Temperatur - bin etwas verunsichert ...

Diskutiere Temperatur - bin etwas verunsichert ... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Gestern haben wir am Fenster des Papageienzimmers ein Gitter angebracht, damit nun das Zimmerfenster jederzeit offen stehen bleiben kann. Die...

  1. #1 lisa100, 2. Mai 2007
    lisa100

    lisa100 Guest

    Gestern haben wir am Fenster des Papageienzimmers ein Gitter angebracht, damit nun das Zimmerfenster jederzeit offen stehen bleiben kann.

    Die Papageienvoliere steht etwa 1.5 m vom offenen Fenster entfernt. Nachts wird das Fenster durch Rolladen geschlossen. Doch heute Morgen zog schon abgekühlte Luft in das Zimmer hinein.
    Bin nun etwas verunsichert, ob es meinen Geiern nicht vielleicht "doch zu frisch wird"?

    Andererseits denke ich mir, besser ist es, kühlere frische Luft, als abgestandende und ungelüftete Raumluft, denn die ist garantiert nicht gesund für die Grauen.
    Und bald sollen meine grauen Geier eine Außenvoliere erhalten. Dann erhalten sie ja auch die Möglichkeit, bei kühleren Temperaturen aussen zu bleiben.

    Wie handhabt ihr das? Bei welcher Temperatur wird es bedenklich? Bin etwas verunsichert ... :?

    Viele Grüße
    Silke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Julius01, 2. Mai 2007
    Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Silke,
    ich denke mal, dass es ganz wichtig ist, dass sie nicht im Durchzug stehen.
    Man muss die Grauen ja auch langsam an kühlere Temperaturen gewöhnen, aber ich glaube nicht, dass es in dem Zimmer so abgekühlt ist, dass Du Dir Gedanken machen mußt.
    Ich meine irgendwo mal gelesen zu haben, dass die Grauen auch bei 5 Grad noch draussen sein können, wenn man sie langsam daran gewöhnt hat.
    So kalt war es aber mit Sicherheit bei den Tieren nicht im Zimmer.

    Aber bei der Gelegenheit wäre ich Dir dankbar, wenn Du mir sagen könntest, was für ein Gitter ihr am Fenster befestigt habt. Bei uns steht das bald auch an und ich dachte schon an einen Insektenschutz (Plexiglas?), weiß aber nicht, ob der hält.

    Liebe Grüße
    Kati
     
  4. #3 lisa100, 2. Mai 2007
    lisa100

    lisa100 Guest

    Hallo Kati,
    ersteinmal danke für Deine Antwort!
    Man macht sich halt Sorgen, aber ich hoffe, es ist unbedenklich, wenn morgens und abends etwas kühlere Luft in das Zimmer reinzieht. Da ich tagsüber aus dem Haus bin, kann ich nur morgens und erst dann wieder abends die Fenster schliessen.

    Und jetzt zu Deiner Frage:
    Wir haben in einem Eisenwarenhandel verzinktes Drahtgitter mit einer Maschenweite von 19 mm gekauft, dieses auf einen Holzrahmen gespannt und in das offene Fenster eingesetzt.
    Dieses ist aber nur eine weitere Sicherheitsmaßnahme, da meine Grauen auch schon mal aus ihrer Voliere geflüchtet sind und somit nicht endgültig in die Freiheit entkommen können.
    Bald wird die Innenvoliere mit Anschluß an eine Außenvoliere erweitert. Dann würde ich keinen Holzrahmen, sondern einen Alurahmen nehmen, da Holz bekanntlich den Schnäbeln nicht lange stand hält.

    Plexiglas, wie du geschrieben hast, wäre sicherlich auch ein gute und sichere Variante. Bedenke aber, dass es dickes Material ist und auch dann stand hält, wenn mal ein Vogel dagegen fliegt o.ä.

    Ich würde immer eine Nummer sicherer gehen, als das nachher die Grauen eine Möglichkeit in die Freiheit finden ... :traurig:

    Liebe Grüße
    Silke
     
  5. pewe

    pewe Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin Kladow
    Hallo,

    ich habe mit brennenden Kerzen getestet, um den optimalen zugfreien Platz für unsere Vögel zu finden. Auch wenn wir lüften, ist diese Ecke nicht betroffen, die Kerzenflamme flackerte kaum merklich. Das ist sehr wichtig. Was die Ausbruchskünste von Grauen angeht, die haben wir ein paarmal bitter bewundern müssen. Die schafften es sogar 2 x kleine Vorhangschlösser zu knacken, die Einzelteile lagen dann im Käfig. Leider hatten wir in morgendlicher Hektik auf 2 Stühlen Kleidungsstücke hängenlassen, die dann große Löcher aufwiesen, darunter eine noch nicht getragene 80-Euro-Hose, eine sehr schöne uralte geklöppelte Decke auf einem antiken Tisch war auch nur noch in Fetzen vorhanden, 2 antike Stühle angenagt. Aber gelacht haben wir nach ein paar Minuten der Schadensaufnahme doch.

