Überlegungen vor der Anschaffung von Graupapageien

Diskutiere Überlegungen vor der Anschaffung von Graupapageien im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, unser großer Traum sind zwei Graupapageien, auf die wir nun sparen wollen (damit auch Reserven für evtl. nötige Tierarztbesuche da...

  1. Dunja27

    Dunja27 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rietberg
    Hallo,

    unser großer Traum sind zwei Graupapageien, auf die wir nun sparen wollen (damit auch Reserven für evtl. nötige Tierarztbesuche da sind).

    Vorbereiten wollen wir das so:

    Vogelraum von ca. 4 m², den Boden und die Wände halb hoch fliesen (Boden dunkel, Wände hell)

    Über den Wandfliesen grüne, braune, blaue und gelbe Farben verwenden

    Birdlamp, groß genug

    einen Freisitz (nach Möglichkeit einen Baumstamm mit unterschiedlich dicken Zweigen)

    evtl. einen Käfig als Rückzugsmöglichkeit

    versch. Schaukeln, Hängesitze, Spielzeuge

    Schale mit Vogelsand auf dem Boden

    von außen vor dem Fenster ein stabiles Gitter (Vogeldraht)

    abends und am WE Freiflug in der ganzen Wohnung

    auf jeden Fall zwei Graue

    Worauf müssen wir noch achten? Ich weiß, dass Graue sehr sensibel sind und darum möchten wir uns vorher "schlau" machen, damit wir den beiden zukünftigen (auch wenn es noch 2 Jahre dauern sollte) das bestmögliche Zuhause bieten können.

    Bisher haben wir hauptsächlich Erfahrungen mit Nymphen, darum sind alle Haltungs- und Fütterungstipps willkommen. Auch Links oder Buchtipps wären schön.

    Vielen Dank schon mal im Voraus!!

    Liebe Grüße
    Dunja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Dunja,

    die Planungen sind ja schon sehr konkret und gut überlegt :zustimm:
    Ich würde allerdings das Fenster auch von innen vergittern, damit es heil bleibt. Ansonsten haben die Grauen den Rahmen bald durch und es fällt von alleine raus (könnte im Winter etwas kalt werden.....) :zwinker:
    Den dunklen Boden - ist Geschmackssache (dunkel muss er ja nicht sein).
    Die Lampe und alle Kabel sichern, damit die Schnäbel da nicht rankommen.
    Anstatt des Käfigs würde ich eine Baumhöhle als Rückzugsmöglichkeit bevorzugen. Einen Käfig solltest du nur als Krankenkäfig bereit halten.
    Vogelsand ist nicht nötig - wichtiger ist eine Schale/Schälchen mit Papageiengrit, die mit bei Fressen stehen sollte oder an anderer Stelle an der Wand, so dass sie nicht reinkäckern können.
    Der Sprung von den Nympfen zu den Grauen ist ja nicht sooo sehr groß, dass es bei der Ernährung auch nicht schief gehen braucht.
    Auf alle Fälle KEINE Erdnüsse mit Schale, sondern nur ohne Schale -> getestet und gut sind die Erdnüsse ohne Salz von Ültje.

    Als Buchtips kann ich dir von Werner Lantermann "Verhaltensstörungen bei Papageien" (ISBN 3-432-29601-0) und "Graupapageien Psittacus erithacus Linné 1758 Artgerechte Haltung, Pflege und Zucht" (ISBN 3-88627-400-4) empfehlen.
     
  4. #3 Tierfreak, 7. Januar 2006
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Dunja,

    toll, das Ihr euch schon im Vorfeld gut informieren wollt :zustimm:!
    Die Planung von Eurem Vogelzimmer hört sich schon sehr gut an.

    Zur Ernährung wäre noch zu erwähnen, dass Graupapageien täglich auch Frischfutter in Form von Obst, Gemüse und Wildkräutern bekommen sollten.
    Da sind sie schon etwas anspruchsvoller als die Nymphen, die zwar auch regelmäßig Frischfutter bekommen sollten, aber bei den Grauen sollte Obst, Gemüse usw. schon täglich Pflicht sein.
    Was Du alles verfüttern kannst, siehst Du hier www.pirol.de/vogelfutter-intro.php . Dort kannst Du auch nachlesen, welche Äste für Kletterbäume und zum zernagen geeignet sind, aber ich denke, dass Du vieles schon von den Nymphensittichen weißt.

    Welches Buch mir persönlich auch gut gefallen hat, ist "Papageien sind einfach anders " von Rosemary Low (ISBN 3-8001-3299-0 Ulmer-Verlag).

    In diesem Buch geht es darum, die Eigenheiten der Papageien verstehen zu lernen und wie man evtl. Verhaltensprobleme lösen kann. Ich fand es deshalb gut, weil man so viele Fehler schon im Vorfeld vermeiden kann und einem so evtl. so manches Problem erspart bleibt.
     
  5. Anette67

    Anette67 Anette 67

    Dabei seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gronau NRW
    und ein guter Heimwerkermarkt und ein großer Möbelcenter sollten auch in der Nähe sein, da die Grauen gerne ans Inventar gehen :D
     
  6. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Hab dieses Buch auch (ebay für 4,50 € inkl. Versand :zwinker: ) und kann es ebenfalls empfehlen.
     
  7. Maike O.

    Maike O. Guest

    Hallo fisch,
    bitte was genau ist eine Baumhöhle ????????

    LG Maike
     
  8. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Maike,

    ich bin zwar nicht der fisch, aber ich denke, Sven/fisch meint z.B. dies hier.:zwinker:
     
  9. Maike O.

    Maike O. Guest

    Danke Sybille,
    Ich hab so etwas auch schon mal gesehen, hab aber gedacht das sei nicht
    so gut da sie nachher wenn sie geschlechtsreif sind ne Bruthöhle haben.
    Züchten wollen wir nicht.
    Unsere sind noch jung 6 und 9 Monate alt.

    Maike
     
  10. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    Hallo Dunja

    habt ihr euch schon Gedanken über die Herkunft eurer Grauen gemacht? Es werden viele Wildfänge verkauft, so einen Papagei solltet ihr nicht nehmen. Diese Grauen werden in der Natur eingefangen und dann hier preiswert verkauft.
    Dann gibt es noch Naturbruten. Graue die hier in Deutschland auf die Welt kommen und von ihren Eltern grossgezogen werden. Die bevorzuge ich.
    Dann gibt es noch Handaufzuchten. Davon gibt es leider viel zu viele. Die Grauen werden früh von den Elterntieren getrennt und per Spritze (Hand) aufgezogen. Sie sind sehr auf den Menschen geprägt was fatale Folten haben kann, da der Mensch sich nicht 24 Stunden um den Vogel kümmern kann.

    Gruß

    Divana
     
  11. #10 Headroom42, 7. Januar 2006
    Headroom42

    Headroom42 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Und dann gibt es noch eine Menge Seconhandvögel, die keiner haben will. Ich würde keine neuen und jungen Tiere mehr holen, alle unsere Vögel (und Schildkröten) sind von Leuten, die ihre Tiere nicht mehr haben wollten, weil sie sich der Verantwortung und der richtigen Haltungsbedingungen nicht bewusst waren. Und es gibt viele kleine Graue, die einen netten Platz suchen, wo sie gut aufgehoben sind.

    Kann und sollte man evt. auch in die Überlegung bei der Anschaffung eines Paar Grauen mit einbeziehen.

    Gruss

    Kai
     
  12. fisch

    fisch Guest

    Hallo Maike,

    war arbeiten und deshalb konnte ich nicht antworten, aber Sybille hat das ja schon erledigt :zwinker:
    Eine Baumhöhle hat nichts mit Brutabsichten bzw. Züchtungsabsichten zu tun. Wenn deine Geschlechtsreif sind, legen sie Eier wenn sie wollen auch ohne Höhle. Spätestens dann MUSST du ihnen (natürlich nur der Dame) eine rihtige Höhle (oder Höhlenersatz) anbieten, damit sie auf den Eiern sitzen kann. Nimmst du sie weg, werden neue nachgelegt, was gesundheitlich schaden kann.....
    Möchtest du keinen Nachwuchs, so musst du die Eier austauschen oder anstechen, damit nichts schlüpfen kann, aber niemals ersatzlos wegnehmen.

    Auch müssen die Paare nicht automatisch brüten, nur weil eine Höhle in der Nähe ist. :zwinker:
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Maike O.

    Maike O. Guest

    Ich danke dir Sven !!!

    Gruß Maike
     
  15. Dunja27

    Dunja27 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rietberg
    Hallo,

    danke für die vielen Antworten! Wir werden auf jeden Fall "gebrauchte" Vögel bevorzugen, z.B. bei dhd24 stehen so oft welche drin!

    Die Bücher werden wir uns besorgen und uns damit weiter informieren. Aber erstmal muss der Raum so nach und nach Gestalt annehmen und das Geld für die Tiere plus Reserve für Notfälle muss auch erst noch angespart werden.

    Das gibt uns allerdíngs auch die Zeit, uns gründlich über diese tolle Vögel zu informieren.

    Liebe Grüße
    Dunja
     
Thema:

Überlegungen vor der Anschaffung von Graupapageien