Waldmeister und Wellis?

Diskutiere Waldmeister und Wellis? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo allerseits! Nach den letzten Regenfällen grünt und blüht ja wieder einiges. Daher hab ich meinen Lütten von letzten Joggen auch Vogelmiere...

  1. Eilika

    Eilika Guest

    Hallo allerseits!
    Nach den letzten Regenfällen grünt und blüht ja wieder einiges. Daher hab ich meinen Lütten von letzten Joggen auch Vogelmiere mitgebracht. Daneben wuchs ein Haufen Waldmeister (Galium odoratum). Nun weiß ich, dass dieses Kräutlein in wirklich hoher Dosis berauschend für Menschen sein kann. Aber wie sieht'S bei den Birdies aus? Hat da jemand Erfahrung bzw. kann mir weiterhelfen?? Bin ja nicht wild auf einen Sittich, der einen wilden Trip durchlebt...:D :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Federmaus, 11. Mai 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-


    In Waldmeister ist viel Cumarin enthalten.
    Cumarin ist giftig und kann bei empfindlichen Menschen schon in geringer Dosis zu Kopfschmerzen führen, es steht auch in dem Verdacht, krebserregend zu sein.

    Ich habe selber waldmeister im Garten, ................... hmmmmmmmmmmm lecker Waldmeisterbowle :p , aber meinen Geiern würde ich ihn nicht geben.
     
  4. Eilika

    Eilika Guest

    Ok, danke! Eigentlich schade, das Zeux wuchs da in Mengen....und sonst kenn ich nicht soviel Grünkram.
     
  5. #4 Federmaus, 12. Mai 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Eilika :0-


    Kennst Du das Buch Vogelfutterpflanzen ? Da steht alles drin was an "Unkraut" zu verfüttern ist. Das Buch gibt es hier unter Papageienbücher und dann Haltung.
    Es sind auch viele Bilder drinn.


    Füttern kannst Du :
    - Vogelmiere
    - Gänseblümchen
    - Löwenzahn
    - Rispengräser
    - Hirtentäschel
    - Katzengras
    - Wiesenknopf
    - Vogelwieke
    - Vogelknöterich
    - Wegerrich
    - Ringelblume
    - Schafgarbe
    - .....

    ich glaube das wäre das bekannteste

    Mit Gewürzkräuter wäre ich vorsichtig, nur wenig geben. Die Ätherischenöle sind stark konzentriert und kann bei empfindlichen Vögeln zu Verdauungsproblemen führen.



    Du kannst auch in der Natur sammeln gehen und evtl. dann einfrieren.
    - alle Arten von Hagebutten
    - Ebereschen
    - Mais



    Frische Zweige lieben sie auch.

    Ungiftige Äste oder Zweige sind :

    - Obstbäume
    - Weiden
    - Haselnuss
    - Buche
    - Ahorn
    - Erle
    - Holunder
    - Linde
    - Pappel
    - Birke
    Ich verwende auch Kiefern und Tannenzweige

    Giftig sind:

    - Eibe
    - Oleander
    - Faulbaum
    - Lebensbaum
    - Rosskastanie
    - Seidelbast

    Zum Beachten ist das die Zweige noch frisch sind und nicht zu lange auf dem Boden lagen da sie sonst zu faulen beginnen.
    Ansonsten spüle ich sie heiß ab und grober Verunreinigungen entferne ich mit einer Bürste.
     
  6. Eilika

    Eilika Guest

    Danke für die Mühe, die du dir gemacht hast. Die "don't-s" kannte ich größtenteils, aber die leckeren Wildkräuter waren sehr hilfreich. MEine stehen allerdings extrem auf Basilikum (1Stengel innerhalb einer Woche, also nicht überdosiert), die rasten förmlich aus. Bis jetzt hatten wir da keine Probleme. Danke nochmal!!!
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Federmaus, 12. Mai 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    1 Stengel in der Woche schadet sicher nicht :) .
    Aber nicht gleich ein ganzes Töpfchen auf einmal geben.

    Aber Kräuter haben ja auch medizinische Wirkungen und die lassen sich überdosieren.
     
  9. Eilika

    Eilika Guest

    Nenee, der Topf wird von Frauchen zu Pesto zerschreddert :D !
     
Thema: Waldmeister und Wellis?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. waldmeister für vögel

Die Seite wird geladen...

Waldmeister und Wellis? - Ähnliche Themen

  1. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  2. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  3. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
  4. Polygame Bisexuelle Wellis?

    Polygame Bisexuelle Wellis?: Hallo ich habe mal eine Frage: Seit kurzem hat sich Piru (Weibchen) Mit dem Pärchen Mina und Momo angefreundet. Sie Füttern sich alle...
  5. Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis

    Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis: Hallo :) wir möchten gerne helfen. Vorrangig richtet sich dieses Angebot an alte/ältere und beeinträchtige Sperlingspapageien und Wellensittiche...