Sind Tigerfinken sogenannte Nestschläfer?

Diskutiere Sind Tigerfinken sogenannte Nestschläfer? im Forum Asiatische Prachtfinken im Bereich Prachtfinken - Hallo zusammen, Ich habe mal irgendwo was von "Nestschläfern" bei Prachtfinken gelesen. Mir ist aufgefallen dass die Tigerfinken nachts in...
Birdslover

Birdslover

Crazy for Birds
Beiträge
1.105
Hallo zusammen,

Ich habe mal irgendwo was von "Nestschläfern" bei Prachtfinken gelesen. Mir ist aufgefallen dass die Tigerfinken nachts in einem Nest liegen.

Sind Tigerfinken Nestschläfern? Oder gibt es dieses Phänomen garnicht?

Wenn die Tigerfinken tatsächlich NestSchläfer sind, dann müsste ich ja noch mehrere Nester reinhängen. Ich habe zwei Exotennester und ein Kanariennest drin. Ein Päarchen Tigerfinken schläft im Kanariennest. Die Exotennester sind zwar mit Nistmaterial bestückt worden aber unbewohnt bzw. Ungenutzt.
Kann jemand hierzu was sagen?
 
hallo Birdslover

Tigerfinken schlafen ganz normal auf der Stange, meist dicht aneinander gekuschelt. Wenn du ein Nest anbietest, hast du bald Eier drin und das willst du doch nicht, oder? ;)
 
Nein, die Vögel hätten auch außerhalb der Brutzeit beim Herumbaldowern nach Nahrung auch viel zu tun, wenn sie sich dauernd neue Schlafnester bauen müßten! Soviel dann zu einer logischer Erklärung.
Ivan
 
Hallo Birdslover
Solche und andere Ausnahmen gibt es immer wieder bei vielen Arten. Ich hatte vor vielen Jahren einmal 2.2 Tüpfelastrilde in derselben Voliere. Sie machten keine Anstalten zu brüten aber 1.1 begab sich bei Dämmerungsbeginn immer in ein Korbnest worauf das zweite Paar sich zum Schlafen auf dieses Nest setzte. So ging das mehrere Wochen. Wie heisst es so treffend: Die Ausnahme bestätigt die Regel.
Gruss markus
 
... 1.1 begab sich bei Dämmerungsbeginn immer in ein Korbnest worauf das zweite Paar sich zum Schlafen auf dieses Nest setzte. ...

Ohne Nest wäre auch keiner gestorben und sie hätten normal auf Stangen geschlafen. Wo kein Nest da keine Nachfrage.
 
Post 4
Markus, bei mir schliefen sie noch nicht mal in selbstgebauten Nestern, wenn die Brut gelaufen war. Auch befanden sich bei mir in meinen Volieren immer etliche Nester die von anderen PF gebaut wurden und auch die wurden nicht genutzt....meine waren "Importvögel".
Habe aber schon Ammenzuchten gesehen, die es taten, weil sie es von den Mövchen abgeguckt hatten.
Ich gehe immer vom Normalfall aus.
Ivan
 
Hallo Ivan
Meine waren auch Importe. Vor 15 Jahren gab es so gut wie kein NZ zu kaufen. Ausserdem waren die Importe spottbillig. Was machen die Bengalus?

@die Mösch: Ich biete nie Schlafnester an. Damals startete ich die ersten Zuchtversuche mit Prachtfinken. Seither hatte ich auch nie mehr Tüpfelastrilde, welche im Nest übernachteten. Gerade jetzt habe ich in einer Voliere u.a. 2 Paare mit total 8 JV. Alles schläft draussen. Die Nester räume ich aber erst weg, wenn auch die Schmetterlingsastrilde ausgeflogen sind.

Gruss markus
 
Hallo Markus,
ist in diesem Jahr nicht berühmt....4JV bis jetzt...viele unbefr. Gelege...habe wohl im Winter zu gut gefüttert.
Gruß
Ivan
 
Nee, Tüpfelastrilde schlafen normaler weise nicht in Nestern, wohl aber gerne zwischen dichten Zweigen. Nur die Jungen gehen, wenn flügge, noch für acht bis zehn Tage zurück ins Brutnest. Während der Brutzeit kann es sein, dass beide Eltern im Nest übernachten, das ist aber dann individuell verschieden.

Grüße, Al
 
Hallo Markus,
ist in diesem Jahr nicht berühmt....4JV bis jetzt...viele unbefr. Gelege...habe wohl im Winter zu gut gefüttert.
Gruß
Ivan
Hallo,
Ich bin noch neu bei der Finkenhaltung.
Wirkt sich die Fütterung im Winter wirklich negativ auf die Brut aus?
Wie das?

Bis jetzt habe ich nur Zwergfinken. Ich spiele mit dem Gedanken, etwas Farbe in die Zimmervoliere zu bringen. Tigerfinken gefallen mir ganz gut. Kann mir jemand zu Vergesellschaftung Tipps geben?
Danke
Gus
 
Ab und zu werden Zebrafinken unter dem Handelsnamen Zwergfink verkauft.
 
Habe ich noch nie gehört, nicht mal als ich sie als Schüler selbst züchtete und das ist schon ne Weile her!
Gruß
 
Habe ich noch nie gehört, nicht mal als ich sie als Schüler selbst züchtete und das ist schon ne Weile her!
Gruß
Ist eigentlich ja auch keine gängige Begrifflichkeit, aber hin und wieder bei Zoomärkten oder Baumärkten mit Zoo Abteilung so ausgeschildert.
 
Selbst wenn...ich habe es noch nie gesehen...wäre der Verkauf von Vögeln, die es gar nicht gibt auch ohne Information über Haltung und Zucht verbunden...bezw. man könnte auch keine Kenntnisse durch Bücher darüber verinnerlichen...
Gruß
 
Du weißt doch wie es ist und in vielen Haushalten aussieht. Grade bei so kleinen "0815“ Vögeln. Man kauft das Futter von Trill im nächsten Supermarkt, wo der gleiche Vogel drauf abgebildet ist und eine Flasche Vogeltrunk und das wars mit dem Kenntnisstand zu seinen Pfleglingen.
Klar ist das ein Unding, aber leider viel zu oft Realität.
Naja, mal sehen, ob sich der Fragesteller noch meldet.
Meines Wissens nach geht eine Vergesellschaftung der beiden Arten vermutlich nicht gut, da Tigerfinken meines Wissens nach ziemlich auf ähnlich gefärbte bzw gemusterte Vögel reagieren und die Zebras sind ja nu auch nicht für ihre Fried Fertigkeit berühmt.
Aber dazu werden die Finken Profis sicher konkreteres sagen können.
 
Thema: Sind Tigerfinken sogenannte Nestschläfer?

Ähnliche Themen

O
Antworten
4
Aufrufe
1.769
Bernd und Geier
B
Liesl
Antworten
16
Aufrufe
2.373
IvanTheTerrible
I
M
Antworten
15
Aufrufe
7.369
IvanTheTerrible
I
M
Antworten
2
Aufrufe
2.646
Tiffani
Tiffani
Zurück
Oben