Voliere im Garten

Diskutiere Voliere im Garten im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo. Ich spiele mit dem Gedanken mir und hauptsächlich meinen Vögeln eine Voliere im Garten zu bauen. Da die sicher nicht ganz billig wird,...

  1. #1 Blackskillz, 28. Juni 2016
    Blackskillz

    Blackskillz Mitglied

    Dabei seit:
    23. April 2010
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.

    Ich spiele mit dem Gedanken mir und hauptsächlich meinen Vögeln eine Voliere im Garten zu bauen.
    Da die sicher nicht ganz billig wird, wollte ich mich erstmal bei euch erkundigen, da ich hier bisher immer gute Ratschläge bekommen habe.
    Geplant habe ich ein ca. 2mx1mx2,5m Schutzhaus zu mauern. Wollte das Schutzhaus nicht zu groß machen, da in der Voliere meine 4 Wellensittiche und in fernerer Zukunft vielleicht noch 2 Nymphensittiche Platz finden sollen und ich dachte als Unterschlupf müssten die MAße doch reichen. Begehbar sollte der Schutzraum in dieser Größe auch noch sein. Muss man bei der Art der Steine etwas beachten? Benötigt so ein SChutzraum spezielle Wärmedämmung, oder reicht eine normale Wand?

    Dann spiele ich mit dem Gedanken ein Wasserspiel zu integrieren. Hat da jemand Erfahrungen? Man wird das Wasser ja nicht mit diesem chemischen "Saubermachern" versetzen, wenn man das Wasser in Tiernähe hat. Verdrecken die Filter einer Pumpe dann zu stark, oder ist so etwas trotzdem normalem Wasser und Tieren trotzdem umsetzbar? Muss auf die Beckentiefe geachtet werden? Es soll ja auch kein Vogel ertrinken, oder kann man auch bedenkenlos ein etwas tieferes Becken integrieren?

    Und mein letzter Punkt. Ich weis in der Wohnung sollte man für den Vogelkäfig/die Voliere einen Platz aussuchen der nicht im Durchzug steht. Wie verhält sich das im Freien? Muss man Windschutz einplanen? ODer reicht der Schutzraum und eine normale Volierengestaltung?

    Ich hoffe man kann meinen Gedanken folgen und man versteht mich einigermaßen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Blackskillz, 28. Juni 2016
    Blackskillz

    Blackskillz Mitglied

    Dabei seit:
    23. April 2010
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kleiner Nachtrag:
    Ab welchen Temperaturen sollte man die Vögel lieber rein holen?
    Da ich sie über den Winter lieber wieder "nachhause" in unsere Zimmervoliere holen wollte.
     
  4. Baghira1

    Baghira1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2013
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Hohenlohe
    Hallo Blackskillz,

    Außenvoliere ist meiner Meinung nach eine gute Idee.

    Wie groß die eigentliche Voliere wird hast du bisher noch nicht geschrieben. Das Schutzhaus ist denke ich von der Größe her ausreichend. Wichtig ist dass es frostfrei bleibt im Winter. Das sollte auf jeden Fall durch eine Isolierung gewährleistet werden. Ich denke nicht dass dafür nur die gemauerten Wände ausreichen.

    Also je nach dem wie groß der Rest der Voliere wird, sollte einer Vergessellschaftung mit 2 Nymphen nichts im Wege stehen.

    Wasserspiel halte ich für ungeeignet, da eben die Bakterien usw. schnell in den Wasserkreislauf kommen können und deine Tiere eventuell erkranken können. Lieber eine Wasserstelle integrieren die täglich gereinigt wird.
    Das Wasser darf auf keinen Fall tief sein, die Vögel könnten tatsächlich ertrinken.

    Ein Schutz vor Wind ( z.B. durch eine Folie) sollte von den Wetterseiten an der Voliere angebracht werden.

    Meine Sittiche sind Sommer wie Winter draußen in der Kalthaltung. Ein frostfreier Schutzraum genügt bei Wellis und Nymphen als Schutz.
     
  5. Fabian75

    Fabian75 Mitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2016
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Das mit dem Wasserspiel bin ich mir auch schon länger am überlegen..

    Wenn man ein funktionierendes Oekosystem hinbringen würde, ähnlich wie in einem Teich mit Pflanzen usw. Denkt ihr nicht dass die Vögel ohne Probleme dort baden und trinken könnten?
    Weill in der Natur ist ja das Wasser auch nicht 100%sauber?

