Vergesellschaftung?!?

Diskutiere Vergesellschaftung?!? im Wachtel, Reb&Steinhühner, Frankoline Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; huhu ich habe interesse halber mal eine frage: kann ich japanische Legewachteln mit anderen Wachtelarten vergesellschaften? z.B. mit chin....

  1. #1 korni92, 22.09.2007
    korni92

    korni92 Guest

    huhu

    ich habe interesse halber mal eine frage:
    kann ich japanische Legewachteln mit anderen Wachtelarten vergesellschaften?
    z.B. mit chin. Zwergwachteln?

    freu mich auch antworten.
    mfG
    Jonas
     
  2. #2 sven111, 22.09.2007
    sven111

    sven111 Foren-Guru

    Dabei seit:
    02.07.2007
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    0
    Ja ich denke schon so lang die Voliere so groß ist das sich jede Art ihr Revier machen kann
     
  3. #3 kbunker, 22.09.2007
    kbunker

    kbunker Mitglied

    Dabei seit:
    15.07.2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Also, ob dann die Hähne nicht anfangen zu streiten, auch wenn sie unterschiedlicher Rasse sind.. Sind ja doch irgendwie Wachteln...:+schimpf
     
  4. #4 Sirius123, 22.09.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Hallo,

    die Vergesellschaftung Zwergwachtel zu Jap. Legewachtel, geht nur bedingt. Es gibt einiges zu beachten. Zum einen, müssen sich beide Wachtelarten bereits kennen, zum anderen Chin. Zwergwachteln sind monogame Vögel die sich im Paar am wohlsten fühlen.
    Zu bedenken ist auch das beide Arten Erdwachteln sind und somit den selben Lebensraum bewohnen. Für Zwergwachteln kann das durchaus Stress bedeuten zwischen den größeren Wachtel durchzulaufen.

    Meine Meinung ist die Wachteln nach Arten getrennt unter zu bringen. Damit geht man den Problemen, wie Unverträglichkeit, Verletzungen und Dauerkrähen aus dem Weg.
     
  5. #5 korni92, 23.09.2007
    korni92

    korni92 Guest

    huhu

    danke für eure antworten!!

    @Sirius
    was gibt es denn für wachtel arten die sich weiter oben aufhalten?
    ich suche eh noch eine tier art die sich in dem Oberen teil der Voliere am wohlsten fühlt. welche gäbe es denn da? also welche die mehr oben wohnen als auf dem Boden?

    mfG
    Jonas
     
  6. #6 Sirius123, 23.09.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Hallo korni,

    in der Literatur wird eine Vergesellschaftung nur mit baumbewohnenden Vögeln empfohlen, es wird sogar von der Gemeinschaftshaltung mit anderen bodenlebenden Hühnervögeln (Wachteln) abgeraten.

    Es kommen verschiedene Vögel in Frage, allerdings muss man dann die Fütterung der Wachteln an die der übrigen Volierenbewohner anpassen. Am einfachsten geht die Haltung eines Chin. Zwergwachtelpaares mit Prachtfinken oder Diamanttäubchen. Legewachteln werden meist alleine gehalten, da steht eher der Nutzen im Vordergrund (Eierproduktion). Vorallem produzieren sie sehr viel Kot und der "duftet" ziemlich streng.
     
  7. #7 Federkleid11, 24.09.2007
    Federkleid11

    Federkleid11 Stammmitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dahoam
    Bei mir leben auch Legewachteln und Zwergwachteln zusammen und es klappt im Moment noch gut " im moment" !! Dies kann sich aber schlagartig ändern! Bin allerdings auch der meinung das man die verschiedenen Wachtelarten nicht mischen sollte ! Würde das auch nicht mehr machen Legewachteln+Zwergwachteln !!
     
  8. #8 korni92, 15.10.2007
    korni92

    korni92 Guest

    huhu

    wie sähe es denn mit schopfwachteln aus? würde das funktionieren und wenn ja was muss ich beachten?!?

    freue mich auf eure antworten
    Jonas
     
  9. #9 lukas90, 15.10.2007
    lukas90

    lukas90 Stammmitglied

    Dabei seit:
    09.09.2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo,
    bitte nur entweder Legewachteln oder Schopfwachtel. In der Brutsaison geht es auf keinen fall, da würden die Legewachteln den kürzeren ziehen, im Winter geht es aber auch nur bedingt.
    MfG lukas
     
  10. #10 korni92, 15.10.2007
    korni92

    korni92 Guest

    huhu

    sanke für die antwort!!
    dann lass ich das lieber.

    mfG
    Jonas
     
  11. #11 Sittichfreund, 16.10.2007
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.04.2003
    Beiträge:
    2.500
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Bei mir bewohnen Wellensittiche, Nymphensittiche und Legewachteln gemeinsam eine Voliere. Sie leben nicht zusammen sondern nebeneinander und es gibt keine Schwierigkeiten.
    Würde aber - gefühlsmäßig - nicht verschiedene Wachtelarten zusammen halten.
     
