Verhalten bei Aras

Diskutiere Verhalten bei Aras im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo Arafans und Araliebhaber Habe heute wiederholt beobachten können, wie ein Ara den anderen an einer Schwanzfeder festhält und sie dann...

  1. #1 araliebhaber, 13. August 2004
    araliebhaber

    araliebhaber Guest

    Hallo Arafans und Araliebhaber

    Habe heute wiederholt beobachten können, wie ein Ara den anderen an einer Schwanzfeder festhält und sie dann abbeißt.

    Warum machen die Aras das und was gibt es für Gründe warum sie es tun?

    Wie kann man ihnen das ablernen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ann Castro, 13. August 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Ab ins Clickerforum....LOL


    Um Dir sinvolle Tips zu geben, müssteman die Situation genauer kennen.

    Was passiert vorher

    Verhalten

    Was passiert anschliessend

    zB.

    Was passiert vorher: Araliebhaber hat seine Tiere gefüttert und verlässt die Voleire

    Verhalten: Ara greift ud beisst Schwanzfeder des anderen Aras

    Was passiert anschliessend: Araliebhaber geht zurück in die Voliere und schimpft

    Dann könnte man ansetzen das Geschehen vorher und anschliessend zu ändern, damit sich das Verhalten ändert.




    Abgesehen davon, würde ich die Haltung genua überprüfen und die Gesundheit checken:

    zB, haben sie genug Spielmöglichkeiten, Platz, etc

    Haben sie Möglicherweise Mangelerscheinugnen,d ie sei versuchen üebr das Fressen von Federn zu decken.

    Du siehts es gibt unendlich viele Möglichkeiten das Problem zu betrachten. Um wirklich eine Lösung zu finden, müsste mans ehr sehr viel mehr wissen.

    LG,

    Ann.
     
  4. #3 araliebhaber, 13. August 2004
    araliebhaber

    araliebhaber Guest

    Hallo Ann

    Das mit dem mehr wissen ist nicht so einfach.

    Denn wenn du in einem Vogelpark oder einer Zuchtstation oder auch bei einem Zoohandel bist wirst du einiges sehen . Aber um genauerer Hintergründe da zu bekommen reicht die zeit nie aus , die man sich da aufhält. Kann also keine weiteren Einzelheiten erbringen. Woran könnte es denn liegen?

    Zum Glück ist es bei meinen Tieren nicht so.
     
  5. #4 Frau Köhler, 13. August 2004
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge

    Hallo Araliebhaber und alle,

    mit Sicherheit gibt es viele Möglichkeiten,um zu einer Lösung zu gelangen,doch wenn ein Mangel an Mineralstoffen ausgeschlossen werden kann,würde ich auf zu wenig Spiel-/Beschäftigungsmöglichkeiten tippen,auch ist die Größe der Unterbringung und evtl.Rivalität zur Nachbarvoliere zu überprüfen.

    Schreib doch einfach mal mehr ? oder schick Bilder.
    Wie alt sind Deine Aras ?

    LG
     
  6. #5 araliebhaber, 13. August 2004
    araliebhaber

    araliebhaber Guest

    Hallo Marlis

    Es handelt sich nicht um meine Aras.

    Wieso Nachbarvoliere? In der Voliere waren mehrere Aras drin.
     
  7. #6 Ann Castro, 13. August 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hallo Araliebhaber,

    was ich, und ich glaube auch Marlis, sagen wollen, ist dass es sehr viele Gründe geben kann. Wenn Du nicht etwas mehr spezifsich wirst, müssten wir uns hier eine größere Diüplomarbeit abquälen, um alles abzudecken. Und wer hat schon die Zeit?

    Also bitte versuch ein par mehr Details zu schildern.

    LG,

    Ann.
     
  8. #7 araliebhaber, 14. August 2004
    araliebhaber

    araliebhaber Guest

    Hallo Ann

    Abquelen brauchst du dich meinetwegen nicht . Nur mehr einzelheiten zu nennen ist auch nicht einfach. Geh doch mal in einen Zoo. Da siehst du einen Käfig in dem sich zwei Aras die Schwanzfedern abbeisen.

    Was soll man denn da noch schreiben?
    DAs übrige wie Käfiggröße, zwei Sitzstngen , eine Wasserschale und so sieht man ja nicht.

    Mehr habe ich wie gesagt nicht gesehen.

    Wenn es also zu viel Mühe mach einige Stichpunke aufzuschreiben bemüh dich nicht weiter. Denn ich weiß nicht was ich sonst noch schreiben soll damit du mehr weißt
     
  9. #8 Frau Köhler, 14. August 2004
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Allo Araliebhaber,

    ich glaubte es wären Deine Aras,aber Du hattest es auf Beobachtungen in einem Zoo zurückgeführt,dann muß man trotzdem nachforschen,wo das Problem liegt.....aber nicht wir - sondern die Pfleger,die sich um die Tiere kümmern.

    Ursachenforschung ist nicht einfach und bedarf einer genauen Beobachtung -das können wir gleich vergessen,da wir die Tiere weder sehen,noch auf sie einen Einfluß haben.

    Wer seine Tiere kennt,ständig mit ihnen Umgang hat,dem wird kaum entgehen wo der Fehler liegen könnte,wenn es mehrere Möglichkeiten gibt,kann man sie nacheinander abändern,aber nicht alles zur gleichen Zeit.

    Ihr kennt ja ... Ausdauer und Geduld führen zum Ziel,kein hecktisches Agieren.

    LG
     
  10. #9 araliebhaber, 14. August 2004
    araliebhaber

    araliebhaber Guest

    HAllo Marlis

    Es kann dann doch aber nicht so schwer sein eineige Stichpunkte zu nennen warum es so ist . Oder irre ich mich da?

    Das man alles nacheinander machen sollte und mit Ruhe ist mir auch klar. Aber was gibst du einen für einen Rat der dich Fragt.

    Mein einer Ara beist dem anderen eine Schwanzfeder ab was kann ich machen?

    Sagst du ihm auch das weiß ich nicht oder sagst du im es könnte das oder dieses sein?

    Einfach so abblocken sit doch auch nicht die Lösung.
     
  11. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Sag mal-kannst du es nicht verstehen oder willst du nicht??? 0l
    Es wurden doch schon "Stichpunkte" genannt:Mangelerscheinung,zu kleiner Käfig,zu wenig Spielzeug,Eifersucht,Zwangsverpaarung....
    Das ist doch nicht wie beim Kochen einer Suppe:man nehme...und Suppe ist fertig!
    Ein Papagei ist ein ganz eigenes Wesen und der eine beißt aus diesen Gründen und der andere aus jenen.Wenn man nicht die genauen Umstände kennt kann man hier nur spekulieren.
    Als Zoobesucher kann man von "außen"doch nichts ändern und solltest du in einem Geschäft arbeiten wo die Aras leben dann wirst du auch wissen ob die Tiere artgerecht gehalten werden oder wo das Problem liegt.
    Man kann hier kein Patentrezept schreiben und schon gar nicht für Zootiere.
    Dann müßtest du mit dem Tierpfleger sprechen das dir das Verhalten des Schwanzbeißens aufgefallen ist und ob er es auch schon gemerkt hat.Eigentlich beschäftigen sich Pfleger mit den ihnen zugeteilten Tieren und deren Bedürfnisse und vielleicht ist der Pfleger für deine Beobachtung auch dankbar.
    Du kannst doch hier nicht eine Ferndiagnose verlangen!
    Liebe Grüße und nicht sauer sein,Bea :0-
     
  12. #11 araliebhaber, 14. August 2004
    araliebhaber

    araliebhaber Guest

    Hallo Bea

    Bin nicht sauer oder so. ;)
    Muss aber sagen, das ich das ganz gut verstehe, wo du von ausgehst das ich es nicht verstehe. Deswegend 0l zu sein sehe ich keinen Grund drin.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Das war auch nicht so gemeint,gibt halt für "Brett vorm Kopf" kein anderes Smiley als 0l Es machte nur den Eindruck als hättest du die Antworten nicht vestanden.Sorry!Ist manchmal ja auch schwierig die richtigen Worte zu finden und so mancher Beitrag kommt "schärfer" rüber als er gemeint ist. :jaaa:
    Gruß Bea
     
  15. #13 Frau Köhler, 15. August 2004
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Hallo Leute,

    muß gleich noch mal was dazu setzen,es ist oft ein Problem viele Tiere zu gleich zu beobachten,oft haben sich viele (für Ihre Zeitverhältnisse) zu viele Tiere angeschafft (besonders bei Züchter/Zoos/Parks zu beobachten).

    Der Sinn der Haltung ,war doch die Tiere zu beobachten und mit ihnen gemeinsam zu leben.Wenn wir uns die Zeit nehmen unsere Tiere zu beobachten,bleibt oft nicht mehr genug Zeit für die Familie,Freunde u. andere Freizeitbeschäftigungen... und genau hier müssen wir ansetzen,um zu erkennen,was wir verändern müssen,um unseren Tieren noch gerecht zu werden.
    Es gibt kein Gemeimrezept,wie man genau vorgehen muß,wenn man ein Fehlverhalten erkannt hat,eine schnelle Beratung wird immer in Unzufriedenheit enden und somit entweder zur Verurteilung des Beratenden oder zur vorschnellen Abgabe eines "Fehlertieres" führen. -was nicht gewollt ist.

    LG
     
Thema:

Verhalten bei Aras