Sperlingspapagei Adoption

Diskutiere Sperlingspapagei Adoption im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Schönen Guten Morgen an alle ForenMitglieder, ich fange mal direkt an und zwar habe ich mich jetzt seit mehreren Wochen über die...

  1. #1 Kaschmia, 09.04.2019
    Kaschmia

    Kaschmia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Remscheid
    Schönen Guten Morgen an alle ForenMitglieder,

    ich fange mal direkt an und zwar habe ich mich jetzt seit mehreren Wochen über die Sperlingspapageien Informiert und schon sehr verliebt. Besonders der Blaugenick-Sperlingspapagei hat es mir angetan.
    Nun habe ich mehrere Fragen in den ich mich leider nicht einlesen konnte.

    Zum einen,
    habe ich gelesen das die Vergesellschaftung von ein zum anderen Paar ( Wenn man sie erst im Nachhinein holt ) schwierig werden kann daher meine Überlegung, was ist wenn man sofort zwei paare also Vier Jungtiere zusammen in einem Käfig ( mein Käfig ist H/T/B 190/70/120 ) zusammenbringt. Bringt es gefahren oder ist dies sogar besser wie es erst im Nachhinein zu tun? Und wäre es dann besser vier Einzelne Jungtiere die also noch ungebunden sind zu holen, oder doch lieber zwei Paare? Und was passiert wenn man dann zwei Einzelne Jungtiere holt und ein Paar ?

    Zum anderen,
    ich habe außerdem gelesen das es passieren kann, wenn die Jungtiere Geschlechtsreif werden, dass sie sich auf einmal nicht mehr mit ihrem Partner verstehen können. Ist das so ? Und was macht man in diesem fall ?

    Das sind meine Fragen :)

    Ich wünsche euch schonmal einen Schönen Tag und ich freue mich auf die Antworten.
     
  2. #2 wolfguwe, 09.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2019
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    6.159
    Zustimmungen:
    471
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    Guten Morgen,
    Schön, dass Du Dich vor der Anschaffung informierst.
    Relativ einfache Fragenbeantwortung: Die Verpaarung, Paarfindung, bei Sperlingspapageien geht im Regelfall völlig unkompliziert und die Paare finden sich.
    Zwei Paare zu halten ist schon etwas risikoreicher. Zwei Paare werden sich verdammt oft streiten, weil jedes Paar sein Terretorium verteidigen wird und es auch allein beansprucht. Bei drei Paaren ist es unkomplizierter, da verteilen sich die Spannungen besser und es insgesamt viel harmonischer.
    Ideal wäre es, wenn Du alle drei Paare zeitgleich einsetzen würdest. Ansonsten muß man alles neu gestalten, damit kein Paar einen Heimvorteil hat.
    Trotz allem muß man aber immer damit rechnen, dass der Streit ab und zu eskaliert und man bei „Minischwarmhaltung“ auch mal ein Paar für mehrere Tage vom Schwarm trennen muß, somit mindestens einen Ausweichkäfig bereit halten.
    Auch kann es immer wieder passieren, dass sich die Paare neu finden, aber das ist alles normal.
    Probleme bei Paarbildungen sind sehr sehr selten. Da würde ich mir keine Gedanken machen, auch nicht für die Zukunft.
    Zusammenfassung: 3 statt 2 Paare, ideal wäre es, alle zusammen einsetzen, oder aber bei Zeitversatz alles verändern, damit kein Paar einen Heimvorteil hat. Ob Jungtiere oder schon Paare ist auch zweitrangig. Ideal wäre es, wenn alle Tiere annähernd im selben Alter wären, soll heißen, alle schon geschlechtsreif oder alle nicht, denn feste Paare bilden sich auch erst mit der Geschlechtsreife.
     
  3. #3 Kaschmia, 09.04.2019
    Kaschmia

    Kaschmia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Remscheid
    Vielen dank für die schnelle Antwort.
    Was ist den in dem Fall das, dass eine Paar vor dem anderen Geschlechtsreif wird? Muss man sie solange isolieren bis die anderen es auch sind?
     
