Suche bezahlbare Voliere, nur wo?

Diskutiere Suche bezahlbare Voliere, nur wo? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich bin zur Zeit auf der Suche nach einer Alu/Edelstahlvoliere, die einigermaßen bezahlbar ist. Zur Zeit haben meine beiden Grünzügel zwar...

  1. Falani

    Falani Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin zur Zeit auf der Suche nach einer Alu/Edelstahlvoliere, die einigermaßen bezahlbar ist. Zur Zeit haben meine beiden Grünzügel zwar so einen Riesenkäfig von Montana (Name vergessen), doch der ist ziemlich klobig und passt nicht so schön in ihr Zimmer.
    Daher bin ich nun auf der Suche nach einer Alu/Edelstahlvoliere. Meine Traummaße wären 2 x 2 x 0,7m (2 x 2x 1 wäre auch ok, perfekt in deren "Ecke" wären jedoch 70cm).
    Meine Frage: Woher habt ihr eure Volieren?
    Wäre für jeden Hinweis dankbar!

    Liebe Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Voliere

    Ich habe selbst keine Volieren von dort da ich Holzvolieren habe, kenne aber einige die gute Erfahrungen gemacht haben und die Preise sind denke ich auch ok...
    Muss man dann sehen ob man passende Elemente bekommt usw. aber es ist viel Möglich :)
     
  4. Falani

    Falani Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für diesen ersten Tip. Da hab ich aber direkt noch eine Frage: Ich selbst hab auch schon eine Holzvoliere gebaut und mit Edelstahldraht verkleidet. Für die Grünzügel eignet sich eine Holzvoliere wohl eher nicht, die würde nicht lange stehen. Nun fällt mir auf, dass bei fast allen Alu-Volieren Esafort Draht verwendet wird. Soweit ich das gelesen habe ist der jedoch verzinkt. Kann man den trotzdem bedenkenlos verwenden? Wie gesagt, für die Holzvoliere habe ich extra Edelstahl genommen, weil ich bei verzinktem Draht immer was von Zinkvergiftungen gelesen habe und nun finde ich diese riesen Auswahl an Esafort-Draht Volieren die alle verzinkt sind.
    Da bin ich gerade etwas ratlos.

    Für weitere Volieren-Einkauftips bin ich dankbar und auch für Erfahrungen mit verzinktem Draht.

    Liebe Grüße
     
  5. Falani

    Falani Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe nun auch nochmal über den Eigenbau nachgedacht, da ich tatsächlich nicht viele (ok bisher keinen) Volierenbauer gefunden habe, der mich angesprochen hat.
    Nun sehe ich gerade, dass es Edelstahldraht im Angebot gibt mit folgenden Werten:
    19x19x1 . Ist der Draht für Grünzügel zu gebrauchen?

    Danke wie immer für Tips und Infos
     
  6. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Hallo,

    ich verwende seit Jahren verzinkten Draht in den Außenvolieren und habe keine Probleme. Auch halte ich Sittiche und auch meine Loris die ja größentechnisch ähnlich sind wie die Grünzügel in Holzvolieren. Meine Volieren sich alle selbst gebaut. Als sehr gute Material hat sich bei mir auch (gerade im Außenbereich) Plexiglas bewährt, was gut zu reinigen ist und man kann die Vögel super betrachten. Für draußen kommt dazu das es Regen und Wind-dicht ist. Ich habe die Holzteile der Voliere die von innen zu erreichen sind mit ungiftiger Farbe (Für Spielzeug auf Wasserbasis) behandelt, sodass es nicht dramatisch ist wenn die Vögel damit in Kontakt kommen ich habe zwar auch leichte Nagespuren, gerade bei den Bauersringsttichen, aber an den Stellen wo sich Sitzstangen befinden und sie das Holz gut erreichen können habe ich Aluleisten auf den Ecken angebracht dann passiert nix mehr:)
    Ich habe den Volierendraht mit 6,3x6,3mm Maschen, da ich als ich gebaut habe mir die Option freihalten wollte auch kleine Vögel zu halten. Für die Loris ist er aber auch gut geeignet sie können super dran klettern und sich festhalten. 19x19 finde ich persönlich rech groß müste aber für die Grünzügel auch noch gehen. So lange keine verletzungs Gefahr besteht ist das OK. Für eine Außenvoliere würde ich es nicht machen da z.B. Mäuse locker durch kommen :)

    Für mich ist Eigenbau das beste denn es ist preislich recht günstig und man kan es ganau so bauen wie man es benötigt. Wenn man selbst Handwerklich noch nicht viel Erfahrung hat kann man sich ja Hilfe holen von Bekannten usw. Es gibt eigentlich immer jemanden der einen Beraten kann :) Und sooo schwer ist es auch nicht eine Voliere zu bauen!
     
