Sorgenkind Auguste - evtl. Geschwür....

Diskutiere Sorgenkind Auguste - evtl. Geschwür.... im Wassergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo, mal wieder unsere alte Gänsedame Auguste... Sie hat wieder Befall von Federlingen. Die TA gab mir den Rat bevor wir behandeln sie mit einem...

  1. #1 Hoppelpoppel006, 25.09.2018
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    113
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo,
    mal wieder unsere alte Gänsedame Auguste... Sie hat wieder Befall von Federlingen. Die TA gab mir den Rat bevor wir behandeln sie mit einem leichten Shampoo zu säubern. Das haben wir auch letzten Freitag getan... Als das Gefieder dann so naß herunter hing, sahen wir bei ihr im hinteren Körperbereich unter dem Flügel ein merkwürdiges Gebilde. Es ist von der Struktur fest und fast haselnußgroß. Sie frißt ganz normal, trinkt und putzt sich auch. Ich habe jetzt mir ihr einen Arzttermin in Wahlstedt bei der vogelkundigen TA am Donnerstag bekommen, um diesen Ding auf den Grund zu gehen. Hoffentlich kann sie Auguste helfen und ich sie auch wieder mit nach Hause nehmen. Das ist mit meine größte Angst, wenn ihr nicht geholfen werden kann. Bitte drückt alle feste die Daumen für meine Auguste. :traurig: Ich habe davon Aufnahmen gemacht aber mit dem Handy und weiß nicht wie ich die hier einstellen kann.

    Traurige Grüße
    Hoppel und die wilden Racker
     
  2. Anzeige

  3. #2 Hoppelpoppel006, 28.09.2018
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    113
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo,
    hier kurze Info vom TA-Besuch gestern in Wahlstedt. Die Tierärztin hat die Gans Auguste genau untersucht, nach dem sie sich dieses komische Ding angesehen hat. Sie meint es ist nicht bösartig, muß aber entfernt werden. Dies geht nur durch eine OP, da dieses Ding mit Blutgefäßen versorgt ist und man es nicht einfach abschneiden kann. Bedeutet für Auguste nächste Woche wieder hin, OP-Termin, Narkose und Entfernung dieses Teils. Sie hat sie weiter abgetastet, da es gut möglich sein könnte, das sie noch mehr solche Dinger hat. Zum Glück leider nicht. Im Vergleich zum letzten Besuch dort hat unsere alte Gänsedame etwas abgenommen, aber sonst ist sie fit. Ich hoffe, daß sie die Narkose und OP nächste Woche dann auch gut überstehen wird.
    Schöne Grüße
    Hoppel und die wilden Racker
     
  4. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    205
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    So ein Sorgenkind bleibt immer Sorgenkind...
    Aber das wird Auguste schaffen! Gut, dass ihr das Teil entdecken konntet, bevor es größer geworden ist und Schaden anrichten kann.
    Das wird wieder :trost:
     
    Hoppelpoppel006 gefällt das.
  5. #4 Hoppelpoppel006, 28.09.2018
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    113
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo Evy,
    danke für die lieben Worte. Auguste ist eine Kämpferin, sie hat schon so viel mitgemacht und hat es geschafft. Daran kann man auch erkennen, das die Tiere merken, wenn wir ihnen helfen, sie geben sich nicht auf. Es ist immer wichtig seine geliebten Freunde genau zu beobachten und zu kennen, so fällt schnell auf, wenn etwas nicht stimmt. Sie dankt es mir damit, daß sie schon so ein stolzes Alter erreicht hat. Ich hoffe, sie wird noch einige Jahre älter werden.

