Türkentaube gefunden! Brauche Hilfe!

Diskutiere Türkentaube gefunden! Brauche Hilfe! im Wildtauben Forum im Bereich Wildvögel; Hallo, ich habe heute Nachmittag auf meinem Balkon eine Türkentaube gefunden. Leider habe ich überhaupt keine Ahnung von Tauben. Das es sich um...

  1. Magda

    Magda Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe heute Nachmittag auf meinem Balkon eine Türkentaube gefunden. Leider habe ich überhaupt keine Ahnung von Tauben. Das es sich um eine Türkentaube handelt weiß ich nur, da ein bekannter Taubenzüchter mit dies eben mitgeteilt hat.
    Er hat sich das Tier angeschaut und meine, die Türkentaube sei noch nicht ganz ausgewachsen. Also dass die Schwanzfedern wohl ausgewachsen seien, die Flügel jedoch nicht. Von daher denke ich, dass es ein Jungvogel ist, weiß es aber nicht sicher.

    Ich habe die Taube eben erst mal auf den Balkon gesetzt und sie mit Wasser und Samen versorgt. Leider will sie nichts zu sich nehmen. Und fliegen kann sie leider auch nicht. Selbst das stehen fällt ihr schwer. Vorhin dachte ich, dass sie gleich umfällt.
    Der Taubenzüchter meinte, dass die Taube eingehen würde und ging wieder weg. Jetzt sind leider aber mittlerweile alle Tierheime hier in der Gegend nicht mehr erreichbar.

    Was soll ich mit der Taube machen bzw. wie kann ich ihr helfen?

    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe
     
  2. #2 klumpki, 20.04.2011
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Hallo Magda,
    fühl doch bitte mal das Brustbein dieses Taubenkindes. Fühlt es sich spitz an (scharfe Kante vorne am "Bug", stell Dir ein gebratenes Hähnchen vor, dann weißt Du wie es sich anfühlen kann). Wenn Du diese Kante fühlst baucht das Täubchen Hilfe. Wenn alles schön in Muskeln eingebettet ist, ist es nicht so schlimm.

    Hat es schon Kot abgesetzt? Wie sieht der aus? Bitte Farbe und Konsistenz beschreiben. Das Täubchen ist u.U. ein Ästling, das von seinen Eltern außerhalb des Nestes weiter gefüttert wird. Dann sollte morgen eine Zusammenführung der Familie erfolgen.

    Futtern kann es wahrscheinlich noch nicht alleine, sondern muss per Hand gefüttert werden. Kannst Du ein Foto machen? Dann können wir schauen, wie alt das Tierchen ist.
    Wenn Du Körner zu Hause hast (Wellifutter, Weizen, Erbsen...) dann kannst Du die schon mal in Wasser einweichen.

    PS aus welchem Postleitzahlbereich kommst Du?
     
  3. Magda

    Magda Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mittlerweile hab ich das Täubchen reingeholt. Wir wohnen hier auf dem Land und ich hab Angst, dass es auf dem Balkon von ner Katze heute Nacht geschnappt wird. Ich hab es jetzt in einen Wäschekorb gesetzt. Kann ich noch irgendetwas dazu geben, dass es dem Täubchen gut geht? Wasser hab ich schon hineingestellt.

    Wenn ich die Brust runter fühle, wird es in der Nähe der Beinchen ziemlich spitz. Ich weiß aber nicht ob das gemeint war. Darüber richtung Kehle ist alles ganz weich.

    Kot hat es mehrfach in den letzten Stunden abgesetzt. Die Konsistenz ist halb flüssig, halb fest. Das Flüssige hatte heute Nachmittag eine gelbliche Farbe, vo ein paar Mintuen, als ich schauen war, war es aber relativ weiß. Und der Kern ist schwarz.

    Ich weiß nicht ob das normal ist, aber ich habe vorhin beobachtet, wie das Täubchen mit offenem und auch geschlossenen Maul laufend die Kehle bewegt hat. Schwer zu beschreiben.

    Ich habe Haferflocken. Ich habe irgendwo gelesen, dass das zur Not auch ginge? Das Taubenfutter was mir der Züchter vorhin gegeben hat, haben, als ich kurz nicht in der Nähe des Balkon war, andere Tauben gefressen.

