Vogel und Asthma

Diskutiere Vogel und Asthma im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, gestern kam ich in einem Zooladen mit einer Frau ins Gespräch. Sie erzählte mir von ihrem Wellensittich, den sie seit Februar...

  1. #1 Silberpfeil, 18. Oktober 2000
    Silberpfeil

    Silberpfeil Guest

    Hallo zusammen,

    gestern kam ich in einem Zooladen mit einer Frau ins Gespräch. Sie erzählte mir von ihrem Wellensittich, den sie seit Februar hat, und der auf sie total unglücklich und ängstlich wirkt. Der Vogel war zwei Wochen bei einer Nachbarin, die ebenfalls einen Einzelwelli hat, und er hat dort angeblich keinen Pieps gesagt. Also zog mein Argument, der Welli sei einsam, nicht unbedingt. Die Frau erzählte weiter, daß sie schon überlegt hatte, den Welli einer Bekannten zu geben, die im Garten fünf Wellis hätte. Aber leider kümmert sich diese Frau nicht allzusehr um ihre Tiere.
    Ich schlug ihr vor, einen zweiten Vogel zu kaufen, und wenn das überhaupt gar nicht klappen sollte, bot ich ihr an, daß ich den Welli nehme.

    Jetzt kommt das Problem:
    Die Frau hat einen Sohn, der schwer asthmakrank ist und eigentlich keine Tiere haben darf. Die Frau meinte aber, dieser eine Vogel würde ihm keine Probleme machen, aber ein zweiter wäre zuviel für ihren Sohn.
    Jetzt hätte ich gern Eure Hilfe, um einen Lösungsvorschlag zu finden! Ich hatte daran gedacht, den Sand, der, glaube ich, am meisten Staub verursacht, durch Sandteppiche zu ersetzen und dem Vogel ein bißchen Sand in einer extra Schale anzubieten.
    Ich befürchte nämlich, daß sie, wenn ich den Unglückswelli nehme, irgendwann doch wieder einen neuen kauft; und irgendwie kann ich das ja verstehen. Sie sagte, der letzte Vogel sei den ganzen Tag beschäftigt gewesen und wirkte überhaupt nicht so unglücklich wie der Neue. Da ist es schwer, jemandem begreiflich zu machen, daß ein zweiter Vogel her muß.
    Gibt es dazu vielleicht sogar ganz handfeste Argumente/Untersuchungen etc., mit denen ich der Frau klarmachen könnte, daß ein zweiter Vogel kein Problem ist? Oder hat sie recht - verursacht ein zweiter Welli soviel mehr an Staub?
    Ich weiß nur, daß mir jetzt ganz schnell eine kluge Taktik einfallen muß, denn demnächst wird sie wohl anrufen, und dann werden wir über den jetzt vorhandenen Welli sprechen.

    Hilfe!!

    Silvia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Petra.S

    Petra.S Guest

    Liebe Silvia,
    leider mußte ich die Erfahrung machen, dass Asthma oder sonstige Allergien sehr oft vorgeschoben werden, wenn das Haustier lästig wird. Ich will nun nicht gerade bezweifeln, dass der Sohn wirklich Asthma hat. Aber oft will sich ein Halter mit diesem Satz herausreden um das Tier abschieben zu können. Wahrscheinlich hat dieser Vogel einen ganz anderen Charakter als der, den sie vorher hatte. Viele vergleichen ihre Vögel insgeheim, und meist schneidet der neue dabei nicht gut ab. Vielleicht ist der Vogel auch krank, wenn er wirklich so still ist?

