Sind eure Wellis gesundheitlich stabil?

Diskutiere Sind eure Wellis gesundheitlich stabil? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Zusammen, wir halten nun seit fast über 10 Jahren Wellensittiche - die älteste Dame wurde 8 Jahre, die anderen Wellis nie älter als 5...

  1. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Hallo Zusammen,

    wir halten nun seit fast über 10 Jahren Wellensittiche - die älteste Dame wurde 8 Jahre, die anderen Wellis nie älter als 5 Jahre. Wir machen alles für unsere Vögel, artgerechte Haltung (wie das eben so in Gefangenschaft möglich ist...) sobald es einem Vogel nicht gut geht oder erste Anzeichen sichtbar sind gehe ich um vk TA aber es ist nie ruhig bei uns was Krankheiten betrifft: Megas, andere Bakterien, Aspergillose. Nun eine Henne hatte Megas, dann Ecoli und nun wahrscheinlich einen Tumor (hat eine etwas größeren Knoten nähe Bein/Kloake). Ich bin wirklich am verzweifeln. Ich hätte so gerne mal 1 bis 2 Jahre keine Krankheiten bei den süßen Bällchens :-(

    Wie sieht es bei Euch aus?

    Viele Grüße
    Mutzie
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Cyano - 1987, 1. Dezember 2014
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Hallo Mutzie,
    bei wiki werden 5 bis 10 Jahre als normale Lebensdauer für Wellis angegeben, über 15 Jahre sind seltene Ausnahmen.
    Hattest Du bisher nur Standard-WS oder auch mal Hansibubis? Evtl sind letztere ja robuster als die hochgezüchteten Vögel?
    Bei größeren Vögeln wie bei meinen Pflaumenkopfsittichen sind die Schwankungen größer, viele werden 15 Jahre oder älter, aber als untere Lebensdauer sind etwa 5 Jahre auch nicht ungewöhnlich.
     
  4. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Hallo Cyano,

    meine ersten 4 waren Standards - jetzt die sind Hansibubis - leider auch nicht wirklich stabiler. Bin heute von der Arbeit gekommen, unsere haben im Moment Ecoli Bakterien und werden behandelt, unserer Leila ging es vor einer Woche echt schlecht, dann Ende letzer Woche besser und heute komme ich von der Arbeit ist sie wieder rund. Ich verstehe die Welt wirklich nicht mehr. Ist echt traurig.

    Viele Grüße
     
  5. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Also, ich habe weitgehend Ruhe mit Krankheiten. Klar, alle ein, zwei Jahre ist mal was, aber nicht ungewöhnlich oft für 6 Vögel.
    Der älteste wird bald 8 (hat aber diverse "Baustellen", u.a. recht starke Arthrose) und ein weiterer sieht "von innen" auch nicht so toll aus, ist aber beschwerdefrei.
    Infektionskrankheiten - toi, toi, toi - hatten die alle noch nie (und ich habe keinen Putzfimmel).

    Kommen alle von ganz verschiedener (meist schlechterer) Herkunft, sind aber alle samt ziemlich jung zu mir gekommen.

    Ggf. könntest Du eine (Teil-)Umstellung auf Avifood versuchen, was zwar mit einem "Mega-Bestand" nicht so einfach sein dürfte, sich aber lohnen könnte. (hier grad aktuell u. weiter unten auch mit interessanten Erfahrungsberichten: VWFD-Wellensittich-Forum ? Thema anzeigen - Harrison (und andere Extrudate und Pellets))


    Viele Grüße,
    Saja
     
  6. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Hallo Saja,

    danke für Deine Antwort. Ich habe vor einigen Jahren auch 50% Körner und 50% Pellets von Harrison gegeben - die Megas hatten wir damals auch im Griff. Irgendwann habe ich dann damit wieder aufgehört da die Vögel klar lieber normale Körner fressen und ich nicht wirklich eine Vorteil in der Pelletsfütterung sah. Vielleicht sollte ich es nochmal versuchen, werde es mir überlegen.

    Viele Grüße
    Mutzie
     
  7. geierlady

    geierlady Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Düsseldorf
    Der Vorteil der Pellet-Fütterung bei Megas ist, dass die Vögel sie besser verarbeiten können als Körner.
    Ich würde sie auch an eine Art von Weichfutter gewöhnen, damit im Falle eines erneuten Schubes die Ernährung funktioniert.
    Schau mal hier!

    Meine Kathis haben sich Quellfutter ausgesucht, das gibt es zu Frühstück und es wird mittlerweile gern gefressen.
    Außerdem bekommen sie auf Anraten unserer Vogeltierärztin täglich Korvimin.
    Bislang habe ich mit Infektionskrankheiten keine Probleme gehabt.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Sind eure Wellis gesundheitlich stabil?

Die Seite wird geladen...

Sind eure Wellis gesundheitlich stabil? - Ähnliche Themen

  1. Wellis Klauen Nymphenfutter?

    Wellis Klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  2. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  3. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  4. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
  5. Polygame Bisexuelle Wellis?

    Polygame Bisexuelle Wellis?: Hallo ich habe mal eine Frage: Seit kurzem hat sich Piru (Weibchen) Mit dem Pärchen Mina und Momo angefreundet. Sie Füttern sich alle...