Umzug in neue Wohnung-muß ich mir Sorgen machen?

Diskutiere Umzug in neue Wohnung-muß ich mir Sorgen machen? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, nachdem Anfang des Jahres bei meiner süßen Lucy Asperilose diagnostiziert wurde und ich entdeckt habe, daß Schimmel in meiner Wohnung ist...

  1. Lucy Lu

    Lucy Lu Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    verschlafenes Städtchen
    Hallo, nachdem Anfang des Jahres bei meiner süßen Lucy Asperilose diagnostiziert wurde und ich entdeckt habe, daß Schimmel in meiner Wohnung ist und vielleicht für Lucy´s Erkrankung verantwortlich ist, habe ich nach langem Suchen endlich eine neue Wohnung gefunden :dance: . Nun mach ich mir ein bißchen Gedanken, weil ich ja doch mit meinen beiden Süßen 9 Jahre hier in meiner alten Wohnung gelebt habe. Ist es zu erwarten, daß sie mit der neuen Wohnung Probleme haben:~ ? Die Möbel und auch der Käfig bleiben ja gleich, nur kenne ich meine beiden halt und alles Neue wird erst mal argwöhnisch begutachtet. :~ Soll ich sie erst mal im Käfig lassen? Naja, wie ich die zwei kenne, geben sie eh keine Ruhe, bis ich sie raus lasse:+party: . Vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps für mich, wie ich den beiden den Umzug etwas erleichtern kann:idee: ? :idee:
    LG Christine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. KerstinHH

    KerstinHH Guest

    Hallo Lucy Lu,

    wir sind mit unseren vieren vor etwas über einem Jahr umgezogen, nachdem wir nur zwei Jahre mit ihnen in einer Wohnung verbracht haben.
    Der Umzug war offensichtlich superstressig für die Kleinen (klaro, so ein Nymph fährt ja auch nicht alle Tage Auto), das Auf- und Abbauen der Möbel fanden sie auch nur mäßig spannend. Entsprechend waren sie direkt nach dem Umzug richtig still und flatterig. Scheu und schreckhaft waren alle vier allerdings noch so drei bis vier Monate lang, danach haben wir eine deutliche Veränderung festgestellt. Sie haben wieder unbefangen gespielt und sich ganz augenfällig wohl gefühlt. :prima:
    Die Möbel und ihr eigenes Zuhause sind auch in unserer neuen Wohnung gleich geblieben, allerdings hätten wir den Umzug selbst ruhiger gestalten können. Das Umsetzen vom Transportkäfig in die Voli musste etwas schneller gehen, weil wir im Zeitverzug waren. Und leider mussten sie die erste Nacht auch allein in der neuen Wohnung verbringen. Trotz Lichtanlassen über Nacht kein beruhigender Einstand. Damals kaum anders zu machen, aus heutiger Sicht nicht wirklich glücklich gelaufen. Der nächste Umzug wird hoffentlich schonender... :+knirsch:
    Kannst Du Deine Racker im Käfig transportieren oder musst Du sie auch für den Umzug umsetzen? Habt Ihr eine weite Fahrt vor Euch?

    Grüße von Kerstin
     
  4. Scotchie

    Scotchie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Juni 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lucy Lu

    Ich bin mit meinem Scotch ja schon einige Male umgezogen, das letzte Mal allerdings schon vor 7 Jahren. Das stressigste für einen Vogel ist natürlich die Fahrt mit dem Auto, da hilft nur gut zureden.
    In der neuen Wohnung gab es absolut keine Schwierigkeiten, daran gewöhnte er sich immer schnell. Zumal er bei mir in der Wohnung ohne Käfig lebt.

    Viel Glück in der neuen Wohnung :zustimm:

    Frankie
     
  5. Die_Pe

    Die_Pe Chaosqueen

    Dabei seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken, schön am Niederrhein
    Hallo, ich bin schon mehrmals mit Vögeln umgezogen bzw. gependelt und wie die Tiere damit klarkommen kann wohl kaum jemand vorher sagen, ist bei jedem Tier anders. Hatte in jungen Jahren einen Einzelwelli, der überall mit hin musste, weil sonst alleine und der immer auf der Kopfstütze saß und Auto fahren echt geliebt hat. Ich gehe mal davon aus, dass ein Großsittich wohl kaum in einem Käfig lebt, der "normal" ins Auto passt und in den Transporter zu den Möbeln würd ich sie auch nicht stellen. Als Transportbehältnis eignen sich ganz hervorragend die kleinen Nagerboxen, die es für 8 - 10 Euro im Tierhandel gibt. Die haben einen Transparenten Deckel und sind ansonsten verletzungssicher. Einstreu auf den Boden, Kolbenhirse und saftigen Apfel mit hinein und auf den Beifahrersitz (anschnallen). Dann kann man sich mit dem/den Geier(n) ganz gut unterhalten. Passen 2 Vögel rein. Klar geht auch die Unruhe bei den Möbelab- und -aufbauarbeiten nicht spurlos an den Vögeln vorbei, meist ist ja auch der Freiflug eingeschränkt. Idealerweise bleiben sie in einem Zimmer, welches ganz zum Schluss ausgeräumt wird und siedeln dann in ein bereits fertig eingeräumtes Zimmer in der neuen Wohnung um - in der Praxis kaum zu realisieren. Aber auch für uns Menschen ist ein Umzug Stress und man macht es ja nicht aus Langeweile, sondern weil es dann letztendlich sein muss. Also nicht mit dem Gewissen hadern, ihr wollt doch die Lebensbedingungen für euch alle verbessern. An eine andere Umgebung gewöhnen die sich unglaublich schnell, auch die eher schreckhaften Nymphis sind ja von Natur aus neugierig und freuen sich über einen neuen Abenteuerspielplatz :) . Den Radius erweitern die freiwillig und dem eigenen Mut entsprechend, also keine Bange, das wird schon klappen.
     
  6. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Freilebende Nymphen sind Nomaden. Nur während der Brutzeit sind sie stanorttreu, ansonsten folgen sie der Nahrung. Also ist eine neue Umgebung kein Problem für sie
     
  7. Lucy Lu

    Lucy Lu Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    verschlafenes Städtchen
    Hallo an alle, die mir geantwortet haben und erst mal ein gesundes neues Jahr:bier: ...
    Umzug ist gut über die Bühne gegangen. Während des Umzugs hab ich meine Vögel bei einer Nachbarin untergestellt, um ihnen den Ab-u. Aufbau der Möbel zu ersparen:+klugsche . Erst als alle Möbel standen wollte ich sie holen und da hatte ich ein Problem. Ich hab den großen Käfig nicht in mein Auto bekommen. Ich bin fast verzweifelt. Stand mit meiner Mutter und dem großen Käfig im Regen und wir haben dieses Teil nicht ins Auto bekommen. Meinen Beiden hat das gar nix gemacht - die saßen im Käfig, abgedeckt mit ner riesen Decke und haben gezwitschert:beifall: :beifall: . Letztendlich kam mir dann meine Freundin zur Hilfe (sie hat ein großes Auto) und da haben wir den Käfig mit Ach und Krach reinbekommen:mukke: :freude: . In der neuen Wohnung angekommen sind die beiden gleich auf ihren Stammplatz geflogen und gut war. Allerdings sind sie noch sehr ruhig und sehr vorsichtig. Naja, sie müssen sich - genau wie ich - auch erst mal hier eingewöhnen. Ich habe ich vor, einen noch größere Voliere zu kaufen, aber ich denke, ich sollte damit erst noch etwas warten. Bis sie sich hier wenigstens ein bißchen eingewöhnt haben. Was meint ihr? Ich schau zwar schon bei Ebay, aber.....
    Lange Rede kurzer Sinn. Alles in allem ist es besser gelaufen als erwartet. Allerdings bin ich Silvester zu Hause geblieben, weil meine beiden eine wahnsinns Angst vor der Knallerei haben und dann noch die neue Umgebung (vorerst noch ohne Rollos, aber die folgen noch). Wird schon werden.
    LG Christine:rockon: :+pfeif:
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Die_Pe

    Die_Pe Chaosqueen

    Dabei seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken, schön am Niederrhein
    Na prima! Dann schick ich mal symbolisch Brot und Salz und Geld und wünsche viel Glück im neuen Heim. Find ich ok, dass auch die Nymphen eine neue Behausung kriegen sollen - warum immer nur die Menschen :zwinker: ?
     
  10. Lucy Lu

    Lucy Lu Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    verschlafenes Städtchen
    Hallo an alle... Wie schon angekündigt, hab ich meinen Beiden jetzt auch eine neue "Wohnung" besorgt:freude: :freude: . Die alte Behausung der Beiden war zwar auch schon groß, aber jetzt haben sie eine richtige Traumwohnung bekommen. Die Voliere ist in etwa von der Höhe her so groß wie ich (ich bin ca. 1,70) und richtig schön geräumig. Hätte ich schon viel eher machen sollen. Naja, die Aufregung war groß:zwinker: . Ein neuer "Feind" stand im Wohnzimmer und als es dann ans "ins-Bett-gehen" ging, wollten sie natürlich nicht freiwillig rein gehen - eh klar. Mußte sie mit meinem Transportkäfig einfangen und dann in den neuen Käfig reinsetzen. Da saßen die Beiden nun. Die Köpfe eingezogen und auf alles Böse vorbereitet. Dabei hab mir mir so viel Mühe mit der Gestaltung gegeben :traurig: . In der ersten Nacht hatte ich gar keine Ruhe und hab ein paar Mal nach den Beiden geschaut und was soll ich sagen?!? Schon am nächsten Tag war´s so, als hätte sie nie ne andere Behausung gehabt:bier: . Schon komisch, wie schnell das ging. Ich war richtig richtig richtig erleichtert. So viel Aufregung in den letzten Wochen. Und ihr hattet recht! Gestern war (nach 5 Wochen hier in der neuen Wohnung) der 1. Tag, in dem sie hier in der Wohnung auf Erkundungstour gegagen sind:gott: . Am liebsten würde ich mir noch 2 Nymphis holen. Ich hab darüber mit meinem TA gesprochen und er hat mir davon abgeraten. Er meinte, daß er das normalerweise voll und ganz befürworten würde. Aber die Beiden seien schon so was wie ein altes Ehepaar, daß man sich das wohl überlegen sollte. Naja, ich denke er hat recht:gimmefive . Und Aufregung hatten wir alle in der letzten Zeit mehr als genug:+knirsch: .
    LG Christine
     
Thema:

Umzug in neue Wohnung-muß ich mir Sorgen machen?

Die Seite wird geladen...

Umzug in neue Wohnung-muß ich mir Sorgen machen? - Ähnliche Themen

  1. Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126

    Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meinen alten Herrn Loki. Seit knapp 10 Jahren habe ich Wellensittiche und er war einer meiner ersten den...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...