Wachshautveränderung

Diskutiere Wachshautveränderung im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Bei einem meiner WS-Weibchen (1 1/2J.) wuchert seit ein paar Monaten die Wachshaut. Sie steht inzwischen ca. 3-4 mm im Bogen vom Gesicht...

  1. #1 GrauerVogel, 5. Januar 2002
    GrauerVogel

    GrauerVogel Guest

    Hallo!

    Bei einem meiner WS-Weibchen (1 1/2J.) wuchert seit ein paar Monaten die Wachshaut. Sie steht inzwischen ca. 3-4 mm im Bogen vom Gesicht ab. Wovon kommt das?
    Das Tier ist quietschvergnügt, Milben schließe ich aus.
    Ich konnte in meinen Büchern keine Erklärung finden.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Birgit L., 5. Januar 2002
    Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Stephanie,

    Ich verschiebe das Thema mal ins Krankheitsforum, versuche aber schon mal zu helfen.

    Wie sieht die Wachshaut aus, braun ?
    Bei einem meiner Wellis sieht sie auch etwas dicker/geschwollen aus.
    Aber die Dame ist nur in Brutstimmung in der Zeit, wenn es wieder abgeschwollen ist, sieht es nicht mehr so dick aus und ist auch eher beige.
    Allerdings kann es bei Dir auch ein Krebsgeschwür sein.
    Das kommt bei Wellis leider auch oft vor.
     
  4. #3 GrauerVogel, 5. Januar 2002
    GrauerVogel

    GrauerVogel Guest

    Liebe Birgit,

    die Wachshaut ist normal braun. Die WS-Dame wird von 2
    wilden Herren umschwirrt und alle sind puppenlustig.
    Also krank kommt sie mir überhaupt nicht vor.
    Und mit den hiesigen Tierärzten habe ich im Bezug
    auf Wellensittiche leider nur todbringende Erfahrungen
    machen müssen.
     
  5. #4 YvetteJacob, 5. Januar 2002
    YvetteJacob

    YvetteJacob Guest

    Wucherung der Wchshaut...

    Hallo Birgit!
    Ich hab in meinem Buch "Ziervogel Krankheiten" auf der Seite 59 folgenden Abschnitt gefunden.
    Hypertrophie der Wachshaut
    Bevorzugt bei aelteren weibchen Wellensittichen kann sich die Wachshaut stark verhornen und verdicken. Es handelt sich dabei um eine harmlose, nicht krankhafte Veraenderung. Wenn die Nasenloecher nicht eingeengt werden, ist eine Behandlung nicht notwendig.
    Wird die Atmung jedoch durch die Wucherung behindert, so werden diese einige Tage mit Lebertran- oder Vitamin-A-Salbe eingerieben und damit aufgeweicht. Danach kann man sie abloesen, ohne dass es blutet. Die leicht wunde Haut darunter sollte dann noch einige Tage mit Vitamin-A-Salbe behandelt werden. Die harmlosen Wucherungen koennen nach einiger Zeit erneut auftreten, so dass Wiederholungsbehandlungen noetig werden.
    Ebenso hab ich im Kapitel Vitamin-A-Mangel Hinweise auf die Verhornung gefunden...
    Ich hoffe ich konnt DIr helfen! Melde Dich mal und berichte doch bitte was weiter geschehen ist!
    Liebe Gruesse YVette
     
  6. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    moinsen ..
    ich kenne diese wucherung auch nur als harmlose veränderung habe auch 2 weibchen die das haben * scheint eher bei weibchen vor zu kommen *

    ist aber nicht schlimm ...sieht nur seltsam aus wie nashörner :-)

    kenne auch viele andere wellis die das haben ....

    liebe grüsse lanzelot
     
  7. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Kein Problem

    Wir hatten über 40 Jahre lang Wellensittiche und bei den Weibchen verdickte sich immer die Wachshaut, verfärbte sich bräunlich, irgendwann war sie dann wieder hellblau und ganz glatt.