    Ich denke mal, dass bei zwei Vögeln wirklich mehr Federpartikel und Sand aufgewirbelt werden weil sie sich mehr bewegen. So ein Wellihahn fliegt ja bei der Balz oft hin und her, das Weibchen fliegt dann fort damit der Hahn wieder hinterherfliegen kann...eine niedliche Zeremonie, die nun mal dazugehört. Es müßte herausgefunden werden, was dem asthmakranken Sohn zu schaffen macht; der Federstaub oder der Sand. Wie Du schon schreibst, wäre es eine Möglichkeit, den Käfig mit Buchenholzspänen auszustreuen und den Vögeln in einer kleinen Schüssel Sand anzubieten. Sandteppiche kannst Du vergessen. Dann könnte man gleich Schleifpapier hineinlegen, diese Teppiche sind nicht gut für die Vögel. Sowas ist für Leute erfunden worden, denen die Sauberkeit der Wohnung wichtiger ist als die artgerechte Haltung von Vögeln.
    Eine andere Möglichkeit sind Ionisatoren. Sie binden den Staub in der Luft und er fällt zu Boden, so dass die Gefahr des Einatmens kaum noch gegeben ist. Vielleicht kannst Du dieser Frau ja irgendwie klar machen, dass sie sich entscheiden sollte und ihr erklären, dass man eben nur ohne Asthma Vögel halten kann, und wenn dann eben zwei. Alles andere ist ziemlich egoistisch.
    Wahrscheinlich wird der Vogel einen Grund gehabt haben, bei der Urlaubspflegestelle keinen Piep zu sagen. Eine fremde Umgebung - vor allem wenn es sowieso ein ängstliches Tier ist - kann ihm dann schon die Sprache verschlagen. Es hat nun mal jeder einen eigenen Charakter. So ein Tier spürt, ob es akzeptiert wird oder nicht! Wenn Du ihn zu Dir nimmst, ist es wohl wahrscheinlich, dass sie einen anderen kauft. Ändern kannst Du es ja nicht. Bitte berichte doch bald, wie Du Dich entschieden hast.
    Liebe Grüße, Petra
     
  4. Uli L.

    Uli L. Pascale und Manuri

    Dabei seit:
    5. September 2000
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich, Zwentendorf (Gnadendorf)
    Hallo!

    Also ich habe eine Familie gekannt, die hatten zuerst einen Wellensittich. Später haben sie sich einen zweiten dazu genommen, weil ja in der Familie alles in Ordnung war. Das Problem war aber, dass die Tochter aufgrund des zweiten Vogels eine Allergie entwickelt hat. Du siehst, eine Allergie kann wirklich sehr plötzlich auftreten. Auch mir wurde geraten, keine Tiere zu halten, weil bei einem Allergietest entdeckt wurde, dass meine Allergieempfindlichkeit um das Vierfache höher ist als im Normalfall (eine Allergie habe ich allerdings nicht) und die Wahrscheinlichkeit viel höher ist, dass man wirklich eine Allergie bekommt, wenn das potentielle Allergen auch vorhanden ist. Trotzdem habe ich sechs Wellensittiche und nicht nur einen, und falls es wirklich dazu kommen sollte, dann ist für die sechs auch gesorgt.

    Silvia, ich finde auch, dass Du der Frau sagen solltest, dass sie den Vogel überhaupt nicht artgerecht hält, wenn sie nur einen hat, und dass es Tierquälerei ist. Manchmal frage ich mich, warum in unserer Zeit den Leuten noch immer egal ist, wie die natürlichen Bedüfnisse von Tieren sind und dass sie ,wenn sie anders gehalten werden als in der Natur, natürlich unglücklich sind. Mich bringt sowas immer auf die Palme. Schuld an dieser Situation haben da eindeutig die Tierhandlungen, weil dort wird man ja überhaupt nicht über die Eigenschaften von den Tieren aufgeklärt. Erwähne doch auch, dass auch der frühere Vogel sich dauernd beschäftigt hat, damit er nicht daran denken muß, dass er alleine ist. Vielleicht hilft das ja bei der Argumentation. Ach ja, noch was, ich hab gehört, dass in Australien es bereits verboten ist, Wellensittiche einzeln zu halten, weil das dort als Tierquälerei gilt.

    Liebe Grüße und viel Glück Uli
     
  5. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Silvia,

    dem, was die beiden geschrieben haben, kann ich mich nur anschließen!

    Eine empfehlenswerte Seite zum Thema Einzelhaltung (falls Du noch nach Argumenten suchst:
    http://www.8ung.at/budgies/12viele.htm

    Zum Asthma - Petras Idee mit dem Ionisator oder den Sand gegen Buchenholzgranulat auszutauschen sind schonmal sehr gute Hinweise. Leider nicht ganz billig, ich hoffe diese Frau ist bereit, das auf sich zu nehmen, für den Fall, dass sie noch einen zweiten Welli anschafft.

    Eine weitere Mögichkeit wäre der Versuch, sich beim Arzt desensibilisieren zu lassen. Klappt nicht immer, aber den Versuch sollte es wert sein.

