Vergesellschaftung eines 20-jährigen Mohrenkopfpapageis?

Diskutiere Vergesellschaftung eines 20-jährigen Mohrenkopfpapageis? im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; mohrenkopf wir haben einen 20 jahre alten mohrenkopf, der seit 8 jahren plötzlich sehr zutraulich ist. heute wissen wir, dass wir zwei vögel...

  1. JuFotsch

    JuFotsch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. November 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    mohrenkopf

    wir haben einen 20 jahre alten mohrenkopf, der seit 8 jahren
    plötzlich sehr zutraulich ist. heute wissen wir, dass wir zwei
    vögel hätten erwerben müssen. der vogel ist sehr gesund - und
    sehr lebhaft - warscheinlich männlich - auf den weiblichen besitzer
    fixiert und ist seit einiger zeit geschlechtsreif mit den entsprechenden
    verhaltensweisen. obwohl wir uns sehr um ihn bemühen, ist sein
    ständige "anhänglichkeit" auch lästig.

    macht es sinn, bzw. ist es möglich, ihm eine partnerin
    zu besorgen und wenn ja, wie geht das am besten.

    jürgen fotsch
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nina33, 23. März 2008
    Zuletzt bearbeitet: 23. März 2008
    Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo Jürgen,

    erstmal Herzlich willkommen bei den Langflügeln! :bier:
    Eine Vergesellschaftung ist sicher nie zu spät, könnte sich aber als etwas schwieriger gestalten, wenn der Vogel schon älter und wahrscheinlich schon fehlgeprägt auf euch ist.

    Dennoch ist der Versuch einer Verpaarung nie zu spät und lobenswert, da Papageien ja Schwarmtiere sind und nur unter ihresgleichen richtig glücklich sind!

    Zunächst einmal würde ich so vorgehen, das Geschlecht per DNA-Analyse via frisch gezupfter Feder bestimmen zu lassen. Damit kann bereits mit relativ geringen Mengen erbguthaltigen Probenmaterials das Geschlecht des Vogels schnell und sicher festgestellt werden. Dafür wird mind. eine Feder vorsichtig aus dem Rückengefieder gezupft und ohne den Kiel zu berühren in eine verschließbare, etikettierte Plastiktüte (oder in Alufolie einwickeln) gepackt und kann z. B. hier eingeschickt werden zur Bestimmung. Das dauert etwa eine Woche kostet ca. 16,-€.

    Um die Feder zu ziehen, sollte man zu zweit sein bzw. einer hält den Vogel vorsichtig fixiert in einem Handtuch, sodass das Rückengefieder frei liegt. Somit kann der andere die Feder ziehen. Und keine Angst, das ist nicht schlimm und belastet den Vogel auch nicht weiter!

    Wenn Ihr das Ergebnis habt, könnt Ihr euch auf die Suche nach einem etwa gleichaltrigenen, aber zumindest geschlechtsreifen (adulten) gegengeschlechtlichen Partnervogel machen, was unter Umständen viel Geduld braucht.

    Sollte die Suche jedoch von Erfolg gekrönt sein, ist wieder viel Geduld und Einfühlungsvermögen gefragt, da euer Mohrenkopf ja keine Papageien kennt und er unter Umständen von dem anderen Vogel nicht viel wissen möchte, da er ja euch gezwungenermaßen als seine Partner auserkoren hat. In dieser ersten Zeit der Verpaarung ist es daher wichtig, a) die beiden Vögel zunächst in zwei getrennten Volieren/ Käfigen zu halten und sich erstmal nur im Freiflug näher kommen zu lassen, damit sich beide auch notfalls erstmal aus dem Wege gehen/ fliegen können. In einer/seiner Voliere, wo keiner ausweichen kann, könnte es sonst zu gefährlichen Auseinandersetzungen und Verletzungen kommen (Revierverteidigung des ersten MoPas) und b) dass ihr euch in dieser Zeit von eurem Schatz etwas zurückzieht und eure Fürsorge nur auf die Fütterung, Reinigung bezieht, sodass euer MoPa merkt, dass er sich gezwungenermaßen dem anderen MoPa widmen muss, wenn ihm nicht langweilig werden soll. Das ist sicher auch für euch nicht einfach, aber wichtig für euren MoPa, um vielleicht doch noch zu lernen, das er ein Papagei und kein Mensch ist!

    Aber erstmal wünsche ich viel Erfolg bei dem Federzupfen und der anschließenden ensprechenden Partnersuche!! :trost: Hier bei den Kleinanzeigen oder hier immer mal reinschauen, wo immer mal Abgabetiere angeboten werden! Ansonsten ist sicher auch eine Alternative unsere User Angie-Allgäu, Pico oder poster&t=142490"]Uhu[/URL] mal zu kontaktieren, die Papageien-Auffangstationen haben und auch viel Erfahrungen haben mit der Suche von Partnertieren.

    Falls es weitere Fragen gibt, helfen wir sehr gerne weiter!!
     
Thema:

Vergesellschaftung eines 20-jährigen Mohrenkopfpapageis?

Die Seite wird geladen...

Vergesellschaftung eines 20-jährigen Mohrenkopfpapageis? - Ähnliche Themen

  1. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...
  2. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  3. Vergesellschaftung Gimpel

    Vergesellschaftung Gimpel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich besitze einen europäischen Gimpelhahn von 2015. Habe mir heute ein Henne und Hahn (blutsfremd) von 2017 gekauft, da...
  4. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...
  5. Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?

    Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?: Hallo! Ich habe mal wieder eine Frage, diesmal bezüglich Glanzsittichen und deren Nachwuchs. Meine beiden Glanzsittiche hatten diesen Sommer...