Streithähne und weitere Fragen

Diskutiere Streithähne und weitere Fragen im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Forum, hab mich angemeldet um Rat zu suchen, ich hoffe das wird nicht zu konfus von mir! Meine Eltern haben 4 Sperlingspapageien. Ich...

Schlagworte:
  1. slothy

    slothy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Juli 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,

    hab mich angemeldet um Rat zu suchen, ich hoffe das wird nicht zu konfus von mir!

    Meine Eltern haben 4 Sperlingspapageien. Ich befinde mich seit einigen Monaten in ihrem Haus und passe derweil auf die Vögel auf. Sie wurden hier bisher nur vernachlässigt (sitzen lieber vorm Fernseher und saufen), zwei rupfen sich die Federn aus, Freiflug gabs nicht, und so weiter.. wäre schön wenns nen Haustierführerschein gäbe. Ich sehe hier unglaubliches. Sind auch nicht die einzigen Haustiere. :roll:

    Einer der Papageien ist neu hier und glücklicherweise schon recht zahm gewesen als er hier ankam, bei den anderen bin ich noch dran. Einer der nicht-zahmen hat jetzt angefangen Sonnenblumenkörner von meinen Fingern zu fressen. Grad heute haben wirs geschafft ohne dass der schützende Käfig dazwischen war. :)

    Ich habe aber folgende Probleme mit den Vögeln:
    1. Die beiden die sich die Federn ausrupfen, sind ein Paar. Bei denen läuft sonst alles ganz gut, sie werden auch immer zahmer (wie oben beschrieben). Ich habe den Eindruck, dass sie sich vielleicht aus Langeweile rupfen? Welche Gründe kann es noch dafür geben? Angeblich waren sie mal beim Tierarzt, der angeblich auch nichts gefunden hat. Sie wirken sonst auch ganz normal und das Rupfen geht schon sehr lange so.
    Frieren die nicht wenn sie so nackt sind? Und wie kann ich sie dazu bringen, damit aufzuhören?

    Gegen die Langeweil kann ich vielleicht wenn sie zahmer geworden sind noch mehr machen. Sie haben grad ein Hanfseil reinbekommen, das mögen sie aber nicht besonders. Vielleicht finden sie noch gefallen dran.

    Die beiden leben in einer Voliere, glücklicherweise recht groß.

    2. In dem anderen Käfig lebt der zahme Papagei (laut Züchter ist es ein Weibchen) mit einem Männchen zusammen. Die beiden sind kein Paar, da läuft nichts.
    Sobald ich das Weibchen(?) rauslasse, fliegt es rüber zum anderen Käfig und streitet sich dort mit dem Männchen. Sind das Anzeichen dafür, dass das Weibchen in Wirklichkeit ein Männchen ist?

    Wie kann ich sie davon abbringen sich zu streiten? Das ist jedesmal richtig übel, da ist auch schon Blut geflossen. (Deshalb hab ich sie überhaupt erst in verschiedene Käfige gesteckt, die waren vorher alle in der Voliere.)

    Ich habe gelesen, dass zeitweilige räumliche Trennung helfen könnte. Das könnte ich probieren, das Problem ist aber: Wenn ich den kleineren Käfig mit zu mir ins Zimmer nehme, müssen sie nachts extrem lautes Geschnarche von meinem Vater hören. Durch die Wand höre ich den noch mit Ohrstöpseln. Das geht dann grad noch so, aber so kleine Ohrstöpsel für Papageien gibts ja nicht, und es wäre auch schwer sie dazu zu überreden die reinzumachen.

    Wie stressig wäre es für die Vögel, sich nachts das Geschnarche anhören zu müssen? Das ist wirklich schlimm. Lauter als ein Auto.

    Soweit erstmal! Und danke für alle Antworten. :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo slothy,
    willkommen hier im Forum.

    Ich habe zunächst Fragen an dich, die beantwortet werden müssen, bevor es evtl. Hilfe oder Anregungen zur Hilfe geben kann.
    Zunächst:
    1. Ist es sichergestellt, dass alle Sperlingspapageien einer Art angehören? Es gibt da Blaugenick-, Augenring-, Blauflügel-, Gelbgesicht-, usw. Sperlingspapageien. Sind andersartige Sperlis dabei, gibt es Krach untereinander.
    2. Ist es sicher, dass es 2 Männchen und 2 Weibchen sind? Wenn du Bilder einstellen würdest, wäre es sicherer zu beurteilen.
    3. Wie groß ist die "Voliere"? Nicht alles was "Voliere" genannt wird, ist auch eine.