    Karin
     
  8. Koli

    Koli Ich bin's

    Dabei seit:
    3. Juni 2001
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    ebenso

    Hi ihr,

    ich hab drei Hennen und alle drei haben das. Vitamin A Mangel, wie kann das kommen, wo steckt denn das drin. Die Wellis kriegen jeden Tag Obst, Kräuter, Körner von Futterkonzept - schon seit ich das Forum hier gefunden habe vor einen Jahr etwa, dann Hirse auch in gelb und rot, dann noch die gelben Vitamin-Tropfen... bei den Hähnen ist das gar nicht zu finden, hatte ich noch nie bei ihnen und hab schon seit Jahren Welli-Hähne, länger wie die Hennen sogar.

    Nun ja, bei einer der Hennen, Curly, ist dieses Horn, es war nicht ganz so "lang", vielleicht 1-2 mm, gestern zur Hälfte abgefallen, darunter ist eine weißlichblaue Wachshaut zu sehen. Curly hat sich auch nicht in ihren Verhalten verändert, an diesen Horn tut sie sich nur manchmal an ner Stange wetzen.

    Ich war auch mal beim Arzt wegen sowas und der sagte dann, dass es nicht schlimm ist, wenn die Wellis das hätten, sowas wäre bei Hennen oft zu sehen. Und behandeln konnte der das auch nicht.

    Wo ist denn Vitamin A drinne?

    Grüße,
    Koli
     
  9. #8 BlueCosmic, 6. Januar 2002
    BlueCosmic

    BlueCosmic Guest

    Hallo an alle,

    meine Weibchen haben das auch; bei den Männchen sieht man überhaupt nichts.

    Als mein ältestes Weibchen mal eine Zeit lang ganz versessen darauf war, Zweige an- und abzuknabbern, ist ein Teil davon abgefallen. Mittlerweile sieht es aber wieder genauso aus.


    @koli
    Vitamin A ist z.B. in Möhren, Petersilie und Spinat
     
  10. #9 Alfred Klein, 6. Januar 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Eigentlich in allem "bunten" Obst und Gemüse ist Vit.A zu finden.
    Von Petersilie möchte ich eigentlich abraten, es gibt Arten, die sind für die Krummschschnäbel gefährlich.
    Sehr interessant finde ich hier die Aussage:
    Als mein ältestes Weibchen mal eine Zeit lang ganz versessen darauf war, Zweige an- und abzuknabbern, ist ein Teil davon abgefallen.
    Der Vogel hat sich selbst geholfen, da er in den Zweigen das fand, was er brauchte. Ich nehme an, daß es sich um Weidenzweige handelte.
    Für den Fall, daß jemand eine Vitamingabe von Vit.A als Zusatz in das Trinkwasser geben möchte, noch den Hinweis, daß Vit.A fettlöslich und bei Überdosierung schädlich ist. Man muß schon etwas aufpassen damit.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 BlueCosmic, 6. Januar 2002
    BlueCosmic

    BlueCosmic Guest

    Hallo Alfred,

    kann schon sein, dass sie sich damit selbst geholfen hat, das war auch das erste mal, dass sie Naturäste bekommen hat.

    Mittlerweile hat sie ja wieder damit aufgehört; anscheinend macht es ihr keinen Spass mehr, die Äste zu beknabbern ( sind übrigens die gleichen ) Oder sie braucht es eben nicht mehr :D

    Die Anderen haben übrigens die Äste gar nicht beachtet, während sie sie regelrecht durchgebissen hat.


    Und das mit der Petersilie wusste ich auch nicht. Man lernt eben nie aus :)
     
  13. #11 GrauerVogel, 6. Januar 2002
    GrauerVogel

    GrauerVogel Guest

    Hallo an alle

    und vielen Dank für Eure Beiträge und daß manche
    sogar noch Bücher gewälzt haben, finde ich echt nett.
    Ich kann mich dunkel daran erinnern, daß ein Weibchen,
    welches ich schon als Kind hatte, auch mal die Wachshaut
    abgestoßen hat. Also ich werde berichten, wie es weiter
    geht.

    Schönen Sonntag!
     
Thema:

Wachshautveränderung