicht woher das jetzt gekommen ist und sie hatte ja gerade seit ein paar wochen erst ihren neuen partner, der ist aber nicht krank.
    naja mal überlegen was ich jetzt mit dem mache
    :(
    ciao tine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gaggi

    Gaggi Guest

    Hallo Tine,

    daß tut mir aber schrecklich leid (ich weiß, daß ist in dem Fall nicht viel Trost). :(
    Aber ich kann das sehr gut nachfühlen. Ich hab vor Jahren einen nestjungen aufgezogen, der mich anfangs verfolgt hat, wie seine Mama und der mir 7 Jahre sehr viel Freude bereitet hat und dann Nierenkrank wurde. Wir hatten alles versuch, komplett das Futter gewechselt, nur Tee und Vogeltrank angeboten hatten und es wirklich über ein Jahr aussah, als ob es ihm besser ging und dann auf einmal ging es ihm von jetzt auf nachher sehr schlecht und er ist auf dem Weg vom Tierarzt heim in den Armen meines Daddys gestorben.

    Ich find das sooo traurig, daß dir jetzt auch ohne große Krankheitsanzeichen so was trauriges passiert ist.

    Liebe Grüße
    Claudi
     
  4. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Tine,

    das tut mir sehr, sehr leid :( ! Ich fühle mit dir! So wie es ausschaut mußte sie wenigstens nicht lange leiden....und da wo sie jetzt ist geht es ihr bestimmt sehr gut!

    Hat der TA den etwas drüber gesagt, was sie hatte?

    Du solltest deinem Nymphie, der jetzt ja alleine ist, dringen eine neue Partnerin spendieren....vielleicht kommst du dann auch schneller drüber weg!

    Also, Kopf hoch....wir denken an Dich!!
     
  5. #4 Sittichmama, 1. November 2001
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Tut mir sehr mit Deiner Nymphendame. Ich habe im August meine Else verloren. Mein TA riet mir sie untersuchen zu lassen, um ansteckende Krankenheiten auszuschließen, da ich noch weitere Nymphen habe. Ich habe sie dann obduzieren lassen, sie ist an Nierenversagen gestorben.
    Da Du noch einen Nymphen hast, raten ich Dir falls Du sie noch nicht beerdigt hast ebensfalls untersuchen zu lassen, auch wenn's schwer fällt.
     
  6. #5 Sittichmama, 1. November 2001
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Mir fällt gerade ein, vor 3 Jahren hatte ich einen ähnlichen Fall bei meinen Piepmätze. Meine kleine Sunny (6 Monate) atmete schwer, also fuhr ich mitten in der Nacht mit ihr zum TA, leider verstarb sie noch auf dem Weg. Auch sie habe ich damals zur Obduktion gegeben. Diagnose: Papageienkrankheit
    War ein Riesenschock. Ich hatte einige Wochen vorher auch einen neuen Nymphen bekommen, der keinerlei Symtome zeigt, sich aber als Clamydienträger herausstellte. Meine anderen Lieblinge konnte der TA retten, war zwar teuer, aber das war es mir wert.
    Ich möchte Dich nicht erschrecken, aber laß Deinen anderen Nymph untersuchen, bevor Du Dir einen neuen zu legst.
    Wenn Du noch weiteren Fragen hast oder einen guten TA suchst, kannst Du Dich gerne bei mir melden.

    Bis dahin alles Liebe für Dich und Deinen Liebling
     
  7. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Oh tine,

    was soll man nun dazu sagen .......

    :( :( :( :( :( :( :(

    tut mir echt leid !!!!!!!!
     
  8. #7 tine, 2. November 2001
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. November 2001
    tine

    tine Guest

    oh

    sie ist leider schon beerdigt
    der tierarzt hat sie sich nur so noch mal angeschaut und meinte es hat wohl mit früheren stoffwechselentgleisungen zu tuen (oder so ähnlich)da sie auch so schnell in der totenstarre war.
    ich weiß garnicht wie ich meinen anderen zum ta bekommen soll der ist sowas von scheu ich hab keine ahnung wie das klappen soll und einen ketscher hab ich auch nicht außerdem wenn ich sowas benutz würde der sich mir nie wieder nähern, vieleicht hat ja einer von euch einen trick für mich
    übrigens vor einer woche ging es ihr zwei tage schon einmal nicht so gut da war sie sehr schlapp soweit ich mich erinnern kann, außerdem hab ich noch ne frage sie war 7 jahre alt haben nymphen da schon altersschwäche, denn wenn sie zwei runden geflogen ist war sie immer total vertig und musste längere zeit mit offenem schnabel atmen, ist das normal gewesen?
    grüsse tine
     
