Storch als Spät- oder Garnicht-Zügler?

Diskutiere Storch als Spät- oder Garnicht-Zügler? im Beobachtungen Forum im Bereich Wildvögel; Liebe Storchenfreunde! Ich wohne in Kleve-Schenkenschanz und habe seit 2002 einen Nistplatz für Weißstörche auf unserem Dach errichtet. Mein...

  1. #1 schanz2, 28.10.2004
    schanz2

    schanz2 Guest

    Liebe Storchenfreunde!
    Ich wohne in Kleve-Schenkenschanz und habe seit 2002 einen Nistplatz für Weißstörche auf unserem Dach errichtet. Mein Interesse für Weißstörche ist deshalb besonders groß. Seit dieser Zeit haben sich die Störche auch schon mal für diese Nisthilfe interessiert.
    In diesem Jahr besuchte uns hier ein Brutpaar aus dem 2,5 km entfernten Nachbarort Keeken nach der erfolgreichen Brutsaison als Dauergast. Es lebte vom 27. September bis zum 8. Oktober täglich in und um Schenkenschanz. Danach war es 14 Tage lang verschwunden. Seit dem 21. Oktober ist einer der beiden Störche wieder täglich in der Nähe zu beobachten.
    Kann jemand von ähnlichen Beobachtungen sehr spät oder vielleicht garnicht in den Süden ziehenden Weißstörchen machen?
    In unserem Fall stammen beide Störche aus einer Auffang- und Pflegestation der benachbarten Niederlande. Dort wurden sie vor ein paar Jahren erfolgreich ausgewildert. Liegt es vielleicht an dieser Herkunft?
    Meldet euch doch bitte hier, wenn ihr anderswo ähnliche Beobachtungen von Spätzüglern gemacht habt!
    Dieter
    www.storchenschau.de
     
  2. #2 schanz2, 02.11.2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.11.2004
    schanz2

    schanz2 Guest

    Ich bitte nochmals um euere Mithilfe.
    Danke
    Dieter
     
  3. juba

    juba Guest

    Hi!
    Also, ich habe gerade keine Literatur zur Hand, aber ist es nicht das allgemeine Problem von Nachzucht-Störchen aus Gefangenschaft, dass diese nicht ziehen?
    Vielleicht kann ja jemand mal nachlesen und dann hier posten.
    Die freifliegenden münsteraner Zoostörche ziehen auch nicht, man kann sie das ganze Jahr im Umland beobachten.
    Gruß, juba
     
  4. #4 schanz2, 04.11.2004
    schanz2

    schanz2 Guest

    Hallo juba,
    vielen Dank für diese Mitteilung. Haben denn diese Störche keine Probleme mit der Kälte oder mit dem Nahrungsangebot im Winter? Andererseits sieht man ja auch jede Menge Reiher hier in den Wiesen stehen. Kann es sein, dass sich diese Nichtzügler in Krisenzeiten an ihre Aufzuchtstation erinnern und diese dann wieder aufsuchen?
    Der letzte Storch war übrigens ununterbrochen bis zum 1. November hier in den Wiesen in Ortsnähe. 2 Tage lang war er dann verschwunden und heute habe ich ihn wieder gesehen.
    Viele Grüße
    Dieter
     
  5. juba

    juba Guest

    Hi!
    Ich kann natürlich nur für Münster sprechen. Man sieht die Störche regelmäßig das ganze Jahr über in den Rieselfeldern außerhalb der Stadt. Man kann sie aber auch beobachten, wie sie zum Zoo hin- und von dort wegfliegen. Ich war lange nicht mehr im Zoo, denke aber, dass sie dort auch gefüttert werden.
    Gruß, juba
     
  6. #6 Kanadagans, 08.11.2004
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Andererseits ziehen doch aber die Störche aus dem Wildpark Eekholt, oder ?
    Und ein Zugtrieb muß ja vorhanden sein, wenn die Jungen sich vor den Alten davon machen...
    Oder ?

    Gruß, Andreas
     
  7. #7 schanz2, 14.11.2004
    schanz2

    schanz2 Guest

    Hallo Andreas,

    da stimme ich dir zu, der Zugtrieb steckt mit Sicherheit im Jungvogel drin. Im Nachbarort von mir haben die beiden "ausgewilderten" Störche sich gefunden und drei Junge aufgezogen, die auch ihrem Zugtrieb gefolgt sind.
    Andererseits bin ich der Meinung, dass Vögel und Tiere allgemein viel mehr lernfähig sind, als wir glauben. Ich könnte mir deshalb vorstellen, dass die zunehmende Zahl von "ausgewilderten" Störchen, die zum Teil auch gefüttert werden die "Lust" an der langen Reise verlieren und ihr Kulturfolgerleben noch ausweiten. Wenn sie dann hier im Herbst oder auch im Winter zwischen den Reihern auf den Wiesen und Weiden nach Nahrung suchen, nehmen sie sich vielleicht diese Reiher als Vorbild für das ganzjährige Leben in unserer Region. Deshalb sehe ich die Auswilderung mit gemischten Gefühlen. Ich könnte mir vorstellen, dass diese Nichtzügler im Laufe der Zeit auch echte Wildstörche zum Überwintern verleiten.

    Viele Grüße
    Dieter
     
Thema:

Storch als Spät- oder Garnicht-Zügler?

Die Seite wird geladen...

Storch als Spät- oder Garnicht-Zügler? - Ähnliche Themen

  1. Storch gesichtet???? 29.01.2021

    Storch gesichtet???? 29.01.2021: ich dachte erst, ich hätte eine Vision??? Es war Storch - ist über unseren Hof geflogen. Hat kurz auf der Laube geparkt und war dann bevor ich...
  2. 22. Februar - der erste Schwarzstorch

    22. Februar - der erste Schwarzstorch: Hallo, weil im Bestimmungsforum derzeit über hiergebliebene Zugvögel und zeitige Rückkehrer diskutiert wird, hier mal etwas vom heute vom...
  3. Vogelzug Störche

    Vogelzug Störche: heute Mo 30. 09. 19 11.45 nähe Kreuz Memmingen A96/A7 auf einer Wiese zwischen A7 und Europastraße fünf Störche gesehen, die warten wohl dass...
  4. Störche auf Reisen

    Störche auf Reisen: Hallo zusammen :0-, ---------- NABU : Verfolgen Sie das Leben der besenderten NABU-Störche Bei dem Projekt „Störche auf Reisen“ hat der NABU...
  5. Schwarzstorch über Karlsruhe-Durlach

    Schwarzstorch über Karlsruhe-Durlach: Beobachtet von der Dachterrasse aus am 12. Mai 2018, ca. 14 Uhr. Etwas nördlich vom Stadtzentrum (Durlach), ziemlich hoch, aber deutlich =...