  4. #4 Karin G., 09.04.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    26.887
    Zustimmungen:
    793
    Ort:
    CH / am Bodensee
  5. #5 wolfguwe, 09.04.2019
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    6.159
    Zustimmungen:
    471
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    Ganz zeitgleich werden sie nie geschlechtsreif. Ein sich gefundenes Paar in Geschlechtreife kann mit einem nicht geschlechtsreifen Vögel halt wenig anfangen, der wird nicht ganz ernst genommen. Aber auch das wird nicht zum ernsten Problem
     
  6. #6 Kaschmia, 09.04.2019
    Kaschmia

    Kaschmia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Remscheid
    Ja ich habe die Hoodedsittich noch die leben in der Außenbereich. Ich werde sie aber die tage anderweitig vermitteln, da ich kein weibchen gefunden habe und die Hähne sich gegenseitig angehen.
    Vielen Dank für die schnelle Antwort.
     
  7. #7 Kaschmia, 09.04.2019
    Kaschmia

    Kaschmia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Remscheid
    Noch eine Frage,
    ich klapper ja gerade alle Züchter ab die bei uns in der Nähe sind. Da ist mir aufgefallen das manche Vögel beringt sind und manche nicht. Ist das eine Auflage das sie beringt sein müssen ?
    Ich weiß ja das es bei Papageien Arten andere Auflagen gibt, deswegen frage ich lieber mal nach. (:
     
  8. #8 Sammyspapa, 09.04.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.887
    Zustimmungen:
    953
    Ort:
    Idstein
    Bei den Sperlis gibts keine Beringungspflicht. Allerdings lässt sich ohne Ring mit Jahreszahl kaum das Alter feststellen. Deswegen ist geschlossen beringt schon nicht verkehrt, damit man weiß wie alt der Vogel tatsächlich ist.
     
  9. #9 Kaschmia, 09.04.2019
    Kaschmia

    Kaschmia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Remscheid
    Ich habe noch nie ein Vogel beringt daher meine Frage.
    Kann ich das nachträglich selber machen oder muss der Züchter die Beringung durchführen?
     
  10. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.271
    Zustimmungen:
    363
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Kaschmia,
    beringen sollte der Züchter. Geschlossene Ringe werden schon den Küken übergezogen, offene Ringe können auch erwachsenen Vögel umgelegt werden - aber eben nur vom Züchter.
     
  11. #11 Elentari, 09.04.2019
    Elentari

    Elentari Stammmitglied

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Österreich
    Ein geschlossener Ring ist eine Art Personalausweis des Vogels.
    Darauf steht das Namenskürzel des Verein, dem der Züchter angeschlossen ist, die Vereinsnummer, die Nummer des Züchters, das Jahr und eine laufende Nummer.

    Offene Ringe bringt man nur an, um beim Blick in den Käfig schnell Vögel unterscheiden zu können, die sehr ähnlich aussehen.
     
  12. #12 wolfguwe, 09.04.2019
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    6.159
    Zustimmungen:
    471
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    ....und zum Thema „Ringe“ habe ich vor vielen Jahren eine Zusammenfassung gemacht, kann man hier nachlesen: http://www.dkb-online.de/ringe_vogelringe.pdf

    Da steht auch der Unterschied zwischen Kennzeichnungsring, um gleich aussehende Vögel zu unterscheiden, offenen Ringen vom Zentralverband der Zoologischen Fachbetriebe (ZZF) und z.B. Verbandsringen
     
  13. #13 Kaschmia, 09.04.2019
    Kaschmia

    Kaschmia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Remscheid
    Hey ich nochmal,
    Ich habe jetzt diverse berichte Durchgelesen darüber, wann man Jungtiere zu sich nehmen sollte.. von zwei Monaten bis sechs Monaten war alles dabei. Aber was ist den nu das beste für das Tier?
    Ich meine ja mit zwei Monaten bekommt man sie am einfachsten zahm.. aber viel wichtiger was ist das beste für das Tier?

    Danke für eure zahlreichen Anderen!
     