    Ganz liebe Grüße
    Hoppel und die wilden Racker :zwinker::blume:
     
  6. #5 Hoppelpoppel006, 04.10.2018
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    113
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo,
    kurze Info von unserer Auguste und ihrer OP. Dank des Daumendrückens von Euch hat sie die OP gut überstanden. Sie hatte jetzt seit 2 Tagen auch noch Durchfall...:nene: Heute morgen wollte sie auch nicht fressen.. Der Tumor ließ sich laut TA gut entfernen und Wunde wurde vernäht. Ich habe dann auch gleich den Kot untersuchen lassen, wegen dem Durchfall. Nichts drin, alles ok. Allerdings sagte der TA, sie war im Nasenbereich und Hals sehr verschleimt. Sie bekommt jetzt noch verschiedene Medikamente Antibiotika und noch etwas (darf erst nach 5 Tagen verabreicht werden) zum Aufbau der Darmflora wegen dem Durchfall. Sie bekommt jetzt 2 x täglich Spritzen und 1/4 Tablette morgens und abends. Das Pulver für die Darmflora darf auf ihr Futter gegeben werden. Als wir wieder Zuhause waren bekam sie erst mal ihre Medis von mir. Etwas später dann Wasser und Futter. Sie hat auch gleich gefressen. Ich hoffe es läuft weiter so gut mit ihr, dann wird sie wieder ganz gesund.

    Liebe Grüße
    Hoppel und die wilden Racker :zustimm: :dance::0-
     
    Else und little-regina gefällt das.
  7. #6 Hoppelpoppel006, 05.10.2018
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    113
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo,
    so ganz reibungslos ging es doch leider nicht..:traurig: Als ich nach ca. einer Stunde wieder nach ihr schaute (hatte sie damit sie Ruhe hat im Stall belassen mit Futter und Wasser)ging es ihr sehr schlecht. Sie krampfte, verdrehte ganz merkwürdig den Kopf nach hinten und plötzlich kippte sie um und fiel auf ihren Kopf. Bin schnell zu ihr hin habe sie ruhig angesprochen und vorsichtig wieder aufgesetzt. Dann fing sie an ganz schnell den Kopf hin und her zu schlagen, so als wenn sie etwas verschluckt hätte. Einen Moment später hat sie erbrochen aus dem Schnabel, es sah aus wie grüner dünnflüssiger Schleim. Das kam so heftig aus dem Schnabel gespritzt, das ich davon auch eine Ladung abgebommen habe. Habe ihr dann vorsichtig den Schnabel davon gesäubert und sie blieb erst einmal benommen sitzen... Habe mir da große Sorgen gemacht. Dann etwas Wasser hingehalten, darin hat sie erst mal ihren Schnabel gespült und anschließend etwas getrunken. Nach dem sie sich wieder beruhigt hatte und von allein aufgestanden ist, habe ich gleich mit der TA telefoniert und ihr dies Verhalten berichtet. Sie sagt, es könne eigentlich nicht an der OP liegen, da es nur ein kleiner Eingriff war. Ich hoffe, sie schafft es und das passiert nicht wieder.. Sie wäre sonst wahrscheinlich erstickt, da sie auf ihren eigenen Kopf mit ihrem Körper gefallen ist und krampfte. Bitte weiter die Daumen für Auguste drücken.

    Traurige Grüße
    Hoppel und die wilden RAcker :traurig:
     
  8. #7 Hoppelpoppel006, 05.10.2018
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    113
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo,
    habe Auguste ca. vor 2 Stunden aus dem Stall gelassen, das Wetter bei uns ist warm, sonnig und trocken. Scheint ihr zu gefallen, sie ist sich fleißig am putzen. Hab grad nach ihr geschaut und war wieder erschrocken...:traurig: Sie stand in der Sonne und fing wieder so komisch an wie gestern: sie krampfte, warf den Kopf nach hinten und verdrehte ihn, setzte sich dann hin und drehte weiter den Kopf.??? Ich ging zu ihr hin, sprach sie langsam an und sie wurde ruhiger und saß dann wieder normal. Ich finde es sieht ähnlich aus wie so eine Art epileptische Anfälle. Allerdings weiß ich nicht, ob es so etwas auch bei Geflügel gibt????? Hat jemand von Euch schon mal so etwas bei Gänsen oder Enten beobachtet? Der Zustand hält nur kurz an, dann ist alles wieder normal.