    Grüße

    Peter
     
  6. #5 Quitsche-Ente, 2. Mai 2007
    Quitsche-Ente

    Quitsche-Ente Guest

    Hallo,

    Ich finde man sollte Durchzug verhindern.Aber mit ner Kerze teste ich so was nicht.In der Natur sind die Vögel auch Wind und Zug ausgesetzt also ist mal auch nicht so schlimm,wenn sie topfit und gesund sind meine ich.
     
  7. pewe

    pewe Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin Kladow
    Mir hat man immer erzählt, daß Graue sehr empfindlich gegen Zug sind. Ich bin es übrigens auch. Was anderes ist, wenn sie auf der Terrasse stehen und es herrscht Wind, das macht ihnen nichts aus.
     
  8. #7 Julius01, 3. Mai 2007
    Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Silke,
    danke für Deine Antwort.
    Mir ist noch eingefallen, dass unser TA sagte, das die Grauen soviel wie möglich raus sollen. Auch wenn draussen etwas Wind ist oder es im Sommer leicht regnet, sollen sie ruhig draussen bleiben. Das würde ihnen mehr gut tun als schaden. Denn nur so könnte man das Immunsystem auch wirklich stärken.
    Also solange keine Zugluft im Zimmer ist und die Temperaturen nicht unter 10 Grad fallen brauchst Du Dir bestimmt keine Sorgen machen.
    Liebe Grüße
    Kati
     
  9. #8 lisa100, 3. Mai 2007
    lisa100

    lisa100 Guest

    Hallo Kati,

    das beruhigt mich. Ich habe mal die Temperaturen im Zimmer gemessen. Gestern Abend, als ich die Rolläden runter machte, waren es 19 Grad. Heute Morgen 18 Grad. Als ich dann jedoch die Rolläden wieder hoch zog, ziehte ein kühler Morgenwind ins Fenster hinein. Anschliessend waren es grade noch 16 Grad im Zimmer.
    Ich denke, zu kalt wird den Papas das nicht sein, was mich jedoch beunruhigt ist, dass die Voliere direkt vor dem Fenster ist, so dass die Papas die kühle Luft relativ abbekommen.
    Aber Zugluft im Raum ist keine, darauf achte ich immer stets. Jedoch dieser frischere Luft, die eben morgens und abends durch das offene Fenster reinzieht ... :?

    Doch sobald ich die Fenster schliesse, wird die Luft relativ schnell staubig und muffig.
    Was ist nun das kleinere Übel ... ?
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Julius01, 3. Mai 2007
    Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Lisa,
    da hast Du überhaupt kein Problem, denn diese Temperaturen sind völlig ok für Deine Grauen.
    Sauerstoff ist das wichtigste für die Tiere, gerade in Wohnungshaltung muss man sehr darauf achten. Bei den Grauen mit dem heftigen Gefiederstaub sowieso.
    Ebenso ist Sauerstoff auch der größte Feind der Aspergillose und somit machst Du alles richtig!:trost:
    Unsere stehen auch bis 15 Grad momentan noch auf dem Balkon und finden es gut.
    Liebe Grüße
    Kati
     
  12. #10 Tierfreak, 3. Mai 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Silke,

    ich würde bei diesen Temperaturen ruhig so lang wie möglich das Fenser offen lassen ;) . Frische Luft ist auf jeden Fall nie verkehrt für die Gesundheit der Vögel, vorausgesetzt, sie bekommen keinen direkten Durchzug.
    Falls es doch etwas Richtung Käfig hin zieht, würde ich diese Seite evtl. mit Plexiglas verkleiden. So bekommen sie keinen Durchzug und können viel frische Luft tanken :zwinker: .
     
Thema:

Temperatur - bin etwas verunsichert ...

Die Seite wird geladen...

Temperatur - bin etwas verunsichert ... - Ähnliche Themen

  1. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  2. Schutzhaus für Graupapageien

    Schutzhaus für Graupapageien: Hallo liebe Vogelfreunde, zunächst ein paar Worte zu mir. Mein Name ist Robert, ich komme aus der Nähe von Dresden und lese schon einige Zeit im...
  3. Temperatur und frisch geschlüpfter Wellensittich

    Temperatur und frisch geschlüpfter Wellensittich: Hallo und guten Abend Ich brauche bitte Euren Rat Ich habe ein frisch geschlüpften Rainbow Welli Wird er noch weiter gefüttert, wenn man diese...
  4. Temperaturen im Sommer

    Temperaturen im Sommer: Guten Tag zusammen Wie hoch darf die Temperatur im Sommer steigen, wenn die Wellensittich gewöhnt sind, draussen zu sein, den nötigen Schatten...
  5. Temperatur während Handaufzucht

    Temperatur während Handaufzucht: Hallo zusammen leider musste ich ein Küken aus dem Nistkasten entnehmen und weiter von der Hand aufziehen, da es seit dem 1. Tag von der Henne...