    So, dann fange ich mal an einige Tipps zu geben:
    Für Beschäftigung kannst du sorgen, indem du Zweige mit Blättern anbietest. Diese Bäume eigenen sich

    Das Futter sollte OHNE Sonnenblumenkerne sein. Hier findest du Hinweise zur gesunden Fütterung

    Die Unterbringung von 1 Paar Sperlingspapageien: Länge mindestens 100cm damit die Vögel ein kleines Stückchen fliegen können. Breite 50 cm, Höhe 50 cm. Größer kann es immer sein, kleiner auf keinen Fall!
    Bei 2 Paaren muß der Käfig mindestens 150 cm lang sein, damit die Paare auch getrennt sitzen können.

    2 Paare in einem Käfig geht meistens nicht gut - wenn, dann 3 Paare halten (natürlich nur die gleiche Art!), damit sich der Stress, der manchmal entsteht, nicht immer auf die selben Vögel ergießt.

    Tierarzt: Nicht jeder Tierarzt kennt sich wirklich mit Vögeln aus, es gibt aber "Vogeltierärzte" und die findest du HIER

    Jetzt warte ich erst einmal deine Antworten ab, dann sehen wir weiter.
     
  4. #3 slothy, 1. Juli 2014
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juli 2014
    slothy

    slothy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Juli 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Danke und auch für deine Antwort! :)

    Hab sie mir jetzt nochmal intensiv angesehen. Ich bin mir recht sicher, dass das Blaugenicksperlingspapageien sind. Außerdem bin ich mir jetzt ziemlich sicher, dass das tatsächlich 2 Paare sind - auch die zwei die sich nicht wie ein Paar benehmen.

    EDIT: Eltern gefragt. Sind definitiv Blaunacken, auch laut Züchter.

    Siehe oben. Bilder sind schwer, ich müsste mit einem riesigen Samsung-Tablet vor ihnen rumfuchteln. Vielleicht mach ichs morgen. :)

    Die ist 1,00m oder 1,20m lang, 2 Meter hoch und 50 oder 60cm tief. Der andere Käfig ist kleiner, aber der sollte ja auch nur ne Notlösung sein. :/


    Das klingt ziemlich gut. Danke für die Liste. Hab ich was zu tun und die Vögelis danach hoffentlich auch. :)
    Obst bekommen sie glücklicherweise. Sonnenblumenkerne sind nicht im Futter, gibts nur einzeln von mir und auch nur zur Zähmung oder Belohnung. :)

    Zum Rest: 3 Paare.. am besten wärs die hätten hier gar keine. Dazu will ich sie auf keinen Fall überreden. :( Gibts sonst irgendwas was ich probieren könnte/sollte? Und der nächste Vogeltierarzt ist leider gut 2 Stunden weg (in Dresden).
     
  5. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Mittelfranken
    Auf keinen Fall sollten sie zusammen in die "Voliere", denn bei der Größe ist es noch keine. Die Höhe ist nicht entscheidend - es sind ja keine Hubschrauber die senkrecht fliegen :p
    Wenn geschickt eingerichtet wird, nutzen sie vielleicht die gesamte Höhe. Oben die Schlafplätze, in der Mitte Spielplatz (Schaukeln, Weidenball am Seil, ...) unten die Fütterung.

    Das wäre natürlich super, wenn du deine Eltern dazu bringen könntest, sich von den Sperlis zu trennen.
    Wenn es soweit sein sollte, kannst du sie bei uns im Vermittlungsforum einsetzen (aber nicht als Verkauf, da würden sie HIER angeboten werden müssen.

    Ja, was kannst du jetzt machen um sie zu beschäftigen?
    Aus dem Seil kannst du einen Zopf flechten, den einfach oben im Gitter befestigen und hängen lassen. Du kannst offene Knoten reinbringen und in denen Karotte anbieten (meine Sperlis lieben das)
    Versuche Äste/Zweige locker anzubringen, damit sie natürliche Sitzplätze haben (keine starren Sitzstangen), hänge frische Zweige als Schaukel ein (ich drehe in dickere Äste Schraubhaken und hänge sie so auf)
    Futter kannst du ab und zu einfach auf dem Boden verteilen, so dass sie suchen müssen und nicht nur am Futternapf sitzen.
    Du mußt sie einfach fordern, sich zu bewegen - Futter und Wasser in verschiedenen Höhen. (Meine müssen immer fliegen wenn sie futtern oder trinken wollen)
    Ich denke, so motiviert wie du bist, wird dir sicher auch was einfallen :p
     
  6. #5 slothy, 1. Juli 2014
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juli 2014
    slothy

    slothy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Juli 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Na das klingt ja schonmal alles ganz gut, ich geh morgen gleich mal einen Apfelbaum etwas verstümmeln. :). Ich glaub freiwillig weggeben werden sie sie nicht, das hab ich schon 100 mal angesprochen. Damit müssten sie ihre Unfähigkeit eingestehen, und das geht garnicht. :roll: Aber es besteht ne gute Chance dass ich sie mitnehmen darf wenn ich wieder ausziehe. Und ab dann schauen wir mal.

    Ein paar Fragen hätte ich noch:
    Wieso prügelt sich das Weibchen mit dem Männchen? (Hmm mein Thread-Titel ist falsch.)
    Würde zeitweilige räumliche Trennung (anderes Zimmer) etwas daran ändern?
    Und wie schlimm wäre es für die Vögel, sich nachts lautes Schnarchen anhören zu müssen?
     
  7. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Mittelfranken
    Das sind 2 Fragen, die ich dir nicht beantworten kann.

    Vielleicht ist die Henne der Meinung, das er die falsche "Frau" hat. Dann kann es passieren, dass die Hennen enorm beißwütig werden. Oder sie mag ihn einfach nicht.
    Eine kurzfristig räumliche Trennung würde nichts bewirken - sobald sie wieder zusamen kommen, wird sie wieder angreifen.

    Wenn das laute Schnarchen die Vögel stört, werden sie es dir in der Nacht durch Panikflug zeigen.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. slothy

    slothy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Juli 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    So! Danke nochmal für die Links. Die Vögel haben sich sehr über die Zweige mit Blättern gefreut. Die zahme Papageienfrau scheint vor allem Freude daran zu haben, die Dinger zu Boden fallen zu sehen. Sie beißt zumindest systematisch alle Blätter gleich am Stil ab. :)

    Ich konnte bisher nichts darüber finden, ob Ahorn auch geeignet ist für die Sperlis? Das wäre praktisch, davon wächst hier ne Menge.

    Morgen gibts zum ersten mal Keimfutter.

    Ist die Liste von Vogeltierärzten die du verlinkt hast komplett? Ich will die beiden Rupfer mal untersuchen lassen, wir sind aber im Kreis Görlitz. 2 Stunden Fahrt bis nach Dresden klingt schon happig. Vielleicht sollte ich mal lieber rumtelefonieren und bei den lokalen Tierärzten und fragen ob die Ahnung von Papageien haben? Oder lügen die dann?
     
  10. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Mittelfranken
    Ahorn kannst du unbesorgt geben.
    Freut mich, dass sie Spaß daran haben, die Blätter fallen zu lassen. Machen meine auch gern.

    Die "normalen" Tierärzte haben nicht die spezielle Ausbildung für Vögel und kennen sich nicht so gut aus. Würde ich unbedingt abraten und lieber die weitere Fahrt auf mich nehmen.
    Pack die beiden Vögel in eine Transportbox, Kolbenhirse und 1 Möhre mit rein damit sie Futter und gegen Durst was haben und sie überstehen die Zeit.
     
Thema:

Streithähne und weitere Fragen

Die Seite wird geladen...

Streithähne und weitere Fragen - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Wie weit bin ich beim Zähmen?

    Wie weit bin ich beim Zähmen?: Hallo und zwar eine kurze Frage : Ich versuche nun schon seit fast 2 Monaten meine Wells zu zähmen was scheinbar schon Erfolge zeigt. Ich Halte...
  3. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  4. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  5. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...