    Meine Idee wäre eine Felswand selber zu machen mit einem Wasserfall der in einen flachen Teil laufen würde, wo Pflanzen usw die Reinigung übernehmen würden. Dort könnten die Vögel auch baden und trinken..
     
  6. Baghira1

    Baghira1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2013
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Hohenlohe
    Wasserlauf in der Voliere sieht natürlich sehr gut aus. Doch mir wäre da das Risiko doch zu hoch mit den Krankmachern. Außerdem stelle ich mir den Aufwand doch sehr hoch vor ständig für ein einwandfreies Wasser zu Sorgen. Mit Pflanzen stelle ich mir das ebenfalls nicht so leicht vor wegen der Wassertiefe, welche ja wegen den Vögel nicht sonderlich groß sein darf.

    Vielleicht kann sich noch jemand melden der dass mit dem Wasserlauf in der Voliere selber praktiziert.
     
  7. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.453
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Wenn man ein Wasserspiel integriert, was durchaus möglich ist, sollte man sich im klaren sein, das es einige Dinge zu beachten gibt. Angebliche Krankheitsgefahren durch angebliche Bakterieren, Keime und wie sie auch heißen, kannst du außen vor lassen. Im Bodengrund einer AV leben soviele Bakterien und Keime.... ;)

    Ich habe schon genug AV gesehen, mit "Automatischer" Trinkwasserbereitstellung. Die alleinige Gefahr ist, das die Flieger absaufen, aber garantiert nicht, das eine überbordende Keim / Bakterienquelle die Gesundheit der Flieger gefährdet.

    Ohne Baktieren und Keime gäbe es kein Leben! Überlegt euch mal, warum man kleinen Kindern schon beibringt, beim Niesen die Hand vor dem Mund zu halten. Mit Höflichkeit hat das nichts zu tun. Diese Verhaltensweise stammt aus dem Mittelalter. ;)

    Sobald etwas lebt, hängen sich da Baktieren dran. In einer Anzahl, die glaubt ihr gar nicht.


    Wenn man ein Wasserspiel in einer AV haben will, kann sich der Interessent ja mal die Bau-Dokus aus der Terraristik ansehen vorallem ua Wasseragamen.

    Wenn man den Aufwand an Planung und Bau betreiben will (Zeit und Geld), dann wird das idr auch funktionieren.

    Im übrigen genauso wie beim "Einlaufen" eines Aquarium oder Terrarium.

    Man sollte sich aber im klaren sein, die Menge macht es. Wenn das Wasserspiel sagen wir mal nur 30 Liter Wasser hat, dann ist das Augenscheinlich schon recht viel.

    Tatsächlich ist das aber zuwenig. Denn je kleiner ein Ökosystem ist, um so höher ist die Konzentration von allem, was sich da drin abspielt. Sprich die richtigen und falschen Bakterien und Keime müssen sich in der Waage halten.

    Die Menge vom Wasser im Wasserkreislauf muss so groß sein, dass das Ökosystem nicht kippt.

    Ohne Filterung ist das nicht möglich. Die Filterung konstruiert man aus einer Schnittmenge mehrerer Möglichkeiten und schafft so ein halb natürlich halb künstliches Filterungssystem.

    Neben Teichfilter, kommen auch noch andere Sachen zum tragen, wie HMF-Mattenfilter, Filter"schüttgut" auf Biologischer Basis.

    Und als einer der wichtigstens Pfeiler:

    PFLANZEN!

    Hier bleibt dann die Frage offen, welche Flieger denn einziehen. Denn Schilf und Teichrohr würde bei Geiern womöglich nicht lange leben.

    Seerosen fallen raus, weil die eine Mindestwassertiefe benötigen um zu gedeien.
    Im Sommer kann man Zyperngras verwenden.

    Die Frage wäre halt auch, wie kommt frisches Waser in den Kreislauf? Automatisch oder manuell? Könnte Monsunregen wie in den letzten Wochen das Wasserspiel überfluten? ;)

    Das wärs in kürze. Weitermachen! :+klugsche
     
  8. #7 sittichmac, 29. Juni 2016
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    es gibt für volieren sowas wie vogelspringbrunne diese bestehen aus einem großen eimer einer kleinen teichpumpe und einer schale auf der die vögel baden können. die teichpumpe in den eimer das sprinklerrohr sollte 20cm über den eimerrand ragen. in die schale werden dann löcher gebohrt (1x fürs sprinklerrohr und div. zum ablaufen des wassers) diese wird dann auf den eimer gelegt so das das wasser zirkulieren kann. sowas hatte ich früher auch in meinen volieren stehen das lässt sich leicht reinigen und bietet den vögel auch beschäftigung.