    Meine Postleitzahl ist 33154.

    Ich hab jetzt zwei Bilden beigefügt. Ich hoffe auf denen ist alles gut erkennbar.
     

    Anhänge:

  4. #4 astrid, 20.04.2011
    Zuletzt bearbeitet: 20.04.2011
    astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    134
    Hallo Magda

    Das Täubchen ist offenbar sehr geschwächt und sollte von Dir noch heute abend ein wenig Futter bekommen. Da es selber keine Körner aufnimmt, musst Du es zwangsfüttern. Für heute Nacht sind Haferflocken ok, besser wären andere Körner, falls Du welche im Haus hast: Weizen, Dinkel, kleine Erbsen z. B.

    Hier ist eine Anleitung, wie man eine Taube, die noch nicht selber Essen kann, füttert: Bitte schaue die Fotos in Beitrag 60 an KLICK.

    Ganz wichtig ist, dass Du den Schnabel sehr sanft öffnest, denn bei einer jungen Taube ist der Schnabel noch sehr weich und ist schnell gebrochen oder verschoben/ verbogen. Du hast da ein rohes Eichen in Deinen Händen, das vermutlich auch krank ist, bitte ganz sanft mit ihm sein :-). Morgen musst Du dann unbedingt Taubenfutter besorgen und Taubengrit.

    Die Schnabelbewegungen, die Du beschreibst, sind etwas beunruhigend. Wenn Du den Schnabel des Täubchens öffnest, schaue bitte mal hinein, ob Du am Gaumen oder den "Wangen" gelbe Stippen oder Punkte siehst, ob sich da Fäden ziehen. Bitte berichte alles, was Du sehen kannst, alles, was Dir auffällt, umso besser können wir Dir beistehen, das Kleine wieder auf die Flügelchen zu bekommen.

    Wenn Du ca. 10-15 Gramm Haferflocken so wie in dem link gezeigt und hinterher ein wenig Wasser (max. 4 ml, sonst quellen die Haferflocken zu sehr) aus einer Spritze ohne Nadel in das Täubchen hineinbekommen hast, bringst Du es für die Nacht in einem größeren Karton unter, über das Du ein großes Badetuch legst. In den Karton kannst Du Zeitungspapier legen und ein zusammengerolltes Handtuch, auf das sich das Täubchen setzen kann.

    Morgen früh braucht das Täubchen dann wieder Nahrung. Falls Du nicht so schnell an Taubenfutter kommst, hole eine 6-Korn-Mischung aus dem Reformhaus oder Bioladen. Der Taubenzüchter kann Dir Grit geben, das ist eine unabdingbare Verdauungshilfe für die Taube, sie braucht es unbedingt.

    Wenn Du willst, versuchen wir über das Forum, eine erfahrene Päpplerin in Deiner Nähe zu finden, die das Täubchen übernehmen kann oder Dich vor Ort unterstützend berät. Ansonsten sind wir hier im Forum für Dich da und versuchen so gut es geht zu helfen.

    LG astrid
     
  5. #5 klumpki, 20.04.2011
    Zuletzt bearbeitet: 20.04.2011
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Bitte Kotproben sammeln und in den nächtsen Tagen von einem Tierarzt auf die gängigsten Erreger untersuchen lassen.
     
  6. Magda

    Magda Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Füttern hat geklappt. Dafür, dass das Täubchen so geschwächt ist, hat es ziemlich viel Widerstand geleistet.

    Gelbe Punkt konnte ich jetzt nicht beobachten. Mir ist aber beim Füttern aufgefallen, dass es kaum Federn an der Kehle direkt unter dem Schnabel hat. Es sieht aus als seien sie ausgefallen.

    Ich werde morgen früh direkt die Nahrung und das Grit besorgen und wieder füttern. Wie oft am Tag sollte das Täubchen gefüttert werden?

    Und sollte ich mit ihr morgen zum Tierarzt? Und wenn ja, kann mir jemand ungefähr sagen, wie teuer so ein Tierarztbesuch ist?

    Außerdem würde ich das Angebot mit der Aufpäpplerin gerne annehmen, falls eine in der Nähe ist. Ich wohne in der Nähe von Paderborn.

    Vielen Dank für Eure Hilfe!
     
  7. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    134
    Prima Magda!