  7. #6 fireball20000, 27. April 2013
    fireball20000

    fireball20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Guck dir mal diese Voliere an. Ist zwar etwas kürzer, aber die Tiefe stimmt. Der selbe Anbieter hatte bis vor kurzem auch eine 2 m lange Voliere im Angebot, kannst ja mal fragen, ab wann es sie wieder gibt. Die Volieren sind auf jeden Fall alle schadstoffgeprüft, was eindeutig von Vorteil wäre.
     
  8. ornis

    ornis Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Hi, wurde die Beschichtung der Voliere auch auf Weichmacher geprüft ?

    Zum Edelstahldraht kann ich nur sagen das dieser übertrieben ist. Der Esafort-Draht wirt schon seit Jahren bei Züchtern verbaut, ohne Beanstandungen.
    Leider hällt sich die Behauptung das man nur Edelstahldraht nehmen soll bei den Wohnungshaltern schon seit Jahren :-(
    Bitte beachte auch die Art der Verzinkung - feuerverzinkt oder galvanisch verzinkt.
     
  9. #8 fireball20000, 27. April 2013
    fireball20000

    fireball20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Zitat von der Internetseite: "Wir haben die Beschichtung unserer Vogelladenvoliere von der Tierärztlichen Hochschule Hannover auf ihre Ungiftigkeit untersuchen lassen, das Ergebnis ist, das unsere Beschichtung sogar als "Alleinfuttermittel" zugelassen wäre.
    Wir hoffen aber das Sie ihren Vögeln etwas anderes füttern ! :-)"

    Mehr als das dort geschriebene weiß ich auch nicht. Das die Voliere ein Alleinfuttermittel ist, bezweifle ich aber stark, denn das hieße, dass sie alle nötigen Nährstoffe, sowie Mengen- und Spurenelemente in der richtigen Menge enthielte - Schätze mal, da hat der Anbieter etwas falsch verstanden. Dass die Volieren aber überprüft und für "tauglich" befunden wurden, glaube ich ihm einfach mal. (Bevor ich eine Voliere kaufen würde, würde ich eventuell mal um eine Kopie des Gutachtens bitten, um mir selbst eine Meinung zu bilden).
     
  10. ornis

    ornis Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
  11. Falani

    Falani Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Herzlichen Dank für die ganzen nützlichen Informationen. Wie gesagt, da ich den Edelstahldraht grad einigermaßen "günstig" gesehen habe, werde ich den wohl nehmen (schaden wird der ja auf jeden Fall nicht und bei den planschenden Monstern steht der Draht eh unter "Dauerregen", selbst im zimmer :) )

    Nun noch eine andere Frage: In der angehängten Grafik, die wirklich grausam ist, sieht man, wie ich die Elemente bauen möchte. Ganz einfach, die Aluleisten mit Steckverbindungen verbinden und somit 7 Elemente 1x1x2 herstellen. Diese werden auch einzeln mit Draht bezogen, so dass die Voliere auch wieder auseinander geht, wenn man mal umziehen muss. Nun meine Frage, gibt es eine elegante Möglichkeit die einzelnen Elemente untereinander zu verbinden? Zum Beispiel die beiden Platten der Rückwand oder auch das Dach auf der Voliere? T-Verbindungen kommen ja nicht in Frage, da jedes Element an sich abgeschlossen sein soll.
    Bisher ist mir da noch keine Elegante Möglichkeit eingefallen, außer Schellen, aber die sind nun alles andere als elegant.

    Liebe Grüße und ich halte euch mit den Bauvorbereitungen auf dem Laufenden:0-
     

    Anhänge:

  12. ornis

    ornis Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
  13. #12 Le Perruche, 27. April 2013
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen. I.d.R. sind IV deutlich kleiner als AV und die Vögel hängen wesentliche häufiger am Gitter. Leider existiert das Problem der Zinkvergiftungen.
     
