totes rußköpfchen,ergebnis da!

Diskutiere totes rußköpfchen,ergebnis da! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo,hab ja mein totes rußköpfchen vor weihnachten nach gießen geschickt,jetzt kam das ergebnis:? es hatte spulwürmer und aspergillose:? ich kann...

  1. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    hallo,hab ja mein totes rußköpfchen vor weihnachten nach gießen geschickt,jetzt kam das ergebnis:? es hatte spulwürmer und aspergillose:? ich kann mir die würmer nicht erklären und den pilz erst recht nicht(hat es den pilz vielleicht erst wegen der würmer bekommen,weil dadurch die abwehr geschwächt war und wie soll ich jetzt bei den anderen vorgehen? gruß waltraud!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Munia maja, 6. Januar 2007
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.680
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Waltraud,

    erzähl mal ein wenig über Deine Haltung: was fütterst Du und woher beziehst Du Dein Futter, wo sind Deine Vögel untergebracht etc. ?
    Die Spulwürmer könnten wirklich eine Abwehrschwäche verursacht haben, allerdings werden sie nicht die alleinige Ursache der Aspergillose sein. Wo wurden denn die Pilze nachgewiesen (in welchen Organen?)?

    MfG,
    Steffi
     
  4. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Steffi,die Vögel,7 Wellis,1Rosella und 3 Rußköpfchen leben in einer 2m,1,60-1,60 großen Voliere. Sie bekommen Futter von Ricos,Keimfutter,Obst, Gemüße,Beeren Pflanzen von draußen und Zweige Grit etc. an der Ernährung kann es meines erachtens nicht liegen,die Voliere steht in einem Zimmer in dem auch meine Amazonen frei leben,bei der Untersuchung wurde festgestellt daß der Ernährungs und fitneßzustand sehr gut waren,ich kann mir die Aspergillose wirklch nicht erklären?! Gruß Waltraud!
     
  5. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Achso,die Pilze wurden in der Lunge nachgewiesen!
     
  6. #5 Munia maja, 6. Januar 2007
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.680
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Nochmals hallo,

    die Würmer kann der Vogel schon länger in sich getragen haben. Evtl. eingeschleppt durch das Futter von draußen.

    Den Besatz der Voliere finde ich ein wenig zu hoch - oder die Voliere zu klein... ;) Das führt meist zu Stress - dazu noch die ungerade Zahl der verschiedenen Arten. Da wird immer einer "außen vor" bleiben und das führt zu Streitereien. Kommt dann noch eine zu geringe Luftfeuchtigkeit und ein verpilztes Futter hinzu, ist die Aspergillose eigentlich schon vorprogrammiert.
    Was für eine Futtermischung fütterst Du (Zusammensetzung)?

    Als Erstmaßnahme würde ich an Deiner Stelle nach Absprache mit Deinem TA alle Vögel entwurmen. Parallel dazu die Voliere säubern und komplett neu einrichten (auch das Vogelzimmer, weil ja die Amazonen frei herumfliegen). Spätestens zwei Wochen danach nochmals eine Sammelkotprobe auf Parasiten untersuchen lassen. Dann noch ein Hygrometer besorgen und bei Bedarf die Luftfeuchtigkeit in dem Zimmer erhöhen.
    Und sicherheitshalber mal v.a. die Amazonen einem vogelkundigen TA vorstellen, damit er sie bezüglich einer möglichen Aspergillose untersucht - Amazonen sind die Aspergillosevögel schlechthin...

    Viel Glück mit Deinen Rackern,
    Steffi
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Steffi,also die Luftfeuchtigkeit ist 60 %,das Futter ist nicht verpilzt,ich denke mal daß man sich auf Ricos verlassen kann. ich füttere von dort Wellensittich 2 und Großsittich 2,wenn dir das was sagt,ausserdem Keimfutter! Ich werde jetzt erst mal alle entwurmen und von den Amazonen lasse ich den Kot untersuchen. Gruß Waltraud!
     
  9. #7 Munia maja, 7. Januar 2007
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.680
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Waltraud,

    hast Du die 60% gemessen oder geschätzt? Wären ja o.k. Wichtig ist dabei aber das regelmäßige Lüften, sonst hast Du das Pilzproblem nicht im Futter sondern irgendwo im Raum...
    Ich kenne Rico´s Ruf, trotzdem kann man nicht einfach kategorisch ausschließen, dass es am Futter nicht liegt. Das GS 2 enthält relativ viele Sonnenblumenkerne, die könnten z.B. die Aspergillosequelle sein. Oder irgendetwas anderes im Raum ( Amazonenfutter&x=13&y=15"]Amazonenfutter[/URL] ?). Oder das Rußköpfchen hat sie schon mitgebracht, als Du es erworben hast. Oder, oder, oder... Wie Du siehst, gibt es mannigfaltige Möglichkeiten - am besten schließt Du alle der Reihe nach aus.
    Neben der tierärztlichen Behandlung solltest Du auch die Stressfaktoren in Angriff nehmen: Volierengröße, Vogelartenzusammenstellung und fehlende Partner. Du hast bei der Größenangabe die Zuordnungen (LxBxH) nicht gegeben. Wenn wir einfach mal die Mindestanforderungen lt. Papageiengutachten Deinem Käfig zugrunde legen, müsste bei Deinem Besatz die Grundfläche mind. 4 m² betragen (je 2 m² für die "Kleinvögel" und den Rosella) - das sind die absoluten Mindestmaße! Auch die Konstellation der Vogelarten ist nicht gerade ideal, die Vögel haben ihre artgemäßen Bedürfnisse: Fütterung, Rückzugsmöglichkeiten, Aggressionsverhalten sind bei allen drei Arten z.T. völlig verschieden. Und die partnerlosen Vögel hab ich ja schon erwähnt...

    Ach ja, noch was: die Kotprobenuntersuchung der Amazonen ist zwar auf jeden Fall gut (gibt ja auch andere Krankheitserreger...), bezüglich eines möglichen Aspergillenbefalls bringt sie aber nichts. Da müssen die Vögel schon näher untersucht werden (zumindest eine Röntgenaufnahme wäre fällig).

    MfG,
    Steffi
     
Thema:

totes rußköpfchen,ergebnis da!

Die Seite wird geladen...

totes rußköpfchen,ergebnis da! - Ähnliche Themen

  1. Alle Zebrafinken lagen tot auf dem Boden

    Alle Zebrafinken lagen tot auf dem Boden: Hallo, ich bin grade nach draußen in meine Außenvoliere gegangen und habe alle 16 Zebrafinken tot auf den Boden vorgefunden. Gestern waren noch...
  2. Das große töten beginnt...

    Das große töten beginnt...: Zugegeben, etwas reißerisch der Titel, aber er hat einen waren Kern... Zitat: Nichtgewerbliche Besitzerinnen und Besitzer dürfen ihre auf der...
  3. Hilfe ich habe 2 kleine Rupfer :-(

    Hilfe ich habe 2 kleine Rupfer :-(: Hallo, ich habe seit 3 Jahren wieder Agaporniden. (früher schonmal Pfirsichköpfchen) Zuerst ein Russköpfchenpaar, leider von einem Züchter für den...
  4. Rußköpfchen Nachzucht 2017

    Rußköpfchen Nachzucht 2017: [ATTACH]Der Papa Die jetztigen Jungen im Kasten und die "erwachsenen" Riesenbabys (die am Gitter sind von letztem Jahr) [ATTACH] [ATTACH]
  5. Tote Amselküken auf der Terasse

    Tote Amselküken auf der Terasse: Hallo, ich wohne in einer Wohnung im EG mit einem Hinterhof. An zwei Wänden ist das Haus, an den anderen beiden Seiten eine 3m hohe Wand. In der...