  9. #8 Alfred Klein, 3. November 2001
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Tine
    Nymphen können über zwanzig Jahre alt werden. Wenn da mit sieben Jahren schon Atemnot beim Fliegen besteht, dann ist der Vogel mit Sicherheit krank. Es kann sich dabei um alles mögliche handeln, welche Erkrankung es ist, kann man daraus nicht erkennen.

    Zum Fangen ist übrigens der Kescher das beste Mittel. Mit Übung und Geschick geht das in Sekunden und belastet den Vogel nicht so sehr, als wenn er in eine Ecke gedrängt und mit der Hand gefangen wird.
     
  10. Tika

    Tika Guest

    Licht aus ,Handtuch drüber

    Hi
    Also ich habe letztens meinen Grauen (auch sehr scheu)einfangen müssen.Ich hab ihn rausgelassen ,Rollo runter ,Licht aus ,anschleichen und schwupp Handtuch drüber dann ab in die Box .Er hat es gut verkraftet und er war mir auch nicht sauer .Vieleicht ein wenig beleidigt aber das hat sich schnell gelegt.Ich habe es als sehr schonend empfunden hatte mich vorher auch schon verrückt gemacht hat aber aller Erwartung gut geklappt.
    Liebe Grüsse Tika
     
  11. Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Tine,

    Das tut mir sehr leid für Deinen Nymphen ... :( , ich weiß gar nicht richtig was ich schreiben soll ...
     
  12. iris

    iris Guest

    Hallo Tine,
    Also erstmal, das mit deinem Vogel tut mir sehr leid.
    Ich weiß wie es dir jetzt geht.

    Zum einfangen , das mit dem Handtuch hat bei meiner henne auch immer geklappt, aber pass auf, daß du den kopf mit drunter hast. Hatte ich mal nicht, da hat sie mir ein Loch in den finger gebissen. Oder stell eine Kiste hin so das er reingehen kann,
    meine sind so neugierigm, das sie sich niocht zurückhalten können, sie müssen sie untersuchen. Vogel drin - Klappe zu - und ab zum Ta. oder vielleicht krigst Du den ganzen käfig ins Auto ging bei meinem Früheren gerade so.

    ganz fest daumendrück, das es nichts schlimmes war , und nochmal mein Beileid. Ein neuer vogel kann deinen alten zwar nicht ersetzten, aber es hilft wirklich, wenn man nicht jeden tag den anderen einsam im käfig sitzten sieht, und vergiss nicht der trauer auch, auch wenn es nicht immer so aussieht.

    Ciaou Iris
     
  13. Zunki

    Zunki Guest

    Hallo Tine
    Mein Beileid.Ich hatte vor ein paar Monaten das gleiche Problem.Mein Nymphensittich Jacky hatte erst Durchfall und bekamm dann nach einigen Tagen Atemnot.Er hat mit aufgerissenen Schnabel geatmet und es war ganz deutlich zu hören wie er geatmet hat.Hatte deiner auch Atemgeräusche.Meiner hat die Nacht auch nicht überstanden und ich habe ihn dann untersuchen lassen.Ergebnis:er hatte Aspergillose.Mein Dusty ist jetzt auch noch alleine,aber ich möchte ihn gerne wieder einen Partnen holen.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. tine

    tine Guest

    stimmt

    ja mein vogie hatte auch atemgeräuche
    die hatte bestimmt auch so einen schimmelpilz oder so
    grüße tine
     
  16. #14 Sittichmama, 6. November 2001
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Als meine Piepmätze damals die Papageienkrankheit hatten, machten einige von ihnen auch komische Geräusche beim Atmen. Falls Du Deinen anderen Nympher nicht zum TA kriegst, weil er sich nicht fangen läßt, kannst Du auch eine Kotprobe einschicken und untersuchen lassen.
     
Thema:

sie ist tot