    ein fest in der voliere verbautes wasserspiel wird einfach nur eine schmuddelecke und sowas als ökosystem funktioniert erst in mehreren m² größen. ich habe sowas auch schon des öfteren versucht und immer wurde daraus nur mehr arbeit beim sauberhalten. bei größeren wasserstellen oder teichen besteht die gefahr das die vögel darin ertrinken.

    dein geplantes schutzhaus hört sich erstmal recht gut an. die wände sollten schon 25-30cm dick sein und am besten massiv aus kalksander oder ziegeln mit hohlräumen. diese dämmen gleich mit. am wichtigsten ist eine gut gedämmte decke diese sollte schon eine dicke lage dämmung (min.12cm) enthalten. da die meiste wärme über die decke entweicht.

    aber wenn du eine voliere für australier baust dann kannst du auch ein schutzhaus aus holz bauen. sandwichbauweise mit 6-8cm dämmwolle in den wänden und 20cm im dach ist mehr als ausreichend. wenn du deine vögel über winter wieder in die wohnung nehmen willst dann reicht auch ein holzgartenhaus oder 2 geschütze ecken für die voliere.
    die lage der voliere und des hauses sollte so geplant werden das sie im sommer nicht den ganzen tag in der prallen sonne steht.

    das wäre eine gute form für eine sittichvoliere - ausreichend für mehrere wellis und auch einem nympfenpaar.
    Den Anhang voliere.jpg betrachten
     
  9. #8 sittichmac, 29. Juni 2016
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin

    ja klar und du putzt dir die zähne auch mit deiner klobürste. :D
     
  10. #9 Blackskillz, 29. Juni 2016
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juni 2016
    Blackskillz

    Blackskillz Mitglied

    Dabei seit:
    23. April 2010
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Hey.
    Danke für die vielen, ausführlichen und für mich hilfreichen Antworten.
    Das mit dem Vogelspringbrunnen klingt für mich sehr interessant. Den Wasserlauf werde ich wohl lieber sein lassen.

    Frostfreier Schutzraum nur wenn man die Vögel über Winter draußen lässt, oder auch wenn sie wieder rein kommen?

    Von den Maßen wird sie ca. 4 Meter breit und 5-6 Meter lang. Da sollten sich doch 6 Vögel nicht zu sehr in die Quere kommen oder?

    Reichen denn die Maße des Schutzraumes für eine eventuelle Vergrößerung meiner Vögelanzahl.

    Was mir auch noch etwas Sorge bereitet. Es kann ja im Sommer auch einfach mal zu warm im Schutzraum werden. :( Die Vögel sollen ja auch nicht gekocht werden.

    Bis zu welchen Nachttemperaturen braucht man sich denn keine Gedanken machen? Also wann es zu kalt werden würde?

    Und zum Vogelspringbrunnen. Das Wasser im "Tank" steht doch dann auch, setzen sich da dann nicht wieder Bakterien ab?
     
  11. #10 Blackskillz, 29. Juni 2016
    Blackskillz

    Blackskillz Mitglied

    Dabei seit:
    23. April 2010
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Versuche nochmal kurz zu beschreiben wie ich mir den Wasserlauf vorgestellt hätte. Vielleicht geht es ja schon in Richting Vogelspringbrunnen.

    Ich wollte 3 Schalen versetzt übereinander platzieren. Sodass das Wasser immer von der oberen in die darunter läuft, sollte die obere voll sein.
    Schalentiefe jeweils nur 2-3 cm. Antreiben wollte ich das ganze über eine Solarwasserpunpe.
    Wenn man jetzt überlegt das Wasserreservoir gut zugänglich zu planen und man es gut reinigen kann wäre es doch ähnlich eines Springbrunnens.
     
  12. Baghira1

    Baghira1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2013
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Hohenlohe
    Also wenn die Voliere so groß wird wie geplant dann Hut ab. Das reicht locker für die Besetzung die du planst. Meiner Meinung nach kannst du da schon noch welche dazu setzen, allerdings bitte die Arten sehr sorgfältig auswählen und beachte dass du die Voliere auch nicht vollstopfen solltest. ;)

    Solange das Schutzhaus frostfrei bleibt kannst du die Vögel Sommer wie Winter draußen lassen. Sollen sie im Winter rein, sollte ja in den Sommermonaten ein frostfrei halten kein Problem sein. Dann brauchst dus nicht übertreiben mit der Isolierung.

