unbefruchtete Eier wegnehmen?

Diskutiere unbefruchtete Eier wegnehmen? im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo, meine anscheinden befruchtete Eier sind nun leider doch nicht befruchtet gewesen (da die Schlupfzeit bereits vor 13 Tagen hätte sein...

  1. #1 PaulNesso, 4. März 2011
    PaulNesso

    PaulNesso Mitglied

    Dabei seit:
    25. Februar 2010
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, meine anscheinden befruchtete Eier sind nun leider doch nicht befruchtet gewesen (da die Schlupfzeit bereits vor 13 Tagen hätte sein sollen, zurzeit Tag 43.). Würdet Ihr die Eier herausnehmen oder lässt ihr die im Nistkasten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Eigentlich sollten sie diese selbst " entsorgen " .
    Lass sie drinn , die Vögel gehen von ganz allein runter .

    Scheint irgentwie mit deinem männlichen Vogel nicht so recht zu klappen ( treten ) .


    MFG Jens
     
  4. #3 PaulNesso, 4. März 2011
    PaulNesso

    PaulNesso Mitglied

    Dabei seit:
    25. Februar 2010
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Danke erstmal. Wenn ich da zwischen den Zeilen lese, sollte ich den Hahn wechseln (wollte ich endlich Nachwuchs haben)? Heute war der Tierschutz bei mir (kommt in der Schweiz alle zwei Jahre vorbei) und die würden es lieber sehen, wenn ich nicht züchten würde, da bei uns die Vogelauffangstationen mehr als voll sind. Sie hätten lieber, wenn ich noch ein Paar dazu setze (Volierengrösse ist vorhanden). Gibt das nicht mehr Streitereien untereinander und wenn sich das Paar gerne hat, dann brüten sie doch eh (und falls ich den Nistkasten rausnehme, dann auf dem Boden). Oder kann ich wirklich davon ausgehen, dass die zu viert nicht brüten (Die zwei anderen Aras würden vom Tierschutz mir abgegeben)!
     
  5. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Naja vielleicht solltest du erstmal abklären ob die wirklich nicht befruchtet waren ,oder ob nicht etwas die Embryos schon im Ei absterben?!
    Und was das züchten mit den vollen Auffangstationen zu tun hat verstehe ich zwar nicht aber nunja,der Tierschutz muss eben auch seine daseinsberechtigung haben:-)
     
  6. valeska

    valeska Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Juli 2005
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Minnesota
    Wer zuechtet und dann verkauft hat immer das Risiko das die verkauften Voegel irgendwann nicht mehr gewollt sind und in der Auffangstation landen. Ob der Zuechter anbietet die Tiere zurueck zunehmen hat damit wenig zu tun. Wo glaubst du denn kommen die Voegel in den Auffangstationen herkommen?

    Ich bin nicht gegen zuechten ich fand nur den Kommentar doof
     
  7. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Nö der war nicht doof,denn das liegt ja nun nicht an dem Züchter direkt,sondern an dem zukünftigen Halter....
     
  8. #7 jensen, 4. März 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. März 2011
    jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Doch , war er .

    Wenn ich als verantwortungsvoller Züchter / Vermehrer um die Sorgen und Nöte mit den Papageien weiß , dann handel ich entsprechend . So einfach ist dies .
    Wenn ich als verantwortungsvoller Züchter / Vermehrer weiß , wo sich das Problem und in welchen Haltungsformen entwickelt / darstellt , dann handel ich entsprechend . So einfach ist dies .
    Wenn ich als verantwortungsvoller Züchter / Vermehrer weiß , mit welchen Erwartungen ein unbedarfter Halter / Neuling an die Papageienhaltung herangeht ,kläre ich ihn auf und rede ihm / diesen nicht die Papageienhaltung zurecht .

    Einfach mal das ganze völlig wertungsfrei hinnehmen und darüber nachdenken .


    MFG Jens
     
  9. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    ja dann handel doch danach.....nur dadurch das man den Leuten die Eigenverantwortung abnimmt indem mal einen anderen unbeteiligten Schuldigen sucht,ändert man absolut nix an den Haltungsbedingungen die du da so anprangerst,im Gegenteil man verleitet die Halter dazu diese zu vernachlässigen,weil wenns schief geht ist eh der Züchter schuld!
    Davon mal ab,ist meines wissens nach,die Papageienhaltung die einzigste Tierart bei der an allem ja immer der Züchter die Schuld hat.Na würde ja auch doof aussehen wenn man bei einem bissigen Hund auch dem Züchter die Schuld gibt!
     
  10. valeska

    valeska Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Juli 2005
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Minnesota
    Niemand sagt das Zuechter an allem Schuld sind. Aber im Tierheim sitzen genug Rassehunde weil man meint nur weil der Hund reinrassig ist muss gezuechtet werden. Und verantwortungsvolle Zuechter zuechten auch auf Charakter. Aber gehoert ja eigentlich nicht in diesen Thread. Ich wollte nur auf den Zusammenhang zwischen Nachzuechten, Vermehren oder wie man das auch nennen will und vollen Auffangstationen . Da ist doch klar das Tierschuetzer versuchen den Nachschub etwas einzudaemmen
     
  11. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Du hast nicht mal ansatzweise verstanden was ich sagen wollte , macht aber nix , zeig ruhig mit dem Zeigefinger auf andere , Du für deinen Teil bist diesbezüglich unfehlbar .

    Dadurch , das ich eingrenzen kann , was sich wie in Haltungsformen darstellt ---------------gebe ich in solche keine Vögel ab . So einfach ist dies auch wiederum hier .

    Das wollte ich schon im vorigen posting beschrieben haben , leider hast Du es ( wie gesagt ) nicht verstanden .

    MFG Jens
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    nö denn habe auf die Aussage des Tierschutzvereins argumentiert.....
     
  14. #12 Herder Hunde, 5. März 2011
    Herder Hunde

    Herder Hunde Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    moin moin

    hier ist ja wieder was los

    will garnicht viel dazu sagen nur. wer die pappenheimer hier kennt, weiss worauf sie aus sind.
    denn was hat der züchter oder vermehrer mit der gestellten frage zu tun?

    rein garnichts

    Also zurück zum thema
    sind die eier nach überschreitung von 10 tagen noch im kasten nehme ich sie raus.
     
Thema: unbefruchtete Eier wegnehmen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei ei wegnehmen

    ,
  2. papagei unbefruchtete eier

    ,
  3. papagei eier unbefruchtet

    ,
  4. wie muss ein ei nach 13 tagen aus bei aras,
  5. treten aras bei gelege,
  6. papageienei unbefruchtet