  14. #13 sittichmac, 27. April 2013
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    ich denke mal du meinst 4kant alurohr und keine aluleisten.
    bei deinen elementen solltest du noch eine strebe in der mitte einfügen um die stabilität zu erhöhen. ich weiß nicht wie elegant das ist aber ich habe meine elemente mit schrauben m6x50 ,karosseriescheiben und selbstsichernen muttern verschraubt. (alles edelstahl)
    Den Anhang DSCN2116.jpg betrachten

    ich baue mitlerweile gerne mit aluelementen. allerdings ich bestelle mir meine standartelemente beim volierenbauer. der bietet sie zum selben preis an zudem ich sie auch bauen kann, also warum sich die arbeit machen. nur tür-, dach- und spezialelemente sind günstiger wenn ich sie mir selber baue.
     
  15. Falani

    Falani Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    @ornis Danke für die Antwort und die Pn. Ja ich mein genau diese Alu-Vierkantrohre und die Steckverbindungen. Hab nun gelesen, dass man die ganz einfach mit selbstschneidenden Bohrschrauben verbinden kann (also die Elemente damit verbinden kann). Damit sollte es ja dann auch kein Problem sein, die Voliere bei Bedarf mit ein paar Handgriffen wieder zu demontieren.

    Ich freu mich schon, wenn es endlich losgehen kann mit dem Bau, aber die Materialsuche beansprucht doch schon sehr viel Zeit (bestimmt so viel, wie wir nachher zum bauen brauchen ;) )
     
  16. Falani

    Falani Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    @sittichmac: grad beim antworten hab ich deinen Beitrag gelesen. Mit den Schrauben und Muttern wäre auch noch eine Lösung, da hätte ich dann auch weniger Bedenken, dass die Schrauben nicht wieder halten, wenn ich mal ba- und wieder aufbaue.
    Ein toller Tip, werd ich auf jeden Fall mal in meiner Planung mal mitbedenken.

    Vielleicht noch eine Frage an dich, wo ich gerade das Bild sehe: welche Nieten hast du verwendet? Ich hab mir die heute mal im Baumarkt angeschaut und war etwas skeptisch, ob der "Kopf" der über dem Gitter entsteht ausreicht. Hatte sogar schon überlegt, dort noch mit Unterlegscheiben unter der Niete zu arbeiten. Wäre schön, wenn du deine Erfahrung mit den Nieten berichten könntest.

    Liebe Grüße
     
  17. #16 sittichmac, 27. April 2013
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    im baumarkt wirst du diese auch nicht finden, oder nur in kleinen sehr teuren abpackungen.
    ich bestelle meine beim schraubenhändler (auch ebay wäre eine möglichkeit). es handelt sich dabei um großkopf blindnieten 4x8 K12 ALU/Stahl. diese verwende ich bis draht in der größe von 16x16mm masche und 1,2m stärke. bei stärkerem draht nehme ich dann 4,8x10 K14 oder 4,8x12 K16 ALU/Stahl nieten. es klappt aber auch mit einer karrosseriescheibe und normalen popnieten. sieht aber etwas komisch und unbeholfen aus und gerade in der wohnung sollte es doch etwas professioneller aussehen.
    mein tip für dich, miete dir eine akku- oder pressluftnietpistole. mit einer handquetsche bekommst du unterarme wie popeye. denn auf ein standartelement von 1x2m kommen etwa 60 nieten. der abstand der nieten sollte immer etwa 8 bis 10 maschen sein. und gespannt wird der draht ambesten von der mitte nach aussen, so wirft er dann keine wellen und die rahmen bleiben rechtwinklich. für mittelstreben solltest du keine t-stücke verwenden, die machen das element instabiel. besser ist mit blöcken zuarbeiten und diese direkt auf das längstprofil zunieten.

    zu deinen blechschrauben die wackeln sich, auf dauer im alu locker und müssen regelmäßig nachgezogen werden. mit normalen muttern kann dir dieses aber auch passieren. darum verwende ich auch selbstsicherne muttern, diese solltest du aber bei einem abbau und erneuten aufbau erneuern damit sie wieder richtig fest sitzen.
     
  18. Falani

    Falani Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ich hoffe, ich frage nicht zu viel, aber ich möchte den Bau lieber vorher genau planen, als dass ich nachher den ein oder anderen Schritt doch lieber anders gemacht hätte.
    Die Erklärung mit den selbstsichernden Muttern klingt toll, die werde ich auf jeden Fall zur Verbindung nehmen.
    Was meinst du aber genau mit den Blöcken bei den Querstreben, das kann ich mir noch nicht ganz vorstellen, vielleicht könntest du das noch genauer erklären oder hast vielleicht sogar ein Foto davon?

    Ich danke auf jeden Fall für so viel Hilfsbereitschaft bei meiner Planung!
     