    Wegen dem Thema Wärme würde ich auf jeden Fall die Voliere nicht der blanken Sonne aussetzen sondern für Schattenplätze in der Voliere sorgen. Immer frisches Badewasser anbieten ist ebenfalls wichtig. Ich denke dass sich das Schutzhaus nicht so stark aufheizt, außer du packst Glas rein. Wenn allerdings das Schutzhaus doch mal recht aufheizt und deinen Vögel zu warm wird, können Sie ja auch raus in einen der Schattenplätze bzw. ein Bad nehmen.

    Meine Australier sitzen im Sommer meistens in der IV oder im Schatten oder nehmen ein Bad. Hin und wieder "dusche" ich sie auch mit dem Gartenschlauch. Ich habe so einen verstellbaren Sprühkopf der einen schwachen Strahl hat und die Vögel genießen das abduschen doch sehr, vor allem die Nymphen und Barraband.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Fabian75, 30. Juni 2016
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2016
    Fabian75

    Fabian75 Mitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2016
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Raptor, super danke für deinen Bericht, sehr Interessant.

    Habe mein Projekt für dei Sommerferien bereits gefunden. So etwas möchte ich machen.
    Hinter dem Styropor kann ich dan ein geschlossen wassertank hinstellen. Damit genügend Wasser vorhanden ist.
    Oben beim Wasserfall Pflanzen integrieren und unten ein flachen Badeteil zum baden und trinken..
    Selbst gebaute Felswand mit Wasserfall

    Ach ja da sich bei der gezeigten Seite nach einem Jahr ein Welli durch den Styro gebissen hat, würde ich zwischen Fliesskleber und Epoxy wohl noch ein Glasmatte od. Gitternetz verbauen
     
  15. #13 sittichmac, 30. Juni 2016
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin

    hi, ich habe mal etwas gesucht und bin fündig geworden.https://www.youtube.com/watch?v=vz2WeDgPW3Q
    sowas habe ich früher auch benutzt - meine eimer haben um die 20 l gefasst und die habe ich jeden tag gereinigt und neu befüllt.

    aber ein gartenschlauch tut es auch - ich habe über meine volieren eine sprinkleranlage verbaut. das kommt noch besser an.
    Den Anhang DSCN2429.jpg betrachten

    bei der volierengröße fallen deine paar pieper garnicht auf. aber wenn du dir mal einen schwarm zulegen willst solltest du gleich ein richtiges schutzhaus bauen. denn nach ein zwei jahren werden sie das ganze jahr draußen bleiben. zu einem weil es dir weniger arbeit macht zum anderen weil die vögel draußen sich ganz anders verhalten als in der wohnung.
    die schutzhausgröße ist auch für mehr vögel nicht schlecht. besonders bei einem wellischwarm ist es auch über winter besser da sich die vögel gegenseitig wärmen.
     
Thema: Voliere im Garten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sprinkleranlage volieren

    ,
  2. kann ich aus meinem garten eine voliere machen

Die Seite wird geladen...

Voliere im Garten - Ähnliche Themen

  1. Volieren

    Volieren: Hallo, Ich möchte gerne im Frühjahr mit dem Bau neuer Volieren beginnen! Kennt jemand Seiten wo man Bilder mit schönen Volieren sehen kann oder...
  2. Eine unbekannte Vogelstimme in meinem Garten

    Eine unbekannte Vogelstimme in meinem Garten: Hallo, heute habe ich in meinem Garten, auf einer Fichte, eine Vogelstimme vernommen, die ich noch nie gehört hatte. Ich bin schnell ins Haus...
  3. edelstahlgitter für Volieren

    edelstahlgitter für Volieren: Hallo ihr lieben, ich suche Anbieter für Edelstahlgitter. Brauche eine größere Menge, da unser Grauer ein neues großes Zuhause bekommt. Habe...
  4. Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung

    Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung: Liebe Community. Sollte ich mit der Eröffnung dieses Themas falsch sein, bitte kurz Bescheid geben. Ich bin heute zum ersten Mal hier und habe...
  5. Umbau Montana Voliere

    Umbau Montana Voliere: Hallo zusammen, Ich bin ganz neu hier und habe direkt eine Frage! Ich habe mir für meine beiden Grünzügel die Chicago von Montana angeschafft....