    Traurige Grüße
    Hoppel und die wilden Racker :traurig:
     
  9. #8 Karin G., 05.10.2018
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    25.493
    Zustimmungen:
    438
    Ort:
    CH / am Bodensee
    ach so eine Aufregung nach der anderen, hoffentlich geht es ihr bald wieder besser :nene:
     
  10. #9 Hoppelpoppel006, 06.10.2018
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    113
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo Karin,
    ja hoffentlich wird es besser. Ich muß ihr so 10 Tage lang noch Medikamente geben. Sie bekommt Antibiotika und noch weitere Sachen, da sie vor der OP 2 Tage Durchfall hatte. Einmal eine Spirtze direkt in den Schnabel und 1/4 Tablette. Ab nächsten Mittwoch noch ein Pulver über das Futter zum Aufbau für die Darmflora. Ich mag sie derzeit gar nicht aus dem STall lassen, wenn ich nicht Zuhause bin. Ich habe Angst sollte sie draußen sein und ich bin nicht da das sie in den Teich geht, und wenn dieses Krampfen dann passieren würde, könnte ich sie nicht retten. Bitte weiter für meine kleine die Daumen drücken.

    Liebe Grüße
    Hoppel und die wilden Racker :0-:blume:
     
  11. #10 -Rocky-, 06.10.2018
    -Rocky-

    -Rocky- Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2018
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    5
    Oh nein, hatte gehoft gute Nachrichten zulesen. Das muss ja der reinste Horror sein, Auguste so zusehen !!!!! Wie alt ist sie denn? Und jetzt ist morgen auch noch Sonntag! (Warum ist das immer so?)

    Ich hoffe es wird alles wieder gut, von hieraus drücken wir Dir und Auguste auf jeden fall ganz doll 4 Daumen, 4 Pfoten, 10 Paddel und 24 Hühnerfüße.
     
  12. #11 Hoppelpoppel006, 06.10.2018
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    113
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo Rocky,
    danke für die lieben Worte. Auguste müßte so um die 15 Jahre alt sein. Ihre anderen beiden Geschwister (Ganter Bobo im Alter von 5 Jahren an einem Tumor unter dem Flügel gestorben und Angelika auf tragische Weise im Stall ums Leben gekommen). Sie ist die letzte von den 3 Gänsen, es waren unsere ersten Gänse, die wir als kleine Gössel im Alter von 3 Wochen bekommnen hatten. Deshalb hänge ich sehr an ihr und versuche mein möglichstest ihr zu helfen. Aber es ist wahr, sie so zu sehen, wenn sie krampft, den Kopf nach hinten verdreht und dann umkippt. Es ist schrecklich. Heute konnte ich zum Glück dieses Geschehen bei ihr nicht beobachten. Dafür ist sie jetzt so schlau und versucht uns zu überlisten, wenn sie die 1/4 Tablette bekommt. Sie bekommt sie in den Schnabel gesteckt weit nach hinten in den Rachen. Dann kleinen Moment den Schnabel zu halten, sonst schmeißt sie die gleich wieder raus. Jetzt ist sie schon so schlau, das sie tut als wenn sie kaut. Wenn man sie dann los läßt, spuckt sie die kleine Tablette aus.... Ja unsere alte Dame überrascht uns immer wieder. Allerdings wollte sie heute nicht so wirklich fressen. Ich hoffe, das es morgen wieder besser ist mit dem Appetit. Sie muß wieder zu Kräften kommen. Wir haben schon so einiges mit unsern Gänsen und Enten erlebt, tragisches aber auch viel lustiges. Sie bereichern unser Leben mit ihrer Lust alles zu entdecken, anzuknabbern oder einfach wild umher zu laufen...

    Schönen Gruß
    Hoppel und die wilden Racker
     
  13. -Rocky-

    -Rocky- Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2018
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    5
    Wie geht es denn mittlerweile Auguste?
     
  14. Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    113
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo,
    unserer alten Dame geht es besser, sie frißt jetzt auch wieder besser. :freude: Diese komischen Anfälle sind nicht wieder aufgetreten. Hoffentlich bleibt es so.
    Sie hatte vor der OP bereits schon 2 Tage Durchfall. Dafür hat sie ein Medikament mitbekommen, daß die Darmflora wieder stabilisiert: Bene Bac Pulver, 2 x täglich aufs Futter geben. Das bekommt sie jetzt seit diesen Mittwoch zusätzlich zu den anderen beiden Medikamenten. Der Kot ist auch schon etwas besser, aber noch flüssig. Wie geht es Deiner Gans Rocky?

    Schöne Grüße
    Hoppel und die wilden Racker
     
    -Rocky- und Else gefällt das.
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. -Rocky-

    -Rocky- Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2018
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    5
    Schön zuhören und danke fürs nachfragen.
    Emma geht es soweit gut. Das Auge wird immer besser. Allerdings haben wir mit Rücksprache mit dem TA das Antibiotikum nun verlängert. Hinzu kommt das unser Ganter "Odin" so komisch gepiept und gefiept hat und sein Kropf manchmal nun so komisch dicker ist. Er soll laut TA auch von dem Antibiotikum Wasser trinken.

    Hoffentlich ist bald mal Ruhe mit dem kränkeln
     
  17. Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    113
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo Rocky,
    ja so ist es mit den lieben Tiere, immer wieder neue Überraschungen. Schön zu hören, das es Emma immer besser geht. Meinst Du er nimmt mit dem Trinkwasser genug Medizin auf?? Am zuverlässigsten ist es, wie bei Emma im das mit einer Spritze richtig dosiert in den Schnabel zu geben. Dann bekommt er die richtig Dosis und die wird auch helfen. Ich drücke den beiden ganz feste die Daumen.

    Schönen Gruß
    Hoppel und die wilden Racker
     
Thema:

Sorgenkind Auguste - evtl. Geschwür....

Die Seite wird geladen...

Sorgenkind Auguste - evtl. Geschwür.... - Ähnliche Themen

  1. 56841 Traben-Trarbach Kanarienvogel "Hahn" evtl. abzugeben

    56841 Traben-Trarbach Kanarienvogel "Hahn" evtl. abzugeben: Hallo Ihr Lieben, ich habe ein Problem. Vor einigen Wochen ist mir ein Kanarienvogel zugeflogen. (Der gelbe auf den Bildern) Der Besitzer hat sich...
  2. Beobachtungen August 2018

    Beobachtungen August 2018: Hallo, Die Haus- oder Gallische Feldwespe aus meinem Garten.Das Nest ist hinter der Verkleidung auf der Veranda, ca.1m vom Esstisch entfernt....
  3. Welcher Greifvogel? Evtl. eine Weihe?

    Welcher Greifvogel? Evtl. eine Weihe?: Bruchwiesen Büttelborn/Südhessisches Ried, in ca. 30 - 40 m überfliegend und Richtung nordost ziehend. [ATTACH] [ATTACH]
  4. Suchen dringend ab 01. August 2018 eine Urlaubsbetreuung für 2 Agas

    Suchen dringend ab 01. August 2018 eine Urlaubsbetreuung für 2 Agas: Da wir ab 1. August kurzfristig entschlossen haben in Urlaub zu fahren suchen wir dringend eine Betreuung für unsere 2 Agas Coco...
  5. Wieder Sorge um unse alte Gans Auguste

    Wieder Sorge um unse alte Gans Auguste: Hallo, ich war so froh, Auguste hatte sich in letzter Zeit wieder richtig gut erholt. Auch ihr Gefieder ist wieder richtig schön weiß geworden....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden