unser Kongo-Graupapagei Lucky!

Diskutiere unser Kongo-Graupapagei Lucky! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo liebe Vogelfreunde, ich bin ganz neu in diesem Forum und hoffe auf eure hilfe!! Wir haben vor ca.8 Monaten einen Kongo-Graupapagei...

  1. Lalunia

    Lalunia Guest

    Hallo liebe Vogelfreunde,
    ich bin ganz neu in diesem Forum und hoffe auf eure hilfe!! Wir haben vor ca.8 Monaten einen Kongo-Graupapagei geschenkt bekommen. Er (wir gehen davon aus,daß Lucky männlich ist!! Das wurde uns gesagt) ist auch unser kleiner Liebling! Kam aus schlechten Verhältissen, wir haben uns vorgenommen ihn aufzupeppeln. Er hat sich schon ein "bißchen" an uns gewöhnt,ißt aus der Hand läßt sich nur kurz überm Schnabel streicheln. Seit dem er letztes Jahr hat die Flügel gestütz bekommen, rupft er sich zwieschen durch immer die nachwahsenden Federn wieder raus. Das blutet natürlich auch, muß ich mir deswegen sorgen machen???
    Woran kann ich am schnellsten erkennen, ob das tatsächlich ein Männchen ist? Man hat mir mal erzählt, es würde aus der Sitzhaltung hervor gehen??
    Wir halten ihn "allein" und nehemn uns aber viel zeit für ihn, wäre es vorteilhafter ein Zweitvogel dazu zu holen?
    Ich hoffe das ihr mir erstmal für den anfang bißchen helfen könnt! ))
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kirsten63, 7. März 2004
    Kirsten63

    Kirsten63 Guest

    Hi Isabella!

    Schön,das ihr den kleinen genommen habt.
    Wenn er vom Tierarzt untersucht wurde und Gesund ist,würde ich sagen er Rupft weil ihm ein Artgenosse fehlt.Ein Mensch kann einen Partner nie ersetzen,auch wenn man viel Zeit hat.Holt bitte schnell einen zweiten Grauen dazu.
    Das Geschlecht kann man am besten anhand einer Federanalyse bestimmen.
    So,nun mal abwarten was die anderen sagen.


    Gruss Kirsten
     
  4. fisch

    fisch Guest

    Hallo Isabella,

    Willkommen im VF:0-

    Schade, dass Lucky die Federn gestutzt wurden - er dürfte damit überhaupt nicht lucky sein;)
    Das Rupfen der nachwachsenden Federn kann unterschiedliche Ursachen haben. Zum einen könnte er diese Federn jetzt als Fremdkörper - nicht dazugehörend ansehen. Es kann aber auch durch eine Mangelerscheinung zum Federbeißen kommen und auch der fehlende Partner KÖNNTE eine Ursache sein.
    Genaueres wird nur ein vogelkundiger TA feststellen können.

    Das Geschlecht wirst du nur über eine DNA-Analyse sicher feststellen können. Alle anderen visuellen Methoden sind äußerst unsicher und fehlerhaft (meine Coco war lt. "Erfahrung" des Züchters auch ein Hahn und wurde mittels DNA-Analyse als Henne geoutet).

    Am Besten wäre es für Lucky, wenn ihr erstmal eine Geschlechtsbestimmung durchführen würdet um ihm/ihr dann einen Partner/in zu geben.
    Selbst, wenn er den ganzen Tag von Menschen umgeben ist, ersetzt das nicht einen anderen Grauen - bei geglückter Vergesellschaftung verdoppelt sich die Lebenslust der Grauchen:D

    Du hast noch nicht geschrieben, wie alt Lucky ist - ist er eine Handaufzucht, Naturbrut oder ein Wildfang?
     
  5. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Ich kann mich nur anschließen!
    Unserem Koki wurden vom Vorbesitzer die Federn an einer Seite gestutzt. Wir sind uns mittlerweilen sehr sicher, dass er sie aus diesem Grund immer wieder abbeißt. Stutzen ist wirklich das Schlimmste! Wir haben schon so vieles geändert, doch trotzdem gibt es immer wieder Rückschläge *heul*

    Am besten wäre es, wenn eur Lucky einen Freund bekäme! Dann würde er sich sicherlich weniger langweilen. verkehrt wäre das auf jeden Fall nicht!
     
  6. nymph

    nymph Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    großgefieder

    hallo
    wenn du einen guten vogelkundigen tierarzt hast ,würde ich wie dir auch schon vorgeschlagen worden ist eine dna über federn machen lassen ,man kann auch unter inhalations narkose (relativ ungefährlich ) das kaputte großgefieder ziehen lassen sollte danach vermehrt calcium und vitamine zum gefiederaufbau ,am besten über das trinkwasser fütter um schnell wieder einen agielen flugfähigen vogel zu bekommen, vieleicht läst dann der frust auch schon etwas nach, was jedoch kein ersatz für einen partner sein kann ,beim gefiederaufbau habe ich positive erfahrungen gemacht mit avisanol =flüssiges calcium und auch kieselerde mann kann auch nekton bio verwenden ,da ist eigentlich alles drin.

    gruß

    nymph
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Utena

    Utena Guest

    Hallo Isabella!
    Herzlich Willkommen bei den VF!
    Das Graue nach beschneiden der Schwungfedern (Stutzen) diese zu rupfen, abbeißen oder ausreißen beginnen kommt leider sehr häufig vor!
    Darum finde ich persöhnlich es auch eine grausame Methode dies einen Tier anzutun!
    Das große Problem dabei ist, hält dieses Verhalten länger an , sprich Jahre, kann es zu Federwachstumsprobleme wie Zysten oder Schädigung der Federkapilaren kommen und die Schwungfedern wachsen mit der Zeit sehr schlecht bzw. brüchiger oder verkürtzt nach, auch Federdeformationen können möglich sein.
    Ich will dir keine Angst machen, doch ich selber hatte auch 2 Graue die nach dem Stutzen mit einen derartigen Verhalten anfingen und sich die nachwachsenden Schwungfedern noch in der Entwicklungsphase komplett ausrissen.
    Bei dem einen dauerte das ganze fast 4 Jahre an bis er nach einer Verpaarung mit einem Partnervogel es endlich sein lies, leider wachsen ihm die Federn inzwischen durch das ständige ausreisen um einiges verkürzt nach als auf der anderen Seite wo er nicht gestutzt wurde und sich die Federn auch nicht ausrieß.

    Das ziehen der Kiele unter Narkose ist zwar eine Möglichkeit, weil sie dann alle gleichzeitig schneller nachwachsen, hat aber wenig bis gar keinen Sinn, wenn der Vogel sie selber sofort wieder ausreißt!

    Ich würde an deiner Stelle unbedingt versuchen das Geschlecht mittlers eine DNA Analyse festzustellen und anch einen geeigneten Partnervogel ausschau halten.
    Natürlich ist das keine 100% Sicherheit das dieses Verhalten hinterher abgelegt wird, es besteht allerdings eine große Chance, zusätzlich kannst du sicherlich mit einer Bachblütenmischung was für seine Psyche machen.

    Bei meinen beiden Grauen die das eben auch machten dauerte es bei beiden durchschnittlich 4 Jahre bis sie sich davon erholten und einer davon beißt bei jeder geringsten Problemchen sofort wieder eine ab.
     
  9. Lalunia

    Lalunia Guest

    unser Lucky!!!

    Hallo ihr Lieben,
    vielen dank für eure Meinungen und Räte, wie gesagt ich habe den Vogel bekommen da kam er gerade aus furchtbaren Verhältnissen! Ich möchte ja auch nur das beste für ihn! Bei uns in Duisburg gibts ein TA der sich Papageispezialist schimpft! Ich hoffe das er gut ist? Ich hätte dieses stutzen am liebsten verhindert wenn ich`s damals gekonnt hätte!

    Mir tat er so leid und ich habe mir fest vorgenommen ihm gut zu pflegen, nur leider hatte ich keine großartige Erfahrung vorher! Deshalb bin ich total froh, daß ich diese Internet- Seite gefunden habe!!! :)

    Ich heb auch nicht die große Ahnung wo man einen gesunden und vielleicht zahmen Vogel bekommen kann, der aber auch noch bezahlbar ist! Ehrlich gesagt bevor ich den bekommen habe hatte ich "null" Ahnung wieviel solche Vögel kosten!? Deshalb möchte ich nichts falsch machen und das beste für m.Liebling raus holen.

    Ach ja.. man hat mir gesagt, er wäre als ich ihn bekommen habe ca.2 Jahre. Im Juni müßte er dann ca.3 Jahre werden!
     
Thema:

unser Kongo-Graupapagei Lucky!

Die Seite wird geladen...

unser Kongo-Graupapagei Lucky! - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei schreit

    Graupapagei schreit: Hallo. Unser Graupapagei 2 J. alt schreit seit kurzem sehr laut und hackt nach meiner Freundin.Wenn ich Ihn aus dem Käfig lasse.Mir macht er nix...
  2. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  3. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  4. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  5. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...