Temperaturschwankungen

Diskutiere Temperaturschwankungen im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; In unserer Einraumwohnung kann im Winter die nächtliche Zimmertemperatur auf 8 Grad fallen, während sie am Tage bei 22 Grad und mehr liegen kann....

  1. #1 Dacky1977, 30. Juli 2003
    Dacky1977

    Dacky1977 Guest

    In unserer Einraumwohnung kann im Winter die nächtliche Zimmertemperatur auf 8 Grad fallen, während sie am Tage bei 22 Grad und mehr liegen kann.

    Das liegt daran, dass wir des Nachts zum Schlafen das Fenster ankippen. Wenn es draussen richtig kalt ist, ändert sich die Raumtemperatur sehr schnell.

    Inwiefern kann ein Wellensittich sowas verkraften, ohne darunter leiden zu müssen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jabberwocky, 31. Juli 2003
    Jabberwocky

    Jabberwocky Guest

    Also ich kenne es von meinen und den Australiern meiner Mutter dass die auch mal 'ne kalte Nacht ohne Probleme verkraften. Aber ich würde in Deinem Fall den Käfig gut Abdecken und dem Wellensittich eine kleines Schlafhäuschen reinhängen wo er wenn es ihm zu kalt wird reinklettern kann.
     
  4. #3 Suppenhuhn, 31. Juli 2003
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    ... EIN Wellensittich würde das bestimmt besser verkraften, wenn er einen Partner hätte, an den er sich kuscheln könnte ;D


    Ich denke 8 °C sind noch kein Problem
     
  5. #4 Sittichfreund, 31. Juli 2003
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Wellensittiche brauchen kein "Schlafhäuschen"! Es wird sie eher zur Brut anregen. Temperaturunterschiede (Tag/Nacht) sind sie in ihrer Urheimat gewöhnt und kommen damit sehr gut zurecht.
    Domestizierte, und hier lebende, Wellensittiche können auch ein paar Minusgrade verkraften.
    Meine gehen im Winter selbst bei ordentlichem Frost nicht ins Schutzhaus. Sie sind aber dann in einer überdachten, von drei Seiten geschlossenen und zugfreien Voliere, mit freiem Zugang zu besagtem ,und mit Frostwächter ausgestattetem, Schutzhaus untergebracht.
    Futter bekommen sie nur in diesem, sind es also gewohnt durch den Schlupf hineinzufinden. Außerdem wird vor Einruch der Dämmerung das Licht eingeschaltet und erst bei völliger Dunkelheit ausgeschaltet.
    Wenn sie wollen können sie also, nur sie wollen ganz selten.
     
  6. #5 Dacky1977, 1. August 2003
    Dacky1977

    Dacky1977 Guest

    Re: Re: Temperaturschwankungen

    Das kommt noch. Er soll sich nur erstmal an die neue Umgebung gewöhnen und ein wenig zahm werden.
     
Thema:

Temperaturschwankungen