Verletzte junge Amsel, Fütterung bis zum Flüggewerden

Diskutiere Verletzte junge Amsel, Fütterung bis zum Flüggewerden im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, vorgestern haben wir eine verletze Amsel mitgenommen, riesiege Beule über einem Auge, und dieses Auge auch "weggekippt". Die TÄ...

  1. Hedi

    Hedi Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süden
    Hallo,

    vorgestern haben wir eine verletze Amsel mitgenommen, riesiege Beule über einem Auge, und dieses Auge auch "weggekippt".

    Die TÄ meinte, schweres Schädel-Hirn-Trauma.

    Bisher hat sie überlebt, ist wieder lebhafter, wehrt sich gegen die Fütterung, steht auch wieder auf ihren Beinen, auch wenn sie noch torkelig ist.

    Ich denke, es ist ein Jungvogel, der eigentlich noch auf die Fütterung durch die Eltern angewiesen wäre.

    70 gr. schwer, als ich sie am Ankuftsabend gewogen hab, jetzt hat sie abgenommen.

    Ich versuche tagsüber, alle 2 Stunden zu füttern was nur reingeht.

    Morgen hol ich mir mal Mehlwürmer.

    Wieviel soll ich Ihr denn füttern? Und wieviel Flüssigkeit nimmt so eine Amsel tatsächlich auf?
    Momentan kriegt sie mit der Spritze eine mit Traubenzucker und Traumeel versetzte Lösung von mir.

    Und wie lange muß ich sie füttern, bevor ich sie nach draussen entlassen darf? Wenn sie wieder ganz gesund wird, was ich hoffe.

    Ich hab keine Ahnung von Amseln, nur dass sie alles essen und die Jungvögel aber noch stark auf tieriesche Proteine angewiesen sind - was man auf die Schnelle halt so finden kann, im Netz.

    Ist das normal, dass sie den Kopf komplett seitlich schieflegt und fast von unten her nach Futter bettelt? Zumindest hab ich das interpretiert, auch wenn das Rütteln für eine Fütterung durch mich zu schnell und zu kurz ist.

    Sie bekommt von mir einen Papageien-Vogelbabybrei, mit Eifutter und Naturjoghurt und Mineralien drin.

    Selber essen oder trinken tut sie nicht.

    Gestern hab ich ihr wohl zu wenig gegeben, sie hat abgenommen, auch wenn sie insgesamt sehr viel fitter geworden ist.

    Danke schonmal!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Hallo Hedi, schön, dass Du Dich um die Amsel kümmerst, allerdings ist "Sie bekommt von mir einen Papageien-Vogelbabybrei, mit Eifutter und Naturjoghurt und Mineralien " kein Amselfutter, das kann sie niemals verdauen und kann versterben.

    Mit 70 g ist das Amselchen schon weit und sicher kein Hungerhaken. Nach Schädelhirntrauma ist vorsichtiger Umgang und auch vorsichtige Fütterung angesagt, da eventuell der Schluckreflex beeinträchtig ist.

    Amseln sind Weichfresser und benötigen Insekten, Würmer, Kerbtiere und Obst.
    Die Kopfschieflage entspricht der SHT-Symptomatik und ist ein Zeichen, dass es dem Tier nicht gut geht. Sie kann immer noch an Hirnblutung versterben.

    Ruhige und nicht zu warme Umgebung sind wichtig. Wo hast Du sie untergebracht?
    Bitte die Fütterung sofort aussetzen und auch vorsichtiges, nur tropfenweises Tränken. Jetzt soll sie schlafen bis morgen früh.

    Morgen besorgst Du ein Weichfresserfutter mit möglichst wenigen Bäckereierzeugnissen, z.B. von Orlux. Das ist auch wenn sie selber futtert ein super Standfutter und wird von Amseln gerne genommen. Da rein schnippelst Du dann Obst in kleinen Stückchen, das gibt die Feuchte.

