Wann essen sie endlich selber?

Diskutiere Wann essen sie endlich selber? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Meine 2 Baby/Kindernymphen (die mir grad auf der Schulter sitzen und mitlesen und mir ins Ohr schreien *G*) wollen immer noch nicht...

  1. #1 Regina1983, 9. Februar 2004
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Meine 2 Baby/Kindernymphen (die mir grad auf der Schulter sitzen und mitlesen und mir ins Ohr schreien *G*) wollen immer noch nicht selber futtern. Sie bekommen nur noch mittags und abends jeweils zwischen 3 und 5 ml Babybrei, damit sie hunger haben und selber das futtern anfangen. Also jeder bekommt täglich 6-10 ml Brei. Ist das ok oder zuviel/zuwenig?

    Der eine hat schonmal ein Paar Körner Kolbenhirse im Kropf, der andere aber nicht, der hat nur einmal Zwieback gegessen, sonst noch nix selber. Aber Zwieback ist ja auch nicht das wahre, und deswegen hat er den nur mal bekommen als ich grad zufällig Zwieback gegessen habe.

    Der eine hat sich gestern den Fuß verrenkt, ist aber heute wieder ok. Man hat echt nur Sorgen mit denen, erst Pilze usw... (siehe Krankheitsforum).

    Aber im Moment ist alles ok :)

    Man kann die nicht in den Käfig sperren, denn dann machen sie Terror und flattern nur rum und schreien. Also sind sie immer draußen wenn ich da bin. Die sitzen ja meistens auf mir rum, weil sie denken dass ich die Mama bin... Und wenn sie sich erschrecken fliegen sie mir auf den Kopf :)

    Hoffentlich essen sie bald selber...

    LG

    Regina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Motte

    Motte Guest

    Hallo,

    hast Dues schonmal mit geschälter Hirse probiert? So als Einstieg. Gibts in Reformhäusern.
     
  4. #3 Regina1983, 9. Februar 2004
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Ne, noch nicht, das knacken ist ja auch nicht das Problem. Das eine Küken kann es gut, und isst die Körner auch, nur nicht genug. Das andere kann das Knacken auch, schluckt die Körner aber nicht runter sondern spuckt sie aus. Daran seh ich ja ob die Schale ab ist...

    LG

    Regina
     
  5. Lindi

    Lindi Guest

    Warum selber essen, wenn man doch gefüttert wird von Mutti :D

    Malte hat damals bis zum Ende des 3. Monats gebettelt und ab und an noch immer etwas von Vati bekommen, obwohl er natürlich schon selbst fressen konnte.
     
  6. Motte

    Motte Guest

    Stimmt!:D

    Wenn ich daran denke wie hingebungsvoll und kläglich Nymphenkinder betteln können....Die Nympheneltern sind da knallhart. Aber Mensch hat manchmal soooo ein weiches Herz:D :~
     
  7. #6 Regina1983, 9. Februar 2004
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Sie betteln ja nicht so extrem, eigentlich fast gar nicht. Aber irgendwas müssen sie ja essen, deswegen füttere ich sie noch. Irgendwie finden sie alles interessanter als essen, und spazieren lieber im Zimmer rum als bei der Kolbenhirse zu bleiben.

    Die sind am 17. und 18. Dezember geschlüpft, ist es normal, dass der eine noch keine Körner futtert und der andere sehr wenige? Achja, gerade guckt der eine ganz aufmerksam was ich da schreib :D :D Muss schon interessant sein...

    LG

    Regina
     
  8. #7 Federbällchen, 9. Februar 2004
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    rein altersmäßig finde ich das

    noch vollkommen normal.

    Fütter ihnen die Erhaltungsration auf jeden Fall noch weiter.

    Manche sind halt etwas frühreifer (nicht nur in Bezgu aufs Futter) und manche ein wenig fauler.

    Aber m. E. ist das im Normalbereich.
     
  9. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Regina :0-


    Sind sie mittlerweile bei den anderen oder immer noch alleine :?
    Es wäre für die Küken einfacher wenn sie es sehen und dann auch der Futterneid dazu kommt.


    Aber wenn sie nicht an Gewicht verlieren (tägl Gewichtskontrolle)kannst Du ruhig mal das zufüttern weglassen.


    Achja, gerne wird Keimfutter genommen.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Nicht nur wegen des Futters ist es wichtig , daß sie zu den anderen dürfen...so wie Du es schilderst , scheint es ,daß die Küken mehr zeit mit Dir als mit artgenossen verbringen und Dich als Mutter ansehen. Das ist zwar niedlich , kann in ihrem weiteren Leben zu großen Problemen führen. Du solltest versuchen , Dich zumindest zeitweise völlig aus ihrem Leben zu entfernen ,damit sie nicht vergessen , daß sie vögel sind
     
  12. Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Sie waren schon ein Paar Tage im Vogelzimmer, musste sie wieder rausnehmen weil das eine krank wurde. Wenn ich sicher bin, dass sie wieder gesund sind, kommen sie natürlich wieder rüber. Allein sind sie ja nicht, sie spielen oft zusammen und kraulen sich usw.

    Ich möchte nur sichergehn, dass die anderen Vögel nicht angesteckt werden.

    Eigentlich wäre es mir ja lieber, wenn sie nicht zahm wären und nicht dauernd auf mir rumlaufen, denn so kann ich nicht mal in Ruhe Fernsehgucken oder Lesen, weil sie mich dauernd "nerven" :) Wollte ja nie eine Handaufzucht, genau aus dem Grund dass sie nicht fehlgeprägt werden.

    Ich denke, sie werden sich schon super mit den anderen verstehen, der eine ist ja auch schon fleißig von meinem Welli angebalzt worden *ggg*.

    LG

    Regina
     
Thema: Wann essen sie endlich selber?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wann fressen nymphensittiche Babys selber

    ,
  2. nymphenkinder futtern

Die Seite wird geladen...

Wann essen sie endlich selber? - Ähnliche Themen

  1. Wann brüten Pfirsichkoepfchen?

    Wann brüten Pfirsichkoepfchen?: Hallo, ich würde gerne mal wissen, wann pfirsichkoepfchen brüten. Es wäre schön, wenn jemand antwortet. LG pfirsichkoepfchen :zwinker:
  2. wann gab es Cites?

    wann gab es Cites?: Hallo! Ich habe hier gelesen,dass es ein paar Jahre gab,in denen Mohrenkopfpapageien keine Cites brauchten. Kann mir einer sagen,von wann bis wann...
  3. Wann spricht man von Inzucht

    Wann spricht man von Inzucht: Hallo an alle. Meine Frage steht ja oben schon. Ich weiß natürlich das Eltern - Kind , Geschwister, Großeltern - Enkel Inzucht bedeuten. In Meine...
  4. Erster Freiflug. Wann?

    Erster Freiflug. Wann?: Hallo, ich habe seit 4 Tagen zwei junge Singsittiche. Ich wollte sie eigentlich erst nach einer Woche rauslassen. Nur fangen sie jetzt schon an...
  5. Wann darf ich Freiflug bieten?

    Wann darf ich Freiflug bieten?: Hallo zusammen, Ich habe seit 4 Tagen 2 Rosenköpfchen. Darf ich den beiden heute Freiglug bieten? Ich bin heute den ganzen Tag zu Hause also...