    Ansonsten halte ich es ehrlich gesagt für besser, wenn Du ihn nehmen könntest und die Frau das Thema Vögel einfach läßt. Klingt vielleicht härter als es gemeint ist, aber ich bin mit dieser Meinung zur Haltung, wie Uli auch schon schrieb, nicht einverstanden.

    Ich bin gespannt auf das Ergebnis.
    LG
    Meike
     
  6. #5 Silberpfeil, 19. Oktober 2000
    Silberpfeil

    Silberpfeil Guest

    Hallo zusammen,

    erstmal danke für Eure Antworten!

    Die Frau hat noch nicht angerufen; sie sagte aber auch etwas von nächster Woche, wir werden sehen.
    Natürlich halte auch ich Einzelhaltung für absolut nicht artgerecht. Eigentlich würde ich auch gerne jedem, der seinen Welli allein hält, mal gehörig die Meinung sagen; aber wenn man die Leute gleich anbölkt, hilft das leider nichts. Es fällt mir schwer, aber ich beherrsche mich, so daß ich freundlich sein kann und in nettem Ton versuche, alle möglichen Argumente an die Frau heranzutragen.

    Mein Plan sieht nun wie folgt aus: Ich werde ihr vorschlagen, ihren Wellensittich erstmal in meine Vogelgesellschaft aufzunehmen (sofern er gesund ist, versteht sich); sie soll sich meinetwegen den Wellensittich kaufen, mit dem sie in dieser Zoohandlung geliebäugelt hat. Den soll sie dann zähmen, während meine fünf Wellis dafür sorgen, daß das Einzelkind quasi "resozialisiert" wird. Dann müßte er sich ja auch mit dem Neuen verstehen. Also eine Zusammenführung, die hoffentlich klappt.
    Dann soll sie auf Buchenholzgranulat umsteigen. Ich hoffe, das überzeugt sie.

    Allerdings, wenn der Hahn tatsächlich so schön ist wie sie ihn beschrieben hat, bin ich ja versucht, ihn selbst zu behalten. Vielleicht versucht sie es dann mit einem meiner Nachwuchswellis im nächsten Jahr als Zweitvogel?

    Vielen Dank, Meike, für den Hinweis auf die Seite, ich werd´s mir gleich mal ansehen.
    Bei http://www.welli.addict.de gibt es auch einen schönen Essay zum Thema EInzelhaltung, der mir hoffentlich weiterhilft.
    Ich halte Euch auf dem laufenden.

    Liebe Grüße
    Silvia
     
  7. #6 Silberpfeil, 4. November 2000
    Silberpfeil

    Silberpfeil Guest

    Es gibt Neuigkeiten!

    Ich hole die Frau und den Vogel gleich ab.
    Ich werde ihn behalten.
    SIe sagt, sie will keinen neuen mehr.
    Für den Fall, daß doch, habe ich etwa zehn Seiten Informationsmaterial zur Einzelhaltung und dem Welli allgemein zusammengetragen. Mehr kann ich nicht tun.

    Vielleicht bringt es ja doch was.
    Drückt mir die Daumen!

    LG Silvia
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Vogel und Asthma
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. asthma durch wellensittich

    ,
  2. vogelhaltung bei asthma

    ,
  3. papagei und asthma

    ,
  4. asthma durch vögel,
  5. vögel für asthmatiker,
  6. wellensittich asthma,
  7. vogel asthma,
  8. asthma wellensittich,
  9. vögel bei asthma,
  10. wellensittiche asthma,
  11. asthma und wellensittich,
  12. welkensittich gegährlich für asthmatiker,
  13. wellensitich und asthma,
  14. gibt es allergien durch Vogelhaltung?,
  15. asthma und vogel im zimmer halten,
  16. Wellensittich und Asthma,
  17. Kanarienvögel und Asthma,
  18. Hausvogel Asthma,
  19. asthma bei Wellensittiche,
  20. asthma bei vögel,
  21. können Wellensittiche Asthma verursachen ,
  22. asthma vögel halten,
  23. vögel und asthma,
  24. wellensittich bei asthma,
  25. für asthmatiker geeinete vögel
Die Seite wird geladen...

Vogel und Asthma - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  3. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  4. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  5. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...