  14. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.271
    Zustimmungen:
    363
    Ort:
    Mittelfranken
    Meine jüngsten aufgenommenen Vögel waren 3 Monate alt. Dann "wissen" sie sicher, dass sie Vögel sind.
    Allerdings will ich keine zahmen Vögel haben. Meine 6 Paare leben in Flugvolieren, kommen nicht auf die Hand, fliegen mir aber durchaus mal auf den Kopf.
    Mir reicht es, wenn ich den Schwarm beobachten kann.

    Es ist auch nicht gesagt, dass sie zahm werden, das entscheidet allein der Vogel ob er den Kontakt zu dir möchte
     
  15. #15 wolfguwe, 09.04.2019
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    6.159
    Zustimmungen:
    471
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    Kann ich nur bestätigen, 2 Monate würde unter Umständen gehen, besser sind aber in jedem Fall 3 Monate oder sogar noch etwas älter. Ein Vogel muß sozialisiert werden, heißt, er muß mit Artgenossen umgehen können, muß lernen sich zu behaupten. Dies geht in einem Jungvogelschwarm mit ein paar Alttieren am besten. Deshalb dürfen sie ruhig 3 Monate alt sein. Von solchen sozialisierten Vögeln hat man mehr und sie gewöhnen sich besser ein, gewöhnen sich auch leichter an fremde Artgenossen.
     
  16. #16 Kaschmia, 11.04.2019
    Kaschmia

    Kaschmia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Remscheid
    Huhu ich nochmal,
    Ich klappe ja wie gesagt alle Züchter derzeit ab im Kreis Remscheid +50km.
    Dazu noch, wer dahingehen noch Züchter kennt einfach bescheid sagen würde mich sehr freuen.

    So zum eigentlichen, ich habe jetzt auch schon dutzende Bilder bekommen von Jungtieren. Dabei ist mir aufgefallen das manche einen Schwarzen Ring tragen. Aber soviel ich weiß wechselt ja die Farbe jedes Jahr & nach 5 Jahren kommt erst wieder die selbe, da 2007 Schwarz war, würde das heißen, da danach erst wieder 2012,2017 und dann 2022? Ist das jetzt falsch, ist dieses Jahr oder war letztes Jahr schon schwarz ?

    Danke für eure Zahlreichen Antworten!
     
  17. #17 Kaschmia, 11.04.2019
    Kaschmia

    Kaschmia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Remscheid
    Oh ich merke mein Rechenfehler! Ich nehme alles zurück :D
     
Thema:

Sperlingspapagei Adoption

Die Seite wird geladen...

Sperlingspapagei Adoption - Ähnliche Themen

  1. Sperlingspapagei Henne Brut

    Sperlingspapagei Henne Brut: Moin an Alle, ich habe ein Pärchen Sperlingspapageien und die haben vor ein paar Wochen das Brüten begonnen, ich habe immer alle Eier abgekocht...
  2. 42179 - Sperlingspapageien-Paar sucht neues Nest

    42179 - Sperlingspapageien-Paar sucht neues Nest: Guten Tag zusammen, wir haben ein Sperlingspapageien-Pärchen (Hahn grün ca. 1,5 Jahre alt, Henne blau, ca 3 Jahre alt) die wir dringend...
  3. Züchter PLZ 7.... Blaugenick-Sperlingspapagei

    Züchter PLZ 7.... Blaugenick-Sperlingspapagei: Hallo zusammen, leider ist mein Blaugenick-Sperlingspapageienhahn vor einer Woche verstorben, nun ist unsere Henne 4 Jahre alt und allein. Kennt...
  4. 2 Sperlingspapageien Hähne blau und blau mit weissen Kopf kostenlos abzugeben

    2 Sperlingspapageien Hähne blau und blau mit weissen Kopf kostenlos abzugeben: Wegen Umzug in eine kleine Wohnung muss ich meine 4 bis 5 Jahre alten Sperlinge kostenlos abgeben. Sehr gerne in eine Gemeinschaftsvoliere zu...
  5. Ist das ein Sperlingspapagei?

    Ist das ein Sperlingspapagei?: Habe leider kein besseres Foto. Der Kleine soll vermittelt werden, wurde ursprünglich für einen Katharinasittich gehalten, dann für einen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden