Urlaubspflege

Diskutiere Urlaubspflege im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ihr Lieben, mich bedrückt z. Zt. etwas. Tweety, Osman + Thaddäus sind im Moment außer Haus. Wir waren dieses Jahr schon 2x je 3 Tage weg...

  1. #1 dinolino, 5. Juni 2003
    dinolino

    dinolino Guest

    Hallo, ihr Lieben, mich bedrückt z. Zt. etwas. Tweety, Osman + Thaddäus sind im Moment außer Haus. Wir waren dieses Jahr schon 2x je 3 Tage weg und immer wenn wir sie von unserem Bekannten wieder holten, mußten wir mit Osmans Flugtraining wieder von vorne anfangen. Osman traute sich nichts mehr zu, flog in der fremden Umgebung nur bis zum ersten Absturz und ließ es dann sein. Dank unseres "Trainings" trifft Osman endlich aus dem Flug heraus die obere Sitzstange auf dem Klettergerüst. Als wir O. holten, hatten wir den Eindruck, dass sie vorher kaum geflogen ist. Sehr unsicher, traf nicht mal den Schrank, rutschte ab auf den Boden usw.
    Wir waren über das Himmelfahrtswochenende weg und morgen starten wir schon wieder, da dachten wir uns, dass die 3 lieber durchgehend weg bleiben = weniger Stress mit hin und her geschleppt zu werden.
    Können die Nymphen sich daran gewöhnen, so 6x im Jahr für 3-4 Tage weg zu sein und dann wieder "nach Hause" zu kommen, so dass man nicht wieder mit allem von vorne anfangen muss? Bringt sie jeder "Umzug" sehr durcheinander?
    Grüße
    dinolino
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Da ist jeder Vogel unterschiedlich veranlagt genau wie wir Menschen.

    Eigentlich sollten Nymphen sich in einer neuen Umgebung recht schnell zurechtfinden . Immerhin sind sie ja von Natur aus Nomaden. Aber wenn so ein Nymph jahrelang eingesperrt war kaum fliegen durfte und dies auch erst wieder lernen musste ... nun dann kann das schon zu Problemen führen.
    Besser wäre es wenn Ihr jemanden finden könntet der die Nymphen in ihrer gewohnten Umgebung betreuen kann.
    Andererseits , und bitte das jetzt nicht krumm nehmen , wenn Ihr so oft unterwegs seit solltet Ihr Euch fragen ob Ihr die richtigen Halter für Tiere seit die man nicht überall mit hin nehmen kann. Aber bitte wirklich ich will Euch damit nicht irgendwie anmachen sondern Euch ehrlich auffordern das mal für Euch selbst zu überprüfen.
     
  4. Bell

    Bell Guest

    Nymphen, die mit Menschen und der menschlichen Behausung vertraut sind, macht solche Umzüge nicht soviel aus, aber Streß ist es trotzdem. Ihr seht ja an Osman, daß er sich jedesmal neu orientieren muß. Für einen Vogel, der eh schon Schwierigkeiten beim fliegen und somit auch beim Landen hat, ist es doppelt schwer.

    Ich würde auch versuchen jemanden zu finden, der sie in der gewohnten Umgebung betreut.

    liebe Grüße

    Bell
     
Thema:

Urlaubspflege