    Amseln vertragen auch Zophobas und Mehlwürmer, die kannst Du bedenkenlos füttern, ebenso wie die Rotwürmer. Heimchen, Grillen und Wachsmottenlarven sind ebenfalls lecker.

    Sperrt sie denn noch? Was meinst Du mit rütteln?
     
  4. Hedi

    Hedi Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süden
    Hallo Monika,

    danke schonmal für die Antwort.

    Bisher kommt sie mit dem Papageienfutter gut klar, was anderes hatte ich vorgestern abend nicht zur Hand, aber morgen besorge ich mir was richtiges.

    Mit dem Rütteln meine ich diese schnelle "Rütteln" eben, wie es auch die Papageien machen, wenn sie von ihrem Partner Futter fordern und das dann in den Schnabel gerüttelt bekommen.

    Wahrscheinlich das Pedant zum Sperren.

    Fängt sie ganz langsam und zaghaft damit an.

    Gestern hab ich ihr den Schnabel aufgespreizt, Flüssigkeit und Brei rein. Auf den Schluckreflex aufgepasst (ich hab ja vorher mit der Vogel-TÄ telefoniert), hauptsache sie hatte was drin.

    Wie gesagt, heute, 3. Abend, ist sie viel fitter. Zwitschert schon und kommt vor ans Gittertürchen.

    Sie sitzt in einer kleinen Transportbox mit einer Stange in der Mitte, abgedunkelt. Ich muß sie ja mit in die Arbeit nehmen, um sie im Auge zu behalten und sie regelmässig zu füttern.

    Es ist recht kühl hier, und sie steht geschützt in einem Eck. Zuhause steht sie in der - berühmten - Gästetoilette:D

    Die Beule ist gottseidank weg, aber sie wird wohl noch ein Weilchen brauchen. Und deshalb soll sie jetzt ja auch eine bessere Futterversorgung bekommen.

    Ich hab nur keine Ahnung, von den Mengen. Ich schiebe immer solange Brei rein, bis sie nicht mehr schlucken mag.

    Ich hoffe sehr, dass sie bald anfängt, selbständig zu essen.

    Aber ich finds schon riesig, dass sie wieder soweit bei sich ist, dass sie sich gegen die Zwangsfütterung wehrt.

    Kann sie denn jetzt schon - bis auf das Kranksein - alleine draussen überleben?
     
  5. #4 Munia maja, 31. August 2010
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Hedi,

    falls das Auge kaputt sein sollte, kann man sie nicht mehr auswildern. Sie kann dann nicht mehr ordentlich fliegen, weil ihr das dreidimensionale Sehen fehlt.

    Amseln rütteln beim Sperren normalerweise nicht, das wird vermutlich eine Störung vom Hirn her sein (Folge des Schädeltraumas) - hoffentlich gibt sich das wieder.

    Hoffentlich hast Du nun das Weichfutter und evtl. ein wenig Lebenfutter besorgt, welches schon Klumpki erwähnt hat. Sonst überlebt sie die nächsten Tage sicher nicht...

    Viel Glück mit der Kleinen,
    Steffi
     
  6. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Das kommt auf ihr Alter an, mach morgen mal ein Bild, dann können wir das besser abschätzen.
    Sperren geht ohne rütteln ab bei Amseln, sie gucken einfach nach oben und reissen den Schnabel auf.
    Vielleicht pickt sie ja auch schon selber und findet das jetzt alles doof. Bin gespannt, wie sie sich dem Lebendfutter gegenüber verhält.

    Die Unterbringung ist gut, da kann sie sich erholen. Mengenmäßig verträgt ne Amseln ungefähr einen gehäuft-gefüllten Fingehut voll Insekten pro Mahlzeit bei 1 1/2 stündlicher Fütterung.
     
  7. Hedi

    Hedi Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süden
    Hi,

    das Auge ist wieder klar, hat sich erstaunlich erholt gestern, tagsüber. Futter besorge ich morgen, krieg ich heute ja nicht mehr, außerdem bin ich noch ne Stunde hier am Arbeiten. (Sie schläft aber und hat Ruhe, und nach Hause brauch ich keine 5 min. mit dem Auto)

    Ob Ihr's nun glaubt oder nicht, aber der Vogelbabybrei mit dem Eifutter drin hat sie bisher am Leben gehalten, ebenso die Traubenzuckerlösung mit dem Traumeel drin.

    Dass das evt. nicht lange gut geht, glaube ich wiederum Euch, deshalb will ich morgen früh auch gleich das Richtige besorgen können, danke für die Tips.

    WIE verabreiche ich ihr das Zeugs? Leben die Viecher noch? Bisher hab ich den Brein in kleinen Klümpchen mit einem abgerundeten Zahnstocher in den Schnabel gegeben, aber mit dem Viecherzeugs *schüttel* wird das wohl nicht klappen.

    Und wie sollte der Kot von einem gesunden Amselchen aussehen?
     
  8. Hedi

    Hedi Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süden
    Dann hab ich hier ein sehr zähes, kleines Wesen vor mir, sie hat eindeutig zu wenig bekommen. Aber mehr wäre auch nicht gegangen.

    War das mit der Traubenzuckerlösung vielleicht ganz gut. Na, ab morgen mästen wir das kleine Amselchen, auch wenn's mir jetzt schon graust vor dem Lebendfutter.
     
  9. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Kannst die Krabbelviecher einfrieren und dann portionsweise wieder auftauen (außer die Regenwürmer), wobei Amseln die selber picken können, lieber zappelndes Gewürm nehmen.

    Ich stopfe immer alles per Hand in die Schnäbel, bin kein Pinzettenfan.

    Kot sollte weiß sein, mit schwarzer Stippe, wie ein Säckchen geformt. Da aber Amseln oft Parasiten haben, kann es sein, dass er stinkend braun und dünn ist. Dann müsste der Vogel später eventuell entwurmt werden, aber jetzt soll er ja erstmal überleben...
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Brauchst sie nicht mästen, sie hat mit 70 g kein schlimmes Untergewicht, lieber langsam machen. Schädelhirntrauma ist nicht ohne und am besten so wenig Stress wie möglich. Kannst sie ja täglich zu selben Zeit wiegen, dann weißt Du, dass sie nicht abnimmt.
     
  12. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Mit dem Futter bitte morgen auch hochdosiertes Vitamin B besorgen wegen des SHT, auch Hypericum (Globuli D4 oder D6) täte sicher dem Amselchen gut.

    LG astrid
     
Thema: Verletzte junge Amsel, Fütterung bis zum Flüggewerden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. junge amsel füttern

    ,
  2. Wieviel Mehlwürmer bekommt ein Amselchen?

    ,
  3. junge amseln obst

    ,
  4. wie viel soll junge amsel wiegen,
  5. amsel flüffe zufüttern,
  6. junge amsel selber füttern ,
  7. amsel flügge füttern,
  8. verletzte amsel füttern,
  9. junge amsel verletzt,
  10. babyamsel naturyoughurt geben,
  11. amselfütterung
Die Seite wird geladen...

Verletzte junge Amsel, Fütterung bis zum Flüggewerden - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  3. Vergesellschaftung Gimpel

    Vergesellschaftung Gimpel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich besitze einen europäischen Gimpelhahn von 2015. Habe mir heute ein Henne und Hahn (blutsfremd) von 2017 gekauft, da...
  4. Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen)

    Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen): Hallo zusammen, meine Schwester in Wilsdruff (Sachsen) sucht dringend ein neues Zuhause für 3 Laufenten. Sie sind ca. 6 Monate alt. 2 Erpel, 1...
  5. verletzte Ringeltaube in Hannover gefunden

    verletzte Ringeltaube in Hannover gefunden: Hallo, ich habe eine verletzte Ringeltaube heute früh in Hannover gefunden. Da ich von auswärts komme, habe ich keine Katzentransportbox,...