  19. #18 sittichmac, 28. April 2013
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    fragen kann man nie zuviel nur so kann man die unwissenheit bekämpfen.

    blöcke oder blockverbinder gibt es mit popnieten oder man schraubt sie einfach mit blechschrauben fest.
    Den Anhang Blockverbinder.jpg betrachten
    es sollte zur stabilität immer eine querstrebe in großen elementen angebracht werden. diese querstrebe kann man mit t-verbindern einfügen oder eben mit den blöcken. was natürlich stabiler ist da die längststreben nicht zerteilt werden müssen.
    Den Anhang Bild 005.jpg betrachten Den Anhang Bild 004.jpg betrachten
    hir noch einige bilder meiner aluvoliere die ich im vogarten stehen habe. diese habe ich aus elementen von 1x2m gebaut. am ende habe ich noch einen hochflug von 2,5x1m angesetzt um die flugstrecke zu erhöhen.
    Den Anhang Bild 007.jpg betrachten Den Anhang DSCN2094.jpg betrachten Den Anhang Bild 006.jpg betrachten
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Falani

    Falani Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Alles klar, dann wäre die Befestigung der Querstreben auch geklärt. Ich finde die Lösung sehr gut, da die langen Streben nicht zerschnitten werden müssen. Besonders für das Dach ist das doppelt gut, denn da hätte ich mit T-Stücken Bedenken gehabt wegen der Stabilität, denn man hängt ja doch das ein oder andere Spielzeug auf und da biegt Kunststoff vielleicht schnell durch. Tolle Sache mit den Blockverbindern.
    Also die Planung bisher:
    - Aluvierkant an den Ecken mit Steckverbindern in L-Form
    - Querstreben mit Blockverbindern verbieten
    - Draht ebenfalls Nieten ( Aku- oder Druckluftnietzange mieten)
    - Seitenteile und Dach mit Gewindeschrauben und selbstsichernden Muttern verschrauben (denke so schraube ich auch das ganze Teil auf den Boden, mal sehen)

    Bleibt offen:
    Wie befestige ich die Scharniere (auch einfach Nieten? )
    Und die Verschlüsse für die Tür/Futterdrehteller (wahrscheinlich wohl alles einfach nieten :) )

    Ich glaube, nun kann das Teilebestellen starten, oder fällt jemandem etwas ein, was ich vergessen haben könnte?
    Ich berichte natürlich weiter, wie der Bau so läuft und wenn es endlich losgeht, gibts dann natürlich auch Bilder.
     
  22. #20 Sittichfreund, 28. April 2013
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Ich selber ziehe Bohrschrauben vor. Da muß ich das Werkzeug nicht wechseln und bin dadurch schneller. Außerdem habe ich keine Probleme mit teuren Mietwerkzeugen.

    Schrauben bietet zwar der oben verlinkte Volierenbauer, aber der ist echt teuer. Da kann man sich dann auch gleich eine ordentliche Nietzange kaufen.

    Scharniere und Riegel verschraube ich auch.
     
Thema: Suche bezahlbare Voliere, nur wo?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. aluleisten volierenbau

    ,
  2. blockverbinder mit 2 nieten und einer bohrschraube

    ,
  3. blockverbinder vierkantrohr

    ,
  4. voliere aus alu selber bauen,
  5. alurohr 2020,
  6. voliere alu ebay
Die Seite wird geladen...

Suche bezahlbare Voliere, nur wo? - Ähnliche Themen

  1. Volieren

    Volieren: Hallo, Ich möchte gerne im Frühjahr mit dem Bau neuer Volieren beginnen! Kennt jemand Seiten wo man Bilder mit schönen Volieren sehen kann oder...
  2. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  3. Suche Helmperlhuhneier

    Suche Helmperlhuhneier: Hallo, ich beschäftige mich schon länger mit der Fasanen- und Rebhuhnzucht. Angefangen hatte alles mit einem Stamm Legewachteln. Ich habe...
  4. April 2018: Timnehs suchen freundliches Urlaubsheim

    April 2018: Timnehs suchen freundliches Urlaubsheim: Hallo zusammen, für den Urlaub im kommenden Jahr musste mir meine aktuelle Urlaubsbetreuerin leider absagen, weshalb ich nun hier mein Glück...
  5. Suche ältere Bundesringe

    Suche ältere Bundesringe: HALLO Ich bin auf der Suche nach älteren Bundesringen und zwar 15er zweimal 2014 und einmal 2015 Weil 3 meiner Tiere nicht beringt sind und um den...