    Dein Schützling ist ein Wildtier, auch wenn es nicht so ausschaut :zwinker:, darum wehrt es sich gegen das Handling durch Menschen.

    Das mit mickrigen Federchen am Hals ist normal für ein Jungtäubchen. Du musst zunächst nicht mit dem Täubchen selber zum TA, Du solltest über die kommenden 3 Tage Kot sammeln zu unterschiedlichen Tageszeiten immer ein Häufchen (kann alles in den selben Behälter) und diesen lässt Du dann in einem Labor auf Spulwürmer, Haarwürmer, Bandwurmarten, Saugwürmer, Luftröhrenwürmer und Kokzidien untersuchen.

    Du kannst bei einem Tierarzt fragen, an welches Labor Du das schicken kannst und dann im Labor anrufen und fragen, was die Kotuntersuchung ca. kosten wird. Ich zahle für eine solche Untersuchung zwischen 9 und 20 Euro.

    Wenn Du mit dem Täubchen selber zu einem Tierarzt gehen solltest oder musst ist es sehr wichtig, dass dieser Tierarzt vogelkundig ist, von Tauben verstehen die meisten TAs nichts und schläfern sehr schnell ein, deshalb ist Vorsicht geboten.

    Wie oft Du fütterst hängt vom Zustand des Täubchens ab. Bitte wiege es einmal morgen früh. Wichtig ist, dass Du erst dann neu fütterst, wenn sich der Kropf von der vorhergehenden Mahlzeit weitgehend geleert hat. Wenn das morgen früh so ist und das Täubi Häufchen gemacht hat, fütterst Du wieder so wie eben 10-15 Gramm Haferflocken, danach etwas Wasser und dann gehts ab in die shops, Körner und Grit kaufen.

    Tägliches Wiegen ist sehr wichtig, um die Entwicklung des Täubchens kontrollieren zu können.

    Wenn es gut klappt mit Füttern, Kropf entleeren, Häufchen machen, braucht das Täubchen 3-5 x am Tag Taubenfutter (je ca. 10 Gramm/ Mahlzeit) und Grit (je 1 Prise/ Mahlzeit).
    Bitte gibt der Taube in ihre Unterkunft immer auch eine Schale Körner zur freien Verfügung, damit sie picken üben kann und zeige ihr auch, wenn Du sie fütterst immer die Körnerschale und picke mit dem Finger darin herum um sie zu animieren, das selber auch zu machen.

    Halte ihr auch bevor Du ihr mit der Spritze Wasser gibst, immer eine Tasse voller Wasser vor den Schnabel und tauche den Schnabel ruhig auch kurz mal hinein, damit die Taube versteht, was das ist und was von ihr "erwartet" wird. Tauben saugen das Wasser an, dazu brauchen sie ein höheres Gefäß, wie eine Tasse, in die sie das Köpfchen eintauchen können. Wundere Dich nicht oder verzweifele, wenn die Taube es anfangs nicht versteht, wenn sie es erst einmal kapiert hat, dann frißt und trinkt sie alleine, als hätte sie nie etwas anderes gemacht :-)

    Hinsichtlich der Päpplerin in Deiner Nähe bemühen wir uns, jemanden zu finden und sagen Dir per PN Bescheid, wenn jemand gefunden werden sollte.

    LG astrid
     
  8. #8 Sybille, 21.04.2011
    Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2001
    Beiträge:
    8.152
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Magda,

    ich finde es super, dass du dich so um das kleine Täubchen sorgst, und ich wünsche euch beiden viel Erfolg!

    Du kannst dir auch gerne mal dies und die folgenden Seiten durchlesen, da findest du eventuell noch weitere Tipps.
    Hier 2 Videos, in denen gezeigt wird, wie man Tauben füttert und selbst futtern lehrt. :zwinker:

    [video=youtube;gJyMXtzpIB4]http://www.youtube.com/watch?v=gJyMXtzpIB4&NR=1[/video]

    [video=youtube;MN0LM5gNfT0]http://www.youtube.com/watch?v=MN0LM5gNfT0&feature=related[/video]

    Hier sind Auffangstationen im PLZ Bereich 3. Vielleicht ist ja was dabei für dein Täubchen...
     
  9. Magda

    Magda Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Links. Ich werd das gleich auf jeden Fall ausprobieren.