  12. Dirk90

    Dirk90 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    wäre es möglich 1,1 Virginia-Baumwachteln mit südamerikanischen Sittichen zusammenzuhalten? In einer Voliere mit den Maßen 3x1,5x2,2 Metern + Schutzhaus und reichlich Versteckmöglichkeiten. Die Sittiche würden in der Voliere auch nicht züchten.
     
  13. #13 Sirius123, 01.09.2008
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Hallo,

    ja das ist möglich, es gibt einige Virginia-Halter die diese Wachteln mit Sittichen wie z.B. Wellensittich und Nymphensittich (Australien) zusammen halten.
     
  14. Dirk90

    Dirk90 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Wäre das Gleiche auch mit Schopfwachteln o.ä. möglich? Müsste man besondere Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, wenn die Wachteln Küken führen?
     
  15. #15 Sirius123, 02.09.2008
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Der Haltung mit anderen Vogelarten steht nichts im Weg, es dürfen nur keine anderen Wachtelarten zusätzlich gehalten werden. Die Frage ist immer ob sie in der Gemeinschaftsvoliere auch zur Brut schreiten und ob die Sittiche die Küken unbehelligt lassen. Bei einigen Arten wie den Ziegensittichen hätte ich keine Bedenken, wogegen ich bei der Schopfwachtelhaltung auf Alexandersittiche verzichten würde.
     
  16. #16 robin1993game, 17.09.2008
    robin1993game

    robin1993game ‡ Vogelfreund ‡

    Dabei seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden-Baden
    Hi.
    Ich persöhnlich würde nicht mehrere Wachtelarten zusammenhalten, da die Chinesischen Zwergwachtel ja auch sehr aggro sein können.
    Ich habe auch schon davon gelesen, dass Chin.-Zwergwachteln ne Euro.-Zwergachtel geruft haben udn außerdem hatte ich selbst mal CHinesen und die waren alle (bis auf eine "Sunny") sehr aggressiv zu Jungvögel.
    -----------------------------------------------------------------------------------------
    Gruß Robin :zwinker:
    Mein Motto: Wer aufhört, besser werden zu wollen, hört auf, gut zu sein.
     
  17. #17 nandu1104, 09.12.2008
    nandu1104

    nandu1104 Stammmitglied

    Dabei seit:
    17.12.2005
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36452 Zella/Rhön
    hallo, ich weis net ob ich hier richtig bin, aber ich stell mal meine frage!

    habe mir eine voliere 2X2X2 m bestellt und will darin tauben halten die auch durch eine ausflugklappe gelegentlich fliegen sollen! kann ich in der selben voliere auch noch ein paar 1:3.....4, 5 wachteln halten? würden die auch rausfliegen? welche rasse wäre dafür geeignet, sie sollen viele eier legen und eventuell brüten!
     
  18. #18 Wachtel-Flo, 09.12.2008
    Wachtel-Flo

    Wachtel-Flo Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.11.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ja du bist hier schon ganz richtig.
    Also ob die Wachteln dann rausfliegen das weiß ich nicht.
    Aber wie du beschrieben hast wäre es am besten wenn du so 1,5 Legewachteln (Japanwachteln) hälst die legen wieviel eier und wenn du glück hast brüten die auch :zustimm:.

    mfg Flo
     
  19. #19 Sirius123, 09.12.2008
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Hallo nandu,

    wie Flo schon sagt kommen da nur Legewachteln in Frage! Alle andern Wachteln hält man im günstigsten Fall auf 2 m² höchstens paarweise.
    Wenn Du die Tauben fliegen lassen möchtest, statte deinen Ein/Ausflug doch mit Fanggabeln oder einem Sputnik aus, dann entfliegen auch keine Wachteln. Zwar sind Legewachtel nicht gerade die Flugmeister schlechthin, aber es gibt auch hier einige die zielgenau (ent)fliegen.
     
  20. #20 Sirius123, 09.12.2008
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Ja, davon war auch nicht die Rede!

    Sorry, aber es gibt keine Euro Zwergwachteln! Es gibt generell keine Eurowachteln. Die einzigen Zwergwachteln die man bekommt sind Chinesische Zwergwachteln.
    Euro-Wachteln ist eine Handelsbezeichnung für Legewachteln und ist so irreführend wie falsch!
     
Thema: Vergesellschaftung?!?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wachtelarten mischen

    ,
  2. geeignete vergesellschaftung von wachteln

    ,
  3. wachtel vergesellschaftung andere Vögel

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden