Verhaltensänderung!

Diskutiere Verhaltensänderung! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo erstmal! Ich habe einen fast 2 jährigen handaufgezogenen Nymphiehahn. Als er drei monate war habe ich ihn bekommen. dann war 5 wochen mit...

  1. andreas66

    andreas66 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. November 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal!

    Ich habe einen fast 2 jährigen handaufgezogenen Nymphiehahn. Als er drei monate war habe ich ihn bekommen. dann war 5 wochen mit mir alleine. danach habe ich insgesamt 3 Hennen innerhalb von einem monat gehabt aber er hat keine aktzeptiert und alle verbissen. Ich denke weil er schon auf mich geprägt war?! aber ca. 1 Monat später habe ich 2 Wellensittiche ( Hähne ) übernommen und da hat er sich einen von ausgesucht, d.h. der wellihahn ist sein partner und nach wie vor auch noch ich. Siek raulen sich und füttern sich und verstehen sich gut. den anderen welli hat er immer verschrien. der ist leider verstorben, jedoch wenn die beiden täglich draussen sind und freiflug haben, blödsinn machen, kommt es in letzter zeit immer wieder vor,
    dass wenn sie z.b. bei mir auf der schulter sitzen, der nymphie richtig anfängt zuschreien, damit meine ich nicht das normale rufen. das war noch nie da, er war immer sehr zufrieden bei mir auf der schulter und der wellihahn ist ja auch dbei. kann mir das schreien nicht erklären?? hat jemand tipps?

    Andreas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Ich denke, Dein Hahn hat gemerkt, daß irgenwas nicht stimmt. Er weiß wohl nicht WAS ihm fehlt, aber ihm fehlt eben was.
    Ich weiß nicht, wieviel Du bereit bist zu ändern, mein Vorschlag wäre ihn vorübergehend in einen Schwarm mit mehreren Hennen zu geben (wichtig dabei ist, daß Du nicht zur Verfügung stehst und ihn auch nicht besuchst). Dann wird er sich wahrscheinlich eine Henne auswälen die anschließend mit bei Dir einziehen sollte. Solange er Dich in der Nähe hat, wird er sich nicht umorietieren können.... das ist aber nötig damit er auf Dauer nicht unglücklich wird denn Du (oder der WelliHahn) können leider kein adäquater Partner sein.
     
  4. Christy

    Christy Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    so wie du es beschrieben hast, wurden ihm drei Hennen als Partnerin angeboten, b e v o r er geschlechtsreif war. Ich befürchte, das war dann eines der Hauptprobleme. Auf jeden Fall sollte er so bald wie möglich die Chance bekommen, eine artgleiche Partnerin zu finden, daher ist der Vorschlag, ihm die Wahl zu ermöglichen, wenn das irgendwie machbar ist, sicherlich sinnvoll.
     
  5. andreas66

    andreas66 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. November 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    danke für die antwort.
    das ist eine gute idee. Aber wo soll ich diesen schwarm hennen finden? und vorallem in der jahreszeit, kann ihn ja nicht in eine aussenvoliere stecken?

    lg
     
  6. andreas66

    andreas66 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. November 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hi
    als die letzte henne da war hat er schon gesungen und ist herumstolziert ( frühreif )
    Ich hatte auch mit dem loroparque kontakt, die sagen bei handaufzuchten sehr sehr schwierig und oder er dürfte mich auch garnicht mehr sehen.
    schönen abend noch
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Christy

    Christy Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Junge Nymphenhähne fangen mit Singübungen teils schon mit acht, neun Wochen an;), auch das Klopfen und Herumstolzieren wird frühzeitig geübt. Trotzdem tritt die Geschlechtsreife frühestens im Alter von sechs Monaten ein, was auch das Verhalten gegenüber dem anderen Geschlecht beeinflusst. Die Fehlprägung durch Handaufzucht ist ein leider immer wieder auftretendes Problem, was dazu führen kann, dass Sittiche und Papageien ihre jeweiligen Artgenossen als solche ignorieren oder sogar attackieren:traurig:. Trotzdem sollte man nichts unversucht lassen, einem jungen Hahn die Möglichkeit der Verpaarung zu geben. Er sucht ja Anschluss zu anderen Vögeln.

    Du hast Recht, in eine Aussenvoliere kann dein Süsser bis zum Mai oder Juni nächstens Jahres nicht einziehen. Vielleicht kannst du eine erwachsene Henne von privat oder auch einem Züchter bekommen und sie quasi erstmal probehalber für ein paar Monate zu deinem Hahn setzen? Es wäre ja sonst für beiden Nymphen fatal, wenn sie sich nicht verstehen. Sonst fällt mir gerade keine andere Lösung ein...
     
  9. #7 Moni Erithacus, 30. November 2009
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo,
    wenn der Vogel die Außenvoliere schon kennt,darf er natürlich drin bleiben,vorasgesetzt ist ein Schutzhaus dabei.Oder hab ich was falsch verstanden?
     
Thema:

Verhaltensänderung!

Die Seite wird geladen...

Verhaltensänderung! - Ähnliche Themen

  1. Henne verhält sich komisch

    Henne verhält sich komisch: Hallo liebe Mitglieder! Ich hoffe, ihr könnt mir vielleicht helfen... wir hatten uns dieses Jahr zwei Rosenköpfchen gekauft, die dann auch...
  2. Komplette Verhaltensänderung

    Komplette Verhaltensänderung: Ich habe zzt ein Zebrafinken-"Pärchen" in einem Käfig, die sich erst jetzt langsam grün werden. Da das andere Pärchen, was ich habe, zzt brütet,...
  3. 3 Wochen mit Lily und wieder viel gelernt

    3 Wochen mit Lily und wieder viel gelernt: :zustimm: Es ist schon toll mit unserer kleinen Dame. Wir gewöhnen uns immer besser aneinander und es macht richtig Spaß. Hier mal eine...
  4. Verhaltensänderung

    Verhaltensänderung: Hallo erstmal. Ich habe einen fast 2 jährigen handaufgezogenen nymphiehahn. Mit 3 Monaten bekam ich ihn, danach war er mit mir ein paar wochen...