    Dem Täubchen geht es heute glaub ich auch etwas besser. Es hat sich heute früh noch vehementer gewehrt als gestern abend. Mir ist auch aufgefallen, dass wenn die Samen im Schnabel sind, es sie von alleine schluckt. Was mir heute morgen allerdings ein bisschen Sorgen gemacht hat, ist, dass es nach dem Füttern den Schnabel weit aufgerissen hat. Es sah aus als würde es geräuchlos würgen. Hat aber nach ner Minute damit aufgehört. Ist das normal?

    Und ich hab das Kleine heute früh auch gewogen. Es wog 120 g vor dem Füttern. Ist das gut?

    Und ich habe noch eine Frage. Wir müssen am Sonntag weg und kommen erst Montag abend wieder. Ist es besser, wenn sich jemand anders um das Täubchen in der Zeit kümmert. Oder wäre es besser es mitzunehmen?
     
  10. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    134
    Hallo Magda

    Schön, dass das Täubi die Nacht gut überstanden hat!

    Dein Täubchen ist deutlich älter, als das Ringelchen aus den Videos, daher mache einfach genau so weiter, wie bisher. Es kann sogar sein, dass Deine Taube schon alleine fressen kann, aber derzeit einfach zu traumatisiert ist und zu schwach war, es zu tun und es sich nur um 2 oder 3 Tage handelt, bis es alleine Körner aufnehmen wird.

    Ich kenne dieses Schnabelöffnen und "trocken schlucken" von Täubchen auch, meist müssen einfach nur ein paar Körnchen nachrutschen, ich hoffe, dass das bei Deinem Täubchen auch der Grund ist und kein Kropf-Problem vorliegt. Lass uns einfach von Besten ausgehen, solange das Täubchen das nur nach dem Essen ein- oder zweimal macht. Wichtig ist, dass es genug Wasser erhält nach dem Füttern.
    Wenn Du nun Körner gibst, kannst Du dem Täubchen nach einer Mahlzeit 5-7 ml Wasser zu trinken geben, Du kannst am Besten abschätzen, ob es dem Täubi reicht. Und IMMER zuvor Wasser zum Selbertrinken anbieten.

    Das Gewicht von 120 Gramm ist super, bitte mache eine tägliche Gewichtskontrolle. Wie sehen die Kothäufchen heute aus, kannst Du davon auch mal Fotos einstellen?

    Ich würde Dir raten und mir wünschen, dass Du das Täubchen mitnimmst, es ist noch in einer kritischen Phase und es wäre wichtig, da Du das Täubchen jetzt am Besten kennst, dass es in einer Hand und unter Deiner Beobachtung bleibt. Viel Arbeit macht so ein Täubi ja nicht, wenn es satt ist, hockt es in seinem Karton und verdaut :-)

    Du kannst das Täubchen auch in einer Katzentransportbox unterbringen, dort kann es zumindest etwas sehen von seiner Umgebung. Wildtauben werden auch vollkommen ruhig und genesen meiner Meinung nach schneller, wenn sie Natur sehen und hören können, es wäre also toll, wenn Du das Täubchen auf den Balkon stellen kannst oder zumindest an ein Fenster, aus dem es rausschauen kann.

    Die Suche nach einer geeigneten Pflegestelle in Deiner Umgebung läuft, kann aber einige Tage in Anspruch nehmen, hoffentlich drängt es für Dich nicht zu sehr, das Täubchen abzugeben. Bitte lass es Dir nicht per PN "abschwatzen", wir haben im Forum eigens eine Liste erstellt mit Päpplerinnen, die uns bekannt und vertraut sind.

    Du machst Deine Sache wunderbar :zustimm:

    LG astrid
     
  11. Magda

    Magda Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Super dann werde ich das Täubchen mitnehmen. Hier mal ein Foto von dem abgesetzten Kot. Der Kot hat heute eine bräunliche Farbe, gestern war er allerdings noch schwarz.

    Sorry das es so lange gedauert hat, aber mein Internet hier ist nicht das schnellste. Aber dem Täubchen gehts soweit ganz gut und sieht auch schon viel besser aus. Steht auch b und an wieder auf eigenen Beinen und hat eine Menge Energie gesammelt.

    Leider habe ich doch ein Problem mit dem Upload. Bild kommt morgen früh...
    Gute Nacht alle zusammen.
     
  12. Magda

    Magda Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab jetzt ein Foto vom Kot angehängt. Ich hoffe damit ist alles in Ordnung. Gewicht ist heute unverändert.

    Das Täubchen ist heute sehr munter. Ich hab sie eben mal aus ihrem Korb rausgenommen und sie versuchte direkt in Richtung Fenster zu fliegen. Ist auch über den ganzen Esszimmertisch gekommen und ist auf dem Fensterbrett gelandet. :)
    Danach hab ich sie noch zwei mal fliegen lassen, was im Vergleich zu vor zwei Tagen, als sie noch selbst versucht hat davon zu kommen, viel besser aussah. :)

    Fressen und trinken tut sie leider noch nicht von alleine, aber ich hoffe das kommt noch. Ich versuche das auch seit gestern so wie das im Vodeo gezeigt ist, also dass ich es vormache und sie es nachmachen soll. Aber bisscher hat sie mich nur total verdutzt angeschaut.

    Ich hatte ja auch das Bild von dem Täubchen vorgestern hochgeladen. Kann mir jemand von euch sagen, wie alt sie ungefähr ist?

    Liebe Grüße

    Magda
     

    Anhänge:

  13. #13 astrid, 23.04.2011
    Zuletzt bearbeitet: 23.04.2011
    astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    134
    Ich schätze das Taubenkind auf etwa 5 Wochen. Gut, dass es das Gewicht gehalten hat und so munter ist, das freut mich! Es sollte nun langsam, aber stetig zunehmen, 3-4 Gramm am Tag dürfen es sein.

    Mit den Flugübungen im Raum musst Du sehr vorsichtig sein, Fensterscheiben musst Du abhängen. Täubi ist grade auf dem Wege zu genesen und darf sich jetzt nicht verletzen.

    Das Fressen und Trinken kommt noch, nur Geduld. Wenn Du sie zum selber Picken animierst, biete die Körner so wie das Wasser in einem höheren Gefäß an, von einem Tellerchen z. B. kriegt sie nichts in den Schnabel und gibt frustriert auf.

    Der Kot sieht nicht so gut aus, er ist zu flüssig und es sieht so aus, als sind unverdaute Bestandteile vorhanden. Bitte reduziere die Wassergabe pro Mahlzeit um 1 ml und gib baldmöglichst eine Kotprobe ins Labor. Bitte streue Heilerde über die Körner, bevor Du sie verfütterst. Wenn es sich nur um eine Irritation des Darmes aufgrund der Nahrungsumstellung handelt, wird Heilerde sanierend wirken.

    LG astrid
     
  14. Magda

    Magda Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Dem Täubchen geht es immer besser, denke ich. Ich hab die Wasserzugabe reduziert und der Kot ist fester geworden.

    Fressen will sie aus überhaupt keinem Napf. Ich hab jetzt verschiedene Größen ausprobiert. Aber sie kann vom Boden picken. Es ist nicht viel, immer nur ein paar Körner. Ich fütter sie natürlich noch. Aber Wasser nimmt sie aus gar keinem Gefäß von allein, oder sagen wir so, ich hab es noch nicht gesehen. Aber da die beiden Behälter, die ich ihr dauerhaft bereitgestellt habe immer randvoll sind, ist das glaub ich auch schwer zu erkennen.

    Und fliegen kann sie mittlerweile wieder wie ein As. Gestern war er nur ein kleines Stück, was sie nach oben fliegen konnte, und heute ist sie schon bis auf den Schrank geflogen und hat eine Runde durchs Zimmer gedreht. Das Täubchen ist wirklich sehr fit. :)

    Wie gehe ich jetzt weiter vor? Soll ich trotzdem noch am Dienstag eine Kotprobe ins Labor schicken. Vorher hatte ich ja bisher keine Möglichkeit.
    Und wie lange soll ich es noch pflegen? Ich möchte ja nicht, dass es sich zu stark an uns gewöhnt. Ich möchte natürlich auch nicht, dass ich es fliegen lasse und es sich dann nicht selbst ernähren kann.
     
  15. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    134
    Hi Magda,
    alles prima, was Du beschreibst!

    Wenn das Täubchen schon ein paar Körner vom Boden aufzunehmen UND abzuschlucken schafft, ist es nur noch eine Frage von wenigen Tagen, bis sie ganz selbständig fressen kann. Wichtigstes Kontrollmittel für Dich ist das tägliche Wiegen, dazu steckst Du die Taube kurz in einen kleinen Stoffbeutel. Das ist besonders wichtig in den Anfangstagen, wenn sie selber frißt, damit Du weißt, ob sie auch genug aufnimmt.

    Der "Knackpunkt" beim selbständig Fressen lernen ist, dass Täubchen es kapieren muss, die Körnchen, die es mit dem Schnabel aufpickt durch eine Kopfbewegung nach hinten in den Rachen zu befördern, bis sie das nicht raus hat, fallen die aufgepickten Körner immer wieder aus dem Schnabel raus.

    Fürs Trinken lernen würde ich Dir raten, einmal den Schnabel des Täubchens, also das Köpfchen, bis knapp zu den Augen ins Trinkgefäß einzutauchen für 3-5 Sekunden und auch hin und wieder so, dass sie es sieht, mit dem Finger im Wasser zu rühren oder mit dem Finger auf den Gefäßrand zu picken.

    Auswildern kannst Du das Täubchen erst dann, wenn es ganz sicher selbständig ausreichend Futter aufnimmt. Sie muss ihr Futter, dass sie draußen finden muss kennen, deshalb biete ihr auch frische junge Blätter, Keimlinge und Knospen von z.B. Holundersträuchern und Obstbäumen (Apfel, Birne, Kirsche) an. Es gibt ja noch keine Früchte an den Bäumen, vielleicht kannst Du ihr ja Apfel und Birne von gekauftem Obst anbieten, damit sie es wenigstens einmal gesehen und geschmeckt hat. Auch Maiskörner, falls die nicht in Deiner Getreidemischung sind, sollte sie kennen und ungeschälte Sonnenblumenkerne (Wildvogelfuttermischung).

    Auch Insekten werden selten, aber gelegentlich fliegend erbeutet oder von Ästen aufgenommen, wenn Du im Garten, Park oder Wald ein paar Insekten findest (Tausenfüßler, Spinne, Motte, Fliege) auch anbieten.

    Ich würde eine Kotprobe analysieren lassen, dann hätte ich bei der bevorstehenden Auswilderung einfach ein noch sichereres Gefühl. Sollte diese negativ sein, glaube ich, dass Du das Täubchen in 7 - 10 Tagen der Natur zurückgeben kannst.

    LG astrid
     
Thema: Türkentaube gefunden! Brauche Hilfe!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fütterstimmer bei vogel

    ,
  2. türkentaube gefunden

    ,
  3. türkentaube ästling

Die Seite wird geladen...

Türkentaube gefunden! Brauche Hilfe! - Ähnliche Themen

  1. Türkentaube gefunden! Brauche Hilfe!

    Türkentaube gefunden! Brauche Hilfe!: Hallo, ich habe heute Nachmittag auf meinem Balkon eine Türkentaube gefunden. Leider habe ich überhaupt keine Ahnung von Tauben. Das es sich um...
  2. junge Türkentaube gefunden

    junge Türkentaube gefunden: Hallo, ich bin heute zu ersten Mal hier, da ich eigentlich mehr mit Hunden zu tun habe, aber ich habe am Mittwoch eine junge Türkentaube...
  3. gefundene türkentaube

    gefundene türkentaube: heute morgen kam mein nachbar mit einer türkentaube zu mir . Er hatte sie im Garten gesehn konnte nicht mehr fliegen da hatt er sie genommen und...
  4. Türkentaube heute gegen Mittag gefunden

    Türkentaube heute gegen Mittag gefunden: Hallo, ich habe heute eine kleine Türkentaube huinter dem Garten gefunden - sie sollte von einem Greifvogel attackiert werden... . Äußerlich...
  5. Türkentaube gesund pflegen - Unterbringung, Ernährung etc.

    Türkentaube gesund pflegen - Unterbringung, Ernährung etc.: Hallo zusammen, habe heute eine verletzte Türkentaube (Katzenopfer) zur Pflege übernommen und gleich Fragen über Fragen... Lt. TAin fehlt der...