Starke Atmung, Schwäche, Schnabelverfärbung

Diskutiere Starke Atmung, Schwäche, Schnabelverfärbung im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo. Mein Welli Weibchen atmet seit heute Mittag sehr stark. Erst ist sie noch herumgeflogen. Dann nur noch auf der Stange geblieben....

  1. Sachmet

    Sachmet Welliliebhaber

    Dabei seit:
    2. Mai 2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Mein Welli Weibchen atmet seit heute Mittag sehr stark. Erst ist sie noch herumgeflogen. Dann nur noch auf der Stange geblieben. Inzwischen sitzt sie auf dem Boden des Käfigs.
    Neben der deutlichen Atmung scheint sie auch sehr schwach zu sein. Sie kippt im Sitzen immer wieder nach vorne oder zur Seite weg.
    Ich konnte sie auch problemlos in die Hand nehmen um sie nach einem Absturz wieder hoch zu setzen. (Eigentlich ist sie gar nicht zahm).
    Keine Zeichen von Durchfall.
    Auffällig ist, das im letzten Monat ihr Schnabel blau geworden ist (3 Jahre alt).
    Jetzt sieht der Schnabel wieder bräunlich aus...aber dunkler als normal.
    Beim TA war ich schon. Der meinte es müsste ein Kreislaufproblem sein und ich sollte sie mit Wasser besprühen...
    So wie sie da mit geschlossenen Augen bebend am Boden sitzt kommt mir das aber komisch vor...
    Was meint ihr?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Blindfisch, 15. Juni 2010
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2010
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Nicht mit Wasser besprühen = Streß!
    Kreislauf bzw. Herzproblem wäre für mich nachvollziehbar.
    Ein Tumor, der auf wichtige Organe drückt oder die Durchblutung erschwert, wäre für mich auch vorstellbar.

    Hört sich danach an, daß das letzte Stündchen ruckzuck kommen könnte.

    Mach ihr keinen zusätzlichen Streß, mach es ihr schön, - und rufe einen anderen TA an!!!!!!!!

    Vielleicht mußt Du Dich auch der Entscheidung stellen, ob Du sie erlösen läßt. Aber frag noch einen weiteren TA.

    :0-
     
  4. Sachmet

    Sachmet Welliliebhaber

    Dabei seit:
    2. Mai 2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Sie ist wenige Minuten später in meiner Hand gestorben.

    Ruhe in Frieden Stauby. :(
     
  5. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Das tut mir leid Sachmet :trost:
     
  6. Sachmet

    Sachmet Welliliebhaber

    Dabei seit:
    2. Mai 2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Anteilnahme.
    Ich mache mir jetzt eher Sorgen um den zurückgebliebenen Welli. Stauby war schon seine zweite Frau. Seine erste Frau ist an Organversagen gestorben.

    Soll ich ihn jetzt alleine lassen? Einen jungen Vogel möchte ich eigentlich nicht mehr dazusetzen...
    Nicky ist jetzt 6 Jahre alt.
     
  7. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Alleine lassen auf keinen Fall, in gut 99% der Fälle ist Einzelhaltung nicht die richtige Lösung. Wenn du ihn behalten möchtest, solltest du dir einen neuen Partner zulegen, der mindestens 1-2 Jahre alt ist. Im Tierheim oder bei vielen Züchtern gibt es immer wieder ältere Tiere- vorallem im Tierheim sind in der Urlaubszeit einige zu finden. WEnn du möchtest und verräts, woher du in eta kommst können wir dir bei der Suche behilflich sein.

    Hier, wenn ein Vogel aus unbekanntem Grund verstirbt, raten viele zu einer Nekropsie um den Todesgrund herauszufinden. Eventuell könnte Stauby eine Krankheit gehabt haben und Nicky könnte davon betriffen sein. Es ist nicht sehr teuer und deine Entscheidung.
     
  8. Sachmet

    Sachmet Welliliebhaber

    Dabei seit:
    2. Mai 2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe darüber nachgedacht und noch mit einem befreundeten TA gesprochen. Der geht davon aus das es wohl an einem Tumor gelegen haben muss (Hormonveränderung etc.).
    Daher habe ich die Kleine begraben.

    Um einen Partner für Nicky zu finden werde ich ersteinmal ein paar Tage warten um wirklich sicher zu gehen das er nicht krank ist.
    Dann werde ich im Tierheim nachfragen ob es dort einen möglichen Partner gibt.
    Ich komme aus Erfurt. Kennst du hier einen Züchter der vllt einen älteren Vogel abzugeben hat?
     
  9. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Eine vernünftige Quarantäne sollte etwa 40 Tage betragen. Du kannst natürlich auch zu einem TA und ihn untersuchen lassen (Kot & Kropf). Auf die Ergebnisse wartest du etwa 5-15 Tage und bezahlst etwa 15-30€.

    Wärst du auch bereit, dir den VOgel zuschicken zu lassen? Oder willst du ihn persönlich abholen?
     
  10. #9 Flitzpiepe, 15. Juni 2010
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

  11. #10 DeichShaf, 15. Juni 2010
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Weit mehr Züchter als im vogelnetzwerk findest Du sonst über den Link "Adressen" hier oben auf der Seite.

    Ich empfehle auch, dass Du dich für eine der beiden Möglichkeiten entscheidest: Abgabe von Nicky oder Anschaffung eines Partners im etwa selben Alter.
     
  12. #11 Flitzpiepe, 15. Juni 2010
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Der obige Link von mir ist schon aus den Adressen rausgesucht, gleich für Thüringen:zwinker:
     
  13. Sachmet

    Sachmet Welliliebhaber

    Dabei seit:
    2. Mai 2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Danke erstmal für eure Bemühungen.
    Also hier in der Nähe scheint es keine Züchter zu geben. Zuschicken von Tieren finde ich auch nicht so toll...ich will mir wenigstens ein Bild machen können was mich erwartet.
    Ich werde Nicky jetzt eine Weile beobachten. Jedoch ist er sehr ungerne alleine..daher wird er die gsmt. 40 Tage wohl nicht auhalten ohne mir die versammelte Nachbarschaft auf den Hals zu hetzen.
    Der nächste Gang führt ersteinmal ins Tierheim.
    Vielleicht findet sich dort ein Partner.
    Eigentlich möchte ich ihn nicht abgeben...aber wenn ich keinen Partner für ihn finde bleibt mir dann ja wohl nichts anderes übrig...oder?
    Ich möchte doch nur das es ihm gut geht.

    Einen jungen Vogel sollte ich nicht dazu setzen, oder? Denn würde er wahrscheinlich nicht akzeptieren...

    Ich danke euch schonmal...und geh jetzt erstmal schlafen. Heute war ein harter Tag.
     
  14. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Darf ich fragen, ob dein Tierarzt vogelkundig war? Ich frag deshalb, weil ich hier schon böse Erfahrung gemacht habe.

    Wenn du sicher gehen willst, ob dein zweiter Welli gefährdet ist, müsstest du bei deinem toten Welli ne Autopsie machen lassen.
     
  15. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz

    Ich finde den totel Welli ausgraben jetzt etwas makaber. Wenn man sicher gehen will, dass es Nicky gut geht kann man ihn auch gründlich untersuchen lassen (inkl. Kropfabstrich und Kotuntersuchung). Natürlich muss bei dem neuen Vogel auch alles in Ordnung sein, dass heisst der Neue braucht auch eine ausgiebige Untersuchung.
     
  16. Sachmet

    Sachmet Welliliebhaber

    Dabei seit:
    2. Mai 2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke der TA hatte keine Ahnung. Aber auch ein vogelkundiger hätte wohl nichts mehr machen können.

    Ich werde Nicky eine Weile beobachten. Ein Besuch beim TA würde ihn wohl eher umbringen als ersteinmal abzuwarten. Der Kleine mag Menschen so überhaupt nicht und eine Hand macht ihm schon Angst wenn sie einen Meter entfernt ist.
    Wenn die nächste Woche an seinem Zustand keine Änderung eintritt werde ich mich beim Tierheim erkundigen was sie so da haben...

    Ach ja. Um die Einsamkeit für ihn zu erleichtern lasse ich jetzt immer solche Waldgeräusche CDs laufen. Scheint zu helfen. Kennt ihr da noch etwas was ich machen könnte?
    Sobald ich das Zimmer verlasse fängt er laut an zu schreien.
    lg
     
  17. #16 DeichShaf, 16. Juni 2010
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ja, einen Partner besorgen ;)

    Er wird schon noch ein paar Tage ohne Partner auskommen. Der neue Vogel sollte aber auf jeden Fall erwachsen sein.
     
  18. #17 Fantasygirl, 17. Juni 2010
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    40 Tage ist in meinen Augen ein wenig kurz angesetzt.
    Meines Wissens dauert eine richtige Quarantäne mindestens 3 Monate, sprich 90 Tage.
    Wobei ich die Zeit auch immer durch einen TA-Check verkürzen würde.
     
  19. #18 DeichShaf, 17. Juni 2010
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Korrekt. Abgeleitet sind die 90 Tage übrigens aus der Inkubationszeit der Chlamydien, die die Ornithose auslösen.

    Glücklicher Weise bietet sich ja die bereits erwähnte Alternative mit einer tierärztlichen Untersuchung an :)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Blindfisch, 20. Juni 2010
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Das tut mir leid wegen Deiner Stauby. :trost: Immerhin warst Du für sie da!

    Hm - vielleicht zuverlässige Tschüss-Rituale einführen und dann die Dauer verlängern bzw. unregelmäßig gestalten. Vielleicht Belohnungen einführen ...

    :0-
     
  22. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    wenn Du den Neuling von einem vkTA untersuchen lässt, brauchst Du keine lange Quarantäne einzuhalten ( allerdings ist ein TA-Besuch natürlich keine Garantie ).
    Suche Dir aber auf jeden Fall einen neuen und vk TA....."Vogel nass machen, wenn´s ihm schlecht geht...." wie kann man auf so eine Idee kommen ?
     
Thema: Starke Atmung, Schwäche, Schnabelverfärbung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich atmet schwer und schnabel blau